28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Andreas Möller » 28. Jun 2014, 15:07

Hallo,
heute konnte man den ganzen Tag über (bis etwa 16:30) dauerhaft den Umschriebenen Halo beobachten.

Ich fur gegen 12:30 raus um den ZHB zu jagen, leider erfolglos. Als ich zum Auto ging, ist mir sofort der Horizontalkreis ins Auge gefallen. Schnell denn Herrn Zeiske informiert und dann gings los.

Ort: Berlin
Zeit: 11:46 MESZ
_MG_0582.jpg
Umschriebener Halo
_MG_0582-usm.jpg
Umschriebener Halo - USM
_MG_0584.jpg
HZK
_MG_0584_usm.jpg
Der HZK war (fast) vollständig. Der linke Teil fehlte.

Auf dem Feld in Lindenberg angekommen (brauchte freien Blick nach Süden) konnte man schön den Umschriebenen Halo beobachten. Die Aufspaltung war mit dem bloßen Auge deutlich erkennbar. Nur der ZHB zeigte sich nicht... grrr

Ort: Lindenberg
Zeit: 12:47 MESZ
_MG_0709.jpg
_MG_0709_usm.jpg
Als die heiße Phase vorbei war (Also der Sonnenstand wieder unter 60° sank) fuhr ich einkaufen. Auf dem Kaufland Parkplatz erschien der HZK ein 2. Mal.

Ort: Berlin
Zeit: 15:58 MEST
IMG_8931.jpg
IMG_8931_usm.jpg
Das letzt Mal konnte ich ihn dann auf meinem Standard-Beobachtungsplatz, dem Prenzlauer Berg beobachten.

Zeit: 16:30 MESZ
_MG_1623.jpg
IMG_8952.jpg
Viele Grüße,
Andreas

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 237
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Wolfgang Hinz » 28. Jun 2014, 16:58

Hallo,

ein sehr schöner Umschriebener Halo zum höchsten Sonnenstand. Man kann ihn gut vom 22°-Ring unterscheiden. Beachtenswert ist auch der Horizontalkreis! Das alles bei hohem Sonnenstand. Das ist schon selten!

An den letzten Tage gab es doch einige sehr interessante und helle Halos über Deutschland. Kann so weitergehen!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Andreas Möller » 28. Jun 2014, 21:17

Noch ein Video vom letzten HZK



Ich beiß mir noch in den Popo, dass ich die Kameraposition geändert habe ...


Und hier noch ein Foto von 13:05 MESZ (Sonnenstand ca. 60°)
IMG_8902.jpg
Grüße,
Andreas

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Alexander Haußmann » 29. Jun 2014, 14:04

Hallo zusammen,

ich war gestern in der Niederlausitz auf ZHB-Jagd, da die Wolkensituation ganz vielversprechend aussah. Und was bekommt man?

Bild
(13.07 MESZ, Hörlitz)

Visuell beobachtet habe ich 22°-Ring, den umschriebenen Halo und den Horizontalkreis (hier ein "28°-Ring" bei 61,7° Sonnenstand), also leider fehlen noch zwei Haloarten zum Phänomen. Trotzdem für mich einzigartig, einen Horizontalkreis bei lokal fast maximal möglicher Sonnenhöhe zu beobachten.

Und der ZHB?
Tief im Süden waren stets ein paar Cumuluswolken unterwegs, hin und wieder gabs auch mal eine Lücke. Nun ist ja das bekannte Problem, dass wenn man nur lange genug auf die Wolken starrt, man sich irgendwann einbilden kann, etwas zu sehen. Konservativ bewertet war visuell der ZHB also nicht eindeutig.

Mittels USM lann man natürlich bei den Bildern etwas nachhelfen, und dann taucht außer dem ZHB auch noch der Infralateralbogen auf:

Bild
(12.52 MESZ)

Und danke an den Halogott, dass er das so schön aufs Wochenende gelegt hat! Das ist doch gleich ein ganz anderes Beobachtungsgefühl.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Andreas Möller » 29. Jun 2014, 14:39

Super Alex,
da schau ich bei mir doch gleich noch ein 2. mal, wenn du den ZHB soooo genial aufgenommen hast. Super beobachtet, klasse.

Und dann noch der Infra bei diesem Sonnenstand!!!

Viele Grüße,
Andreas

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Alexander Haußmann » 29. Jun 2014, 21:14

Hallo Andreas,

ich denk mal, eine tiefere Prüfung der Bilder lohnt sich. Allerdings warst Du auch ca. einen Breitengrad nördlicher als ich, was für den ZHB
die Sache schwieriger macht (auch für den ILB, der hängt da ja dran). Bei mir war die Sonnenhöhe 61,7°, mehr geht lokal kaum. Einen Parrybogen hab ich auch noch auf den Fisheye-Bildern entdeckt. Übrigens kann der ZHB auch durch Parry-Kristalle entstehen, es müssen also nicht immer Plättchen sein.

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Andreas Zeiske
Beiträge: 207
Registriert: 12. Feb 2009, 07:59
Wohnort: Woltersdorf b. Berlin 52°27'N 13°43'E

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Andreas Zeiske » 29. Jun 2014, 22:18

Hallo,

wie schon am 18.06. rief mich Andreas aus Berlin auch gestern an und machte mich auf einen HZK aufmerksam, der aber wieder nicht zu sehen war. Ich zweifelte schon an mir selbst, da ich nur den 22°-Ring (seit 09.50 Uhr MEZ sichtbar) erkennen konnte. Erst ca. 10 Minuten später (10.52 Uhr MEZ) war der HZK auch in Woltersdorf zu beobachten.

Zunächst hatte ich nur die Knipse zur Hand. Davon hier die USM-Version.

Bild
HZK - P1180156_USM-web-1 von AndreasZ - Album.de


Um 10.59 Uhr MEZ hatte ich dann endlich die Nikon startklar und war beim Betrachten der Bilder von dem fast vollständigen HZK schon überrascht. Visuell waren aber nur ca. 90° erkennbar.

Bild
HZK - DSC_1885_web-1 von AndreasZ - Album.de


Hier die USM Version.

Bild
HZK - DSC_1885_USM_web-2 von AndreasZ - Album.de


Nach 10 Minuten war der HZK dann nicht mehr erkennbar, dafür wurde neben dem 22°-Ring die vollständige Umschreibung immer deutlicher und auch visuell sichtbar.

Bild
DSC_1895_web-1 von AndreasZ - Album.de


USM-Version

Bild
DSC_1895_USM_web-2jpg von AndreasZ - Album.de


Erst gegen 11.30 Uhr MEZ waren alle drei Haloarten wieder da. USM-Version:

Bild
DSC_1896_USM_web-1 von AndreasZ - Album.de


USM-Version

Bild
DSC_1900_USM-web-2 von AndreasZ - Album.de


Der HZK verschwand gegen 12.00 Uhr MEZ, der 22°-Ring und die Umschreibung waren bis 15.00 Uhr MEZ sichtbar.
Während Andreas in Berlin später nochmals mit dem HZK belohnt wurde, zeigte sich hier gegen 17.33 Uhr MEZ für 10 Minuten in einer Wolkenlücke der Zirkumzenitalbogen und die rechte Nebensonne. Weitere 10 Minuten später schauerte es wieder.

Bild
DSC_1910_USM-web-1 von AndreasZ - Album.de


Wie Wolfgang schon schrieb, war der HZK bei diesem hohen Sonnenstand und dann noch fast vollständig etwas Besonderes . Allerdings war die Helligkeit nicht zu vergleichen mit dem 18.06. und auch nicht den Aufnahmen von Alexander (Glückwunsch!).

Heute konnte ich übrigens gegen 10.30 Uhr MEZ wieder 10 Minuten vor einem Schauer einen fast vollständigen 22°-Ring beobachten.

Beste Grüße Andreas

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Alexander Haußmann » 30. Jun 2014, 22:27

Hallo Andreas (2x),

danke für die wohlwollende Aufnahme meiner Bilder. Hier gibts noch ein paar mehr (jeweils das Original und die USM-Variante):

https://www.dropbox.com/sh/k793xniskqnt ... _TsQLLzrqa

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Elmar Schmidt » 1. Jul 2014, 11:55

Hallo, Ihr drei A's!

Klasse Beobachtungen, vor allem die hohen HKe traten ja nun heuer fast im Rudel auf.

Für zwei gleich große verschlungene Ringe am Mittagshimmel müßte man dieser Tage südlicher (gewesen) sein als 45,3 Grad n.Br. (also unter einer Linie Bordeaux - Turin - Pula - Belgrad - Donaumündung), aber Bertram in Davos (46,7 N) könnte es auch schon gut approximieren.

Rein zufällig ist dann und dort der ZHB am hellsten, nämlich auch bei der Sonnenhöhe 68 Grad! Wer wohl dieses ultimative Foto für alle Chemtrail-Esoteriker mal schießt...?

Unterdessen: wenn ZHB und ILB nicht nach Dresden kommen, quetscht man sie in Hörlitz aus der Wolke, warum auch nicht :-)

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 857
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Michael Großmann » 1. Jul 2014, 17:31

Hi Zusammen,

auch von mir nochmal Glückwunsch zu den fast "Achtern". Geniales Bildmaterial, die letzten 2-3 Wochen ist mehr Aktivität als in den vorangegangenen Monaten.

Viele Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Sabine Wächter
Beiträge: 51
Registriert: 14. Feb 2012, 19:21
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Sabine Wächter » 11. Jul 2014, 18:10

Hallo Forenleser,

hier noch ein etwas später Nachtrag der auffälligsten Erscheinungen aus Radebeul.


Bild
Bild
Nikon D5100 und Fish-eye- Objektiv.

Viele Grüße
Frank und Sabine Wächter

Alexander Haußmann
Beiträge: 878
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Alexander Haußmann » 13. Jul 2014, 12:22

Hallo Familie Wächter,

schön dass das bei Euch auch geklappt hat mit den Halos. Da sind ja auch die 22°-Nebensonnen mit drauf. Also gabs zumindest bei Euch auch Plättchenkristalle. Die Sonnenhöhe müßte so um die 50° liegen?

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Sabine Wächter
Beiträge: 51
Registriert: 14. Feb 2012, 19:21
Wohnort: Radebeul
Kontaktdaten:

Re: 28.06.2014 - HZK + Vollständig Umschriebener Halo

Beitrag von Sabine Wächter » 13. Jul 2014, 18:59

Hallo Alex,

es war 10.56 MESZ und die Sonne stand laut Stellarium ca. 52° hoch. Bild

Viele Grüße Sabine

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste