Polarisation an Fensterscheibe

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1238
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Polarisation an Fensterscheibe

Beitrag von Daniel Ricke » 19. Jun 2007, 21:37

Moin!

Vorhin kurz vor Sonnenuntergang zeigten sich schöne Cirrren im Westen, welche ich mir genauer angucken wollte. Warum weiß ich nicht, aber ich habe das Fenster zu besseren Sicht nicht geöffnet, stattdessen habe ich mir fast die Nase am Glas plattgedrückt, da das Fenster mehr nach Südwesten schaut. Die Sonne war also schon weit rechts und eben fast nicht mehr zu sehen.
Da bemerkte ich ein Schillern auf dem Fensterglas, wie Öl auf stillem Wasser.
Eine Polarisation vermutete ich. Da ich weiß, dass man da die Spannungen im Material (hier Glas) sieht, drückte ich mit dem Finger auf die Scheibe. Tatsächlich bewegten sich nun die Farben. :)

Draußen muss da wohl ordentlich polarisiertes Licht rumgeschwirrt sein, denn einen Filter hatte ich nicht vor meinen Augen. ;-)

Tolles Phänomen, hatte ich nicht erwartet. :)

Zwei Bilder dazu. Das Erste kam so aus der Kamera. Das Zweite hab ich in PS mit sich selbst überlagert.

Bild

Bild

Die Sonne im Hintergrund ist natürlich unscharf, da ich ja auf die Polarisation gezielt habe. ;-)

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Bernhard Dorner
Beiträge: 121
Registriert: 9. Jan 2004, 02:26
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Bernhard Dorner » 19. Jun 2007, 22:21

Hi Daniel!

Schaut cool aus! Das ist aber kein Phänomen von Polarisation, sondern Interferenz: sogenannte Newtonsche Ringe (bei Wikipedia). Ich frage mich im Moment nur, an welchen Flächen die Reflexionen auftreten, da ich nicht glaube dass du da einen Ölfilm am Fenster hast (oder bist mit der Nase mal komplett drübergefahren ;)?). Vielleicht kommt es von Dickeschwankungen in der Glasscheibe. Ich habe so was ähnliches - wenn auch schwächer - auch schon mal an Fensterscheiben gesehen. Die waren frisch geputzt - Kompliment :).

Servus
Bernhard

Björn Sothmann
Beiträge: 116
Registriert: 14. Jul 2006, 21:19
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Björn Sothmann » 20. Jun 2007, 05:55

Wo man Polarisation aber sehr schön beobachten kann, ist an Flachbildschirmen. Und zwar muß man einen weißen Hintergrund nehmen und dann einfach mit leicht drehendem Kopf draufschauen und schon wird man Haidingerbüschel erkennen, deren gelbe Achse horizontal orientiert ist. Nur photographieren läßt sich das Ganze leider nicht, da es ja nur im Auge entsteht.

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 23. Jun 2007, 13:18

Ist ja fantastisch, Sven! Ist mir noch nie aufgefallen, zumindest nicht bewusst. Hab's erst auch gar nicht gesehen, weil es recht schwach ist. Aber jetzt geht's sogar bei grauem Hintergrund. Geil!

Björn Sothmann
Beiträge: 116
Registriert: 14. Jul 2006, 21:19
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Björn Sothmann » 23. Jun 2007, 17:14

Ich hab das bei nem Prof im Astronomiepraktikum gelernt, allerdings dort nicht am Beispiel LCD-Bildschirm, sondern am Abendhimmel teilweise unter Zuhilfenahme eines Polarisationsfilters. Der Bildschirm wäre für ihn wohl zu modern gewesen :wink: Er beschäftigt sich nämlich lieber mit der Sternscheibe von Nebra.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast