helles Polarlicht am 24/25.10.2011

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Markus Burch (Horw)
Beiträge: 36
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Horw (Luzern)
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Burch (Horw) » 25. Okt 2011, 11:50

Glückwunsch an alle, die etwas gesehen hatten. War hier bereit um in die Höhe zu fahren. Allerdings spielte uns das Wetter einen Streich. Wir hatten Föhn, also im Süden noch offene Lücken, doch von West bis Ost alles dicht. Also keine Chance auf Sichtungen. die Nächte davor hier immer klar und der Nebel ist bei uns kein Problem, da wir ohne weiteres auf 1400 Meter über Meer hochkommen. Auch für heute Nacht sieht es bei uns wettertechnisch wieder schlecht aus.

Grüsse aus Horw

Markus Burch

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 593
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 25. Okt 2011, 12:07

Irgendwie habe ich das verpasst, leider :-(.

Am Abend war es fast zu hier in DD und später recht diesig und die Werte waren auch nicht so berauschen. Dass dann später PL zu sehen war überrascht mich jetzt.

Naja, egal. Was solls. Glückwunsch an alle, die PL gesehen haben. :-).

Noch eine Frage, war das der erste M-Flare, von dem diese CME ausging oder der Filamentzusammenbruch?

VG
Steffen

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 564
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 25. Okt 2011, 12:19

Auch von mir ein Glückwunsch an alle Glücklichen.
Hier in Aachen haben die Wolken pünktlich zum Beginn der Show den Laden dicht gemacht. Naja ...
Mal sehen, vielleicht gibts heute ja nochmal ne Lücke.
Mein Blog Above Horizon und mein Fotowald

Benutzeravatar
RolfK
Beiträge: 674
Registriert: 17. Jan 2005, 11:24
Wohnort: Langgöns

Beitrag von RolfK » 25. Okt 2011, 12:56

Hallo zusammen, es waren eine Menge Bilder letzte Nacht , eine kleine Reihenfolge von Fotografisch bis Visuell (23-2 Uhr). Habe ich hier zusammengestellt:

Standort: nördlicher Taunus, Aufnahmen teilweise ohne Rauschunterdrückung 1600 ASA bis 50sekunden, später 800 ASA 20-40 Sekunden mit Canon EOS350D.

http://meinfoto.yakohl.com/forum.php?t= ... ow_forum=5

Viele Grüsse Rolf

Benutzeravatar
AnjaHoff
Beiträge: 114
Registriert: 18. Okt 2010, 20:00
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid NRW 50,8273N 7,3228O

Beitrag von AnjaHoff » 25. Okt 2011, 16:03

Supertolle Bilder!! :D Herzlichen Glückwunsch!
Hier in Bonn ist pünktlich -- nach tagelang wolkenlosem Himmel-- gegen 23 Uhr der Himmel komplett zugegzogen.... und ich bin ins Bett gegangen!
Nächstes Mal wieder...
LG
Anja

rainer kammerlochner
Beiträge: 79
Registriert: 8. Jan 2011, 21:39
Wohnort: gimstad vesteralen norwegen
Kontaktdaten:

Beitrag von rainer kammerlochner » 25. Okt 2011, 16:10

hallo zusammen glückwunsch an alle wurde ja auch mal wieder zeit das ihr was zu sehen bekommt bei mir hier auf den vesteralen in norwegen fing es auch relativ spät an ca. 00:30 ging dann aber bis 07:00 (da mußte ich dann zur arbeit) die ersten ca. 10 bilder sind in der zeit von 0:30-2:00 gemacht worden der rest 5:00-7:00 (dazwischen hab ich leider geschlafen da ab 2:00 nichts mehr zu sehen war) auf einigen fotos sind auch sternschnuppen mit drauf habe alle bilder im orginal belassen also in keinster weise nachbearbeitet lg. aus norwegen rainer

http://jalbum.net/de/browse/user/album/1066493/

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2720
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 25. Okt 2011, 16:12

rainer kammerlochner hat geschrieben:hallo zusammen glückwunsch an alle wurde ja auch mal wieder zeit das ihr was zu sehen bekommt bei mir hier auf den vesteralen in norwegen fing es auch relativ spät an ca. 00:30 ging dann aber bis 07:00 (da mußte ich dann zur arbeit) die ersten ca. 10 bilder sind in der zeit von 0:30-2:00 gemacht worden der rest 5:00-7:00 (dazwischen hab ich leider geschlafen da ab 2:00 nichts mehr zu sehen war) auf einigen fotos sind auch sternschnuppen mit drauf habe alle bilder im orginal belassen also in keinster weise nachbearbeitet lg. aus norwegen rainer

http://jalbum.net/de/browse/user/album/1066493/
Hallo Rainer,
deine Fotos sind einfach nur traumhaft. Da kommt der pure Neid rüber!
Glückwunsch!

LG Andreas

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 25. Okt 2011, 16:32

Hi Ulrich,
Ulrich Rieth hat geschrieben:Es ist zwar auch eine Rotation des IMF in der X-Achse zu erahnen, aber ich denke nicht, dass es sich hierbei um eine magnetische Blase gehandelt hat.
ei warum dann net? Sieht in meinen Augen doch fast lehrbuchmäßig aus, oder nicht?

Grüße
Peter

PS: Für die PL-Chronik noch eine Sichtung aus Oberösterreich:
http://www.astronomie.at/Scripts/showne ... NewsId=272

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 25. Okt 2011, 16:55

Mahlzeit Peter!
[quote="PeterKuklok"]
ei warum dann net? Sieht in meinen Augen doch fast lehrbuchmäßig aus, oder nicht?
Mhh, weil es so kurz war...also die Rotation in x.
Heute über Tag die z-Rotation ist in der Tat wie aus dem Lehrbuch.
Daher doch volle magnetische Blase.
Gruß!

Ulrich

Stefan Knauf
Beiträge: 8
Registriert: 28. Sep 2011, 16:55
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Knauf » 25. Okt 2011, 17:24

PeterKuklok hat geschrieben:
[...]

PS: Für die PL-Chronik noch eine Sichtung aus Oberösterreich:
http://www.astronomie.at/Scripts/showne ... NewsId=272
Hallo!

Ich hätte eine Frage zu dem Bild auf http://www.astronomie.at/galerie/5028/galerie.asp

Ich gehe mal davon aus, dass das weißliche Band, das durch die Sternbilder Kassiopeia, Perseus und Fuhrmann läuft, das Band der Milchstraße ist. Und das hellste sternenartige Objekt des Bildes halte ich für Jupiter.
Aber was ist diese dreieckige weißliche Fläche, deren Grundseite das Band der Milchstraße und der Eckpunkt Jupiter ist? Am hellsten ist diese komische Fläche um Jupiter herum. Mit bloßem Auge habe ich diese Fläche noch nie wahrgenommen. Das Band der Milchstraße ist hier in Sankt Augustin trotz Lichtverschmutzung bei klarem Himmel aber oft gut erahnbar.

MfG
Stefan

Benutzeravatar
Christian Mencke
Beiträge: 154
Registriert: 11. Aug 2011, 04:43
Wohnort: Bei Hamburg

Beitrag von Christian Mencke » 25. Okt 2011, 17:29

Stefan Knauf hat geschrieben:
PeterKuklok hat geschrieben:
[...]

PS: Für die PL-Chronik noch eine Sichtung aus Oberösterreich:
http://www.astronomie.at/Scripts/showne ... NewsId=272
Hallo!

Ich hätte eine Frage zu dem Bild auf http://www.astronomie.at/galerie/5028/galerie.asp

Ich gehe mal davon aus, dass das weißliche Band, das durch die Sternbilder Kassiopeia, Perseus und Fuhrmann läuft, das Band der Milchstraße ist. Und das hellste sternenartige Objekt des Bildes halte ich für Jupiter.
Aber was ist diese dreieckige weißliche Fläche, deren Grundseite das Band der Milchstraße und der Eckpunkt Jupiter ist? Am hellsten ist diese komische Fläche um Jupiter herum. Mit bloßem Auge habe ich diese Fläche noch nie wahrgenommen. Das Band der Milchstraße ist hier in Sankt Augustin trotz Lichtverschmutzung bei klarem Himmel aber oft gut erahnbar.

MfG
Stefan
Sieht aus wie Kondensation auf der Linse.

Jonas P.
Beiträge: 37
Registriert: 30. Sep 2011, 18:44
Wohnort: Grünberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jonas P. » 25. Okt 2011, 18:27

Moin,
ich hab gestern auch einmal einen Zeitraffer gemacht, wo man die *Himmelsbeleuchtung* :D gut sieht :)

http://www.youtube.com/watch?v=mu8mrmMO5OE
hoffe euch gefällts

Mfg Jonas

Timo Kuhmonen
Beiträge: 395
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Beitrag von Timo Kuhmonen » 25. Okt 2011, 19:01

nice to see local images. I was not aware this display, got frustrated - when opening emails :-( I was not awake last night - I have heard that auroras been visible in the southern finland also.

I post this sample, of auroral images taken last night. Taken by one photogapher (Remo Savisaar) at Estonia....:shock:
http://blog.moment.ee/2011/10/virmalise ... hts-2.html

Stefan Knauf
Beiträge: 8
Registriert: 28. Sep 2011, 16:55
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Knauf » 25. Okt 2011, 19:37

Christian Mencke hat geschrieben:
Stefan Knauf hat geschrieben:
PeterKuklok hat geschrieben:
[...]

PS: Für die PL-Chronik noch eine Sichtung aus Oberösterreich:
http://www.astronomie.at/Scripts/showne ... NewsId=272
Hallo!

Ich hätte eine Frage zu dem Bild auf http://www.astronomie.at/galerie/5028/galerie.asp

Ich gehe mal davon aus, dass das weißliche Band, das durch die Sternbilder Kassiopeia, Perseus und Fuhrmann läuft, das Band der Milchstraße ist. Und das hellste sternenartige Objekt des Bildes halte ich für Jupiter.
Aber was ist diese dreieckige weißliche Fläche, deren Grundseite das Band der Milchstraße und der Eckpunkt Jupiter ist? Am hellsten ist diese komische Fläche um Jupiter herum. Mit bloßem Auge habe ich diese Fläche noch nie wahrgenommen. Das Band der Milchstraße ist hier in Sankt Augustin trotz Lichtverschmutzung bei klarem Himmel aber oft gut erahnbar.

MfG
Stefan
Sieht aus wie Kondensation auf der Linse.
Danke!

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1358
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz Schenk » 25. Okt 2011, 20:58

Ein schöner Event letztendlich doch noch.
Glückwunsch an alle die ausgeharrt haben und die schönen Bilder liefern konnten!

Für mich muss ich es als verpassten Event verbuchen, da ich der Lage nicht so wirklich vertraute, und dann auch irgendwann die Entscheidung in Rtg. Schlaf treffen musste.

Schade drum, aber ist nun mal so.

Das nächste Mal, vielleicht wieder.

Gruß Lutz

Anja Verhöfen
Beiträge: 414
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Anja Verhöfen » 25. Okt 2011, 21:22

Hallo Lutz,

mir ging es auch nicht anders. Die Daten waren ja auch nicht so vertrauenerweckend. Ich habe bis Mitternacht die Daten beobachtet aber dann auch entschieden ins Bett zu gehen, statt zu gucken. Die böse Überraschung kam dann als ich heute in`s Forum geschaut hatte. Ich war sehr sauer, vor allen Dingen auf MICH. Aber heute war eh nicht mein Tag. Bin froh, wenn er vorbei ist.

Mach Dir keine Vorwürfe!

Liebe Grüße und gute Nacht!

Anja

Raoul Fiebig
Beiträge: 6
Registriert: 25. Okt 2011, 11:44
Wohnort: Paderborn

Beitrag von Raoul Fiebig » 25. Okt 2011, 21:49

Hallo allerseits,

hier noch einige fotografische Eindrücke aus Paderborn zwischen 01.08 Uhr und 01.27 Uhr MESZ:

Bild

Bild

Bild

Canon EOS 7D mit EF-S 10-22, ISO 400, jeweils zwischen 30 und 40 Sekunden belichtet.

Anja Verhöfen
Beiträge: 414
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Anja Verhöfen » 25. Okt 2011, 22:00

Hallo Raoul,

schön Dich hier wieder zu finden. Mein Mann und ich waren Mitglieder Eurer Sternwarte. Es war zur der Zeit als die SoFi 99 war. Wir sind noch mit einigen Eurer Leute nach Saarbrücken gefahren. War lustig. Nur das Wetter hatte ja leider nicht mitgespielt.

Gratulation zu Deinen Bildern :) :) :)

Ich habe das Ereignis verpasst! Dafür hatte ich das Ereignis im September mitbekommen.

Liebe Grüße aus Duisburg!!!

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4222
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Polarlichter am 24./25.10.2011, zweite Übersicht

Beitrag von StefanK » 26. Okt 2011, 00:30

Hallo zusammen,

unter http://www.polarlichter.info/111024/2011-10-24.htm findet Ihr jetzt eine aktualisierte Übersicht mit inzwischen 28 Beobachtungen. Mittlerweile sind auch ein paar Meldungen aus dem hohen Norden und dem tiefen Süden Deutschlands eingegangen. Nach meiner ersten Zusammenfassung letzte Nacht gab es eine weitere Aktivitätsphase, welche die bislang hellsten Polarlichter im Sonnenfleckenzyklus 24 hervorbrachte. Aufgrund der Berichte habe ich dieses PL in der Chronik als "hell" eingestuft: http://www.polarlichter.info/chronik.htm#y2011 .
Offenbar war PL fotografisch mehr oder weniger durchgehend von Mitternacht (23:58 MESZ) bis 04:45 MESZ nachweisbar. In der ersten Aktivitätsphase bis etwa 00:30 MESZ war es visuell allenfalls schwach erkennbar, in einer zweiten Phase um 01.30 MESZ dann deutlich. Zwischen 03:00 und 03:30 wurde dann der Höhepunkt mit visuell hellem Polarlicht erreicht. Zu dieser Zeit lag das Polarlichtoval etwa über Bremerhaven.
An Strukturen wurden helle rote Flächen und Vorhänge, rote und weiße Beamer und im Norden (Sellstedt) auch grüne Vorhänge gemeldet.

Abschließend die ebenfalls aktualisierte Karte:

Bild

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

DaRestem
Beiträge: 11
Registriert: 27. Sep 2011, 12:21
Wohnort: Delbrück/Paderborn

Beitrag von DaRestem » 26. Okt 2011, 03:41

Hallo Forum,
ich habe mal mein ganzes Material der letzten Nacht gesichtet und aus 1000 Aufnahmen 650 zu einem Zeitraffer verbastelt. Leider viel mir genau während des ersten Höhepunktes auf, dass meine Akkuleistung zuneige ging und die Kamera zu hoch zielte. Deswegen fehlen mir leider wichtige 15 Minuten und ich habe einen hässlichen Sprung im Video :( Aber auch so ist das Ergebnis echt schön geworden!

Wer mag kann den Film anschauen, es sind allerdings knapp 80MB...

Bild

Bis die Tage,
Daniel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste