ZHB-Saison 2019

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 11. Jul 2019, 12:27

So, ich hätte hier auch einen schönen ZHB vom 11. Juli 2019 um 13:20h MESZ 29 Km südl. v. Wien abzuliefern.

Durch eine Wolkenlücke von Ac str per sah ich im Süden aus dem Küchenfenster schauend einen grünlichen Schimmer und ahnte, dass es sich um einen ZHB handeln müsse, es war fast schon 13h MESZ. Ich schnappte die Kamera und raste raus, in der Lücke ereigneten sich noch eine Wechselspiele des gesamten Farbspektrums. Von SW her zog dann ein langgezogener Cirrus auf und dieser geriet ins Einflussgebiet, zeigte sich zunächst an seinem unterem Ende gen Süden sehr intensiv in allen Farben und später gegen 13:20h zeigte sich am oberen Ende dieser Cirrusbank dann der ZHB für wenige Sekunden.
Auch eine Korona durch den Ac str pe konnte ich einfangen. Wunderschöne Ac len zierten noch den Westen des Himmels.

26°, ein laues Lüftchen aus WNW mit 2Bft und nur 26% RF
SH 63.84°
AZ 190.61°
LG
Anette
Dateianhänge
IMG_5914.JPG
IMG_5906.JPG
IMG_5984.jpg
IMG_5995.jpg
IMG_5990.JPG
IMG_5991.JPG

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 11. Jul 2019, 12:34

Nachtrag mit Bildern des gleichen Ereignisses
Dateianhänge
IMG_5953.JPG
IMG_5945.JPG
IMG_5917.JPG

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 11. Jul 2019, 14:53

Hallo Anette,

schönes Stück, endlich mal, gratuliere! Ihr Österreicher macht mich heuer fertig, nur Hermann war noch nicht auf der Matte :-)

Was anderes und nur meine persönl. Meinung: Unterbelichten ist in der Atmosphärenoptik gang und gebe und hilft auch, aber ich würd's etwas weniger stark machen als Du - oder danach wieder etwas aufziehen, damit der Eindruck etwas realistischer wird.

LG, Elmar

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 11. Jul 2019, 16:03

Danke für den Tip Elmar,
da ich fotografisch noch nicht soooo professionell bin, möchte ich Dich gleich mal um ein paar sinnvolle Einstellungswerte bitten. Ich nehme immer 1/2000s oder 1/500s bei ISO 100 und Blende 8 bis 9, so mein Standart. Bin gespannt, was Du vorschlägst.

Und noch eine Frage: Auf dem vierten Bild von Oben sieht man ja li unter dem Bogen nochmals ein Irisieren, das war das Stück von der Großaufnahme, es schwächte sich dann nach und nach ab und verschwand, während der Bogen noch zu sehen war, aber nur kurz, dann war alles vorbei. Wenn der Bogen unter der Sonne der ZHB ist, was ist dann der stark irisierende Cirrus viel weiter unten links? Der wanderte von West nach Ost.

Gruss v. Anette

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 11. Jul 2019, 17:56

Hallo Anette,

ich verlasse mich eigentlich immer auf die automatische Belichtung und setze für Halos manchmal nur auf -1 Blendenstufe, vorausgesetzt die Sonne ist nicht mit im Bild.

Daß es in dem von Dir erwähnten vierten Bild unter dem grünlichen ZHB-Fragement nochmals heller und rötlich wird, ist in der Tat etwas merkwürdig; denn der rote Teil eines ZHB liegt ja zur Sonne hin. Ich habe als Arbeitshypothese für solche Erscheinungen windverkippte oder drehende Plättchen zur Diskussion gestellt, die dann eben unter anderen Winkeln in die ZHB-Position kommen.

LG, Elmar

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 11. Jul 2019, 18:55

Lieber Elmar,
dieses Fragment habe ich auf dem dritten Bild von Oben nochmals vereinzelt und vergrößert, es zeigte das gesamte Farbspektrum sehr intensiv und deutlich, ein paar Minuten später zeigte sich nur mehr der Blauanteil, es hatte aber nichts mit dem weiter oben deutlichem Halbrund des ZHB zu tun. Deshalb die Frage, denn es zeigte sich an anderen Cirren in Sonnennähe nicht, immer nur an dieser Stelle. Wo zuvor eine halbe Stunde früher auch ein anderer Cirrus durch ist und irisierte. Der ist auf dem Anhang zu sehen. Hier nochmals ein paar Bilder von diesem Einzelfragment links unerhalb des ZHB.
LG
Anette

HABE DIE FELDER MAL MARKIERT, DER ZHB BILDETE SICH DANN WENIG SPÄTER OBEN RECHTS GANZ KURZ NUR WENIGE SEKUNDEN
Dateianhänge
IMG_5992.JPG
IMG_6001.JPG
IMG_5970.JPG
IMG_5977.JPG
IMG_5966.JPG
IMG_5976.JPG

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 11. Jul 2019, 19:05

Hallo Anette,

ich verlasse mich eigentlich immer auf die automatische Belichtung und setze für Halos manchmal nur auf -1 Blendenstufe, vorausgesetzt die Sonne ist nicht mit im Bild.

Daß es in dem von Dir erwähnten vierten Bild unter dem grünlichen ZHB-Fragement nochmals heller und warmfarbig wird, ist in der Tat etwas merkwürdig; denn der rote Teil eines ZHB liegt ja zur Sonne hin. Ich denke, die Wolke ist dort einfach etwas dichter, so daß sie heller erscheint, und durch die Luftperspektive von wohl 30 km Länge schon etwas rötlich

LG, Elmar

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 11. Jul 2019, 19:09

habe die Felder mal markiert. Dieser untere Teil dieser Cirrusbank oder langgestreckten Wurst zeigte das Irisieren, während für sehr kurze Zeit von wenigen Sekunden dann der Bogen des ZHB rechts oben unter der Sonne und dem Ac str flo pe zu sehen war.
Dateianhänge
IMG_5995.jpg
IMG_5941.jpg

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 11. Jul 2019, 19:18

Hallo nochmals, Anette,

nicht daß wir uns mißverstehen: der Halo ganz oben unter der Sonne ist ein UBB (unterer Berührungsbogen zum 22-Grad-Ring). Die Farbflecken unten im gut doppelten Sonnenabstand SIND der ZHB bzw. Fragmente desselben. Der kommt mir recht normal strukturiert vor. Manchmal ist er ja auch mit einem ILB "vergesellschaftet", der sich dann aus dem Sonnenmeridian heraus etwas über den ZHB erhebt, aber das ist solchen Fragmenten nur schwer entnehmbar.

Irisieren kann natürlich noch weit von der Sonne auftreten, doch außerhalb Deiner beiden Halos sehe ich da nicht sehr viel.

LG, Elmar

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 12. Jul 2019, 06:00

Danke Elmar für diese Korrektur. Da habe ich wirklich was total nicht verstanden. Wäre ja auch mein allererster ZHB, den ich rein zufällig durch diese Wolkenlücke erspäht habe. Diesen UBB hätte ich, wenn Du mich hier nicht aufgeklärt hättest, für alle Zeiten als ZHB verstanden. Nun sitzt das aber! Auf jeden Fall kann diese Art von Halojagd in einem schon die Leidenschaft erwecken, das ist doch sehr spannend und wenn man einen erwischt der absolute Kick.
LG
Anette

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 12. Jul 2019, 09:36

Hallo Anette,

mach Dir nichts draus, der erste (ZHB) ist immer der schwierigste. Es hat bei mir, seit ich ihn 2008 systematisch suchen ging, 2-3 Jahre gedauert, bis ich mal einen hier nun sog. homöopathischen sah. Wobei Dein Erstling zwar fragmentartig klein, aber von den Farben her echt klasse ist.

Allerdings zeigt sich auch an ihm wieder, daß wir ohne Kondensstreifen-Cirren schätzungsweise 5-10 mal weniger ZHB hätten. Von daher war der ZHB in der Vor-Flugverkehrszeit wohl tatsächlich ein seltener Halo, den man im 19. Jhdt. fälschlich als horizontalen Regenbogen bezeichnete. Umgekehrt wird er heute gern mit dem Chemtrail-Hoax vermischt.

LG, Elmar

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 856
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Michael Großmann » 13. Jul 2019, 11:15

Hallo Elmar,
Elmar Schmidt hat geschrieben:
11. Jul 2019, 19:18

nicht daß wir uns mißverstehen: der Halo ganz oben unter der Sonne ist ein UBB (unterer Berührungsbogen zum 22-Grad-Ring).
bie diesem Sonnentand dann aber der untere Teil des umschriebenen Halo und nicht der UBB :D

Liebe Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 14. Jul 2019, 16:40

Genau Micha,

Ordnung muß sein: UBB = EE06 - Umschriebener = EE07.

Beim EE07 kann man den Übergang in der Simulation ansehen.

https://www.meteoros.de/themen/halos/haloarten/ee07/

LG, Elmar

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Karl Kaiser » 14. Jul 2019, 18:06

Hallo allerseits,

einige Nachträge von ZHB-Bildern bin ich noch schuldig:

8. Juli:

13:00 MESZ, Sonnenhöhe 63,8°
Bild

13:15 MESZ, Sonnenhöhe 63,8°
Bild

Am 8. Juli zeigte sich auch ein großer Teil des umschriebenen Halos; ob er vollständig ausgebildet war, wie der 22°-Ring, konnte wegen der Wolken nicht mit Sicherheit erkannt werden.

9. Juli:

13:28 MESZ, Sonnenhöhe 63,5°
Bild

10. Juli:

12:18 MESZ, Sonnenhöhe 61,7°
Bild

@ Anette: Gratuliere dir zu dem wunderbar farbintensiven Abschnitt des ZHBs!

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

PS: @ Elmar - halte noch einige Wochen durch, dann bist du von Neueinträgen ZHBs betreffend wieder verschont! 8)

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 14. Jul 2019, 21:35

Servus Karl,

wenn ich Sachse wäre, würde ich sagen "Jäzdt raicht's mior owwer hioarh!" Du hast heuer ACHT Stück geliefert, einer noch, dann bist der King seit 2015. Im Ernst: Dein Bogen vom 9.7. ist sehr schön!

Für die Auswertung muß ich die ca. 12 schwachen und unscheinbaren, auf die früher niemand geachtet hätte, mit eigenem Symbol versehen; denn sonst geben die 27 nominell hier vertretenen im Vergleich der Jahre ein schiefes Bild ab.

Na ja, übermorgen hoffe ich erstmal auf eine nette Mondfinsternis-Photometrie, zur Abwechslung mal vom eigenen Balkon.

LG, Elmar

Anette Aslan
Beiträge: 375
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Anette Aslan » 15. Jul 2019, 06:48

Hallo Karl,
Danke! Aber Dank Deiner Aufnahme vom 8. Juli mit dem umschriebenen Halo ist für mich nun richtig nachzuvollziehen, was ich da selbst unter wohl gleichen Bedingungen gesehen habe. Wir scheinen da oftmals in ein und dem gleichen Wirkungsbereich zu liegen Karl, obwohl Schlägl ja sehr viel weiter oben im NW von mir aus gesehen liegt.
LG
Anette

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Karl Kaiser » 20. Jul 2019, 18:51

Hallo allerseits und besonders Elmar,

der 17. Juli brachte uns gut ausgebildete ZHB-Kristalle, die Halofarben war erstklassig!
Ab 12:50 MESZ bis 13:45 MESZ beobachteten wir in Schlägl von wenigen Wolken etwas verdeckt die EE 23.

13:03 MESZ, Sonnenhöhe 62,44°
Bild

13:08 MESZ, Sonnenhöhe 62,48°
Bild

13:12 MESZ, Sonnenhöhe 62,48°; Ausdehnung des ZHB etwa 35°!
Bild

Weiters zeigten sich noch die EE 01, 07, 27 und 13. Siehe neuen Faden. Siehe https://forum.meteoros.de/viewtopic.php ... 70#p226291

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1573
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: ZHB-Saison 2019

Beitrag von Elmar Schmidt » 4. Aug 2019, 10:33

Keine "Sorge",

es gab wieder nüscht. Mit einer heutigen Kulminationshöhe 58 Grad ist die jährliche Sonnen-ZHB-Sichtbarkeitsperiode hier und nördlich von mir im Grunde gelaufen. (Aus dem Süden könnte noch was kommen.)

Die Saison bisher war eigenartig mit zwar 28 Photoberichten zwischen dem 19.05 und 17.07., von denen aber 11 als "schwach, sehr schwach, grenzvisuell oder homöopathisch" anzusehen waren. Und ein "Hammer-ZHB" fehlte m.E. auch, aber darüber können wir in Lauterbach weiter diskutieren.

Gruß, Elmar

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste