"Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 906
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

"Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Michael Großmann » 3. Nov 2013, 18:34

Hallo Zusammen,

nach Durchzug einiger Schauerzellen, zeigte sich kurz vor Sonnenuntergang ein schönes "Zero order glow", naja.....da schaut man dann doch mal genauer in den 40° Bereich und macht ne Serie Bilder. Ich muss dazu sagen, dass es nur Sprühregen war, keine großen Tropfen, daher werde ich mal wieder einiges über den Haufen schmeißen können, was meine bisherige Theorie angeht in Bezug auf den tertiären Regenbogen. Ausschließlich große Tropfen sind demnach NICHT erforderlich um diesen entstehen zu lassen.

"Zero order glow" (7 Aufnahmen, freihand gemittelt). Werde die Aufnahmen noch genauer bearbeiten.
Bild

gleiche Aufnahme, nur mir USM hässlich gemacht...
Bild

Achso...hier noch eine Aufnahme vom primären und sekundären...
Bild

Viele Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Christoph Gerber » 3. Nov 2013, 20:40

Hallo Michael,

ich hatte vorhin eine ganz ähnliche Situation hier in Heidelberg. Allerdings wurde es mit dem Tertiären nichts mehr... Dafür Schattenstrahlen im Zero Order Glow:
Bild
und als dann der kurze Sprühregen einsetzte, hinterließ er einige Tröpfchen auf der Linse. Bei zwei sich überlagernden Tropfen zeigt sich im Überlappungsbereich ebenfalls eine Art Regenbogen:
Bild
Meine Frage: Wie kommt dieser Effekt zustande?

Viele Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1074
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Michael Theusner » 4. Nov 2013, 08:43

Schöne Sichtung, Michael!

Und welche Ordnung ist das ganz rechts? ;)

Viele Grüße vom anderen Michael

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1647
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Elmar Schmidt » 4. Nov 2013, 09:33

Hallo Michael(s),

langsam muß man hier das Zählen einführen. Das ist m.W. seit 2011 das fünfte zweifelsfreie Foto des natürlichen Tertiären (Großmann-Theusner-Edens-Jones-Großmann), vom Quartären begleitet wurde der auf dreien davon (Theusner-Edens-Jones).*

Zur "Ordnung" ganz rechts (hier noch ein Linsenreflex): nach Kontrastabschätzungen von Gunther Können in Fairbanks gibt es eine gewisse Chance, bei 62 Grad noch die siebente Ordnung nachzuweisen, angesichts der Verbreiterung sicher keine leichte Aufgabe...

Gratulation auch meinerseits!

Elmar


*in Michael Großmanns Tertiären-Erstnachweis wurden am Bogenfuß nachträglich Spuren des Quartären gefunden.

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3524
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Claudia Hinz » 5. Nov 2013, 22:29

Glückwunsch auch von mir! Aber ich glaube mich zu erinnern, daß Michael zwischendrin auch noch mind. einen fotografisch nachgewiesen hat?

Ich habe es inzwischen auch mehrmals versucht, leider ohne Erfolg. Ich frage mich schon die ganze Zeit, ob Franks Polarisationsmethode auch in Sonnenrichtung funktioniert, wo das Licht nur wenig polarisiert. Falls ja, könnte das eine gute Methode sein, vielleicht den 7. nachzuweisen. Aber wer hat schon beim Auftreten eines Regenbogens gleich das Stativ und den 90°-markierten Polfilter parat ...

LG Claudia

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1647
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Elmar Schmidt » 6. Nov 2013, 02:27

Hallo Claudia,
ich glaube mich zu erinnern, daß Michael [Großmann] zwischendrin auch noch mind. einen fotografisch nachgewiesen hat?
ja ich weiß, und zwar signifikanterweise sogar über Kopf vor seiner Firma; aber das Foto hat Michael in Fairbanks meiner Erinnerung nach selber nur als "50/50" dargestellt.
Ich frage mich schon die ganze Zeit, ob Franks Polarisationsmethode auch in Sonnenrichtung funktioniert, wo das Licht nur wenig polarisiert?
Laut Gunthers Talk weicht die relative Kontrastverbesserung durch Polarisation für die 7. Ordnung (ca. 1,9 ggü. unpolarisiert) von derjenigen bei der 3. und 4. Ordnung nicht ab. Das absolute Signal/Untergrund-Verhältnis sinkt jedoch (unter den von ihm als bestmöglich vorgestellten Annahmen) wie folgt rapide:

1,90 (3. Ordnung, die damit wohl gerade noch visuell sichtbar werden kann, wie von Harald Edens definitiv bestätigt)
0,70 (4. Ordnung)
0,19 (7. Ordnung) -> na denn mal tau...

Herzliche Grüße

Elmar


PS: die 5. Ordnung sollte nach Gunthers Annahmen im Alexanderschen Dunkelband fast dreimal besser kontrastieren (5,1?) als die 3., weshalb sie von vielen (mich eingeschlossen) als eher dokumentiert erwartet worden war. Doch scheint es gerade antisolar Probleme mit der korrekten Modellierung des Untergrunds zu geben; im O-Ton von Gunther: "SOMETHING IS WRONG ?"

Benutzeravatar
Michael Großmann
Beiträge: 906
Registriert: 26. Sep 2011, 19:44
Wohnort: Kämpfelbach 48,931°N, 8,6292° O
Kontaktdaten:

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Michael Großmann » 9. Nov 2013, 22:41

Hallo Zusammen,

danke für Eure Kommentare.
Michael Theusner hat geschrieben:
Und welche Ordnung ist das ganz rechts? ;)
Das ist der primäre Linsenreflex eines 10-22 Canon Weitwinkels bei 20mm Brennweite :)

@Claudia und Elmar:
Genau genommen hab ich mittlweile schon 4 tertiäre erwischt, der über Kopf war mein zweiter. Meinen dritten hab ich dummerweise NICHT im RAW Format, da ich vor lauter Hektik beim Einstellen der Kamera auf den falschen Modus gekommen bin. Das extrem dumme dabei....ich habe ihn zwar selbst im jpg. Format gemittelt (8 Aufnahmen) sichtbar machen können, allerdings nur übelst schwach. Ich will nicht wissen, wir der in der RAW bearbeiteten Version ausgesehen hätte. Zudem kann ich bei dieser Sichtung behaupten ihn visuell gesehen zu haben, genau wie Harald.

Die 5.te Ordung wird sicher in naher Zukunft und mit der Polarisationsmethode von Frank besser zu knacken sein, ebenso bin ich mir sicher mit Serienaufnahmen und dem nötigen Quäntchen Glück auch die 7.te zu erwischen.

Wir bleiben dran :)

Beste Grüße,
Micha

Benutzeravatar
Sven Aulenberg
Beiträge: 283
Registriert: 8. Mär 2010, 07:27
Wohnort: Saarburg

Re: "Zero order glow" und tertiärer Regenbogen 03.11.2013

Beitrag von Sven Aulenberg » 13. Nov 2013, 12:27

Moin moin,
Glückwunsch zur erneuten Sichtung, auch wenn es mir schwerfällt etwas zu erkennen ;-)
was natürlich auch am Bildschirm liegt. Dass er auf dem Bild ist, steht für mich allerdings außer Frage :D
Von welcher Polarisationsmethode ist denn hier die Rede?
Habt ihr dazu einen Link für mich?
Dass mit einem Polfilter, sich ein Regenbogen viel besser darstellen lässt ist doch ein alter Hut,
zumindest im Gegensonnenbereich.
Um den Bogen 5. Ordnung herauszukitzeln bedarf es evtl . etwas mehr als einen Polfilter und stacking.
Wenn das optische Spielzeug nur nicht immer so teuer wäre, dann......

Warum muss der Polfilter eine 90° Markierung haben?
Ich suche mir den hellsten Bereich am Primärbogen und stelle den Fitler so ein, dass er diesen Winkel nochmals hervorhebt.
Zumindest gehe ich bisher davon aus, dass die Polebenen bei höheren Bögen nicht zum Primären verschoben sind,
auch wenn ich schon anderes Versucht bzw. gesucht habe 8)


Viele Grüße
Sven

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste