Polarlicht-Vorwarnung für 09.06.2011

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 9. Jun 2011, 18:52

Moin!
Daniel Ricke hat geschrieben:
Tagesschau hat geschrieben:"Es wird nichts mehr passieren, die Wolke ist eigentlich schon durch", sagte Werner Curdt vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung.
Wir schreiben 16.55 UTC am 9.6.2011 und diese Aussage ist schlicht und einfach unterirdisch-grotten-falsch!
Gar nichts ist durch. Der Einschlag, wann und wie stark auch immer, steht noch bevor.
Mhh, so 100%ig sicher wäre ich da langsam nicht mehr.
Die EPAM Kurve zeigt gegen 10 UTC ein schönes Maximum nach eine tollen Rampe.
Danach ging es mit Schwankungen eigentlich kontinuierlich bergab und jetzt ist der Trend nach unten doch eindeutig.
Da die hochenergetischen Protonen schon deutlich länger am fallen sind und eigentlich auch nicht sonderlich hoch waren, glaube ich nicht an eine starke Beeinflussung durch diese.
Von daher würde ich langsam zum Schluss kommen, dass die Front heute gegen Mittag (MESZ) angekommen ist. Aufgrund des streifenden Treffers gab es leider keinen sichtbaren Dichte und Geschwindigkeitsanstieg.
Sondern eher einen Dichte-Abfall.
ABER...
...wir sind im EPAM immer noch auf hohem Niveau und es kann jederzeit noch drehen.
Weiterhin sind die Vorhersagen von STD und SWPC eher auf einen Impakt am 10.06. ausgerichtet. Auch bei SOHO steht sowas.
Deshalb möchte ich jetzt noch keine Entwarnung geben.
Ich nehme aber den Wichtig-Status des Postings zurück.
Gruß!

Ulrich

wolfgang hamburg
Beiträge: 2236
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 9. Jun 2011, 19:08

Moin Ulrich,

so genau hab ich das mit 21Uhr MESZ nicht gemeint. ;-)

Wenn es mit PL nicht klappt, Oswin hat Echos., das könnte auf NLC hindeuten. :-)
http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Aktuell.456.0.html

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 9. Jun 2011, 20:18

Kurzer Nachtrag...

Der zur Zeit recht hohe Bt-Wert von über 15nT und damit auch der recht gute Bz-Wert von unter -10nT spricht tatsächlich dafür, dass wir schon im Einflussbereich des CME sind.
Es ist einfach nur die Frage, ob die Werte, vor allem die Geschwindigkeit, noch höher werden.
Vermutlich wird dies nicht der Fall sein, aber wer will und kann, darf sicherlich noch ein paar Stunden weiter die Lage beobachten.
Viel ist aber sicher nicht zu erwarten.
Vielleicht beim nächsten Mal, denn das solare Maximum kommt ja erst.
Gruß!

Ulrich

wolfgang hamburg
Beiträge: 2236
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 9. Jun 2011, 20:40

Nochmal moin Ulrich,

Mag&Swepam 3d
sieht bis auf gestern Mittag ziemlich arschglatt aus. Die ganze Eruption war IMHO ziemlich inhomogen, nicht das uns etwas überrascht. Die Wolken werden hier ehh dichter. :-(

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 9. Jun 2011, 20:49

Hallo,

die Formulierung "stärkster Magnetsturm seit 6 Jahren" würde ich ähnlich interpretieren wie die Aussage, die ersten Schneeflöckchen im Oktober wären die heftigsten Schneefälle seit vielen Monaten. Ist zwar rechnerisch vielleicht richtig, ohne weitere Erläuterung des Zusammenhangs aber irreführend. Und was ein Medium verbreitet, wird von den anderen blindlings abgepinselt.

Schade nur, dass diese Meldungen inflationär werden, die Leser bei einem richtigen Event nichts mehr glauben und dieses Spektakel dann evtl. verpassen.

Viele Grüße
Ralf
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Uli Dzieran
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jan 2004, 15:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli Dzieran » 9. Jun 2011, 20:56

Moin
Hier in Kiel ziehen leider auch Schleierwolken auf,noch sitz ich in meinem kleinen Garten, werde aber wohl gleich gehen, muß ja morgen arbeiten.Schade kein PL und keine NCL, aber das wird schon werden, aber zur Zeit kann ich hier ohne Zusatz Licht schreiben, also dunkel ist was anderes.

Gruß
Uli
PS:Fledermäuse ,Frösche sind auch nett zu beobachten
Uli Dzieran
Reichenberger Allee 47
24146 Kiel
0170 7793143
http://www.naturbeobachtungen.de

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

In Südschweden noch nichts zu sehen

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 9. Jun 2011, 20:59

Hallo,

bin zur Zeit in Südschweden, im nördlichen Teil der Insel Öland. Hier ist es jetzt dämmerig, aber zum Norden hin immer noch viel zu hell für Polarlichter. Außerdem steht der Mond am Himmel. Leider sieht es so aus, als ob von Süden eine Wolkenfront anrückt.

Auch NLCs sind nicht zu erkennen.

Mal abwarten, wie es sich hier entwickelt. Ich rechne lieber mit gar nichts, dann kann es weinigstens eine positive Überaschung geben :-)

Wolfgang
aus Bad Lippspringe,
aber grad mal auf Öland

Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 9. Jun 2011, 21:04

Hallo nochmal,

bis der grosse Knall :-) kommt, kann man sich ja mal ansehen, was aus dem IMF in den Weiten unseres Sonnensystems wird:

http://www.youtube.com/watch?v=yUt6mRDV5hY

Ich finde die Betonung der Sprecherin so nett. Klingt so, als würde sie die Blasen in einer Home-Order-Television verkloppen :-) Nach dem Motto: "Wir wissen zwar nicht, ob diese Blasen gut oder schlecht sind, aber kaufen Sie einfach mal 3 Stück davon. Wenn Sie jetzt in den nächsten 5 Minuten anrufen, bekommen Sie noch einen Kleinplaneten obendrauf".

Mir wird es jetzt zu lang, ich geh in die Falle. Hier in München ist eh alles dicht.

Gute Nacht zusammen !
Ralf
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 9. Jun 2011, 21:18

Doch noch mal ich, weil es gerade reingekommen ist:

Code: Alles auswählen

:Issued: 2011 Jun 09 2103 UTC
:Product: documentation at http://www.sidc.be/products/presto
#--------------------------------------------------------------------#
# FAST WARNING 'PRESTO' MESSAGE  from the SIDC (RWC-Belgium)         #
#--------------------------------------------------------------------#
The total magnetic field went up to 14nT around 20:00UT in the L1 point
as measured by the satellite ACE. It stabilized again to the value of
9nT. The Bz component is negative: -6nT. The SWANS Nowcast tool for
geomagnetic activity predicts a geomagnetic storm: k=>5 for the coming
hours. This sudden increase of the strength of the magnetic field is
possibly linked with the CME that left the Sun on June 07. The speed of
the solar wind is moderate: 400 km/s.


#--------------------------------------------------------------------#
# Solar Influences Data analysis Center - RWC Belgium                #
# Royal Observatory of Belgium                                       #
# Fax : 32 (0) 2 373 0 224                                           #
# Tel.: 32 (0) 2 373 0 491                                           #
#                                                                    #
# For more information, see http://www.sidc.be.  Please do not reply #
# directly to this message, but send comments and suggestions to     #
# 'sidctech@oma.be'. If you are unable to use that address, use      #
# 'rvdlinden@spd.aas.org' instead.                                   #
# To unsubscribe, visit http://sidc.be/registration/unsub.php        #
#--------------------------------------------------------------------#



Ich kann also ganz beruhigt ins Bett gehen :-)

Servus
Ralf
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Dirk Eckhoff
Beiträge: 9
Registriert: 23. Feb 2011, 09:24
Wohnort: Helvesiek
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk Eckhoff » 9. Jun 2011, 21:35

Moin zusammen,

die Bilder sind einfach zu spektakulär. Ich glaube das werden wir in Zukunft noch öfter haben. Hätte es diese Bilder nicht gegeben, hätte kein Medienfuzzi reagiert und dieser Fred wäre wohl nur eine Seite lang.

Muss zugeben, hab mich auch verleiten lassen. M flare und dann noch ziemlich seitlich. Heiße Luft, oder?

Frage an die Profis. Wie oft haben solche Dinger PL gezeigt?
Oder täusche ich mich jetzt?

Grüße und gute Nacht
Dirk

wolfgang hamburg
Beiträge: 2236
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 9. Jun 2011, 21:36

Bernitt jetzt ziemlich viel hohe Bewölkung, sieht gut aus. :-(

Etwa so wie am IAP zu sehen!

Der Weltuntergang findet über den Wolken statt! ;-)

Grüße wolfgang
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 9. Jun 2011, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1062
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

IAP Kameraregularien

Beitrag von OlafS » 9. Jun 2011, 21:43

wolfgang hamburg hat geschrieben:Bernitt jetzt ziemlich viel hohe Bewölkung, sieht gut aus. :-(

Etwa so:
...
...
Moin Wolfgang,

Betrifft: http://www.iap-kborn.de/Overview.313.0.html?&L=0

"The pictures in this page are for private use only. Any scientific or commercial use of the pictures requires the permission of the IAP before publication or any other use. It is not allowed to link to the images directly from an external webpage. You must link to this page instead. If you do not agree to these regulations please EXIT now."

Ist doch eigentlich bekannt + tut auch nicht not... ...auch nicht bei Frust.

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Andreask
Beiträge: 23
Registriert: 10. Jan 2004, 10:15
Wohnort: 40724 Hilden Loc: JO31LE
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreask » 9. Jun 2011, 21:47

In der ruhe liegt die Kraft ^^

Benutzeravatar
Markus Pfarr
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:00
Wohnort: 63776 Mömbris (Nord-Bayern)
Kontaktdaten:

In der Ruhe liegt die Kraft

Beitrag von Markus Pfarr » 9. Jun 2011, 22:08

Andreask hat geschrieben:In der ruhe liegt die Kraft ^^
Hallo zusammen,

lasst euch doch nicht verrückt machen, das Aktivitätsmaximum kommt irgendwann und dann werden wir auch in unseren Breiten wieder eine Polarlichtshow erleben. Dann sitzen wir vom Forum in der ersten Reihe und nicht die Medien! :lol:

Viele Grüße

Markus

Benutzeravatar
Stefan Schwager
Beiträge: 519
Registriert: 20. Okt 2004, 11:32
Wohnort: Riesa in Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Schwager » 9. Jun 2011, 22:19

Hi Leute,
lasst euch doch nicht verrückt machen, das Aktivitätsmaximum kommt irgendwann und dann werden wir auch in unseren Breiten wieder eine Polarlichtshow erleben. Dann sitzen wir vom Forum in der ersten Reihe und nicht die Medien!
So ist das und wir werden es sicherlich genießen und uns auf unsere Werte hier verlassen. Wer nur noch den Medien glaubt, ohne selbst einmal den Kopf anzustrengen, der hat eben in Zukunft bei den echten Chancen auf PL Pech gehabt, wenn er es dann nicht glaubt.

Also nicht alles blind glauben. Wenn auf der Sonne was los sein soll, Teleskop mit sicherem Filter raus, PST dazu, oder einfach im Netz aktuelle Beobachetrdaten aufrufen und dann kreativ und wissend einschätzen, was da passiert und ob wir was davon haben.

Jedenfalls freue ich mich schon auf die PL Saison des kommenden Zyklus und dann funzt es endlich wieder am Himmel. Bis dahin haben die Fotochips und Sehnerven noch ein wenig Farbpause und müssen sich mit lichtschwachen Galaxien am 20"er abgeben :wink: :shock:

Gute Nacht Euch allen :P

Stefan :D

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Wunderschöner Abend auf der Insel Öland ...

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 9. Jun 2011, 22:26

Der Mond im Westen sinkt langsam immer tiefer, das "Sommerdreieck" ist zu sehen, doch im Norden ist der Himmel durch die nur wenig unter dem Horizont dahin ziehende Sonne immer noch hell. Cassiopeia ist kaum auszumachen, gerade mal der große Wagen...

Einige helle Wolken hielt ich im ersten Moment für NLC, aber es sind wohl doch nur hohe Cirren. Denn vom Meer her hört man einzelnes Donnergrollen. Unablässig aber singen die Sprosser (die nördliche Variante der Nachtigal) ihr Lied in der Ferne. Gerade rief eine Eule (oder doch ein Käuzchen? Muß mir morgen mal meine Vogelstimmen-CD rausholen).

Langsam zieht etwas Nebel aus den Wiesen auf - die Luft wird feucht....

Ein wunderschöner Abend, bei dem eigentich nur noch das PL fehlt. Aber dafür ist es wohl zu hell und die Aktivität insgesamt dann doch zu niedrig.

Ich wünsche Euch allen eine Gute Nacht!

Wolfgang
eigentlich Bad Lippspringe,
heute Abend mal Insel Öland.

Hans-Peter Schonder
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jun 2011, 22:51
Wohnort: Bischofsheim Rhön

???

Beitrag von Hans-Peter Schonder » 10. Jun 2011, 01:14

puh, verdammt, wie kann so ein Polarlicht aussehen? Ich stellte es mir sehr groß vor. Kann es auch gerade mal nur größer als ein Stern erscheinen und ähnlich wie ein Flugzeug blinken? Mit dem Fernglas sah ich es dann allerdings mir völlig fremd. Viel länglicher und wilder blinken...

Kann das sein?
Jetzt leider gerade hinter einer Wolke verschwunden :-(

Viele Grüße von einem wildgemachten neuen Polarlichtjäger.
mach langsam, es brennt ;-)

Benutzeravatar
Sven Lüke
Beiträge: 180
Registriert: 9. Jan 2004, 09:34
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: ???

Beitrag von Sven Lüke » 10. Jun 2011, 04:55

rhoen hat geschrieben:Kann es auch gerade mal nur größer als ein Stern erscheinen und ähnlich wie ein Flugzeug blinken?
Viele Grüße von einem wildgemachten neuen Polarlichtjäger.
Nein, Polarlichter sind erheblich größer. Einen Überblich dazu, wie groß Polarlichter werden können, siehst Du in der Fotogalerie:

http://www.meteoros.de/bildarchiv/view. ... lery_id=74

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Thorsten Schipmann
Beiträge: 298
Registriert: 5. Mär 2004, 21:26
Wohnort: Braunschweig, JO52HH, 52°18'N, 10°36'O

Beitrag von Thorsten Schipmann » 10. Jun 2011, 05:58

Moin moin,

die Nacht ist vorbei und es ist nichts passiert...
EPAM fällt weiter ab und zeigt momentan keinerlei Anzeichen eines Einschlages.
Kommt da noch was, nach so langer Laufzeit, oder war's das jetzt schon und die Wolke ist tatsächlich bereits durch?

Gruß,
Thorsten

Sarah Schuh
Beiträge: 132
Registriert: 23. Dez 2010, 16:32
Wohnort: Sudwalde

Beitrag von Sarah Schuh » 10. Jun 2011, 06:11

Guten Morgen.

Spaceweather. com meldet, daß der CME uns noch garnicht erreicht hat.

:shock:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast