Mögl. Polarlicht 05.04.2012

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mögl. Polarlicht 05.04.2012

Beitrag von Andreas Möller » 5. Apr 2012, 09:29

Hallo Leute,
letzte Nacht ist ja ein CME eingetroffen und hat doch recht starke Aktivität hervorgebracht. Phi rotiert wie wild hin und her und das Gute: der Bz ist dauerhaft bei -10

Ich weiß es ist nichts großes, aber ich denke ne klitzekleine Warnung ist das schon wert. Der Zeitpunkt des Eintreffens war allerdings ziemlich ungünstig :)

Gruß, Andreas

wolfgang hamburg
Beiträge: 2238
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 5. Apr 2012, 10:08

Moin Andreas,

die Idee hatte ich ich heute am Morgen auch, da waren wir aber noch im "schlechten" Sektor. Jetzt(ab ca. 7:20UT) sieht das irgendwie besser aus. Hier im NO scheint auch das Wetter mit zuspielen. Jedenfalls werde ich heute Abend mit der Kamera im Feld stehen. Es wird wohl nicht die große Show, aber ausgeschlossen ist PL nicht.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 5. Apr 2012, 14:48

Jetzt gab es nochmal ein Impact. Sehr gut zu sehen am EPAM!

Gucken wir mal :)
Wetter sieht aber bescheiden aus.

Gruß, Andreas

gabyklüber
Beiträge: 201
Registriert: 6. Jul 2009, 11:53

Beitrag von gabyklüber » 5. Apr 2012, 17:24

ich kann mich beruhigt heute in die Waagerechte begeben...bei so viel Wolken ist garantiert nichts zu shene...
lg Gaby

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1356
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz Schenk » 5. Apr 2012, 18:01

Hallo Zusammen!

Schon seltsam die CME-Ankunft gestern. Mit Eintreffen kein Anstieg, sondern Einbruch im EPAM. Dichte und Speed brechen ebenfalls ein, nur bei Bt/Bz gut erkennbar.

Daher frage ich mich, ob das nicht eher ein HCS Crossing, oder was auch immer war. Das HCS-Crossing war aber nach ISWA und dem Swepam-Daten nach eher schon früh am 04.04.

Gegen 14:30 UT heute wieder so eine seltsame Änderung mit Einbruch beim Speed, allerdings ein kleiner Anstieg im EPAM und deutliche Änderung des Bz auf N.

Das sieht alles irgendwie nicht wirklich nach CME oder auch CH aus. Bin eher ratlos und weiss gar nicht was ich davon halten soll.

Gruß Lutz

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1356
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz Schenk » 5. Apr 2012, 21:36

Hallo nochmal,

möchte nochmal auf die aktuellen Werte am ACE eingehen.

So etwas Schräges, Gegenläufiges ist mir so nicht bewusst in Erinnerung.
Es geht nicht um Abschätzung zu aktuellen Chancen. Die sehe ich dezeit bei Null. Selbst wenn alle aktuellen Parameter in günstigster Weise parallel liefen, wäre die Speed bei ~380, Dichte vielleicht knapp 10, Bt 10 und Bz mit Glück bei -8. Das wären Voraussetzungen für äußerste Minichancen ganz im Norden.

Bemerkenswert finde ich aktuell, das einfach gar nichts in irgend ein bekanntes Schema passt. Und das obwohl es einen kleineneren CME und auch ein kleines CH gab.

Der CME scheint angekommen zu sein, zeigt sich aber in äußerst seltamer Signatur. CH-ähnliche Signatur sehe ich ebenfalls nicht wirklich.

Von daher ein schon sehr interesantes Daten-Event, wenn mir bisher auch noch jede Erklärung dafür fehlt.

Hat da jemand eine Idee?

Gruß Lutz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast