Gewitter-Abendstimmung: Die Welt der Wolkenwesen

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 405
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Gewitter-Abendstimmung: Die Welt der Wolkenwesen

Beitrag von Christoph Gerber » 14. Jul 2012, 14:57

Die Welt der Wolkenwesen

Am 10.7. zog gegen Sonnenuntergang ein Gewitter vorbei, das Heidelberg nur streifte. Ein Sonnenstrahl verlieh den grauen Wolkengebilden Farbe und Dramatik. Unter den zahlreichen Bildern, die ich schoss, sind zwei Paare dabei, die sich als Stereobilder eignen. Sie zeigen wahre "Wolkenwesen":

1. Die "Wolkensau" - da liegt sie auf dem "Sonnenstrahl" und will mit ihrer Klaue nach den beleuchteten "mammas" greifen ...
Bild
höhere Auflösung (3MB) hier

2. Der Haifisch im Wolkenaquarium:
Vor dem Wolkenhintergrund ziehen einige "Wolkenfische" im Vordergrund vorbei - sie scheinen vor dem "Haifisch" auseinanderzustieben ...
(Einziges Manko, das nicht irritieren sollte: die Horizontlinie ist auf beiden Bildern "vertauscht" und scheint somit am weitesten weg statt am nächsten zu sein)
Bild
höhere Auflösung (3 MB) hier

Viel Spaß beim 3D-gucken! (schielend zu beobachten: linkes Auge - rechts Bild, rechtes Auge - linkes Bild; allerdings ist eine dunkle Umgebung erforderlich, da die Bilder selbst recht dunkel sind!)

Christoph

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Beitrag von Martin Hahn » 14. Jul 2012, 15:02

Nicht schlecht! Vor allem im zweiten Bild wirkt der 3d-Effekt sehr gut.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 405
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Christoph Gerber » 30. Jul 2012, 18:20

Noch mehr 3D-Wolkenbilder

gestern (29.07.) ist es mir erstmals gelungen, ein "Cirrenknäuel" in 3D zu erfassen: die Wolken waren recht rasch unterwegs, so daß eine ausreichende Paralaxe in kurzer Zeit - d.h. ohne größere Veränderung an der Wolke - erreicht werden konnte. Feine Strukturen sind räumlich auflösbar:
Bild

Am Nachmittag stimmte auch die Richtung der Wolken, so daß mehrere 3D-wirksame Bilder entstanden. Das eine schließt an den o.g. Bereich "Himmelswesen" an - ich habe es "Raubvogel greift nach dem Berg" genannt:
Bild

Und noch eine der "spektralen" Nebensonnen von gestern (vgl. Thread von Uwe Bachmann):
Bild

Die Bilder sich in der horizontalen gestaucht - das war ein unbeabsichtigter Effekt, aber er lässt die Tiefe der Bilder noch besser hervortreten.


Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste