[Halo] Halfpipe-Reifkristallhalos Dresden 2018-02-14

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Alexander Haußmann
Beiträge: 801
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

[Halo] Halfpipe-Reifkristallhalos Dresden 2018-02-14

Beitrag von Alexander Haußmann » 14. Feb 2018, 22:20

Hallo allerseits,

heute morgen war bestes Reifkristallhalowetter in Dresden. Neben den üblichen Wiesenhalos mit ihrem immer etwas flauen Kontrast (schwer zu fotografieren, und meist nur für sich bewegenden Beobachter auffällig) hab ich ein sehr schön kontrastreiches Segment des 22°-Rings am schrägen Teil einer Halfpipe entdeckt. Im waagerechten Teil und an der linken Seite war der Halo nicht so kräftig. Leider konnte ich aus Zeitgründen der Sache nicht weiter auf den Grund gehen.

08:35 MEZ:
IMGP2200_kl2.jpg
IMGP2202_kl2.jpg
Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1463
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: [Halo] Halfpipe-Reifkristallhalos Dresden 2018-02-14

Beitrag von Elmar Schmidt » 14. Feb 2018, 22:50

Alex,

dös gibt's doch goahr nöh: en Peifendecken-Halo!

Ob die Helligkeit eher durchs Streiflicht oder schräge Kristallage befördert wird, bleibt also offen. Weitere Beobachtungen erwünscht.

Gruß, Elmar


PS: im Hintergrund an der Sankt Petersburger Straße, dös mer mohl wos..., übrigens das Denkmal "Proletarischer Internationalismus".

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2990
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: [Halo] Halfpipe-Reifkristallhalos Dresden 2018-02-14

Beitrag von Claudia Hinz » 15. Feb 2018, 05:27

Tolles Bild, Alex! Habe übrigens auch die Erfahrung gemacht, daß bei schrägen Hängen die Schneedeckenhalos deutlicher sind. Kann bei Bedarf gern mal einige Beispiele heraussuchen. Dauert aber bissl ...

Alexander Haußmann
Beiträge: 801
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: [Halo] Halfpipe-Reifkristallhalos Dresden 2018-02-14

Beitrag von Alexander Haußmann » 15. Feb 2018, 10:32

Hallo Elmar,

dacht ich mir doch, dass Du die Ecke erkennst. Da brauchte ich gar nicht selbst was zu dem Denkmal raussuchen.

Ob nun die Kristalle auf der schrägen Fläche anders kristallisieren oder die nur weniger "angelutscht" durch die Sonne waren, oder Streiflicht geometrisch besser passt, ist noch offen.

Heut gabs/gibts Cirrenhalos, also auch weniger Sonneneinstrahlung am Boden...

Viele Grüße,
Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste