Koronabildung um helle Sterne?

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Anette Aslan
Beiträge: 146
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: Koronabildung um helle Sterne?

Beitrag von Anette Aslan » 15. Apr 2018, 19:41

Dir ganz besonderen Dank lieber Elmar! Du hast diese Angelegenheit weitergebracht. Alles Zufall, alles Zufall, in diesem Fall ein wirklich schöner.

LG
Anette

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3000
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Koronabildung um helle Sterne?

Beitrag von Claudia Hinz » 19. Apr 2018, 17:08

Hallo Anette,

Glückwunsch auch von mir!
Anette Aslan hat geschrieben:
26. Mär 2018, 07:24
Solche Phänomene würden demnach immer circular, also kreisrund erscheinen. Das ist schon interessant.
Das ist nicht ganz richtig, bei gewölbten (Brille, Objektiv) oder schrägen Glas (z.B. Dachfenster) erscheinen die Koronen durchaus elliptisch. Ich habe einige Fotos davon, finde sie aber gerade nicht. Sie haben aber durchaus Ähnlichkeit mit Deinen Bildern.

Viele Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Koronabildung um helle Sterne?

Beitrag von Jonas Heinzel » 20. Apr 2018, 13:09

Moin Ihr,

wirklich tolle Beobachtungen, die du dort durch Zufall gemacht hast, Anette :)
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie oft man in der Wissenschaft durch Zufälle neue Erkenntnisse gewinnt !

Liebe Grüße aus Kiel
Jonas

Anette Aslan
Beiträge: 146
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: Koronabildung um helle Sterne?

Beitrag von Anette Aslan » 20. Apr 2018, 17:30

Lieben Dank für all die Glückwünsche!

In der Tat sind ja auch Zweifel angebracht, bevor solch eine Aufnahme dann als "echtes Phänomen" anerkannt wird, es muss von allen Seiten betrachtet werden. Da hast Du wohl auch nicht unrecht liebe Claudia, weil Dir Deine Erfahrungen eben schon wie beschrieben solche Dinge unter anderen Umständen gezeigt haben. Ein solches Forum ist schon eine tolle Sache, wie einst im alten Griechenland, als sich einer mit einem Problem in die Öffentlichkeit stellte, und alle möglichen Passanten dazu befragte, um letztendlich eine endgültige Antwort zu finden.

Was ja bei dieser Angelegenheit noch mit ins Spiel kam, war, dass ich trotz Cirrenaufzug einfach weitergemacht habe, beinharte Astrofotografen machen da nix mehr, deshalb sind bislang diese Phänomene noch selten oder landen im Papierkorb, weil sie einfach nicht als solche erkannt werden oder von Interesse sind, vermute ich mal. Nun könnte das ja einige dazu ermuntern, gerade bei Cirrenaufzug doch mal auf helle Sterne zu halten. Ich kann mir vorstellen, dass in Zukunft dann noch einiges zusammen kommen wird.

Vielleicht wurde in Wien auch gerade Wagner aufgeführt und die Resonanzen dieser Weltmusikstadt haben für eine aussergewöhnlich hohe Ordnung über dem Wiener Himmel gesorgt...... :)
LG von Anette

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste