NLC 2021-06-14/15

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4542
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLC 2021-06-14/15

Beitrag von StefanK » 15. Jun 2021, 01:18


Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 796
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von Dennis Hennig » 15. Jun 2021, 01:29

Sehr schön wieder Pizol https://www.foto-webcam.eu/webcam/pizol/2021/06/15/0250 ff.

Edit ... und jetzt um 4:40Uhr auch mehrere Kameras im Bereich 45°N, z.B.
https://www.skaping.com/les-saisies/le-manant
https://www.skaping.com/sambuy
https://www.skaping.com/saint-chamond

Edit 2 Nachbereitung am folgenden Abend: Die letztgenannten drei französischen Kameras liegen im Bereich südlich Lyon bis grob 50km südlich von Genf, allesamt also im Bereich des Dreiländerecks Italien-Schweiz-Frankreich. Da die NLCs dort auf 45° nördlicher Breite so schön deutlich und durchaus nicht nur als Horizontkratzer hervortraten, könnte man noch Kameras in den Pyrenäen, Südfrankreich, Toskana, Kroatien, Bosnien, ... abgrasen. :wink:

Meinen Dank nochmal an Dich Simon für die umfangreiche Kamera-Recherche in den vergangenen Jahren!
viewtopic.php?f=34&t=58412
Zuletzt geändert von Dennis Hennig am 15. Jun 2021, 22:00, insgesamt 5-mal geändert.


Simon Herbst
Beiträge: 1129
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von Simon Herbst » 15. Jun 2021, 13:08

Am Ende einer ausgedehnten Tour durch Wald und Feld rund um Eilenburg zeigten sich hinter troposphärischem Gewölk doch nochmal einige NLCs, die gegen die fortgeschrittene Morgendämmerung allerdings arg in's Hintertreffen gerieten. Eigentlich hatte ich angesichts dichter Bewölkung am Horizont bereits zusammengepackt. Doch dann riss der Wolkenteppich unerwartet auf und es zeigten sich ungewöhnlich aufgehellte Bereiche in den Wolkenlücken, die sich in der Folge als NLCs herausstellten. Also auf den allerletzten Drücker nochmal Kamera und Stativ ausgepackt und festgehalten. Ich habe mich hier wieder für 3 Aufnahmen entschieden, die innerhalb von wenigen Minuten mit ein und demselben Bildausschnitt entstanden, um den Unterschied zwischen troposphärischem Gewölk und NLCs besser dokumentieren zu können.

nlc_2021_06_15_0318_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 5s, ISO400, Canon DPP
Doberschütz, 03:18 MESZ, Sonnenstand: -10°, Helligkeit: 1

nlc_2021_06_15_0319_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 5s, ISO400, Canon DPP
Doberschütz, 03:19 MESZ, Sonnenstand: -10°, Helligkeit: 1

nlc_2021_06_15_0320_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 5s, ISO400, Canon DPP
Doberschütz, 03:20 MESZ, Sonnenstand: -10°, Helligkeit: 1

Nachtrag: Nachreichen möchte ich noch den "Struwelpeter" vom Abend. Nicht nur die darüber verlaufenden Kondensstreifen zeigen, dass es sich dabei nicht um NLCs handelt, unter anderem auch die Farbe. Den NLC-Verdacht hegte ich lange Zeit allerdings eher bei dem wellenförmigen Gewölk, dass sich hinter (über) den Kondenstreifen versteckte. Nachdem ich neben Farbe, Feinheit der Strukturen auch die Zugrichtung auf mehreren Aufnahmen verglich, fiel mir auf, dass selbige identisch mit dem "Struwelpeter" ist. Von daher bin ich mittlerweile auch fest davon überzeugt, dass es sich um Cirrus handelt.

keine_nlcs_2021_06_14_2258_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 6s, ISO400, Canon DPP
Rote Jahne, 22:58 MESZ, Sonnenstand: -9,8°
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 15. Jun 2021, 18:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4542
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von StefanK » 15. Jun 2021, 13:32


Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4542
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von StefanK » 15. Jun 2021, 14:06

Und Wilfried Bongartz automatisch über Nacht laufende Cam in Swisttal ist auch wieder im Einsatz:
http://ed-co.net/nlcnet/wp-admin/admin- ... ield=Image

Anette Aslan
Beiträge: 831
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von Anette Aslan » 15. Jun 2021, 19:25

Gestern Nacht aus dem Sauerland:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/ettel ... 06/14/0200

LG von Anette

Erich Keller
Beiträge: 32
Registriert: 23. Aug 2009, 13:50
Wohnort: Hunderdorf (Niederbayern) 48° 56´nördl, 12° 44´östl.

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von Erich Keller » 15. Jun 2021, 19:55

Und ganz deutlich von Flensburg aus ab 1:30 Uhr bis 3:10 Uhr im linken Bildbereich
https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 06/14/0130

LG und CS von Erich

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4542
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-14/15

Beitrag von StefanK » 18. Jun 2021, 01:08

Hallo zusammen,

die erst im Morgensektor (ab 02:40 MESZ) erschienenen NLCs der Nacht 14./15.06.2021 litten in der D/A/CH-Region unter einem weithin verzirrten Himmel (Abb. 1).
Die einzige gesicherte menschliche Beobachtung kam von Simon aus dem Raum Leipzig. Dort wie auch an vielen Webcams war die Ausdehnung des Displays auf Grund der troposphärischen Bewölkung kaum nachvollziehbar. Deutlich bessere Bedingungen herrschten am Standort der hochgelegenen Alpen-Cam in Pizol. Die Vermessung zweier Frames von 03:30 MESZ und von 04:10 MESZ dokumentiert eine beachtliche Dynamik des NLC-Feldes (Abb. 2), welche sich auch bei der schnellen Durchsicht aller Frames zwischen 02:30 und 04:50 MESZ sehr schön zeigt.
Was bei uns nur eine Nacht für die Statistik war, brachte sowohl Ost- und Westeuropa als auch Nordamerika die bis hierhin beste NLC-Nacht der Saison 2021 mit teils hellen Displays.

Abb. 1: Satellitenbild (Infrarot) von NOAA 19 vom 15.06.2021, 07.36 MESZ. Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de
Abb. 1: Satellitenbild (Infrarot) von NOAA 19 vom 15.06.2021, 07.36 MESZ. Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de

Abb. 1: Position des Südrands der am Morgen des 15.06.2021 beobachteten NLCs um 03:30 und um 04:10 MESZ (Beobachtungsort = Pizol)
Abb. 1: Position des Südrands der am Morgen des 15.06.2021 beobachteten NLCs um 03:30 und um 04:10 MESZ (Beobachtungsort = Pizol)

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste