Heftiges Glorisieren im Neckartal

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 358
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Heftiges Glorisieren im Neckartal

Beitrag von Christoph Gerber » 2. Mär 2016, 23:55

Heftiges Glorisieren im Neckartal

Kurz vor Sonnenuntergang riss tief im Westen die Wolkendecke auf und flutete die Heidelberger Altstadt in warmes Abendlicht. Ich war zu der Zeit im Institut und warf gelegentlich Kontrollblick nach Osten, ob evtl. ein Regenbogen sichtbar wäre - obwohl der Regen schon seit geraumer Zeit aufgehört hatte. Auffällig waren die tiefen Wolken, die nun hell erleuchtet waren. Plötzlich bemerkte ich ein buntes Farbenspiel an der einen Wolke. Es war mir sofort klar, dass es kein Regenbogen sein konnte - es konnte nur "Glorisieren" sein - ein Phänomen, dass ich noch nie gesehen habe und eher in gebirgigen Gegenden (Stichwort: Claudia) ansiedelte.

Die Erscheinung war fast berauschend: Farben in ständigem Wechsel - zwar hatte ich meine kleine Kamera dabei und gleich gezückt: aber die Bilder -durch die große Scheibe aufgenommen- geben nur einen ganz blassen Eindruck von dem Schauspiel wieder.
160302 1749_7155#.jpg
Abb.1. 17:49 (unbearbeitet) Blick durch Fenster
160302 1749_7157#.jpg
Abb.2. 17:49 (Unbearbeitet) Blick durch Fenster
160302 1752_7161ü#.jpg
Abb.3. 17:52 (Sättigung erhöht) Blick durch Fenster
160302 1752_7163ü#.jpg
Abb.4. 17:52 (Sättigung erhöht) Blick durch Fenster
160302 1802_7177#.jpg
Abb.5. 18:02 (unbearbeitet) Blick vom Hof
Erst nachträglich und anhand der Bilder habe ich die Situation rekonstruieren können: Das Irisieren/Glorizieren entstand an einem "frisch" aufquellenden Cu - da waren die Tropfen offenbar noch so klein, das das glorizieren einsetzte. Die Farbenspiele erfolgen gerade in den allerersten Minuten. Die sichtbaren Streifen dürften jeweils verschiedene "Oberflächen" der aufquellenden Wolke wiederspiegeln.
Nach drei Minuten ging ich raus, um evtl. eine bessere Sicht zu bekommen - vergeblich. Aber da war das Irisieren schon so gut wie weg. Und 10 min. später ging die Sonne bereits unter (Abb.5)

Ich war völlig perplex über die Farbigkeit dieser Erscheinung einerseits, andererseits aber darüber, dass ich das Phänomen überhaupt zu Gesicht bekam!

Gruß aus HD,
Christoph

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3076
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Heftiges Glorisieren im Neckartal

Beitrag von Claudia Hinz » 3. Mär 2016, 00:41

Lieber Christoph, herzlichen Glückwunsch, endlich wurde das Glorisieren auch mal außerhalb von Bergen und Flugzeugen gesehen :-)

LG Claudia

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Heftiges Glorisieren im Neckartal

Beitrag von Laura Kranich » 3. Mär 2016, 21:49

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu der Beobachtung, das ist ja so echt nichts für das ungeübte Auge (wie so vieles)!
Ich werde meinen Blick auch mal versuchen zu schärfen, in letzter Zeit ging es hier auch öfter wieder recht konvektiv zu.

Ich habe heute vor einer Woche auf einer Autobahnfahrt durch Schleswig-Holstein mal ein "Koronisieren" an Cu fra durch das getönte Schiebedach vom Auto beobachtet, so hatte ich das vorher noch nie gesehen. Das war eindrucksvoll, aber leider konnte ich aus offensichtlichen Gründen kein Foto machen, selbst gucken war schon gefährlich..
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste