Halos am 17. November

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 161
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Halos am 17. November

Beitrag von Michael Heiß » 19. Nov 2013, 22:23

Hallo zusammen,

am 17. November konnte ich über der Ostsee ein beeindruckendes Halodisplay beobachten. Es fing mit schwachem 22°Ring und kräftigen Nebensonnen an, wobei auch ein Teil des Horizontalkreises innerhalb des 22°Rings zu erkennen war. Auf dem Höhepunkt waren Zirkumzenitalbogen, Parrybogen, oberer Berührungsbogen, schwacher 22°Ring und beide Nebensonnen erkennbar. Unsicher bin ich mir ob auf der linken Seite auch ein Lowitzbogen zu erkennen ist. Sieht da jemand mehr? :roll:

Bild


Die Show ging dann nach Sonnenuntergang weiter. Um den Mond herum konnte ich teilweise recht helle Nebenmonde, 22°Ring, umschriebenen Halo und Horizontalkreis ausmachen.

Bild

Bild

Michael Ellestad
Beiträge: 493
Registriert: 12. Jan 2004, 04:34
Wohnort: Ohio USA
Kontaktdaten:

Re: Halos am 17. November

Beitrag von Michael Ellestad » 20. Nov 2013, 06:11

Hey Michael,

You got a nice rare catch indeed that first pic I see nice upper parry and on the left side well defined upper lowtiz arc nice display. I myself had not seen any photoworthy rare halos in quite some time but instead we had a severe weather outbreak with many tornadoes. Hope I'll get some good halos soon.

Greetings from the USA,

Michael

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3783
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Halos am 17. November

Beitrag von Claudia Hinz » 24. Nov 2013, 17:19

Wow, das ist so schön!!! Wobei ich mich schon die ganze Zeit frage, ob auf dem ersten wirklich die oberen Lowitzbögen drauf sind oder der Cirrus meinem Gehirn einen Streich spielt. Könntest Du bitte noch die Sonnenhöhe ergänzen, dass man mal die Lowitzbögen simulieren kann?

LG Claudia

Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 161
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Re: Halos am 17. November

Beitrag von Michael Heiß » 29. Nov 2013, 11:30

Hallo Claudia,

bei den verschiedenen Sonnenhöhen-Rechnern im Internet hab ich verschiedene Sonnenhöhen ermittelt. :roll:

Meine Koordinaten waren etwa N54.38° E12.14° um 13:37 Uhr MEZ am 17.11.2013. Vielleicht kannst du damit die richtige Höhe ermitteln?

Viele Grüße
Micha

Alexander Haußmann
Beiträge: 984
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Halos am 17. November

Beitrag von Alexander Haußmann » 30. Nov 2013, 14:16

Hallo Michael,

ich misch mich mal ein: Erstmal Glückwunsch zu dem außergewöhnlichen Halophänomen! Ein oberer Lowitzbogen scheint mir auch wahrscheinlich. Du könntest noch eine Unscharfmasken-Bearbeitung probieren, um etwas mehr im Foto zu sehen.

Bei der Sonnenhöhenberechnung gibt es einige mögliche Fehlerquellen: Zeitzone, mögliche Sommerzeit, Verwechslung von Winkelminuten und Grad-Kommastellen, geografische Länge versehnentlich auf West statt Ost gestellt... Ich hab mal mein altes SkyMap von 1997 mit den Daten gefüttert. Die Gradnetzkoordinaten habe ich als dezimale Kommastellen interpretiert, wie es das von Dir angegebe Format nahelegt.

Dann kommt 13,5° für die Höhe raus (und 204,4° für den Azimut). Ich werd mal auch noch eine Simulation dazu laufen lsssen. Später mehr.

Viele Grüße,
Alex

Alexander Haußmann
Beiträge: 984
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Halos am 17. November

Beitrag von Alexander Haußmann » 30. Nov 2013, 15:37

So, hier noch eine Simulation für 13,5° Sonnenhöhe. Das ist eine interessante Sonnenhöhe, weil mehrere Lowitzbögen und auch der konvexe Parrybogen mit von der Partie sein können. Eine USM-Variante des Fotos (möglichst mit 16 bit ausgehend von der Rohdatei, falls möglich) wäre wirklich erhellend.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste