Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Tobias F. » 6. Mai 2018, 19:21

Am Mond bin ich letzte Woche trotz heftigem Pollensturm gescheitert. Ich hatte da mehr erwartet.
Aber heute Abend habe ich mir die Abendsonne mal genau angesehen, und siehe da: eine Hammer Pollenkorona war zu sehen! :shock:
Leider ist unsere 110kV Leitung noch nicht komplett demontiert :D
Bild

Bild

Bild

Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 427
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Andreas Abeln » 6. Mai 2018, 19:59

Moin,

hier in Ahlhorn konnte ich meine erste Pollenkorona fotografieren. War auch mit bloßem Auge und Sonnenbrille auszumachen.

BildPollenkorona by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 242
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Wolfgang Hinz » 7. Mai 2018, 07:06

Hallo!

hier noch 2 Aufnahmen aus Schwarzenberg. So hell waren sie seit 20 Jahren nicht mehr. Sogar ohne Sonnenbrille konnte man sie erkennen!
Aufnahmen kurz vor Sonnenuntergang.
IMG_6798-3.jpg
IMG_6805-2.jpg
Claudia konnte in Chemnitz auch sehr schöne Aufnahmen bei höherem Sonnenstand machen!
IMG_5421-1.jpg
In den nächsten Tagen ergeben sich ja noch mehrere Möglichkeiten der Sichtung, da die Wetterlage noch etwas durchhält!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 74
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von uwe kohbs » 7. Mai 2018, 09:27

Moin!
Gestern (6.5.) Nachmittag (gg. 18.43 Uhr)
hatten wir hier auch das Glück
DSCN3075.JPG
aufgenommen mit Nikon A900 ohne jegliche Bearbeitung außer verkleinern

Gruß Uwe

Alexander Haußmann
Beiträge: 924
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 7. Mai 2018, 11:45

Tag zusammen,

gestern (06.05.) hatte ich in der Lausitz auch wieder super Pollenkoronen, hier mal ein "Lehrbuchexemplar" bei tiefem Sonnenstand (19:56 MESZ, f = 95 mm):
2018_05_06_1956S_IMGP3713_900.jpg
Mit USM kann man ohne weiteres den dritten Ring nach der Aureole nachweisen:
2018_05_06_1956S_IMGP3713_USM_900.jpg
Klar erkennbar ist, dass der zweite Ring zwar nicht rund, aber in der Helligkeit gleichmäßig ist. Der dritte hat dann wieder wie der erste eine deutliche Intensitätsstruktur. Ich musste mich erstmal dran gewöhnen, mit der Brennweite etwas runterzugehen, um die Außenbereiche nicht abzuschneiden. Das ist natürlich schönes Referenzmaterial für Simulationen. Bisher hab ich noch keine hinbekommen, die 100 % passt. Womöglich ist mein Pollenformmodell zu simpel...

Visuell ist für mich der schönste Moment kurz vor Sonnenuntergang, wenn die Sonne schon verdeckt ist und man ohne Hilfsmittel den Eindruck genießen kann (20:17 MESZ, f = 138 mm):
2018_05_06_2017S_IMGP3768_900.jpg
USM:
2018_05_06_2017S_IMGP3768_USM_900.jpg
Ich habe andeutungsweise auch den oberen Lichtknoten des dritten Rings sehen können (weil ich aber auch durch die Bilder vom Sonnabend wusste, worauf ich achten muss). Die Aureole war schon hinter dem Haus, aber die oberen Bereiche der drei Ringe sahen aus wie ein farbiger Turm aus ganz ungewöhnlichen Halos (wenn dieser Vergleich mal erlaubt ist...).

Alexander Haußmann
Beiträge: 924
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 7. Mai 2018, 12:09

Ach so, ich wollte noch ergänzen: 1998, also wirklich vor genau 20 Jahren, war auch ein hervorragendes Kiefernpollenkoronenjahr. Allerdings hab ich auch 2008 in sehr guter Erinnerung, da ging die intensive Phase auch eine Woche lang (nach Pfingsten war das damals). Vielleicht gibts ja einen Rhythmus alle 10 Jahre...

Benutzeravatar
Sabine Wächter
Beiträge: 60
Registriert: 14. Feb 2012, 19:21
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Sabine Wächter » 7. Mai 2018, 18:28

Hallo liebe Forumsleser,

gestern lagen wir natürlich auch auf der Lauer, um einige Pollenkoronen fotografisch festzuhalten.
Hier die für uns interessantesten Aufnahmen.

Bild
Aufgenommen mit einer Nikon D500 um 11.57 MESZ

Bild
Aufgenommen mit einer Nikon D500 um 18.49 MESZ

Bild
Aufgenommen mit einer Nikon D5100 kurz vor Sonnenuntergang.
Am Horizont sind die Türme des Meißner Domes zu sehen.

Bild
Pollenkorona an der Venus
Aufgenommen mit einer Nikon D500; 5 Sek.belichtet; ISO 640; Brennweite 100 mm

Bild
Pollenkorona am Jupiter
Aufgenommen mit einer Nikon D500; 5 Sek.belichtet; ISO 800; Brennweite 100 mm; Im Hintergrund macht sich das störende Licht von Dresden bemerkbar.

Bild
Am Stern Wega wurde auch mit einer Aufnahme versucht eine Pollenkorona nachzuweisen.(?!)
Aufgenommen mit einer Nikon D500; 5 Sek.belichtet; ISO 3200; Brennweite 100 mm

Viele Grüße senden
Frank und Sabine Wächter

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2708
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Andreas Möller » 7. Mai 2018, 19:37

Heute konnte ich folgendes in Berlin ablichten.
pollenkorona_1.jpg
pollenkorona_2.jpg
pollenkorona_3.jpg
Hier noch ein Bild in dem der Orange-Kanal ins Rote verschoben wurde. Dadurch kommt die Struktur gut zum Vorschein.
falschfarben.jpg
Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Tobias F. » 7. Mai 2018, 19:41

Auch heute das gleiche Spiel.
Am Nachmittag bei hochstehender Sonne waren aber die typischen Knoten nicht zu sehen!
Bild

Selbst die Ringelnatter im Gartenteich ist begeistert :D
Bild

wieder am Abend bei tiefstehender Sonne:
Bild

zum Sonnenuntergang:
Bild

Bild

Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 505
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Astrid Beyer » 7. Mai 2018, 21:40

Hallo,

das sind ja geniale Fotos!
Heute fiel auch mir das erste Mal beim Autofahren mit Sonnenbrille die Korona auf.
Das erste Foto auf dem Parkplatz eine Viertelstunde später:

BildPollenkorona 2018-05-07 20:32 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

Danach beobachtete ich den Sonnenuntergang mit Korona :)
BildPollenkorona 2018-05-07 20:43MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

BildPollenkorona 2018-05-07 20:46 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

BildPollenkorona 2018-05-07 20:47 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

noch andeutungsweise da:
BildPollenkorona 2018-05-07 20:48 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

nicht mehr erkennbar:
Bild2018-05-07 20:51 MESZ by Astrid Beyer, auf Flickr

Grüße Astrid

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1647
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Elmar Schmidt » 7. Mai 2018, 22:07

Jäzdt raicht's mior awwer hioarh, doah...:

Bild

Pollenkorona auch in Bad Schönborn, meine erste übrigens.* Der Blick geht über die 45 km breite Rheinebene zum Pfälzerwald, daher keine Ahnung, was das für Pollen sind.

Die Fotos mit meiner kleinen Knipse (Fujifilm X10) waren nur mit manueller Belichtung machbar (1/4000 s bei Bl. 11), leider fehlten geignete Blocker. Fotografisch am besten war es bei Sonnenhöhe 5-6 Grad, aber da konnte man noch kaum hin sehen*

Visuell zu sehen, und sogar ohne Sonnenbrille, war die Korona dann bei einer Sonnenhöhe von 3 Grad. Darunter ertranken die Farben im orangenen Dämmerungshimmel.

Gruß, Elmar

*ganz gesund für die Augen ist das ganze übrigens m.E. nicht, selbst mit Sonnenbrille; besser dürften geschwärzte runde Laborglasdeckel sein.

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1072
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Michael Theusner » 8. Mai 2018, 13:45

Hallo!

Schön, was hier für tolle Bilder zu sehen sind! Nach langem Warten konnte ich heute endlich meine ersten Pollenkoronen fotografieren.

Zunächst ist mir heute Morgen beim Mondaufgang eine Pollenkorona aufgefallen. Leider hatte ich keine lange Brennweite dabei. Also hier ein Panorama mit 24mm und ein Bild mit 35mm Brennweite. Zudem sind offenbar um Mars und Jupiter auch Pollenkoronen sichtbar? Ist mir leider erst zu Hause aufgefallen. Auf der Heimfahrt war die ganze Zeit die auffällige Korona um den Mond sichtbar, die ich zu Hause angekommen auch endlich mit Tele fotografieren konnte. Und dann habe ich auch noch auf den Sonnenaufgang gewartet und wurde nicht enttäuscht!
Alle Fotos mit Canon 6D.

Panorama mit Milchstraße und Pollenkoronen um Mond, Mars und Jupiter um 3:29 MESZ. Brennweite 24mm, zwei Bilder (zum Vergößern anklicken):
Bild

Mit 35 mm (3:39 MESZ):
Bild

Und von zu Hause mit 115mm (4:38 MESZ):
Bild

Sonnenaufgang, HDR-Bilder.

5:50 MESZ, f=300mm, Sonnenhöhe 1,2°.
Bild

5:53 MESZ, f=200mm, Sonnenhöhe 1,5°.
Bild

5:59 MESZ, f=200mm, Sonnenhöhe 2,2°.
Bild

6:03 MESZ, f=200mm, Sonnenhöhe 2,8°.
Bild

6:09 MESZ, f=150mm, Sonnenhöhe 3,5°.
Bild

Bin gespannt was der Abend so bringt!

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 617
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Jörg Kaufmann » 8. Mai 2018, 16:44

Hallo,

ich habe mir immer nur eure Bilder angeschaut und gefreut sie zu sehen.
Ich weiß gar nicht, ob ich bewusst schon mal eine Pollenkorona wahrgenommen habe. Nun waren Pollen im waldärmsten Landkreis S-H´s an der Nordsee auch selten Thema für mich.

Als ich dann gestern Morgen mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr, sah ich durch die Sonnenbrille entfernt über einem Baum ein tolle Korona (inspiriert durch das Forum). Selbst ohne Sonnenbrille war sie deutlich zu sehen. Ein paar Meter weiter gab es kaum noch einen Effekt. Heute Morgen habe ich eine Kamera mitgenommen. Leider war ich erstens etwas später dran als gestern, zweitens konnte ich nicht dort fotografieren wo ich wollte.
Zwei Fotos zeige ich trotzdem. An besseren Kameraeinstellungen muss ich noch arbeiten.

Gruß Jörg
DSC_4614_150.jpg
DSC_4617_150.jpg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Mai 2018, 19:02

Moin moin,

Koronen gibt es auch in MVP:
Bild
Bild
Nr.1 in USM:
Bild
@Alexander H.:
Kannst Du bitte Deine USM Parameter offen legen. Irgendwie liege ich immer daneben. ;-)

Grüße, wolfgang
PS: Die ISOs waren noch durch das PL so hoch, hab mich schon gewundert das ich den ND Filter soweit hoch drehen musste. :shock: :roll: :shock:

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 597
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Thomas Klein » 8. Mai 2018, 20:04

Hallo zusammen,

mein Fluch ist jetzt auch endlich gebrochen, ich konnte meine erste(n) Pollenkorona fotografieren. Trotzdem wundert es mich, dass meine Bilder nicht so sind wie die ganzen gezeigten hier. Scheinbar sind bei mir einfach die falschen Pollen am Himmel. Bei den größten Pollenstürmen mit wenig Sicht gab es gar nichts, heute war es scheinbar komplett klar, heute hat es geklappt.

Am 04.05. hat es bereits das erste mal in Tirschenreuth in der Oberpfalz geklappt. Dabei war weder visuell, noch auf dem Foto etwas zu sehen.

Hier das Originalfoto um 19:48 MESZ:

_DSC0693_klein.jpg

Das ganze habe ich mit 100% Sättigung, 50% Dynamik und einem passenden Weißabgleich versehen und dabei wurde eine schwache Pollenkorona sichtbar. Wie gesagt, aber nur mit sehr starker Sättigungserhöhung.

_DSC0693_edited.jpg

Am nächsten Tag gab es einen ungewöhnlichen Sonnenuntergang, der vielleicht auch was mit Pollen zu tun hat. Den Gedanken bekam ich, nachdem ich die Bilder von Astrid und Tobias gesehen habe. Farben sind auch mit Bildbearbeitung nicht zu sehen, aber ihre Bilder sind ähnlich zu meinen.
Es gab eine Rotfärbung um die Sonne und auch nach Sonnenuntergang am Horizont. Ich stand dabei auf der Kösseine im Fichtelgebirge:

_DSC0810_klein.jpg

Zu guter letzt hat es bei mir heute in Miesbach wieder fotografisch geklappt. Visuell war selbst mit Sonnenbrille wieder nichts zu sehen! Erst mit 100% Sättigung und 50% Dynamik wurde die Korona wieder sichtbar. Mit einer USM sogar bis zur zweiten Ordnung.

_DSC0874_klein_unbearbeitet.jpg
17:50 MESZ: unbearbeitet
_DSC0874_klein.jpg
17:50 MESZ: stark bearbeitet
_DSC0911_edited.jpg
19:39 MESZ: stark bearbeitet

Meine Frage an alle wäre noch, habt ihr eure Bilder auch bearbeitet, oder kommen die bei euch tatsächlich so aus der Kamera?

Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Tobias F. » 8. Mai 2018, 20:58

Hallo Thomas,

Meine Bilder habe Ich nur verkleinert, und die Funktion ,, Konturen schärfen" benutzt. Bei den beiden Bildern vom Sonnenuntergang, habe ich nur die "Helligkeit" minimal angehoben, damit die Vordergrund Strukturen etwas besser zu sehen sind. Ansonsten sehen die Bilder genau so aus wie auf dem Kamera Display!
Kamera:
EOS 80D 18-135mm
ISO: 100
Blende zwischen F9 und F22 Belichtung zwischen 1/3200s und 1/8000s
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Alexander Haußmann
Beiträge: 924
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 8. Mai 2018, 21:00

Hallo Wolfgang und Thomas,

bei mir kamen die Bilder tatsächlich "fast so" aus der Kamera. Ich lasse die Kamera in DNG fotografieren, das öffne ich dann mit einer alten Version von Photoshop Elements (Version 8 ist das...) und dann bastel ich noch etwas an der Belichtungskorrektur, "Reparatur" von Stellen, die überbelichtet rauskommen würden (aber sachte), und Füllicht falls man noch was vom Vordergrund sehen soll. Die Bilder selbst sind 3-4 Stufen unterbelichtet, aber ich mache auch gleich eine Zweier- oder Dreierreihe mit 2 EV Abstand. Man weiß ja nie, ob man nochmal anders belichtete Bilder braucht. Die Sättigung hab ich auch leicht angehoben.

Für die Unscharfmaske hab ich einen Radius von 120 genommen (für Bilder mit 100-140 mm Brennweite auf APS-C Sensor), Stärke 500 (Maximum), und dann noch ein zweites Mal mit ca. Stärke 200. Das Ganze in 16 Bit. Im Original sind die Bilder 4928x3264 Pixel groß. Es ging mir auch nicht um Ästhetik, sondern um das Rausarbeiten der äußeren Randstrukturen, die ich so noch nicht nachweisen konnte (im guten Pollenkoronajahr 2008 war ich noch mit Film unterwegs, auch mit gutem Scanner lassen Rauschen bzw. Filmkorn solche extremen Filteraktionen nicht zu).

Also ich würd sagen, dass bei Thomas in Miesbach die Pollenkoronen wirklich objektiv nur sehr schwach waren. Im Westen bzw. Norden scheint es etwas später losgegegangen zu sein - in Dresden waren die Bedingungen gestern noch sehr gut, heute trotz weiterhin trockenem Wetter schien die Pollenkorona schon diffuser zu sein. Zwei Ringe waren durch einen Graufilter heute abend aber immer noch zu sehen.

Schwache Pollenkoronen von Oliven hab ich durch extreme Bearbeitung auch schon mal 2016 in Spanien nachweisen können. Visuell war das auch mehr ein Ahnen als Erkennen.

https://atoptics.wordpress.com/2016/11/ ... en-corona/

Viele Grüße,
Alex

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Mai 2018, 21:38

Moin moin,

also bei mir sind die Bilder direkt aus der Kamera gepurzelt(nur skaliert), außer das USM. ;-) Das USM ist aber auch aus dem JPG aus der Kamera operiert worden. Die Nikon-NEFs mit 14bit Pixeltiefe habe ich aber. Mal sehn ob das neue GIMP damit zurecht kommt,
eventuell über DNG.
Details zu den Aufnahmen: Nikon D750 FX Tamron F2.8 70-200mm@200mm und F13, 1/4000s, ISO6400 :shock: und mit variablem Hama ND-Filter ND 2-400, ziemlich weit abgedunkelt.

So jetzt gehe ich mal den Jupiter an, ohne ND-Filter und mit moderatem ISO. :wink:
Ergebnisse gibt es morgen.

Gute Nacht, wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2253
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Mai 2018, 23:01

Moin moin,

sah gar nicht schlecht aus, richtig weiß ich aber nicht was man da am Jupiter sieht, drei unterschiedliche Belichtungszeiten, Details im Exif:
1.:
Bild
Crop:
Bild
2.:
Bild
Crop:
Bild
3.:
Bild
Crop:
Bild

Falls sich jemand mit Bildbearbeitung versuchen will, kann ich RAW-Daten liefern.

Jetzt wirklich gute Nacht, wolfgang

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3524
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 9. Mai 2018, 09:45

Lieber Thomas, meine Bilder waren nur stark unterbelichtet, Bearbeitung war nicht nötig. LG Claudia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste