Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 15. Apr 2018, 16:22

Hallo zusammen,

am 14.04.2018 hab ich eine schwache Pollenkorona in der Lausitz beobachten können, die über den Nachmittag zunehmend deutlicher zu werden schien - sicher nahm die Pollenkozentration nach dem Regen in der Nacht zuvor wieder langsam zu. Wahrscheinlich dürften es Birkenpollen gewesen sein.

Hier ein Bild: 14.04.2018, 19.26 MESZ, f = 95 mm an Pentax K-5 (der rote Klecks neben der Sonne ist ein Linsenreflex):
2018_04_14_1926S_IMGP3128_kl.jpg
USM:
2018_04_14_1926S_IMGP3128_USM_kl.jpg
Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 22. Apr 2018, 21:34

Hallo allerseits,

am 21.04.2018 abends gab es einen schönen Mondkranz. Ich würde mal auf eine Pollenkorona durch frühe Kiefernblüte tippen. Wegen der großen Mondhöhe kann man leider nichts genaues sagen. Am Freitagabend gab es aber auch schon Anzeichen, also tendienziell eine länger anhaltende Erscheinung nach mehreren Tagen Trockenheit. Die Sonne war leider oft durch Cirren am Taghimmel beeinträchtigt, da konnte ich nichts Eindeutiges beobachten. Hier ein Bild:
2018_04_21_2126S_IMGP3230_A_kl.jpg
(21.04.2018, 21:26 MESZ, f = 95 mm, f/5, ISO 400, 0,6 s, Ausschnitt auf 2/3 Kantenlänge)

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 2018-04-21 Pollenkorona in Hörlitz

Beitrag von Claudia Hinz » 23. Apr 2018, 16:37

Lieber Alex,

herzlichen Glückwunsch zum schönen Foto. Ich habe die helle Pollenkorona auf dem Fichtelberg auch beobachtet, aber hatte die SD-Karte daheim im PC vergessen :shock: Murphy is everywhere ...

LG Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 2018-04-21 Pollenkorona in Hörlitz

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Apr 2018, 08:44

Gestern gab es in Oberbayern und auch anderswo vorm Gewitter einen Pollensturm. Da hätte ich ja auch gern mal drin gestanden und gen Sonne gekuckt :-)
https://wendelsteinbild465404237.wordpr ... llensturm/
https://www.wetteronline.de/fotostrecke ... art=single
https://www.foto-webcam.eu/webcam/marqu ... 04/23/1410
https://www.foto-webcam.eu/webcam/dornb ... 04/23/1540

LG Claudia

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 2018-04-21 Pollenkorona in Hörlitz

Beitrag von Alexander Haußmann » 24. Apr 2018, 13:56

Ja, schon seltsam, wie sich dieses Jahr nach der Kälte die Natur so explosionsartig entwickelt hat. Letztes Jahr hielt ja die Baumblüte (also auch Obstbäume u.ä.) viel länger an. Mal sehen, was die Kiefern noch an Pollen in der nächsten Zeit liefern...

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 535
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: 2018-04-21 Pollenkorona in Hörlitz

Beitrag von Thomas Klein » 25. Apr 2018, 19:02

Am Montag bin ich leider bis um 22 Uhr unterwegs gewesen, weshalb ich von den Pollen nicht viel mitbekommen habe.
Heute war die Sicht in Miesbach aber zum Teil auch sehr stark getrübt. Der Bauernhof in ~500m Entfernung war deutlich in eine gelblich-trübe Suppe getaucht und die Autos waren allesamt gelb bepuddert. Mit bloßem Auge, ohne Sonnenbrille und abgedeckter Sonne konnte ich aber keine Pollenkorona sehen.
Vielleicht liegt das aber auch an meinen Augen, in den 4 Jahren Beobachtung habe ich bis jetzt erst eine Pollenkorona aus dem Zug heraus gesehen.

Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 29. Apr 2018, 19:06

Hallo,

da in diesem Jahr sicher noch mehr Pollenkoronen zu erwarten sind, habe ich mal ein Sammelthread eröffnet, das erleichtert die Zusammenfassung zum Saisonende. Die schon bestehenden Posts füge ich hinzu. Hoffe, das ist ok.

Heute am 29.05. leichte Pollenkorona, sieht schon nach Fichte aus. Unsere Zierfichte stäubt auf jeden Fall schon ziemlich.
IMG_4808.jpg
LG Claudia

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 802
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Michael Großmann » 30. Apr 2018, 09:54

Hallo Zusammen,

ich habe vom 19.Apr.2018 noch zwei Aufnahmen nachzureichen.

Bild

Bild

Viele Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 30. Apr 2018, 11:31

Sehr schöne Bilder, Micha!

Wir haben heute so einen Pollensturm, wie es letzte Woche in Oberbayern gab. Sowas habe ich noch nie erlebt. Selbst die Haut fühlt sich an wie Sandpapier. Und durch die Fenster- und Autoscheiben scheiben sollte man fast Pollenkoronen sehen können (leider scheint die Sonne nicht). Ich habe auf der Fichtelbergseite mal einen Artikel darüber gemacht: https://fichtelbergwetter.wordpress.com ... llensturm/

LG Claudia

Benutzeravatar
Ruben Jakob
Beiträge: 148
Registriert: 18. Aug 2013, 23:03
Wohnort: Burgkunstadt, Oberfranken, Bayern

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Ruben Jakob » 30. Apr 2018, 12:36

Nach dem es gestern keine sehenswerten Gewitter über dem Thüringer Wald gab, hab ich mich ab dem Nachmittag auch umgesehen nach Pollenkoronen. Vor allem wurde ich darauf aufmerksam durch den ständigen Belag auf dem Handydisplay. Als dann mal kurz eine Windböe hier ins Tal kam vielen aus den Fichten wirklich sehr extrem die Pollen. Mit der Sonnenbrille war aber trotzdem den ganzen Tag nichts zu sehen. Erst am Abend als der Mond kam war da sowas verdächtiges um den Mond. Als ich mein Zeug zusammen gesucht habe und dann auf dem Feld war, war da aber leider nur ein Mondkranz. Hohe Wolken waren zwischenzeitlich aufgezogen. Es dauerte eine Zeit bis der Mond wieder in völlig klarem Himmel schien. Nach einigen Bilder habe ich gemerkt das die Pollenkoronen einfach winzig sind im Vergleich mit einem Kranz. In einem Bild kann man sogar beides sehen.
Mondkranz mit 75mm Brennweite
IMG_4099-1.jpg
Pollenkorona mit 75mm Brennweite
IMG_4125-12.jpg
und beides mit 75mm Brennweite
IMG_4104-14.jpg
Hier nochmal etwas herangezoomt.
IMG_4125-17.jpg
IMG_4104-1.jpg
Da dies meine erste Sichtung war bitte ich mal um eine Bestätigung das es sich hier sicher um eine Polenkorona handelt oder nicht.
Vg, Ruben

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 30. Apr 2018, 18:43

Also ich würde sagen JA, denn besonders auf dem Vorletzten sieht man ansatzweise die charakteristischen Knoten.

Hier gab es heute trotz sensationellen Pollenflug nur schwache Koronen. Ich denke, es hat mit den anderen Pollen zu tun, die zusätzlich herumschwirren und durch unterschiedliche Pollengröße die Korona "verwaschen".
IMG_4886.jpg
LG Claudia

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 30. Apr 2018, 20:41

Tag zusammen,

heute war in Dresden auch ein erfolgreicher Pollenkoronen-Tag. Gestern war nur eine dezente diffuse Aufhellung um Sonne und Mond erkennbar - mir kam auch die Idee, dass man da einen Mischmasch aller möglichen Pollenkoronen bekommt (angesichts der "Frühlingexplosion" dieses Jahr nicht verwunderlich). Heute lag auf den Autos und meinem Fahrradsattel grüner Staub, nicht vom Regen ausgewaschen, sondern wirklich aus der trockenen Luft "aufgeweht". Ich tippe in unserer Gegend auf Kiefernpollen.

Hier ein paar Bilder vom Nachmittag und Abend:

16:36 MESZ, f = 200 mm:
2018_04_30_1636S_IMGP3269_900.jpg
19:10 MESZ, f = 200 mm:
2018_04_30_1910S_IMGP3273_900.jpg
mit Unscharfmaske bearbeitet:
2018_04_30_1910S_IMGP3273_USM_900.jpg
20:03 MESZ, f = 200 mm:
2018_04_30_2003S_IMGP3283_900.jpg
21:28 MESZ, f = 138 mm (Mond):
2018_04_30_2128S_IMGP3320_900.jpg
USM:
2018_04_30_2128S_IMGP3320_USM_900.jpg
Die USM-Variante des letzen Bildes erinnert mich an die Simulationen von Eberhard Tränkle, hier noch zu finden:

http://www.old.meteoros.de/pollen/corona.htm

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Ruben Jakob
Beiträge: 148
Registriert: 18. Aug 2013, 23:03
Wohnort: Burgkunstadt, Oberfranken, Bayern

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Ruben Jakob » 1. Mai 2018, 19:49

Heute dann auch an der Sonne die Pollenkorona entdeckt und das sogar ohne Sonnenbrille. :)
IMG_4166 kleinhgzhu.jpg
IMG_4166-13klein.jpg
VG, Ruben

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 4. Mai 2018, 11:28

Also so etwas habe ich echt noch nicht erlebt, kaum ein Tag Pause und schon pollt es wieder, dass es einem den Atem stockt. Die Sicht ist wieder von 100km auf 15 gesunken und alles wird gelb. Selbst die Kamera nach nur einminütiger Nutzung. Nur die Pollenkoronen bleiben aus. Ich tippe ja immer noch auf zu großen Pollenmix. Aber eigentlich müsste ich doch fast Pollenkoronen aus meinem Fenster sehen können???
IMG_5131.jpg
Hier mal noch ein Artikel mit eindrucksvollen Pollensturm-Bildern meines Chefs: https://fichtelbergwetter.wordpress.com ... -gewitter/

LG Claudia

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 5. Mai 2018, 09:05

Hallo Pollenfreunde,

gestern (04.05.18) waren in Dresden herrliche Kiefernpollenkoronen zu sehen - der beste Tag in dieser Saison für mich bisher!

15:08 MESZ, f = 138 mm an Pentax K-5:
2018_05_04_1508S_IMGP3401_900.jpg
18:41, f = 72 mm:
2018_05_04_1841S_IMGP3430_900.jpg
18:43, f = 160 mm:
2018_05_04_1843S_IMGP3436_900.jpg
18:47, f = 115 mm:
2018_05_04_1847S_IMGP3445_900.jpg
19:56, f = 200 mm:
2018_05_04_1956S_IMGP3473_ret_900.jpg
20:07, f = 138mm:
2018_05_04_2007S_IMGP3508_900.jpg
Merkwürdig, warum es bei Claudia im Erzgebirge nicht funktioniert. In Dresden gab es jedenfalls keine sichtbaren Pollenwolken, wahrscheinlich waren die Pollen in größerer Höhe unterwegs oder es handelt sich um eine insgesamt eher dünne Verteilung ab dem Erdboden nach oben. Die Obergrenze kann nach gelegentlichen Lidar-Messungen wohl bei 1,5-2 km liegen (https://www.osapublishing.org/ao/abstra ... o-54-4-B12, https://www.osapublishing.org/ao/abstra ... o-50-28-f1). Vielleicht sortieren sich die Pollen auch nach längerem Flug und die Koronen werden dadurch "sauberer". Nahe Pollen sollen aber grundsätzlich auch funktionieren, das zeigten ja die Schüttelversuche von Karl Kaiser und Richard Löwenherz aus den 90ern.

Pollige Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 5. Mai 2018, 18:26

Wow, was für tolle Bilder! Gratulation!

Die Frage hat sich gerade selbst beantwortet. Ich hatte diese Woche jeden Sonnenuntergang oben geschaut und keine gesehen. Hier unten war sie dagegen sehr hell. Der Gipfel ist wohl einfach zu hoch und die Pollendichte ist zu gering? Auf dem Wendelstein und der Zugspitze habe ich auch nie Pollenkoronen beobachten können. Aber wahrscheinlich reichen 1200m auch schon aus.

Bilder gleich ...

LG Claudia

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2848
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Claudia Hinz » 5. Mai 2018, 19:24

Hier noch ein paar Bilder, die sind unterbelichtet, aber unbearbeitet. War schon der Hammer ...
IMG_5209a.jpg
Visueller Eindruck mit Sonnenbrille
IMG_5222.jpg
19.11 Uhr, SH 12°
IMG_5266.jpg
19.56, SH 5°
IMG_5285.jpg
20.03, SH 4°
IMG_5334.jpg
20.17, SH 2°
LG Claudia

P.S. Eine Hopfenkorona gab es auch noch ;-)
IMG_5221_HDR.jpg

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1770
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Heiko Ulbricht » 5. Mai 2018, 22:34

Hallo,

auch von mir eine Pollenkorona gestern abend um die untergehende Sonne, aufgenommen an der Sternwarte Radebeul…

Bild

Canon EOS 550D, ISO 100, 135 mm, F13, 1/4000s
Viele Grüße,
Heiko

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 6. Mai 2018, 09:42

Hallo,

gestern (05.05.18) waren die Pollenkoronen noch besser als am Freitag. Der zweite Ring nach der Aureole (also der dritte, wenn man die Scheibe mitzählt) war durch einen Graufilter ohne Probleme direkt sichtbar. Hier ein paar Bilder aus Hörlitz:

13:40, f = 138 mm:
2018_05_05_1340S_IMGP3530_900.jpg
18:33, f = 138 mm:
2018_05_05_1833S_IMGP3569_900.jpg
19:46, f = 80 mm:
2018_05_05_1946S_IMGP3597_900.jpg
19:48, f = 80 mm:
2018_05_05_1948S_IMGP3602_900.jpg
20:13, f = 138 mm:
2018_05_05_2013S_IMGP3617_900.jpg
20:13, f = 138 mm:
2018_05_05_2013S_IMGP3619_USM_900.jpg
Interessant ist beim letzten Bild die Dreierstruktur im oberen Bereich des dritten Rings nach der Aureole. Die Sonnenhöhe war zu dem Zeitpunkt 2,4°. Ich weiß nicht, ob sowas schonmal dokumentiert wurde. Meist sind es ja die Lichtknoten am ersten Ring, die bei tiefem Sonnenstand auffallen, und der zweite Ring sieht sehr gleichmäßig aus. Ich versuche mich gerade an einigen Simulationen dazu.

Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 791
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkoronen 2018 (Sammelthread)

Beitrag von Alexander Haußmann » 6. Mai 2018, 09:51

Mangels Mond hab ich gestern abend in Hörlitz noch geschaut, ob es vielleicht Pollenkoronen an Venus oder Jupiter geben würde. Visuell war nichts erkennbar, fotografisch war der Nachweis aber an beiden Planeten möglich. Kränze um Sterne und Planeten waren ja neulich Thema hier, aber ob es schon Beobachtungen mit Pollen als Beugungsobjekten gibt?

Jupiter, 22:12 MESZ, f = 200 mm, f/5.6, 30 s, ISO 1600, Pentax K-5:
2018_05_05_2212S_IMGP3661_900.jpg
USM:
2018_05_05_2212S_IMGP3661_USM_900.jpg
Venus, 22:17 MESZ, f = 200 mm, f/5.6, 30 s, ISO 400, Pentax K-5:
2018_05_05_2217S_IMGP3669_900.jpg
USM:
2018_05_05_2217S_IMGP3669_USM_900.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast