Blitzeinschlag hautnah!

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Karl Kaiser
Beiträge: 763
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Karl Kaiser » 10. Jul 2017, 10:08

Hallo allerseits,

vor wenigen Tagen habe ich von Herrn Peter Pammer aus Roggendorf in Niederösterreich eine sensationelle Aufnahme eines Blitzeinschlages zugeschickt bekommen. Der Einschlag erfolgte in nur 18 m Entfernung vor seinem Haus in einem Rübenacker.
Herr Pammer hat mir freundlicherweise die Erlaubnis erteilt, die Bilder auf meiner Homepage Atmosphärische Erscheinungen aus Österreich (siehe Datum 23, Juni 2017) http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... -start.htm zu posten und hier im Forum zu zeigen.
Eine Beschreibung der Bilder ist nicht notwendig, sie sprechen für sich selber!

Bild

Bild

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Pammer zu diesen einzigartigen Bildern!

Ich wünsche allen einen schönen Beginn der neuen Arbeitswoche!

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 192
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Andy Eichner » 10. Jul 2017, 10:13

Was zum Teufel ... !? Das ist Bild wohl einmalig auf der Welt ... :-D

Benutzeravatar
Michael Johler
Beiträge: 148
Registriert: 18. Mär 2015, 12:54
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Michael Johler » 10. Jul 2017, 10:25

Unfassbar gutes Bild. Sensationell.

Wie wohl die getroffene Stelle nun aussieht?
Zuletzt geändert von Michael Johler am 10. Jul 2017, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 591
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Thomas Klein » 10. Jul 2017, 10:28

Hallo Karl und Peter,

die Aufnahme ist der absolute Wahnsinn, da weiß ich gar nicht, was ich dazu sagen soll! Was mich am allermeisten beeindruckt, ist, dass um den Blitz herum kleine Blitze aus dem Boden schießen, sowas habe ich noch nie gesehen!

Sprachlose Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2670
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Andreas Möller » 10. Jul 2017, 10:40

Ganz großes Kino! :shock: :shock: :shock: :wow:
Unglaublich, wie die kleinen Blitze aus dem Boden schießen. Herzlichen Glückwunsch, Peter!

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 547
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Werner Krell » 10. Jul 2017, 11:50

Einsame Spitze und Glückwunsch auch meinerseits. Da würde es sich lohnen direkt an der Einschlagsstelle einmal nach Fulgurite / Blitzröhren zu suchen und Danke fürs zeigen.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 869
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Michael Großmann » 10. Jul 2017, 12:40

Das ist ja in doppelter Hinsicht der "Knaller". "Once in a lifetime shot"!

Gruß,
Micha

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1408
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Laura Kranich » 10. Jul 2017, 14:28

Ich habe zwar schon einmal solche Bilder von aus dem Boden guckenden kleinen Blitzen gesehen (es gibt auch glaub eine Bezeichnung dafür, die mir gerade nicht einfällt, EDIT: upward streamer :wink: ), aber das Bild ist wirklich sensationell und einmalig, auch aufgrund der Nähe zum Einschlag. Für den Fotografen kann man nur hoffen, dass er in dem Moment nicht direkt daneben stand.. ;D
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Michael Theusner » 10. Jul 2017, 14:41

WOW! Echt ein unglaublich gutes Foto! Herzlichen Glückwunsch an Peter!

Mich interessiert noch wie das Bild entstanden ist. Einfach Zufall oder Frame aus einem Video?

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1880
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Heiko Ulbricht » 10. Jul 2017, 14:44

Geil, die Fangladungen sehen irre aus. Nur eine Frage hab ich: mit welcher Blende überbrückt man den enormen Dynamik- oder Helligkeitsumfang? ISO 25 und Blende 55 :-) ?
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3414
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Claudia Hinz » 10. Jul 2017, 14:59

Wow, ich bin hin und weg, hab ich so noch nie gesehen!!! Danke fürs Zeigen, lieber Karl. Vielleicht mag Peter einen Artikel für unseren englischsprachigen Blog schreiben? Für solche Sachen ist er da :-)

Begeisterte Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Susanne Althoff
Beiträge: 64
Registriert: 17. Okt 2016, 01:29
Wohnort: Köln

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Susanne Althoff » 10. Jul 2017, 16:08

:shock: :shock: :shock: sensationell! Mehr fällt mir dazu auch nicht ein! :wow:
@ Heiko: ja, das würde mich auch mal interessieren, wie das mit der Belichtung funkrioniert hat- oder ob das Aufnahmen aus 'ner Highspeed-Sequenz sind?
Trotzdem, dazu muss man erst mal zur richtigen Zeit am richtigen Platz sein- besser als das hier geht nicht!

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 347
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Tobias F. » 10. Jul 2017, 19:47

Hammer! absolut genial. Vor allem das Elmsfeuer? um den Hauptblitz herum! :shock:
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 591
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Thomas Klein » 10. Jul 2017, 19:53

Tobias F. hat geschrieben:
10. Jul 2017, 19:47
Hammer! absolut genial. Vor allem das Elmsfeuer? um den Hauptblitz herum! :shock:
Hey Tobias,

das "Elmsfeuer" ist glaube ich ein Bearbeitungsartefakt durch das Abdunkeln der Lichter. Soweit ich das weiß, braucht es für das Elmsfeuer ja einen metallischen Gegenstand.

Gruß,
Thomas :)

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 444
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Sibylle Lage » 10. Jul 2017, 22:55

WOW, Gratulation zu diesem Bild.

Ich wäre am nächsten Tag mit Schaufel bewaffnet ins Feld gegangen und hätte nach dem Fulgurit gebuddelt. ;)
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 374
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Hermann Koberger » 11. Jul 2017, 12:13

Hallo,

sehe erst jetzt diese faszinierende Aufnahme, da mein Modem ein heftiges Gewitter vorgestern Abend nicht überlebt hat.
Glückwunsch an den Fotografen und Danke an Karl für's einstellen !

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Marco Rank
Beiträge: 26
Registriert: 7. Mär 2016, 06:49
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Marco Rank » 12. Jul 2017, 06:47

Genial mit diesen Streamern die vom Boden aus hochschießen. Das ist eine sehr seltene Aufnahme! :o

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 655
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 12. Jul 2017, 13:17

Wirklich tolle und äußerst seltene Aufnahme. :shock:
Glückwunsch!
Ein bisschen über die Entstehung des Bildes und die Kameraeinstellungen zu erfahren würde dem Bild sicher noch eine weitere Krone aufsetzen. :roll:
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1606
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Elmar Schmidt » 27. Jul 2017, 19:47

Nicht ganz so nah, vielleicht dreimal so weit weg, war der hier in meiner Heimatstadt in Hessen:

http://epod.usra.edu/blog/2017/07/light ... ounds.html

Gruß, Elmar

Timo Kuhmonen
Beiträge: 370
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag hautnah!

Beitrag von Timo Kuhmonen » 5. Aug 2017, 15:41

:shock: thanks for sharing the link to photos...

I remember one case, where I witnessed a close hit of lightning. It was approx 30 years ago when lightning hit with estimated distance of 50...70m of the house where I lived.

I assume first hit was on tree (pine). Bark was removed instantly by couple of centimeter wide area from top to bottom of tree. Lightning did continue to the ground. It made approx 2...3cm diameter hole. In the same point approx 70...85cm below the ground there is 400V 3-phase underground powercable. This cable was also hit and insulation destroyed.

There was very loud bang heard indoors :) I was happy I was not near to "most critical places" since the large overvoltages came inside of house also. In some places inside (phone jack on wall -> phone extension cables), overvoltage jumped easily at distance of 50cm (!) and then continue to another room to destroy electronics...

At time when this happened, I was not aware the fact - that it may be possibility to form a fulgurite. There was at least some sand deeper on the ground. Point where tubular hole in the ground was formed, the surface wegetation was disappeared within a 20...30cm diameter are area around hole. It looked like a mixture of mould, turf and broken pieces of surface wegetation roots.

Later when we did have problems with 3-phase powerline, it was needed to order a team to repair the underground cable. I estimate that none of the team may know about fulgurites :( I was not there when the cable was repaired. I assume they have have removed all the soil around "tubular hole". If there might have been some fulgurite structures - those were disappered & broken by the powerline repair team. So the question remains open...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste