[Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 338
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

[Halo] 20201014 helle Halos Tröndel

Beitrag von Henning Untiedt » 14. Okt 2020, 13:44

BF4E1B31-BBC0-4670-87AD-97271C4217D4.jpeg
Hallo zusammen.

Heute um 9:56h nette, recht helle Halo-Erscheinung in 24321 Tröndel. Leider habe ich das Phänomen erst spät gesehen und konnte nur noch schnell ein Bild mit dem Mobil-Telefon knipsen.
Die Wolken kamen leider sehr rasch....

Herzliche Grüße

Henning

Benutzeravatar
Wolfgang S
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jan 2004, 11:14
Wohnort: Hamburg N53.68 O10.09

Re: Atmosphärische Erscheinungen im Oktober 2020

Beitrag von Wolfgang S » 14. Okt 2020, 15:40

Moin,

in Hamburg-Langenhorn war es gegen 9 Uhr deutlich schwächer ausgeprägt. Ein Stunde früher und rund 80 km südlich von Henning.

Visuell war deutlich mehr als auf dem iPhone-Bild. Gesehen habe ich 22°-Ring, oberer Berührungsbogen und Ansatz der oberen Lichtsäule.
2020-10-14 Halo.jpg
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

[Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 14. Okt 2020, 20:39

Hallo,

heute Vormittag habe ich von Hamburg aus ein ordentliches Halophänomen beobachten können. Hauptsächlich zwischen 10:40 und 10:55 MESZ, da dann von Osten her tiefe Bewölkung hereinzog und die Halos nur noch in Wolkenlücken erkennbar waren. Ab 12:00 MESZ verschwanden dann auch noch die haloträchtigen Zirruswolken.

Folgende Haloarten konnte ich visuell sehen:
22°-Ring (EE01)
Beide Nebensonnen (rechts nur schwach) (EE02/03)
Oberer Berührungsbogen (EE05)
Zirkumzenitalbogen (EE11)
Supralateralbogen (EE21)
Teile des Horizontalkreises (EE13)
120°-Nebensonne (links) (EE18)

In den Fotos ist noch folgendes auszumachen:
Oberer Parrybogen (EE27)
Obere Lichsäule (EE08)
Untere Lichtsäule (EE09)
Ansätze des 46°-Rings? (EE12)

Die Sonnenhöhe lag in den 15 Minuten der Beobachtung zwischen 20,7° und 22,3°.
Der Obere Berührungsbogen war außergewöhnlich hell. Die Fotos sind unbearbeitet und geben gut den visuellen Eindruck wider.

10:41 MESZ (mit 14 mm):
Bild

Mit R-B-Methode. Links ist vermutlich die Aufspaltung auf das Vorhandensein des 46°-Rings zurückzuführen. Da der OBB aber so hell war, sollte für den bunten Ring hauptsächlich der SLB verantwortlich sein. Ansonsten sind die bei der Sonnenhöhe von 21° nicht zu unterscheiden.
Bild

10:42 MESZ (mit 24 mm). Hier wird vor allem im R-B-Bild ein schwacher Oberer Parrybogen sichtbar:
Bild

10:43 MESZ:
Bild

10:45 MESZ (mit 14 mm). Im Nordosten ein Teil des Horizontalkreises mit der 120°-Nebensonne:
Bild

In der R-B-Darstellung noch deutlicher. Was die Aufhellung ca. 16° links der 120°-Nebensonne ist, weiß ich nicht.
Bild

Zum Abschluss noch ein Bild von 11:51 MESZ. Da war der OBB immer noch sehr hell:
Bild

Das war nach langer Pause mal eine schöne Überraschung heute :)

Viele Grüße,
Michael
Zuletzt geändert von Michael Theusner am 15. Okt 2020, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Florian Lauckner
Beiträge: 26
Registriert: 17. Nov 2019, 16:05
Wohnort: Bucha (Bei Jena, Thüringen)

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Florian Lauckner » 15. Okt 2020, 18:37

Schöner Beitrag, nur sehe ich deine Bilder leider nicht, hat das Problem noch mehr?

Gruß Florian

Benutzeravatar
Wolfgang S
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jan 2004, 11:14
Wohnort: Hamburg N53.68 O10.09

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Wolfgang S » 15. Okt 2020, 18:42

Nein, mit Win10 und Firefox ist alles zu sehen
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 613
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Thomas Klein » 15. Okt 2020, 18:55

Ich sehe die Bilder am Handy (Android/Chrome) auch nicht. Am Computer habe ich es nicht ausprobiert.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 685
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Jörg Kaufmann » 15. Okt 2020, 18:57

Ja mit Win10 und Firefox ist kein Bild zu sehen. :D

Deshalb verwende ich dann immer Edge.

@Michael: Mein Glückwunsch. Wiedermal eine tolle Sichtung. Hier in Hemmingstedt 100km nordwestlich von dir waren nur Säulen unterwegs. Die Plättchen kamen sehr dünn kurz nach Mittag (zusammen mit mehr Bewölkung).

VG Jörg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 15. Okt 2020, 19:30

Hallo,

danke für die Rückmeldungen.

Bei mir sind die Bilder unter Win10+Firefox und iOS+Safari alle zu sehen. Dass das bei einigen von euch nicht der Fall ist, liegt offenbar am sogenannten "Mixed Content Problem", weil das Forum auf https läuft, meine Bilder aber über einen http-Link eingebunden werden. Deswegen werden sie in einigen Browsern aus "Sicherheitsgründen" nicht direkt angezeigt. Lädt man die Bilder dann in einem eigenen Tab, ist es für den Browser kein "Mixed Content" mehr, da es sich um direkten Zugriff auf http handelt. Mir war das nicht bewusst, dass das ein Problem ist, weil bei mir alles ganz normal angezeigt wird. Ändern kann ich es derzeit jedenfalls nicht sofort.

In solchen Fällen lohnt sich auch immer die F12-Taste zu drücken und sich die Nachrichten in der Konsole anzuschauen. Da wird das Problem nämlich genau benannt (in Chrome):

Code: Alles auswählen

Mixed Content: The page at '<URL>' was loaded over HTTPS, but requested an insecure element '<URL>'.
This request was automatically upgraded to HTTPS, For more information see <URL>
Die letztere Aktion des Browsers, "automatic upgrade to HTTPS" führt natürlich sofort zu einer nicht-Anzeige der Bilder, da sie nicht über https verfügbar sind. Und Chrome macht das offenbar. Das dient natürlich dazu, das Internet sicherer zu machen.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1739
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Elmar Schmidt » 15. Okt 2020, 19:35

Vivaldi* zeigt auch alles.

*IMHO, der beste Browser, ein chromiumbasierter Klon des alten Opera 12.xx

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 15. Okt 2020, 19:56

OK, ich habe das Problem jetzt anderweitig behoben, jetzt laufen die Bilder dieses Beitrags auch über HTTPS und sollten für alle zu sehen sein.

Michael

Benutzeravatar
Florian Lauckner
Beiträge: 26
Registriert: 17. Nov 2019, 16:05
Wohnort: Bucha (Bei Jena, Thüringen)

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Florian Lauckner » 17. Okt 2020, 09:41

Soo jetzt sehe ich die Bilder auch. Ein großartiges Halophänomen!

Eine Frage zur Bildbearbeitung hätte ich noch: Über welches Programm wickelst du die R-B-Methode ab? Weil bei Gimp funktioniert das nicht mehr so, wie es mal war.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: [Halo] 2020-10-14: Halophänomen Hamburg

Beitrag von Michael Theusner » 17. Okt 2020, 15:39

Danke, Florian.

R-B mache ich über Photoshop.

Ich habe die Aktion exportiert und hier zum Download zur Verfügung gestellt:
http://www.theusner.eu/downloads/Halo.atn

Vorgehen:
Bild laden
Bild > Kanalberechnung
Quelle 1: Kanal Rot
Quelle 2: Kanal Blau
Mischmodus: Subtrahieren
Deckkraft: 50%
<OK>
Bild > Korrekturen > Tonwertkorrektur
Kanal Alpha 1
Tonwertspreizung: oberen Wert von 255 auf 128 setzen, Gamma von 1.0 auf 0.5.
<OK>

Danach kann man dann noch mit Unscharfer Maske oder anderen Bearbeitungen die Halos deutlicher hervorheben.
Unter "Filter > Camera Raw-Filter" "Dunst entfernen" funktioniert auch sehr gut statt Unscharfer Maske.

Den Kanal "Alpha 1" kopiere ich dann noch aus dem Bild und tue ihn in ein neues Dokument, das ein Graustufenbild ist.

Viele Grüße,
Michael
Florian Lauckner hat geschrieben:
17. Okt 2020, 09:41
Soo jetzt sehe ich die Bilder auch. Ein großartiges Halophänomen!

Eine Frage zur Bildbearbeitung hätte ich noch: Über welches Programm wickelst du die R-B-Methode ab? Weil bei Gimp funktioniert das nicht mehr so, wie es mal war.

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste