Pollenkorona am 19.05.2017

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Zeiske
Beiträge: 207
Registriert: 12. Feb 2009, 07:59
Wohnort: Woltersdorf b. Berlin 52°27'N 13°43'E

Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Andreas Zeiske » 19. Mai 2017, 16:12

Hallo,

nach zwei Tagen mit nur "farblosen lichtmatschigen Aufhellungen" (Zitat Claudia), haben wir nun endlich den notwendig wolkenlosen Himmel. Damit färben die Kiefernpollen nicht nur jede sich bietende Oberfläche gelb, sondern auch das Sonnenumfeld farbig:
DSC_0940_web-1.jpg
DSC_0997_web-1.jpg
DSC_0982_web.jpg
Beste Grüße Andreas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2654
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Andreas Möller » 19. Mai 2017, 17:44

Hallo Andreas,
das ist ein tolles Exemplar! Auch ich konnte den dritten Tag in Folge eine Pollenkorona beobachten. (Ebenfalls Berlin)
pollenkorona.jpg

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Andreas Zeiske
Beiträge: 207
Registriert: 12. Feb 2009, 07:59
Wohnort: Woltersdorf b. Berlin 52°27'N 13°43'E

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Andreas Zeiske » 19. Mai 2017, 18:16

Hallo Andreas,
auch ein schönes Ding!
Aber was heißt hier "Ebenfalls Berlin". Wir sind hier in Brandenburg, auch wenn es nur 650 m bis Berlin sind. :D
Beste Grüße A.Z.

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Alexander Haußmann » 19. Mai 2017, 22:30

Hallo zusammen,

ich hab auch die letzten Tage in Dresden nach Pollenkoronen Ausschau gehalten, und wurde in den letzten Tagen von Cirren-Schleiern genarrt. Heute (bzw. gestern, also am 19.) hats dann funktioniert, und die Pollenkorona war durch einen Graufilter unmittelbar zu sehen. Aber kein Vergleich mit den Berlin-Brandenburger Ergebnissen:

19:16 MESZ, f = 95 mm:
2017_05_19_1916S_IMGP5932_800.jpg
mal mit extremer USM:
2017_05_19_1916S_IMGP5932_800_USM.jpg
19:38 MESZ, f = 200 mm, mit der Sonne hinterm Hochhaus:
2017_05_19_1938S_IMGP5956_800.jpg
Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1585
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Elmar Schmidt » 20. Mai 2017, 09:26

Brandenburg: "Steige hoch....!"

Auch ein Rekord: ich habe noch NIE wissentlich eine Pollenkorona gesehen oder abgelichtet, was mache ich falsch?

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3320
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Claudia Hinz » 20. Mai 2017, 10:08

Elmar, Du solltest beim ersten Mal nicht unbedingt bei hochstehender Sonne suchen, da ist die Blendwirkung extrem. Am besten bei tief stehender Sonne suchen und die Sonne abdecken. Dann Sonnenbrille auf die Nase und schon sieht man sie :-) (vorausgesetzt sie sind auch da). Am auffälligsten sind sie meines Erachtens, wenn die Sonne von einer Wolke abgedeckt wird, dann sieht man sie mitunter auch ohne Sonnenbrille. Hatte am Donnerstag diesen Fall: http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=2&t=57248 (3. und 4. Bild). Aber wie gesagt, die Bedingungen müssen optimal sein. Und bei Euch sind die Kiefern auch schon lange durch, welche ja die besten Koronen erzeugen. Denn diese können bei sonnigem Wetter und leichten Wind über mehrere 100 Kilometer hinweg durch die Luft fliegen. Selbst auf der Zugspitze in 3000 Meter Höhe waren sie noch nachweisbar.

Liebe Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2654
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pollenkorona am 19.05.2017

Beitrag von Andreas Möller » 20. Mai 2017, 10:14

Hallo,
also gestern war der Pollenflug extrem. Ich hatte mein Objektiv für max. 10 Minunten draußen aufgestellt und es wurde gelb.
20170519_184435.jpg
Später war ich mit Laura im nördlichen Brannneburg in der Gegend um Chorin unterwegs (Siehe Sprite Thread) und die Pollen begleiteten uns ständig.

In den Autos hinter uns konnten wir deutliche Pollenkoronen in den Scheinwerfern erkennen. Ich dachte zuerst, dass wir die Pollen aufwirbeln. Aber nein. Die Pollen haben sich auf der Heckscheibe unserer Autos festgesetzt und haben dadurch die Koroa verursacht. (Leider kein Foto, da Autofahren und nach hinten fotografieren nicht so gut ist ;) )

Laura, oder hast du ein Bild?
20170520_014848.jpg
Späten waren wir mitten in der Pampa in Brodowin und stiegen mit Stirnlampe auf einen kleinen Hügel. Was du im Licht der Stirnlampe gesehen hast, war erschreckend. Soooooooo viele Pollen flogen umher. Es war wie Schnee oder Eisnebel. Wenn du dir vorstellst, dass du das Zeugs einatmest...
Das folgende Foto entstand im Licht meiner Stirnlampe.
DSC01444.jpg
Hier ist ein noch ein Video. (Weil ich nett bin, habe ich den Ton rausgeschnitten... ne' Laura... WA'? :P :wink: )



Viele Grüße,
Andreas

PS: Noch ein kleiner BILD Artikel zur "Pollenexplosion":
http://www.bz-berlin.de/berlin/bluetens ... -in-berlin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste