2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 21. Jan 2016, 09:47

Das ich das mal erleben darf! Man fühlt sich fast wie beim Halotreffen im Erzgebirge!

Extrem helle Nebensonnen, 22°-Ring, Teile des HZK, ZZB, 46° Halo.

Aktuelle Temperatur -8°C

Bilder später.

Viele Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Michael Theusner am 21. Jan 2016, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2657
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Andreas Möller » 21. Jan 2016, 09:49

Super Micha,
achte auch auf den Gegensonnenbereich. Ich bin schon auf die Fotos gespannt.

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 21. Jan 2016, 10:39

Hier ein Bild von 11:08. Da war etwa der Höhepunkt. Aktuell keine Halos mehr.

Ich konnte die Halos direkt vor mir in den Eiskristallen sehen. Genau so wie in dem Video, dass du Andreas in Bozi Dar aufgenommen hast! Video und Bilder heute Abend.

Viele Grüße
Michael
Dateianhänge
DSC00639.jpg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 21. Jan 2016, 12:01

Eben noch eine Steigerung, alles heller. Zusätzlich jetzt auch am Gegensonnenpunkt eine eindeutige Aufhellung.
Was für ein unglaubliches Ereignis.
Michael

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Jan 2016, 12:22

Wieso scheint bei Euch eigentlich die Sonne. Hier dichter Hochnebel. Dachte vorhin zwar, es wird lichter, aber bislang Fehlanzeige.

Benutzeravatar
Maciej Libert
Beiträge: 68
Registriert: 13. Okt 2009, 18:52
Wohnort: Bremerhaven

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Maciej Libert » 21. Jan 2016, 15:08

Hallo,

dank Michaels WhatsApp-Hinweises habe ich heute mal den Himmel etwas mehr im Blick behalten und wurde ebenfalls mit sehr hübschen Eisnebelhalos belohnt. Spektakulär war wirklich die gleißende Helligkeit der Erscheinung:

Bild

Sorry für die Bildgröße, finde aber gerade auf die Schnelle die Anhang-Option nicht wieder :) Zu lange nichts mehr hier geschrieben...

Schöne Grüße,

Maciej

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 921
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Reinhard Nitze » 21. Jan 2016, 15:35

Hallo Michael!

Unglaublich. In meiner Region blieb es bei "Wassernebel". Hier war es aber auch etwas milder.

Glückwunsch!

Viele Grüße, Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3321
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Claudia Hinz » 21. Jan 2016, 17:41

Wow, wunderschön! Glückwunsch Euch beiden zur Beobachtung! Michael, könntest Du mal bitte Dein Bild dunkler machen? Würde mich interessieren, ob da ein Moilanen drinnen steckt. Denn es sind immer noch viele Wissenschaftler der Meinung, daß dieser nur an Schneekanonen auftritt, obwohl das Daniel Eggert mit seiner Augsburger Beobachtung schon widerlegt hat. Aber daß es bei Euch keine Schneekanonen gibt, sollte dann auch der letzte glauben ;-)

LG Claudia

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 21. Jan 2016, 18:15

Hallo,

ich bin gerade bei der Bildbearbeitung. Poste später viele Bilder. Tricker ist zumindest mit dabei :) Habe ich vorher noch nie gesehen. Nach Moilanen, muss ich mal schauen.

Bis später,
Michael

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Laura Kranich » 21. Jan 2016, 20:24

Hallo Michael!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser außerordentlichen Beobachtung!

Ich war heute morgen an der Eckernförder Bucht und an der Flensburger Förde auf der Suche nach ein paar Sonnenstrahlen. Die gab es aber nur geringfügig nördlich von Flensburg aber trotz Temperaturen bis -10 Grad und komplett gefrorenem Ufer waren keine Halos zu sehen. Wahrscheinlich war die Nebeldecke ohnehin zu dick, man konnte die Sonne meist nur als fahle Scheibe in den Wolken sehen.
Heute abend bemerkte ich auf dem Rad in der Kieler City überall herabfallende winzige Eiskristalle, die aber leider auch nicht haloaktiv sind.

Bin wie die anderen nun auch gespannt auf deine Bilder! :)

Viele Grüße aus Kiel!

Benutzeravatar
Georg van Druenen
Beiträge: 94
Registriert: 17. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Georg van Druenen » 21. Jan 2016, 20:43

Moin Moin,

Genau dieses Halo habe ich heute mittag auch gesehen. Bild von den Auewiesen aus im Ortsteil Twischkamp hier in Bremerhaven :wink:

Bild

Viele Grüße
Georg
[img]resource://jid1-xgtdawe3yyuebq-at-jetpack/data/download_off.png[/img]

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Aktuell unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 21. Jan 2016, 21:50

Hallo,

Was visuell zu sehen war:

beide Nebensonnen
22°-Ring
Oberer Berührungsbogen
Parrybogen
Obere und untere Lichtsäule
Horizontalkreisteile in Sonnennähe
46°-Ring
Supralateralbogen
Zirkumzenitalbogen
Trickers Gegensonnenbogen (Dank an Andreas, den Gegensonnenpunkt zu beachten 8) )

Mit Bildbearbeitung:
Sonnenbögen in Sonnennähe
Moilanenbogen

Ich entdeckte das Halophänomen auf dem Weg zur Arbeit, gegen 9:30, als ich über die Zugbrücke am alten Hafen in Bremerhaven fuhr. ich konnte kaum glauben, was für eine helle, linke Nebensonne über dem Hafenbecken zu sehen war. Eisnebelhalos! Ich parkte sofort den Wagen und machte Aufnahmen mit einer Sony DSC-RX100M3. Etwas anderes hatte ich nicht dabei. Immerhin hat die ja 24 mm equivalent und kann RAW. Bei mir zu Hause, 5 km weiter im Inland, war außer dichtem Nebel nichts zu sehen gewesen, und ich war sehr überrascht als in Hafennähe die Sonne herauskam.
Halos waren mit Unterbrechung bis etwa 13 Uhr zu sehen. Natürlich musste ich die Beobachtung auch immer wieder mit Arbeiten unterbrechen...

Erster Eindruck. Rechte Nebensonne vor dem Gebäude.
Bild

Linke Nebensonne
Bild

Etwas später, Nebensonnen werden extrem hell
Bild

Auf dem Dach meiner Arbeitsstelle, 22°-Ring direkt vor mir.
Bild

Bild

Gegen 10:20. Dieses Phänomen über der Sonne kann ich mir nicht erklären. Ist in keinem anderen bild zu sehen. Reflex?
Bild

Linke Nebensonne vor Gebäude, also praktisch direkt vor mir.
Bild

Am Deich. Was will man mehr?
Bild

Das: OBB und ZZB kommen dazu.
Bild

Panorama um ca. 10:40
Bild

Inmitten der Eiskristalle, Halos zum Greifen nahe
Bild

Bild

Bild

Steigerung möglich. 46°-Ring wird heller.
Bild

Obere, untere Lichtsäulen, Horizontalkreis
Bild

Gegen 12:47. Alles noch heller.
Bild

OBB und ZZB
Bild

Bild

Moilanen?

Einzelbild von 12:54
Bild

Insgesamt sind drei Bilder verdächtig. Hier deren Mittel mit USM. Sonnebogenkreuz wird sichtbar.
Bild

Nochmal USM
Bild

Vergleich mit Bild von Petr Kousal. Passt doch? Meinungen?
Bild

Parry kommt dazu
Bild

Bild

Trickers Gegensonnenbogen, auch im Einzelbild schon ziemlich eindeutig. Gegen 13 Uhr.
Bild

Mittel aus drei Bildern
Bild

Graustufen
Bild

Danach gab es wohl kaum/keine Halos mehr.

Spätnachmittags dann noch kurz ein Parry (16 Uhr):
Bild

Da ich zum Halotreffen ja erst am Freitag anreisen konnte, verpasste ich ja die super Tag-Halos an dem Tag. Ich hätte nie gedacht, das hier in Bremerhaven je sehen zu können!

Noch eine Frage: Wie kann ich vier MTS-Videos zu einem zusammenkopieren?

Viele Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Michael Theusner am 22. Jan 2016, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 921
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Reinhard Nitze » 21. Jan 2016, 22:34

Hallo Michael!

Ich bin hin und wech!
Eins ist schonmal klar:

Schneekanonen braucht es nicht! Der Eisnebel nicht - und der Moilanenbogen auch nicht! Oder wird die Hafenanlage beschneit :-D ? Ich denke, Du kannst das Fragezeichen hinter dem "Moilanenbogen" wegmachen. Schade, das es bei mir nicht klappen wollte. Es flimmerte zwar ab und zu, doch das waren nur von den Bäumen fallende haloinaktive Flitterchen.
Schick mal was rüber, wenn sich mal was zeigt ;-)

Viele Grüße, Reinhard!
Schnee, der heute fällt, ist morgen der Schnee von gestern...

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1585
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Elmar Schmidt » 21. Jan 2016, 23:50

Hallo Michael,

sagenhaft, kaum zu glauben, was für ein Tag! Wenn jetzt noch der Mond mitspielt...

Moilanen schwach, aber auch m.E. sicher. Für 44-Grad-NS war die Kristalldichte scheint's immer noch nicht groß genug.

Hielt das diffuse Feld zunächst für einen 22er/OBB vom verschmierten Sonnenreflex im Wasser, kommt aber eigtl. nicht hin.

Gruß, Elmar

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 237
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Wolfgang Hinz » 22. Jan 2016, 07:15

Hallo Michael,

Glückwunsch zum Erlebnis eines Eisnebelhalos an der Küste! Hätte ich für Mitteleuropa nicht für möglich gehalten! Bestens dokumentiert!

Der Moilanenbogen ist eindeutig. Ebenso der Trickers im Gegensonnenbereich.

Zur Ergänzung: In deine Liste kannst du noch den Supralateralbogen aufnehmen. Er ist bei der niedrigen Sonnenhöhe schwer vom 46°-Ring zu unterscheiden. Im Bereich des Horizontalkreises kannst du aber sehen, das dort der Supralateralbogen nach außen geht.

Zu den Aufhellungen oberhalb der Sonnne fällt mir im Moment auch nichts ein.

War innerhalb des V-förmigen Bogens bei Sonnenuntergang noch ein zweiter zu erkennen?

In welchem Bereich bewegte sich die Lufttemperatur?

Viele Grüße
Wolfgang

MathiasFleischer
Beiträge: 217
Registriert: 16. Jul 2012, 16:43
Wohnort: Nassau/Erzgebirge

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von MathiasFleischer » 22. Jan 2016, 07:22

Ahoi,

sagenhaft! Da kann man nur staunen :)

Michael, um die MTS-dateien zusammenzufuegen versuches mal auf der Kommandozeile mit:

copy /b Teil001.mts + Teil002.mts + Teil003.mts Gesamtstueck.mts

(Namen anpassen natuerlich)

Zu deinem Bild von ca. 10:20h, ich glaub nicht das dass ein Linsenreflex ist,
in der Art(regenbogenfarbig, heute eher einfarbig)
gibts es das bei den Mehrfachvergueteten Objektiven heute kaum noch.
Auch ist da eine eher untypische Spitze oben, ich hab mal in Fitsworks gespielt und einen Screenshot gemacht ->

https://dl.dropboxusercontent.com/u/242 ... 012016.jpg


Ansonsten mehr Bilder ;)

MfG
Mathias

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Alexander Haußmann » 22. Jan 2016, 09:47

Hallo Michael,

wirklich unglaublich was Du da erlebt hast. Eisnebelhalos am Meer! Ich finde auch, dass der Moilanenbogen als nachgewiesen gelten kann (ohne jetzt ein großer Experte für Moilanenbögen zu sein).

Der Punkt mit den (fehlenden) Schneekanonen ist wichtig, zusammen mit der Eggertschen Beobachtung sollten wir das auch international (Light &Color in Granada) nochmal ansprechen.

Beim "10.20-Bogen" würd ich auch auf was Reales tippen, sonst müssten die anderen Fotos ähnliche Reflexe zeigen. Vielleicht hast Du ja noch meher Bilder davon (Belichtunsgreihe?). Vielleicht ist es ein Teil eines sehr großen elliptischen Halos an kleinen Kristallen (wegen des breiten Farbbands), oder ein "randomisierter" Moilanenbogen (wie nachts auf dem Keilberg im Scheinwerferlicht) an kleinen Kristallen... Es wäre sicher interessant, was Les Cowley dazu sagen würde.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 22. Jan 2016, 09:48

Vielen Dank für die Glückwünsche!

OK, dann werde ich das "?" beim Moilanen mal entfernen.
Wolfgang Hinz hat geschrieben: Der Moilanenbogen ist eindeutig. Ebenso der Trickers im Gegensonnenbereich.

Zur Ergänzung: In deine Liste kannst du noch den Supralateralbogen aufnehmen. Er ist bei der niedrigen Sonnenhöhe schwer vom 46°-Ring zu unterscheiden. Im Bereich des Horizontalkreises kannst du aber sehen, das dort der Supralateralbogen nach außen geht.
Stimmt, den SLB hatte ich übersehen. Ist auch wirklich nur ein kurzes Stückchen. R-B bestätigt das auch.
War innerhalb des V-förmigen Bogens bei Sonnenuntergang noch ein zweiter zu erkennen?

In welchem Bereich bewegte sich die Lufttemperatur?
Nein, es war nur ein V zu sehen. Und die Temperatur lag morgens am Hafen bei knapp unter -8°C. Höchsttemperatur mittags waren -6 °C.
Reinhard Nitze hat geschrieben: Eins ist schonmal klar:
Schneekanonen braucht es nicht! Der Eisnebel nicht - und der Moilanenbogen auch nicht! Oder wird die Hafenanlage beschneit Bild ?
:-D Die Eiswerke südlich von hier produzieren, glaube ich, nur Eis.
MathiasFleischer hat geschrieben: Michael, um die MTS-dateien zusammenzufuegen versuches mal auf der Kommandozeile mit:

copy /b Teil001.mts + Teil002.mts + Teil003.mts Gesamtstueck.mts
Das funktioniert tatsächlich! Danke!

Deswegen kann ich jetzt hier auch noch dieses Video zeigen, in dem man schön die vorbeifliegenden Eiskristalle sieht (am besten Full-HD gucken):


Nochmal zu diesem Bild:
Bild
Könnte das vielleicht ein Nebelfragment mit Wassertropfen statt Eiskristallen gewesen sein und somit ein Kranz?

Viele Grüße!
Michael

wolfgang hamburg
Beiträge: 2217
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Jan 2016, 10:21

Moin moin,

absoluter Wahnsinn so etwas auf Meereshöhe. Woher kommen die schönen Kristalle? Vermutung: Warmes Nordseewasser als Schneekanone? Auf dem einem Bild ist auch aufsteigender Nebel über Wasser zu sehen.
Hier(Rostock) war es heute morgen auch kalt(-9°C) und neblig, aber außer ganz kurzer und schwacher Nebensonne war gar nix zu sehen.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 2016-01-21: unglaubliche Eisnebelhalos in Bremerhaven!

Beitrag von Michael Theusner » 22. Jan 2016, 10:23

Alexander Haußmann hat geschrieben:Hallo Michael,
Beim "10.20-Bogen" würd ich auch auf was Reales tippen, sonst müssten die anderen Fotos ähnliche Reflexe zeigen. Vielleicht hast Du ja noch meher Bilder davon (Belichtunsgreihe?). Vielleicht ist es ein Teil eines sehr großen elliptischen Halos an kleinen Kristallen (wegen des breiten Farbbands), oder ein "randomisierter" Moilanenbogen (wie nachts auf dem Keilberg im Scheinwerferlicht) an kleinen Kristallen... Es wäre sicher interessant, was Les Cowley dazu sagen würde.

Viele Grüße,
Alex
Hallo Alex,

es gibt leider nur dieses eine Bild. Während des Fotos selbst ist mir das auch nicht aufgefallen. Richtung Sonne gucken war schon sehr grell, da konnte ich selbst auf dem Display nicht gut etwas erkennen. Ich habe da auch kein weiteres Bild aufgenommen, weil das "landschaftlich" nicht die schönste Stelle ist...
Da die Kamera auch sonst eigentlich kaum Reflexe zeigt und schon gar nicht so diffuse, denke ich auch, dass das real ist. Auf die Linse gefasst habe ich auch nicht. Im nächsten Bild, 20 Sekunden später, habe ich die linke Nebensonne fotografiert. Da ist keinerlei Beeinträchtigung des Bildes in dem Bereich erkennbar. Eine Minute nach dem ominösen Bild hatte ich wieder die Sonne voll drin, da ist aber auch nichts.

Viele Grüße
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast