merkwürdige Lichterscheinung in München 16.07.08 ca. 21:30

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
ThomasD
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2006, 20:26
Wohnort: M und SHK
Kontaktdaten:

merkwürdige Lichterscheinung in München 16.07.08 ca. 21:30

Beitrag von ThomasD » 16. Jul 2008, 20:09

Hallo zusammen,

hätte ja nicht gedacht dass ich hier doch mal sowas poste, aber ich bin irgendwie von den socken und weiss nicht so recht was ich da gesehen habe...

wir waren gerade im Olympiapark München und auf dem Heimweg, als uns (Standpunkt ca. 500m süd-westlich vom Olympiaturm, Blickrichtung Nord-ost) ein helles Objekt am Himmel auffiel. Das Objekt war gelb/orange, von der Größe her schlecht einzuschätzen und flackerte auch, als wenn es brennen würde.

Es "flog" zunächst von links nach rechts, drehte dann aber richtung Ost ab (ich weiss was himmelsrichtungen angeht bin ich echt schlecht :? ) , das flackern und das orange licht wurde dunkler bis es schliesslich nicht mehr zu sehen war, und nur noch ein schwarzes Objekt richtung Nord-Ost flog, welches dann irgendwann aus dem Sichtfeld verschwand.

Einen Meteor/Meteorit o.ä. schliesse ich aus, der wechselt ja nicht einfach die Richtung...

Hat vielleicht noch irgendeiner aus dem Münchner Raum diese Erscheinung beobachtet und weiss vielleicht schon mehr?

Ich habe auch ein Handyvideo gemacht, nur ist das qualitativ so schlecht, dass dort nur ein sich bewegender Lichtpunkt ist, das flackern ist leider nicht zu erkennen.

VG aus dem verregneten München
Thomas :?

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 16. Jul 2008, 20:43

Hallo Thomas,

war der Himmel zum Zeitpunkt der Beobachtung bedeckt (Wolken)? Oder gab es auch klare Stellen? Konntest du Geräusche wahrnehmen, die mit dem Objekt in Zusammenhang gebracht werden könnten?

Mein erster Gedanke ist ein Hubschrauber (Polizei, Nachrichten...), der etwas gesucht hat, zum Schluss zeigte das Licht nicht mehr in deine Richtung oder wurde ausgeschaltet. Das Flackern ließe sich durch Luftbewegungen in den bodennahen Luftschichten erklären.

Kannst du dein Handyvideo posten? Es würde eventuell doch helfen, auch wenn die Qualität nicht gut ist.

Viele Grüße
Ulrich

P.S.

Wende dich doch auch mal an Werner Walter (cenap@alien.de bzw. seine Website) - der beschäftigt sich mit UFO-Aufklärung.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1154
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Partyballon ?

Beitrag von OlafS » 16. Jul 2008, 20:52

Moin zusammen,

klingt mir beim ersten lesen so nach Partyballon.

Zwar noch nicht selbst gesehen, ist aber so'ne ziemliche Mode geworden...

http://www.partyballon.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Partyballon

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 16. Jul 2008, 20:58

Das könnte natürlich auch sein. Ich hab sowas schon mal gesehen, einmal zuhause, da hat eine Hochzeitsgesellschaft Dutzende von den Dingern steigen lassen - damals kannte sie noch kaum jemand. Mittlerweile ist das eine ziemliche Mode geworden, wie Olaf schon sagt.

So schlimm, dass ich schon mal im Anflug auf Düsseldorf fast in so ein Ding rein geflogen wäre. Da wär nix passiert - da machen wir den Scheibenwischer an und es ist als wär nix gewesen. :D Selbst durch ein Triebwerk geht sowas problemlos. Aber mir wär es lieber, wenn sowas nicht im Endanflug von Verkehrsflughäfen gestartet wird (mal ganz davon abgesehen, dass das nicht erlaubt ist...).

Damit so ein Ballon aber deutlich die Richtung ändert, muss der Höhenwind schon drastisch anders sein als der Bodenwind, sprich ausgeprägter Windsprung. Ich kenne nur keine Karten, wo man mal so eben schnell nachschauen könnte, ob es so gewesen ist.

ThomasD
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2006, 20:26
Wohnort: M und SHK
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 16. Jul 2008, 21:00

war der Himmel zum Zeitpunkt der Beobachtung bedeckt (Wolken)? Oder gab es auch klare Stellen? Konntest du Geräusche wahrnehmen, die mit dem Objekt in Zusammenhang gebracht werden könnten?
ja es war bewölkt, da 5 min vorher ein riesen regenschauer runterkam... 10 min später hats auch wieder wie aus eimern gegossen .... daher dicke wolken, allerdings nicht so tief wie ein gewitter

das objekt war völlig lautlos

das video:

www.media-x-treme.de/focus/mov00457.3gp
klingt mir beim ersten lesen so nach Partyballon.
wäre eine möglichkeit, aber m.E. war das ding wesentlich größer.... und der ballon würde ja mit dem wind fliegen und nicht plötzlich seine richtung ändern oder?

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 16. Jul 2008, 21:08

Okay, du hast Recht, mir hilft das Video überhaupt nicht. :) Wenn der Himmel komplett wolkenverhangen war, dann ist auf jeden Fall sicher, dass das Teil irdischen Ursprungs ist. Meteore glühen in ca. 80km Höhe aus, das ist deutlich über deinen Regenwolken.
und der ballon würde ja mit dem wind fliegen und nicht plötzlich seine richtung ändern oder?
Siehe meine Überlegung eins weiter oben.

Für mich kommt bei rascher Richtungsänderung noch immer ein Hubschrauber in Frage. Weit genug entfernt musst du auch nicht zwangsläufig was hören, gerade wenn er vom Wind abgewandt fliegt.

Theoretisch könnte es aber auch ein Flugzeug sein - wir fliegen da ja unsere Schleifen für den Anflug richtung MUC. Wie hoch war denn das Ding über dem Horizont?

ThomasD
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2006, 20:26
Wohnort: M und SHK
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 16. Jul 2008, 21:19

Theoretisch könnte es aber auch ein Flugzeug sein - wir fliegen da ja unsere Schleifen für den Anflug richtung MUC.
das dachte ich mir im 2. moment auch... nur ich kenne ja die beleuchtung von flugzeugen... der vogel müsste lichterloh gebrannt haben, um so einen effekt zu erzeugen....

windrichtung war m.e. grob von west nach ost, so wie der geflogen ist, müsste er demnach den flughafen von richtung osten, also schwaig aus angegflogen haben, ich kann mir das allerdings mit gegen oder mit dem wind landen immer nicht merken, könnte allerdings morgen bei nem bekannten , der am FJS Airport arbeitet mal nachfragen ob da was aussergewöhnliches gewesen ist...
Wie hoch war denn das Ding über dem Horizont?
als laie schwer einzuschätzen.... der horizont selbst war nicht sichtbar, da hügel davor, aber ich würde mal grob schätzen dass die flugbahn ca, im unteren drittel bis hälfte zwischen horizont und zenit war.... von der höhe her würde es auf ein flugzeug passen, aber vom licht her m.e. überhaupt nicht...

unsere überlegung ging tatsächlich kurzzeitig in richung brennendes flugzeug... aber ich kann mir das halt schwer vorstellen, dass sowas noch manövrierfähig ist...

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 16. Jul 2008, 21:28

Ich hab grad mal nachgeschaut, Bodenwind in MUC seit Stunden mehr oder minder aus Westen. Das heißt es wird auch nach Westen gelandet (immer in den Wind rein).

Schau dir mal diese Karte an, da siehst du grob wie der Anflug erfolgt. Der Flieger kommt über einen der Punkte in den Ecken (ROKIL, LANDU, BETOS oder NAPSA), und fliegt dann diese Wegpunkte mit Namen DMxxx ab (D für Deutschland, M für München). Von NAPSA und LANDU also erst nach Westen, etwas weiter westlich noch als der Flughafen (das graue Etwas in der Mitte der Karte mit den zwei Strichen, das sind die Landebahnen). Dann geht's ein kurzes Stück nach Norden bzw. Süden, dann wieder nach Osten. Der Zusatz "grob" weiter oben deswegen, weil an irgendeiner Stelle der Lotse sagt, dass der Flieger jetzt in eine bestimmte Himmelsrichtung fliegen soll (z.B. Steuerkurs 360 für Nord). Er fliegt dann nicht mehr ganz die Transition ab, aber mehr oder weniger. Je nach Verkehrsaufkommen wird mal früher, mal später eingedreht. Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann liegt DM452 mehr oder weniger am Nordrand der Stadt (wir fliegen auch manchmal über das Stadion).

Ob das jetzt alles deine Beobachtung erklären kann? Ich weiß es nicht. Das ist zumindest der Flugweg. Und ich denke, wenn das stark flackert, dann einfach weil die Atmosphäre unruhig ist. Dein Video zeigt für mich kein außergewöhnliches Licht (für ein Flugzeug). Die Dinger sind saumäßig hell, wenn man direkt reinschaut!

Edit: Gegen die Partyballon-Theorie spricht aus meiner Sicht die Tatsache, dass das Objekt nach "erlöschen" noch als weiterfliegendes, dunkles Objekt zu erkennen war. Wenn ich das richtig verstanden habe, drehte es erst ab und wurde dann *langsam* schwächer.
Zuletzt geändert von Ulrich_Beinert am 16. Jul 2008, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 264
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Partyballon!

Beitrag von Stephan Brügger » 16. Jul 2008, 21:28

Moin.

Ich schließe mich der Partyballon-Theorie an.

Schon einige Mal sind die Dinger bei mir vorüber geflogen. Gerade neulich ergab sich so ein Effekt wie beschrieben: Flackerndes Licht von "links nach rechts", die tatsächlichen Himmelsrichtungen spielen hier keine Rolle. Die Bewegung ist recht gleichmäßig - bis das Feuer erlischt.

Dann verliert der Ballon ziemlich schnell an Höhe. Für das Auge erscheint es jedoch so, als würde der Ballon "nach hinten abdrehen". Dies ist aber eben nichts weiter als eine optische Täuschung, sie wird natürlich dadurch begünstigt, dass man den Ballon nur schemenhaft erkennen kann.
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

ThomasD
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2006, 20:26
Wohnort: M und SHK
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 16. Jul 2008, 21:42

Ich hab grad mal nachgeschaut, Bodenwind in MUC seit Stunden mehr oder minder aus Westen. Das heißt es wird auch nach Westen gelandet (immer in den Wind rein).
das würde die theorie flugzeug erhärten....

btw. ... bist du pilot? ich glaub ich muss dich mal besuchen kommen wenn du in münchen bist ;) ich hab noch nie ein cockpit von innen gesehen ;)

mich irritiert halt die tatsache dass das wie feuer aussah... ich lebe jetzt seit 8 jahren im münchner norden und hab schon das eine oder andere flugzeug hier seine schleifen ziehen sehen, aber SO noch nie...

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 16. Jul 2008, 21:53

Hi Thomas,

ja, bin ich. Wenn du mal den Weg in mein Flugzeug finden solltest (hoffentlich entweder mit Bordkarte oder Vorfeldausweis :) ), dann zeige ich dir gern auch mal was (natürlich nur am Boden, versteht sich).

"Wie ein Feuer" ist, finde ich, ein dehnbarer Begriff. Wie meine Scampis, die ich heut abend mit etwas zu viel Cognac abgelöscht hab (der dann nicht mehr aufgehört hat zu fackeln ... äh, flambieren) sah es wahrscheinlich nicht aus. Wenn du das so sagst, glaub ich dir natürlich. Ich hab aber auch schon wahnsinns helle Lichter am Horizont gesehe, wo ich dachte das ist NIE im Leben ein Flugzeug, und dann wurde das Ding schwächer oder kam näher und irgendwann waren *immer* die blinkenden Strobes zu sehen. Soviel dazu...

Wenn wirklich was ernstes gewesen wär, müsste es auch mittlerweile in den Nachrichten sein ... noch hab ich nix gelesen.

Ich geh schlafen, mit NLC ist wegen der troposphärischen Wolken heut eh nix mehr. Viel Spaß euch noch beim Rätselraten.

Bernt Hoffmann
Beiträge: 436
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Klarer Fall von "Himmelslaterne" (würde ich sagen)

Beitrag von Bernt Hoffmann » 16. Jul 2008, 22:17

Hallo Thomas,

nachdem ich neulich hier selbst so'n Ding hab vorbeifliegen sehen (oder sagt man auch bei solchen Ballon ähnlichen Gebilden "fahren" ??), bin ich mir ziemlich sicher, dass Du eine "Himmelslaterne" beobachten konntest.

Google mal nach dem Wort ... :-))
Da gibt's dann ziemlich viele passende Antworten.

Noch einen weiteren Link zu den oben genannten hast Du hier: www.pyro-artikel.de

Schöne Grüße aus dem leider ebenso verregneten Norden (hier ist auch nix mehr mit NLC ... :-((

Bernt

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 225
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Timm » 19. Jul 2008, 21:03

Hallo,

ich war auch da. Dort findet gerade das Tollwood Festival statt.
Dort wurden solche Partyballons verkauft und möglicherweise auch gestartet.
Das mit 21:30 passt ganz gut, ich denke aber es war ein wenig früher.
Da flog so ein Partyballon uber das Festgelände.
Ich denke, das beantwortet deine Frage.

Gruß
Rainer

ThomasD
Beiträge: 42
Registriert: 1. Jul 2006, 20:26
Wohnort: M und SHK
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 21. Jul 2008, 18:37

ja genau, auf dem tollwood warn wir auch .... okayokay, damit hast wohl meine frage beantwortet ... ist doch recht praktisch wenn man nicht der einzige vor ort war ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste