Beginn der NLC-Saison (Echos 19.05.13, Sichtung 23.05.13)

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Beginn der NLC-Saison (Echos 19.05.13, Sichtung 23.05.13)

Beitrag von StefanK » 19. Mai 2013, 14:43

Hallo zusammen,

ich habe gerade routinemäßig den OSWIN-Plot gecheckt - und sehe zu meiner Überraschung kräftige Mesosphären-Echos: http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Aktu ... .html?&L=0 . Das kommt ziemlich überraschend; ich verfolge seit Anfang Mai den Plot des MAARSY-Radars in Andenes. Da gab es seit dem 02.05.13 immer mal wieder schwache Echos, in allen möglichen Höhen zwischen 60 und 100 km. Keine Ahnung, ob das im Mai, wenn die meridionale Zirkulation in Gang kommt, typisch ist. Seit 2 oder 3 Tagen zeigt MAARSY Echos in der "richtigen" Höhe, aber nicht extrem stark: http://www.iap-kborn.de/MAARSY-Mesospha ... .html?&L=0 . Dass sich über Deutschland jetzt bereits etwas tut, hat mich daher doch überrascht - seit 01.05.13 war OSWIN durchweg echofrei: http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Arch ... .html?&L=0 .
Im internationalen Forum gibt es bislang keine NLC-Meldungen: http://nlcnet.proboards.com/index.cgi und http://mcewan.co.uk/nlc/nlcreps.htm .

Wer am Abend bzw. Morgen noch klaren Himmel hat (hier in Bonn wohl eher nicht) sollte auf jeden Fall die Augen offen und nach Norden gerichtet halten.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan
Zuletzt geändert von StefanK am 23. Mai 2013, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1773
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 19. Mai 2013, 15:59

Hallo Steffen,

auch grad entdeckt, ungewöhnlich. Hier traumhaftes Wetter, werde auf jeden Fall heute abend Ausschau halten. Für diese Zeit wirklich fette Echos... da will uns jemand wohl für die entgangene PL-Chance entschädigen... :wink:

Bild
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLC

Beitrag von StefanK » 20. Mai 2013, 09:24

Hallo zusammen,

offenbar wurden letzte Nacht nirgends Leuchtende Nachtwolken beobachtet, was zumindest in Mitteleuropa auch am Wetter gelegen haben dürfte.
Heute zeigt OSWIN wieder (sehr schwache) Echos in der Mesosphäre: http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Aktu ... .html?&L=1 .

Vielleicht ist nicht jedem im Forum der Zusammenhang zwischen den Mesosphärischen Sommerechos (MSE) und den NLC bekannt:
MSE entstehen an NLCs. Sie sind jedoch nur tagsüber nachweisbar, da sie durch freie Elektronen erzeugt werden, welche sich an den Eiskristallen der NLCs anlagern. Freie Elektronen treten in dieser Höhenlage jedoch nur auf, wenn dort die Sonne scheint und mit harten UV-Strahlen Luftmoleküle ionisiert. Die Region, in der die NLCs auftreten, zählt zur Ionosphäre, genauer befindet sich hier deren D-Schicht. Diese ist jedoch nicht permanent, sondern verschwindet sofort nach Sonnenuntergang durch Rekombination der Ionen. Daher sind NLC mit Radar nachts nicht nachweisbar, zumindest nicht in unseren Breiten. In Andenes, wo die Sonne zwischen Mitte Mai und Ende Juli permanent über dem Horizont steht, liefert das dortige MAARSY-Radar rund um die Uhr Daten.

Also: MSEs sind nichts anderes als die Beobachtung von Leuchtenden Nachtwolken im Radiowellen-Bereich.
Aktuell bedeutet dies, dass NLCs in unseren Breiten bereits auftreten, aber bislang noch nicht in dem nächtlichen Zeitfenster, welches visuelle Sichtungen zulässt.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1773
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 20. Mai 2013, 15:10

Hallo Stefan,

danke für die Erläuterungen. Ich hoffe auch, dass sich jemand mal findet vom Institut, der die Juliusruh-Kamera mal wieder instandsetzt... :roll:
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

IAP-Cams

Beitrag von StefanK » 20. Mai 2013, 15:35

Hallo Heiko,

wichtiger ist m.E. , dass die Collm-Cam funktioniert.
Die steht relativ weit südlich und östlich, d.h. da wird es früher dunkel als an den anderen Cams und bei den meisten Beobachtern, d.h. bei allen, die sich in Deutschland etwa nördlich des 50. Breitengrades aufhalten. Collm ist also ein gutes "Frühwarnsystem" - wenn dort NLc auftauchen, ist noch etwas Zeit, sich ggf. an einem geiegneten Beobachtungsort mit freiem Nordblick zu begeben.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1773
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 20. Mai 2013, 15:45

Hallo Stefan,

da geb ich Dir völlig recht... dachte aber auch an PL's...
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

OSWIN

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2013, 19:21

Hallo zusammen,

OSWIN hat auch heute wieder ein Echo produziert:
http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Aktu ... .html?&L=1 .
Es gibt also zweifelsfrei NLCs über dem Norden Deutschlands ... aber bislang nur tagsüber, oder die Eiskristalle sind zur Zeit zu klein, um sichtbare NLCs zu produzieren.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Mai 2013, 22:43

Moin Stefan,

diese Echos sind nur am Tage möglich, da kurzwelliges Sonnenlicht für die Reflexivität benötigt wird. So richtig stark war das Echo heute aber nicht. Auch sind diese Echos auch schon aufgetreten und wir hatten keine NLC am Abend. Auch NLC ohne diese Echos am Tage wurden schon beobachtet.
Siehe hier: http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html
und hier: http://3sky.de/NLC/PMSE/pmse_nlc.html

Grüße wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Mai 2013, 07:44

Moin moin,

es geht vielleicht doch schon los! In Schottland hat wohl jemand NLC beobachtet. Leider nur irgendwo in facebook gemeldet, da gehe ich nicht hin!
http://nlcnet.proboards.com/index.cgi?b ... thread=885

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLCs

Beitrag von StefanK » 23. Mai 2013, 09:04

Hallo Wolfgang,

Bilder auf Facebook kann man sich anschauen, ohne sich da anzumelden.
Ich habe den Poster im internationalen Forum gerade nach einem Link zu dem fraglichen Bild gefragt.
Natürlich sind Echos nur tagsüber sichtbar, weil es in der Nacht keine D-Schicht und damit keine Elektronen gibt, welche sich an Eiskristalle anlagern und diese für Radar erfassbar machen. Aber wenn NLCs tagsüber da sind, können sie auch nachts auftreten. Dass die Korreltion zwischen Radar-Nachweisen und optischen Nachweisen von NLCs schwach ist, dürfte vor allem daran liegen, dass die NLCs in unseren Breiten, anders als z.B. über Andenes, zeitlich und räumlich sehr diskontinuierlich auftreten. OSWIN tastet nur in Zenitnähe ab und kann daher eine NLC, die z.B. über Jütland steht, gar nicht registrieren. Die Radarmessungen der letzten 4 Tage zeigen jedenfalls, dass über Norddeutschland NLCs zumindest vereinzelt bereits vorhanden sind.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLCs

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Mai 2013, 09:23

MoinStefan,
StefanK hat geschrieben:Bilder auf Facebook kann man sich anschauen, ohne sich da anzumelden.
das weiß ich wohl, aber ohne direkten Link, wird das schwer bis unmöglich.
StefanK hat geschrieben:Ich habe den Poster im internationalen Forum gerade nach einem Link zu dem fraglichen Bild gefragt.
Gut, mal sehn.
Jedenfalls werde ich nicht diesen abgefahrenen Web2.0 Mist mitmachen.

Grüße wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Mai 2013, 17:47

Moin Stefan,

hier ist der Link zum Bild. Sieht gut aus:
http://www.blipfoto.com/entry/3089722

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Beitrag von Martin Hahn » 23. Mai 2013, 18:34

Und hier noch der Direktlink zum jpeg, falls jemand reinzoomen will: http://static.blipfotos.com/uploads/138 ... 37384.jpeg
Clear Skies!
Martin

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Erste NLCs der Saison

Beitrag von StefanK » 23. Mai 2013, 19:19

Hallo Wolfgang, hallo Martin,

ganz herzlichen Dank für Eure investigative Tätigkeit. Adrain hat sich hartnäckig geweigert, den Link zu posten: http://nlcnet.proboards.com/index.cgi?a ... 885&page=1 . Finde ich schon seltsam.
Aber gut, das sind ja wohl eindeutig NLCs, die ersten der Saison 3 Tage früher als im langjährigen Mittel ( http://www.leuchtende-nachtwolken.info/chronik.htm ).

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLCs 22./23.05.2013

Beitrag von StefanK » 24. Mai 2013, 08:03

Hallo zusammen,

es gibt jetzt eine unabhängige Bestätigung der gestrigen Sichtung:
http://mcewan.co.uk/nlc/nlcreps.htm#may .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
MathiasH
Beiträge: 438
Registriert: 5. Aug 2010, 22:00
Wohnort: Versmold (52°02' N ; 08°07' E)

Beitrag von MathiasH » 24. Mai 2013, 16:51

Moin zusammen,

auch heute seit 16 UTC wieder kräftige Echos im OSWIN-Plot. Hoffentlich hält sich das Wetter hier noch ein wenig...
Gruß,
Mathias

My very special regards also to the highly venerabled lurkers from the NSA!

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1773
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 24. Mai 2013, 18:10

Die ersten Sichtungen, nicht schlecht. Tolle Echos heute, aber Wetter hier. Naja, nicht diskutabel... :oops:
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Weitere NLC-Sichtungen

Beitrag von StefanK » 24. Mai 2013, 19:07

Hallo zusammen,

vergangene Nacht wurden erneut schwache NLC gesichtet, diesmal im mittleren Jütland: http://nlcnet.proboards.com/index.cgi?b ... thread=886 .
An der Kühlungsbborn-Cam war nichts zu sehen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3589
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

NLCs 24./25.05.2013

Beitrag von StefanK » 25. Mai 2013, 17:59

Hallo zusammen,

vergangene Nacht sind die Schotten wieder zum Zuge gekommen. Hier eine Animation, die erste der Saison auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=oReg3yu5seo .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 674
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl Kaiser » 26. Mai 2013, 13:27

Liebe LeserInnen!

http://spaceweather.com/index.php stellt seit wenigen Tagen Bilder des NASA-Satelliten AIM auf die Startseite, die die mehr oder weniger aktuelle Ausdehung der NLCs zeigen. Ich bin gespannt, wie diese Daten mit den erdgebundenen Beobachtungen (unseren Beobachtungen) übereinstimmen werden. Am 22. Mai waren die NLCs dem veröffentlichten Bild nach noch sehr weit im N.

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag!

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste