Pollenkoronen 2020

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 2. Mai 2020, 18:48

Hallo zusammen,

hier auch noch ein kleiner Nachtrag von mir zur letzten Woche:

Visuell habe ich am 27.04. in Hörlitz nur eine diffuse Aufhellung um die Sonne (wie ein Bishopscher Ring) gesehen. Ich habe trotzdem mal einige Kontrollfotos gemacht:

Hier um 18:17 MESZ, f = 105 mm an Pentax K-5:
2020_04_27_1817S_IMGP5475 - Kopie.jpg
Viel sieht man da noch nicht, hier mal eine Version mit Unscharfmaske und erhöhter Farbsättigung:
2020_04_27_1817S_IMGP5475 - Kopie_USM_sat.jpg
Am besten zeigt sich aber in der Rot-minus-Blau-Differenz, was da alles drinsteckt:
2020_04_27_1817S_RG_IMGP5475_b_kl.jpg
Das kleine Ringsystem im Inneren dürfte die Fichte sein. Am 28. und 29. gab es erstmals seit zwei Wochen wieder Regen, am 30. hab ich mal eine Probe der gelben Pfützenränder genommen und unters Mikroskop gelegt. Es waren tatsächlich die schön großen Fichtenpollen.
Der äußere Ring der Pollenkorona kommt wahrscheinlich noch von der Birke.

Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 11. Mai 2020, 05:24

Hallo,

die Kiefern in meinem Garten blühen gerade, und ich habe einige der Blütenstände eingesammelt, um den Pollenstaub herauszuklopfen. Letzte Nacht habe ich noch probiert, Pollenkoronen durch Schütteln an einer Taschenlampe zu erzeugen. Das hat auch funktioniert, war aber nicht ganz so eindrucksvoll wie letztes Jahr, da ich inzwischen einige der unteren Zweige angesägt habe...

Um Sonne oder Mond habe ich in den letzten Tagen aber noch nichts von der Kiefer gesehen. Jetzt wirds ja wetterbedingt erstmal eine Pause geben.

Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 15. Mai 2020, 21:46

Hallo allerseits,

in der Lausitz ist nun die Zeit der Kiefernpollenkoronen gekommen. Am 12.05. habe ich die erstmals schwache fotografische Spuren nachweisen können, richtig schön wurde es aber erst heute nachmittag. Brennweite war jeweils 138 mm an der Pentax K-5.

16:43 MESZ:
2020_05_15_164325S_IMGP5659_b_kl.jpg
Rot minus Grün:
2020_05_15_164325S_RG_IMGP5659_b_kl.jpg
19:11 MESZ:
2020_05_15_191104S_IMGP5667_b_kl.jpg
2020_05_15_191104S_RG_IMGP5667_b_kl.jpg
20:09 MESZ:
2020_05_15_200902S_IMGP5695_b_kl.jpg
2020_05_15_200902S_RG_IMGP5695_b_kl.jpg
So intensiv bzw. mit so vielen Ringen ausgestattet wie 2018 waren die Pollenkoronen diesmal aber nicht.

Das geerntete Pulver funktioniert übrigens ähnlich wie die Bärlappsporen. Ich habe aber nicht genug davon, um ähnlich "verschwenderisch" damit umzugehen. Wer es selber probieren will - einfach die Blütenstände abschneiden und auf eine saubere Platte für ein paar Tage zum Trocknen legen, dann das Pulver mit einem sauberen Pinsel zusammenkehren und durch ein Teesieb geben.

Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 16. Mai 2020, 09:43

Heut gehts weiter! Wer die Gelegenheit hat, unbedingt mal schauen. Die Erfahrung der letzten Jahre war ja, dass zumindest große Teile des "Ostens" gleichzeitig Kiefernpollenkoronen hatten.

11:24
2020_05_16_1124S_IMGP5742_b_kl.jpg
11:27
2020_05_16_1127S_IMGP5751_b_kl.jpg

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 607
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Thomas Klein » 16. Mai 2020, 20:03

Hallo Alexander,

in Tirschenreuth konnte ich heute auch eine wunderschöne Pollenkorona fotografieren. Die Knoten weißen auch auf Kiefer hin.

Pollenkorona.jpg
19:13 MESZ

Gruß
Thomas

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 17. Mai 2020, 19:58

Hallo Thomas,

schön dass es bei Dir auch funktioniert hat. Ich tippe da auch auf Kiefer. Hier noch ein paar Bilder von heute aus der Niederlausitz:

18:13 MESZ (mit ein paar Wolken), f = 200 mm:
2020_05_17_1813S_IMGP5809_b_kl.jpg
18:41 MESZ, f = 95 mm, ein "Lehrbuchbeispiel":
2020_05_17_1841S_IMGP5817_b_kl.jpg
Rot minus Grün:
2020_05_17_1841S_RG_IMGP5817_b_kl.jpg
In der Farbkanaldifferenz kann man noch den 4. Ring erahnen. Das war die beste Qualität bisher in diesem Jahr. Vielleicht bringen die nächsten Tage noch mehr...

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3627
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Claudia Hinz » 18. Mai 2020, 19:49

Sehr schöne Bilder. Hier kommen auch die Pollenwolken aus den Kiefernwäldern, aber die sauberen hellen Koronen bleiben aus. Es ist nur eine diffuse formlose Aufhellung um die Sonne zu sehen, so etwa wie Dein erstes Bild auf dieser Seite. Sehr seltsam :-(

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 19. Mai 2020, 20:20

Hallo Claudia und die anderen Pollenkoronisten,

heute gings in Hörlitz nochmal gut los, nachdem sich am frühen Abend die Wolken spontan verzogen haben. Vielleicht gab es ja auch anderswo noch gute Bedingungen.

19:58 MESZ, f = 95 mm
2020_05_19_1958S_IMGP5846_b_kl.jpg
Rot minus Grün, mit USM und Kontrastverstärkung
2020_05_19_1958S_RG_IMGP5847_b_kl.jpg
Da sieht man schön den "Dreizack" des 4. Rings oben und unten ("Fingerabdruck der Kiefer"), auch dass die Teile unten wegen des längeren Lichtwegs durch die Pollenschicht heller sind. Das reicht schon an die Qualität von 2018 heran.

Hier noch ein paar Schnappschüsse mit Wolken und Gebäuden:

20:16 MESZ:
2020_05_19_2016S_IMGP5857_b_kl.jpg
20:31 MESZ:
2020_05_19_2031S_IMGP5885_b_kl.jpg

Kevin Förster
Beiträge: 422
Registriert: 3. Jan 2014, 15:38
Wohnort: Carlsfeld/Erzgebirge auf 820m
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Kevin Förster » 20. Mai 2020, 20:08

Hallo zusammen,

heute konnte ich in der sächsischen Schweiz und später an der A17 nahe Dresden tolle Kiefernpollenkoronen beobachten.
Die erste Beobachtung konnte ich in Pfaffendorf machen:

DSC_7249.jpg

Später auf der Heimfahrt konnte ich aus dem Auto die Pollenkorona immer wieder sehen und diesmal waren die typischen Knoten schon deutlicher auszumachen. Also hab ich ein schönes Beobachtungsplätzchen bei Göppeln nahe Dresden gesucht. Als ich fotografiert habe, zogen kleine dünne Wolken vor die Sonne und ich bekam die Korona mit ein bisschen Irisieren und Schattenstrahlen vor die Linse:

DSC_7271.jpg

Visuell sehen konnte ich drei Ringe, die von der Helligkeit und Intensität her auch so waren wie auf dem Foto. Mit USM könnte man den 4. Ring (also diesen typischen "Dreizack", wie Alex es nannte) erahnen. Ich habs mal mit Pfeilen in einer Aufnahme ohne Wolken markiert:

DSC_7290.jpg

Zum Sonnenuntergang war ich wieder in Chemnitz und hier zeigten sich keine Anzeichen einer Pollenkorona mehr. Sie war also tatsächlich nur um Osten vom Osten zu beobachten.
Visuell war die Beobachtung schon ein tolles Erlebnis, was ich so noch nicht hatte.

Viele Grüße Kevin

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1675
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Elmar Schmidt » 21. Mai 2020, 07:14

Hallo Kevin,

super Sichtung! Visuell sicher nur mit dunkler Sonnenbrille möglich, wenn überhaupt. Meine Erfahrung ist, daß man da trotzdem nicht hinschauen mag oder sollte, insofern es einem nicht ungefährlich erscheint. Wie war das bei Dir, speziell bei diesem hohen Sonnenstand?

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Bertram Radelow
Beiträge: 1094
Registriert: 20. Dez 2005, 12:19
Wohnort: Davos / Graubünden / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Bertram Radelow » 21. Mai 2020, 18:30

habe heute auch eine PC erwischt (meine erste):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

LG Bertram

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 26. Mai 2020, 20:42

Hallo zusammen,

schön dass es auch anderswo funktioniert, in der Sächsischen und nicht-sächsischen Schweiz! Wobei ich im Hochgebirge vielleicht auch auf Bergkiefern (pinus mugo) tippen würde, kommt aber natürlich drauf an, wie es in der näheren und weiteren Umgebung von Davos um deren Vorkommen wirklich bestellt ist. Bei uns im Ort sind einige als Rabatte angepflanzt worden, und ich hab mir die anderen Blütenstände letzte Woche noch schön anschauen können. Die Pollenform ist aber kaum anders zu pinus sylvestris.

Am 20.05. waren die Koronen nochmal sehr hell in Hörlitz, vielleicht noch etwas besser als am 19. (Foto von 19:21 MESZ):
2020_05_20_1921S_IMGP5890_b_kl.jpg
2020_05_20_1921S_RG_IMGP5890_b_kl.jpg
Am 21. war ich auch in der Sächsischen Schweiz, hier ein Foto aus dem Elbtal bei Krippen (20:37 MESZ):
2020_05_21_2037S_IMGP5980_b_kl.jpg
Dann kam ja einiges an Regen, zuletzt noch starke Gewitterschauer am 24. Unter den Kiefern im Wald waren die Pfützen richtig gelb (Sauce Hollandaise, fehlte bloß noch der Spargel). Und heute, als sich am Nachmittag die Wolken verzogen: Wieder Kiefernpollenkoronen! Aber nur bis zum 3. Ring, also spare ich mir mal die Bilder hier.

Insgesamt ein Kiefernpollenjahr fast so gut wie 2018. Kann sein, dass das was mit der Trockenheit der letzten 2 Jahre zu tun hat. Den Fichten hat jedenfalls nach ihrem Ausbruch 2018 der Borkenkäfer ordentlich zugesetzt.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Bertram Radelow
Beiträge: 1094
Registriert: 20. Dez 2005, 12:19
Wohnort: Davos / Graubünden / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Bertram Radelow » 26. Mai 2020, 22:24

hoi Alex

Bergkiefern bzw. irgendwas Richtung Arven/Zirbelkiefern haben wie hier nur untergeordnet. Dürften reine Fichtenpollenkoronen gewesen sein, sie waren ja auch (für mich unerwartet) recht klein. Die Bilder waren mit ziemlich viel Tele.
Und Sauce Hollandaise hatten wir hier auch massenhaft...
Hier mal ein Bild von unseren gelb dampfenden Fichtenwäldern (1 Tag später):

Bild

Ich habe vor zwei Jahren das dicht gelb (massiv!!) gefüllte Vorderrheintal erlebt, und vor fünf Wochen das Glarner Tal (aus der Ferne gesehen) - aber so etwas hier in Davos noch nie. (War ja früher auch berufstätig... :lol: ). Ist schon beeindruckend. Seltsamerweise sind mir an diesem Tag keine PC-Bilder gelungen (allerdings zog es zwei Stunden später zu, und ein längerer Lichtweg durch die unteren Luftschichten als nur senkrecht um 12°° ist für PC-Bilder vermutlich hilfreich...)

LG Bertram

Alexander Haußmann
Beiträge: 937
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2020

Beitrag von Alexander Haußmann » 27. Mai 2020, 18:30

Hallo Bertram,

stimmt, bei Euch in der Höhe ist die Blütezeit etwas später. Bei uns ist die Fichte schon einige Wochen durch. Sehr kleine Koronen passen auch dazu, die Pollen sind schön groß und auch direkt als individuelle Punkte sichtbar.

Manchmal dauert es zwischen den gelben Wolken und dem Auftauchen der Koronen etwas, das war bei Claudia im Erzgebirge vor zwei Jahren auch so.

Aber Euren Fichten scheint es ja doch recht gut zu gehen, in Brandenburg und Sachsen sind da ganze Waldflächen nur noch braun.

Viele Grüße,
Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste