Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Alexander Haußmann
Beiträge: 980
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 8. Okt 2020, 19:46

Hallo zusammen,

gestern nach Feierabend hatte ich wieder einmal unverhofft Glück: Eine Wolkenlücke tat sich im von Westen her durchziehenden Schauerband auf, während es am Ort noch regnete. Dies sogar einigermaßen kräftig, aber nun auch wieder keineswegs so, dass man in 10 Minuten völlig durchnässt wäre. Ich bin wieder zu dem gleichen Beobachtungsplatz gefahren wie am 11.08., konnte aber wegen der inzwischen anderen Sonnenposition nicht mehr so parken, dass ich alles vom Autofenster aus im Blick hatte.

Schließlich musste ich sogar ein paar Meter auf die Pferdekoppel gehen. Es geht mir dabei nicht um die Bequemlichkeit, sondern um das Problem der Tropfen auf der Frontlinse. Trocknungstücher, Wechselobjektive, Polfilter usw. hatte ich natürlich erstmal im Auto gelassen... Also gabs etwas Hin und her in den knappen Minuten.

Diesmal kann ich das Auftauchen der höheren Ordnungen zeitlich besser eingrenzen, da es Bilder davor und danach gibt. Um 17:31:46 MESZ war auf dem Foto nur der Hauch einer Andeutung zu sehen, um 17:37:58 wurde die Sonnenseite durch die nächste Wolke dunkel.

Hier mal zwei Bilder von der Zeit dazwischen, jeweils mit 10 mm Fischauge:

17:33:10:
2020_10_07_173310S_IMGP9918_b_1000.jpg
bearbeitet:
2020_10_07_173310S_IMGP9918_b2_1000.jpg
17:34:21:
2020_10_07_173421S_IMGP9926_b_1000.jpg
bearbeitet:
2020_10_07_173421S_IMGP9926_b2_1000.jpg
Der Halbkreis des dritten und Teile des vierten Regenbogens sind definitiv mit drauf, das Ganze bei einem Sonnenstand von ca. 7,5°. Ich will demnächst noch ein paar ästhetischere Bearbeitungen probieren, und natürlich ausmessen, wie rund der tertiäre hier wirklich war.

Wie bei der typischen Nachmittagsbeobachtung mit westlicher Wolkenzugrichtung zu erwarten, folgte der Höhepunkt der normalen Regenbögen etwas später, um 17:36:22:
2020_10_07_173622S_IMGP9932_b_1000.jpg
Dort verschwand auch ziemlich schnell das meiste mit dem Hereinziehen der nächsten Wolke, der rechte Fuß hielt sich aber noch etwas länger. Mit einem Mal tauchten aber andere Leute mit Autos und Pferden auf, und mein Auto stand dort im Weg, also habe ich mich davongemacht. Den Höhepunkt hatte ich ja im Kasten! Vor allem die Kontraste mit dem dunklen Wolkenhintergrund waren herrlich.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 624
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 9. Okt 2020, 07:50

Das Schauspiel konnte ich in DD auch beobachten. War diesmal von der kräftigeren Sorte. :)

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1739
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Elmar Schmidt » 9. Okt 2020, 16:35

Hallo Alex,

sehr schöner Nachweis (Dein dritter Dritter und Vierter, glaube), vor allem die fast vollständigen Halbbögen im zweiten bearbeiteten Bild. Irgendwas funkeln gesehen?

Gruß, Elmar

Alexander Haußmann
Beiträge: 980
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 9. Okt 2020, 20:12

Das war definitiv kräftig! Leider an meinem Standort eben nur von kurzer Dauer. Das ist vielleicht so, wie unvorbereitet in die totale Phase einer Sonnenfinsternis reinzustolpern. Gesehen habe ich von den höheren Ordnungen nichts. Ich konnte aber auch immer nur kurz "visuell schauen", das Trockenwischen des Objektivs und das Hin- und Herlaufen zum Auto haben Zeit gekostet. Vielleicht nehme ich nächstes Mal einen Regenschirm in die dritte Hand...

Als ich endlich dazu kam, mal die Polfilter auszupacken, waren die höheren Bögen schon weg. Das sieht man natürlich erst hinterher anhand der Bilder. Wir brauchen mal eine Echtzeit-USM-Kamera! Übrigens soll man mit Polfiltern noch etwas visuellen Kontrast herausholen können, es bleibt aber selbst für den Tertiären immer knapp.

Was ich gesehen habe, war das Glitzern der Regentropfen dichter an der Sonne, aber das war sozusagen das Schrotrauschen der "Nullten Ordung".

Hier noch die "schönen" Bearbeitungen mit möglichst wenig Artefakten, so wie vielleicht diese Regenbögen aussehen würden, wenn man sie denn sehen könnte:
BearbMult2_IMGP9918_1000.jpg
BearbMult2_IMGP9926_1000.jpg
und noch als herausgelöste Farbinformation:
0_nurFarbdiff2_IMGP9918_1000.jpg
0_nurFarbdiff2_IMGP9926_1000.jpg
Immerhin, der Halbkreis des Teriären ist komplett da, auch beim tiefen Sonnenstand von 7,5 ° (dort werden vor allem hellere Seitenpartien erwartet, zu den Hintergründen siehe auch https://atoptics.wordpress.com/2020/09/ ... 11th-2020/)

Auch hier zeigten sich aber wieder keine Effekte von abgeplatteten Tropfen, der Bogen war wirklich ziemlich genau ein Halbkreis - hier eine Überlagerung mit den theoretischen Positionen in der Kameraprojektion (mit einer aus dem Bild abgeschätzten Sonnenposition). Das ist ein animiertes gif, wenn es nicht direkt abspielt, dann in einem extra Fenster öffnen.
IMGP9926.gif
Aber dennoch, was für ein Geschenk zum "Republikgeburtstag"... Das Leben ist eben doch ein Ponyhof, zumindest in Langebrück.

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 933
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Michael Großmann » 10. Okt 2020, 12:19

Was soll ich sagen? Genial Alex, einfach nur genial. Ich pack ihn in unsere Liste mit rein die im nächsten Jahr dann 10 jähriges feiert!!! Die Zeit vergeht!

Liebe Grüße
Micha

Alexander Haußmann
Beiträge: 980
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 11. Okt 2020, 19:54

Hallo Micha,

sehr gut, ich schick Dir die Bilder auch noch mal in höherer Auflösung. Schon komisch, wie die Statistik bei mir so ausfällt, nur 2016 mal ein Fall und dann dieses Jahr gleich mehrere. Vielleicht hab ich mittlerweile auch einfach nur einen guten Platz gefunden (und eine gute Feierabendzeit). In der Stadt ist das ja doch nicht so einfach. Aber für die Sache mit den Tropfen auf der Linse brauchts noch eine Lösung, vielleicht ein Fön für unterwegs...

Und ja, die Zeit vergeht... aber es bleibt immer noch spannend!

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3685
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Claudia Hinz » 12. Okt 2020, 21:48

Tolles Exemplar, lieber Alex. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!!

LG Claudia

Karl Kaiser
Beiträge: 790
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Karl Kaiser » 13. Okt 2020, 18:06

Lieber Alexander,

ich schließe mich den bewundernden Kommentaren an! Herzlichen Glückwunsch! In dieser herrlichen Ausbildung habe ich die Bögen höherer Ordnung in den einschlägigen Foren noch nie gesehen! :wow:

Beste Grüße von
Karl

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1142
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Vierfacher Regenbogen in Dresden-Langebrück, 07.10.2020

Beitrag von Michael Theusner » 14. Okt 2020, 16:50

Hallo Alex,

das ist ja super! Herzlichen Glückwunsch!

Hast du mal versucht einige der Bilder zu stacken? Also falls du vielleicht mehrere mit in etwa demselben Mittelpunkt hast?

LG, Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste