Mondhalo am 20-02-2024

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.
Antworten
Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 140
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von uwe kohbs » 20. Feb 2024, 20:14

Moin,

hier war/ist heute Abend mal wieder was um den Mond rum zu sehen.
DSCN6307.JPG
Nikon CoolpixA900 f3,4 1sec um 20.18 Uhr Bild nur verkleinert

Mehr dazu wenn ich alle Bilder durchgesehen habe.

Gruß Uwe

Bernd Rafflenbeul
Beiträge: 164
Registriert: 28. Aug 2019, 12:06
Wohnort: Hagen i.W.

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von Bernd Rafflenbeul » 21. Feb 2024, 07:24

Ich vermute mal das dies das gleiche ist. Haben wir auf unserer, zur Zeit im Probebetrieb laufenden, Allsky Kamera
mondhalo.JPG
Gruß Bernd

PS.

Hier der Link zur Kamera.

https://www.sternwarte-hagen.de/allsky/

Benutzeravatar
Marcel Becker
Beiträge: 229
Registriert: 29. Aug 2016, 19:52
Wohnort: Kirchhain (50,8°N, 8,92°E)

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von Marcel Becker » 21. Feb 2024, 09:56

Hallo ihr beiden,

dann füge ich mal meine Beobachtung hinzu. Überwiegend handelte es sich ja nur um den 22°-Ring. Ein wenig umschriebener Halo im unteren Bereich konnte ich aber auch mal zu Beginn festhalten:
Uhrzeit: 22:46 Uhr, Mondhöhe: 64°
Uhrzeit: 22:46 Uhr, Mondhöhe: 64°
Im Gegensatz zu euch war hier alles nur sehr schwach, ich konnte aber auch erst gegen 22:30 Uhr beobachten. Davor habe ich dann alles verpasst, wobei es hier trotzdem sehr schwierig mit dem Beobachten war, da sehr viel tiefes Gewölk durchzog. Das ist hier generell zu dieser Jahreszeit ein Problem, da die Grundschicht nicht wirklich austrocknen will.
Hier noch ein weiterer Nachweis, nachdem der 22er kaum noch nachweisbar war:
Uhrzeit: 23:58 Uhr, Mondhöhe: 57°
Uhrzeit: 23:58 Uhr, Mondhöhe: 57°
In diesem Bild ist mir auch eine Höhenlichtsäule aufgefallen (unten rechts im Bild). Hier nochmal einzeln:
Mondhalo_3_USM_HL.jpg
Konntet ihr vielleicht auch Höhenlichtsäulen beobachten?
Außerdem fällt mir bei den Bild auch noch ein größerer Ring auf, was aber definitiv kein Halo sein kann. Vielleicht eine Reflexion im Objektiv? Komischerweise ist der Ring im oberen Bild noch nicht vorhanden.
Viele Grüße aus Mittelhessen
Marcel

Carl Herzog
Beiträge: 248
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von Carl Herzog » 21. Feb 2024, 13:03

Hallo Marcel,

das sind tatsächlich Reflexionen im Objektiv. Wenn Du von der Vorderlinse drauf schaust müsstest Du 1 oder 2 schwarze Ringe sehen. Von dort spiegelt sich das Mondlicht zurück zur Vorderlinse und dann wieder zurück zum Sensor. Habe ich bei allen meinen Weitwinkel-Objektiven.

Wegen den Lichtsäulen schaue ich heute Abend mal, ob ich gestern was drauf hatte.

Viele Grüße, Carl

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 140
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von uwe kohbs » 21. Feb 2024, 16:38

Hier wie versprochen noch Bilder.
Hier 2 Handyfotos nur verkleinert.
IMG_0744 K.jpg
IMG_0747 K.jpg
20.22 Uhr und 20.24 Uhr aufgenommen
Jetzt beide Bilder noch einmal mit USM bearbeitet.
IMG_0744 usm.jpg
IMG_0747 usm.jpg
Es sieht ja so aus, als wären da mehrere Ringe um den Mond.
Wünsche einen schönen Abend
Uwe

Benutzeravatar
Marcel Becker
Beiträge: 229
Registriert: 29. Aug 2016, 19:52
Wohnort: Kirchhain (50,8°N, 8,92°E)

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von Marcel Becker » 22. Feb 2024, 09:04

Hallo Uwe,

die inneren Ringe sind meines Erachtens Beugungserscheinungen, vermutlich von der Kamera.

Hallo Carl,

vielen Dank für die Info, auf der Linse sind zwei Ringe erkennbar. Ich fand es nur interessant, dass die Reflexion im ersten Bild noch nicht vorhanden war. Im weiteren Verlauf hatte ich die Belichtungszeit minimal verändert, offensichtlich hängt das wohl auch damit zusammen und wie die Kamera zur Lichtquelle (in dem Fall Mond) ausgerichtet ist?
Viele Grüße aus Mittelhessen
Marcel

Carl Herzog
Beiträge: 248
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von Carl Herzog » 22. Feb 2024, 11:30

Hauptfaktor für die Reflexe im Objektiv ist normalerweise die Helligkeit des Mondes und die Bewölkungsdichte. Die Ausrichtung entscheidet zusätzlich noch darüber, wo die Reflexe im Bild landen. Es kann freilich sein, daß bei schräger Stellung die Reflexe aus dem Bild wandern. Da spielt aber glaube ich die Form der äußersten Objektivlinse eine Rolle. Bei meinen Fischaugen-Objektiven mit den sphärischen Außenlinsen sind die Ringe immer zu sehen, egal von welcher Seite das Licht fällt.

Die Beugungsringe im obigen Bild können übrigens auch Corona gewesen sein. Ich hatte in meinen Bildern auch Corona dabei. Wobei das helle Kreuz am Mond eher für ein Problem im Objektiv oder Sensor spricht.

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 140
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Mondhalo am 20-02-2024

Beitrag von uwe kohbs » 22. Feb 2024, 17:04

Dankeschön Allen, die sich die Mühe gemacht haben meine bunten Ringe zu entschlüsseln. :wow:
Uwe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste