Schnee- und Eiskristalle (Winter 2020/21)

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 936
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Schnee- und Eiskristalle (Winter 2020/21)

Beitrag von Reinhard Nitze » 8. Jan 2021, 17:49

Hallo an Alle (..und noch ein frohes neues Jahr)!

Kaum zu Glauben, aber tatsächlich wahr, seit Anfang der Woche kann man hier immer wieder Schneeflocken bewundern. Wintereinbruch pur! Nach 4 Tagen mehr oder weniger Dauerschneefall sieht es nunmehr exakt so aus ( :D :roll: )

Bild

Das (ja, ich meine das weiße Zeug da auf den Dächern) repräsentiert hier an meinem Standpunkt die höchste Schneedecke seit ca 2 Jahren. Wie man anhand der noch nicht erfrorenen Geranien sieht geht das ganze zur Not auch ohne Frost - na ja... Willkommen in der norddeutschen Tiefebene :wink:

Schluss der Ironie, zum eigentlichen Thema.

Gestern war es anscheinend geringfügig kälter als in den vergangenen Tagen davor, die Folge war die Bildung einer dünnen Schneedecke. Und tatsächlich war es möglich, einzelne Schneekristalle in den Fußabdrücken der vorbeigelaufenen Leute auf dem Bürgersteig zu entdecken.

Das sah dann etwa so aus:

Bild 1, Schneekristalle mit angefrorenen Wolkentröfchen:
Bild

Bild 2, 12-Zack (verdrehter Zwillingskristall):
Bild

Bild 3, Schneekristalle mit angefrorenen Wolkentröfchen:
Bild

Bild 4, Schneekristall mit schwach angedeuteteten Interferenzmuster im Zentrum (schwaches Farbenspiel innerhalb der Sternstruktur):
Bild

Bild 5, Schneekristall, reflektierend:
Bild

Bald darauf wurde es aber wieder zu warm. Aufnahmen lohnten sich zunächst nicht mehr. Erst nach Einbruch der Dunkelheit wurde es wieder interessanter, die Wolkendecke riss auf und es kam zu schwachen Bodenfrost. Zu meiner Überraschung fielen aber auch ein paar einzelne Schneekristalle. Und weil die auf den Reifflächen des Fußweges liegen blieben, bot sich eine neue Aufnahmemöglichkeit. Dazu musste ich die Kristalle mehr oder weniger zum Reflektieren bringen, damit man etwas sieht. Dadurch zeigten sich in einzelnen Kristallen auch schwache Interferenzmuster. Und das sah dann so aus:

Bild 6, Schneekristall, reflektierend mit schwachen Interferenzmustern (vergl. mit Bild 7):
Bild

Bild 7 = Bild 6 , kontrasterhöht; Interferenzmuster insbesondere im Zentrum und dem linken Zweig
Bild

Bild 8, Schneekristall, reflektierend mit schwachen Interferenzmustern (vergl. mit Bild 9):
Bild

Bild 9 = Bild 8 , kontrasterhöht:
Bild

Bild 10, Schneekristall, reflektierend. Die rosa "Augen" und der grünliche Streifen sind (vermutlich) stärkere Interferenzerscheinungen an Lufteinschlüssen
Bild

Bild 11, nur Reflexion:
Bild

Bild 12: "Zuckerschnee":
Bild

Bild 14: "Zuckerschnee" mit kräftigen Interferenzerscheinungen an Lufteinschlüssen:
Bild

Weitere Bilder:

http://www.meteoptix.de/Schnee202114.jpg
http://www.meteoptix.de/Schnee202112.jpg
http://www.meteoptix.de/Schnee202116.jpg
http://www.meteoptix.de/Schnee202117.jpg

So, das sollte erstmal reichen.

Viele Grüße,
Reinhard
Zuletzt geändert von Reinhard Nitze am 17. Jan 2021, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Anette Aslan
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Anette Aslan » 10. Jan 2021, 09:23

Tolle Arbeit Reinhard!
Begeisterte Grüsse von Anette

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3787
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Claudia Hinz » 10. Jan 2021, 15:32

Hmm, wo hast Du Deine Bilder liegen, die zeigt es bei mir leider nicht an :-(

LG Claudia

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2761
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Andreas Möller » 10. Jan 2021, 17:09

Hallo Claudia,
das liegt am Chrome Browser. Das Web soll sicherer werden und Chrome verbietet HTTP auf HTTPS Webseiten.
Details gibt es hier. https://entwickler.de/online/web/google ... 14173.html

Die einzige Lösung ist, dass die Bilder auf Webseiten mit HTTPS liegen.

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3787
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Claudia Hinz » 10. Jan 2021, 17:51

Ah, danke für den Tip. Hab den Browser gewechselt und kann die Bilder nun auch sehen. Eckt Klasse, Reinhard!!!
LG Claudia

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1766
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Elmar Schmidt » 10. Jan 2021, 23:16

Hallo Reinhard,

schön, hier von Dir mal wieder zu lesen. Meine Geranien waren aber schon am 2. Advent hinüber...

Deine Schneekristallfotos sind mal wieder "kenlibbrechtartig"!

Gruß, Elmar

PS. die extra verlinkten Fotos gingen hier auf, trotz "not secure", druff ge... Im einzig wahren Opera-Klon "Vivaldi" (wiewohl chromiumbasiert), vgl. https://vivaldi.com

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 936
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Reinhard Nitze » 11. Jan 2021, 21:54

Hallo an Euch!

Freut mich, wenn's gefällt. Dann will ich mal hoffen, dass das mit diesem Winter hier noch was wird. Selbst in dem vorherigen Supermildwinter hatten wir um diese Zeit schon mehr richtigen Nachtfost. Es ist auch hier recht kalt, aber es friert eben nicht richtig. Die Geranien existieren immer noch, der Westwind heult und es regnet... :roll:

Viele Grüße,
Reinhard
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 651
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Dennis Hennig » 12. Jan 2021, 00:28

Großes Kino - mal wieder! :-)

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 936
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Reinhard Nitze » 17. Jan 2021, 19:59

Hallo an Alle!

Es gibt neue Aufnahmen von Eis- und Schneekristallen. In diesem Post zeige ich ein paar Bilder von Kristallstrukturen, welche sich aus Schmelzwasser bzw. auf der Wasserfläche einer Vogeltränke gebildet haben. Auch hier konnten Interferenzerscheinungen beobachtet werden. Diese dürften allerdings eine andere Ursache haben als jene in den Schneeflocken vom 07.01.21.

Weitere Schneekristalle erfolgen im nächsten Post in diesem Thread.

Hinweis: Auch diese Bilder werden im Chrom-Browser leider nicht angezeigt, geg.falls anderen Browser verwenden.

Hier die Aufnahmen:

Bild 1, "inverse" Kristalle auf der gefrorenen Wasserfläche der Vogeltränke. In den (vermeintlichen?) Vertiefungen können teilweise Interferenzmuster erkannt werden:.
Bild.

Bild 2, Detail aus Bild 1:
Bild.

Bild 3, bizarre Strukturen:
Bild.

Bild 4, rundlicher Eiskristall mit Interferenzmustern
Bild.

Bild 5, rundlicher Zwillings-Eiskristall (gefrorenes Schmelzwasser)
Bild.

Bild 6, Interferenzerscheinungen:
Bild.

Bild 7, Interferenzerscheinungen:
Bild.

Bild 8, Interferenzerscheinung:
Bild.

Bild 9, Detail aus Bild 8:
Bild.

Soweit erstmal die Eiskristallbilder.

Viele Grüße,
Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 936
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Schneekristalle vom 17.01.2021

Beitrag von Reinhard Nitze » 17. Jan 2021, 20:31

Hallo nochmal,

heute hat es nochmal ganz leicht geschneit, anfangs sogar bei leichtem Frost. Der dauerte allerdings nicht lange, so dass ich mich schnell wieder mit den üblichen Tauproblemen herumärgern musste. Immerhin schaffte ich es bei einer(!) Schneeflocke, diese vor dem Hintergrund einer CD aufzunehmen - und selbst diese verwässerte nach dem 2 Versuch. Also musste ich die Taktik ändern. Es folgte ein hin- und her mit Unkrautflies und der "freien Wildnis". Es siegte die "freie Wildnis", genauer gesagt diente als Hintergrund einfaches Moos. Die Bilder sind zum Teil stärker nachbearbeitet (Fokus-stack).

Hier die Bilder:

Bild 1, Schneeflocke auf CD:
Bild

Bild 2, Schneeflocke auf Unkrautflies
Bild

Bild 3, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 4, Schneeflocke auf Moos (einzelne Stackingfehler vorhanden)
Bild

Bild 5, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 6, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 7, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 8, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 9, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 10, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 11, Schneeflocke auf Moos
Bild

Bild 12, Schneeflocke auf Moos
Bild

So, dass sollte erstmal reichen, ist schon wieder 'ne Menge Kram... :oops:

Viele Grüße,
Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 651
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Schneekristalle, zum Teil mit Interferenz [07.01.2021]

Beitrag von Dennis Hennig » 17. Jan 2021, 20:37

Klasse Bilder! :wow:


Reinhard Nitze hat geschrieben:
17. Jan 2021, 19:59
...
Hinweis: Auch diese Bilder werden im Chrom-Browser leider nicht angezeigt, geg.falls anderen Browser verwenden.
...
Aber warum lädst Du Deine Fotos nicht hier ins
Meteoros-Forum hoch, wenn Du sie uns hier zeigen möchtest? :?:
Wäre diese Vorgehensweise nicht das naheliegendste.

Anette Aslan
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: Schnee- und Eiskristalle (Winter 2020/21)

Beitrag von Anette Aslan » 18. Jan 2021, 13:20

Hallo,
der heutige Schneefall einer über uns liegenden Okklusionsfront zeigte eine solch bemerkenswerte Vielfalt an Schneesternen, schon Nachmittags waren es nur noch mehr undefinierbare Griesel, ich hatte grosses Glück.
LG von Anette
Dateianhänge
Favorit-Forum.jpg
Stern-gross-Forum.jpg
Forum-5.jpg
Forum-4.jpg
Forum-3.jpg
Forum-2.jpg

Benutzeravatar
Rudolf SANDA
Beiträge: 52
Registriert: 11. Jan 2020, 18:41
Wohnort: WIEN Süd (Wienerberg Erholungsgebiet)

Re: Schnee- und Eiskristalle (Winter 2020/21)

Beitrag von Rudolf SANDA » 18. Jan 2021, 16:41

Anette Aslan hat geschrieben:
18. Jan 2021, 13:20
...... zeigte eine solch bemerkenswerte Vielfalt an Schneesternen........LG von Anette
Von diesen Gebilden (Schneeflocken) geht eine Faszination aus, die einem faszinieren und beim betrachten fesseln kann!
Ein "DANK" für alle die ihre Aufnahmen hier veröffentlichen.

Grüße Rudolf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste