Überraschungen am Himmel: HPC, Halos und mehr (viele Bilder)

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Überraschungen am Himmel: HPC, Halos und mehr (viele Bilder)

Beitrag von Christoph Gerber » 20. Okt 2013, 00:14

Heute mittag wunderte ich mich bei dem Beitrag von Heiko Ubricht (Prächtige linke Nebensonne heute (2013-10-19)) über die Tatsache, dass aus Altocumulus "Cirren" entstehen, d.h. dass sich aus unterkühlten Tropfen haloaktive Eiskristalle reinster Form bilden können. Am Nachmittag gab es hier in Heidelberg das gleiche Phänomen zu beobachten. Meine Beobachtungen fingen zunächst mit einem ZZB-Fragment an einem Kondensstreifen an:
Bild
Dieser Teil des ZZB war allerdings sehr weit von der Sonne weg: ca. 50° im Azimut.
Ihm folgte ein auffälliger Kondensstreifen, der in der Art einer HPC nach unten "ausfiel". In dessen Virga bildete sich ein kurzer Bogen des ZZB, der sehr farbintensiv war:
Bild
Bild
Bild
Auch dieser ZZB ließ sich weit nach Süden hin verfolgen:
Bild
Für einen Augenblick meinte ich auch einen Teil des Supralateralbogens (SLB) in dem Streifen gesehen zu haben - er ist hier wohl als Rötung unten links erkennbar. Wie weit der Kondensstreifen schon von der Sonne weg ist, zeigt der fast schon senkrechte Verlauf des SLB!

Diesem Kondensstreifen folgte ein Altocumusfeld mit einem etwas eigenartigen "Schattenstreifen", der mir auffiel:
Bild
Er entpuppte sich rasch als ein HPC-Streifen, der mit seinem oberen Ende ebenfalls den ZZB-Bereich streifte:
Bild
Der Streifen entwickelte sich weiter, während sich der Ac allmählich auflöste:
Bild
Inzwischen begann auch der nächste HPC-Streifen deutlich auszufallen (er ist 3 Bilder weiter oben unten rechts bereits zu erkennen):
Bild
Bild
Bild
Dass es sich um Ac handeln musste, zeigte sich auch am Irisieren der Wolken:
Bild
Um die Verwirrung um die Wolken dann vollständig zu machen, gesellte sich plötzlich auch noch der OBB hinzu (bearbeitetes Bild, um ihn deutlicher darzustellen):
Bild

Als letztes Bild noch ein weiterer ausfallender Kondensstreifen.
Wofür ich keine Erklärung habe, ist für den etwa 12° langen Bereich in der Mitte, der vollkommen Quer zur Flugrichtung steht. Dass Kondensstreifen verwehen können, ist des öfteren zu beobachten, aber daß ein Teil des Streifens einfach "quer" liegt, habe ich noch nicht beobachtet und wüsste auch gar nicht, wie so etwa entsetehen kann...
Bild
Es waren 5 spannende Viertelstunden an diesem Samstagnachmittag...
Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast