Polarlicht-Vorwarnung für 16./17./18.02.2011

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Polarlicht-Vorwarnung für 16./17./18.02.2011

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Feb 2011, 12:35

Hallo zusammen!

Auch wenn die Wetteraussichten gerade eher nicht so toll sind, hier mal eine erste Ankündigung für mögliche Polarlichter.
Die Datenlage ist derzeit noch nicht gut genug, um sich definitiv auf einen Tag festzulegen, aber hier mal das „Programm“.
In den letzten Tagen hat die Sonne mit der Fleckengruppe 11158 endlich mal wieder etwas Leben gezeigt.
Dabei gab es schon den einen oder anderen kleineren coronalen Massenauswurf (CME) in Richtung Erde.
Letzte Nacht gab es schließlich den ersten X-class Flare des Sonnenzyklus 24, konkret einen X2.2 mit einem 1300sfu Tenflare, sowie Type II und Type IV Radiosweeps. Damit war schon klar, dass es einen CME gegeben hat.
Und dass es es einen schnellen CME absolut in Richtung Erde gab, zeigen auch die Bildern der STEREO-Sonden. Vor allem der wichtige zentrale Teil scheint voll auf uns zu zufliegen.
Die bisher vorhandenen SOHO LASCO Bilder sind ebenfalls sehr vielversprechend.
Über die Ankunftszeit dieses CME kann momentan noch nichts genaues gesagt werden, aber ich schätze dass er wohl morgen über Tag oder von morgen auf übermorgen ankommen sollte.
Vorher trudeln aber bereits andere CMEs ein (vom M2 und von einem C-class Flare), so dass hier schon genug Energie in der Magnetosphäre stecken sollte.
Insgesamt scheinen Polarlicht bis nach Mitteleuropa sehr wahrscheinlich zu sein mit einem bervorzugten Beobachtungsfenster in der Nacht vom 16. auf den 17.Februar und wohl auch am Abend des 18.Februar.
Die Frage ist, wer gibt die beste Wetterprognose heraus und wohin kann man fahren, wenn man klaren Himmel haben möchte.
Mehr Infos in diesem Thread, sobald sie vorliegen.
Gruß und klaren Himmel!

Ulrich
Zuletzt geändert von Ulrich Rieth am 16. Feb 2011, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Feb 2011, 12:38

Ich habe gerade auch eine Vorwarnung über die Polarlicht-SMS/Mail-Liste geschickt.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Feb 2011, 14:51

Hallo zusammen!

Hier eine sehr schöne zusammenstellung der Fakten (in Englisch) vom SIDC:
http://sidc.oma.be/news/133/welcome.html
Einer der herausragenden Sätze ist:
"...The CME is seen by STEREO A and B with the COR2 coronograph. The CME is already in the field of view of the STEREO A/HI1 coronograph. A rough estimate of the speed of the plasma cloud based on the beacon data is 1000 km/s. This cloud is fast..."
Also sollte die Schockfront morgen ankommen.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1945
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 15. Feb 2011, 14:55

Hallo Ulrich,

danke für die Infos. Ich sitz schon grad in meiner Sternwarte in Freital oben auf dem Berg. Musst erst mal PC-Technik und WLAN mitnehmen, um auf dem Laufenden zu bleiben...

Morgen, schaun wir mal. Jetzt derzeit über Freital/Sa. 3/8 nur bewölkt, Tendenz rückläufig...

Grüße
Heiko

Norbert Bläsner, Dresden
Beiträge: 352
Registriert: 9. Jan 2004, 10:35
Wohnort: Heidenau bei Dresden

Beitrag von Norbert Bläsner, Dresden » 15. Feb 2011, 17:49

mhh..morgen abend soll es recht starke Bewölkung geben...das heißt gut bedingungen..über den wolken

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

SOHO/LASCO HALO CME 110215

Beitrag von PeterKuklok » 15. Feb 2011, 19:22

Die Halo-Mail vom LASCO-Team:
SOHO/LASCO observed a HALO CME on February 15, 2011. Event is first seen in
C2 at 02:36 UT as a full bright LE loop which encompassed the occulting disk and
producing a symmetric full 360 degree HALO CME. The event continues into the
C3 field with material still surrounding the occulter beginning 03:06 to 11:30 UT out
to approximately 25 Rsun as the event dissipates.

Time/height measurements were marked to 4 points in C2 with speeds of 788.5 Km/sec
at position angle 213 degrees. The event is marked to 15 points in C3 where it
slightly decelerates. Speeds average through both fields to 747.8 Km/sec at PA 211 degrees.

SDO/AIA shows a bright flare of AR 11158 located at [S21, W18] on disk
begining 01:48-01:54 UT. This flare produced an almost global AIA wave.
NOAA reports an X2.2 xray flare of AR 11158 beginning at 01:44-01:56 UT.
This is most probably the cause of the full HALO event seen in LASCO.

The observation of this event is considered 'GOOD'. This CME is determined a FRONTSIDED event.

Images and movies and time/height information for this event is available on the web at:

http://umbra.nascom.nasa.gov/lasco/obse ... lo/110215/

Best regards,

Kevin Schenk
Solar Heliospheric Observatory
EIT and LASCO Operations
NASA-Goddard Space Flight Center, USA

BT

_______________________________________________
Soho-halo-alert mailing list
Soho-halo-alert@grace.nascom.nasa.gov
http://grace.nascom.nasa.gov/mailman/li ... halo-alert

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1945
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 15. Feb 2011, 19:29

Hallo Peter,

klingt echt gut! Heute wäre klarer Himmel trotz Mond...

@ Norbert: trotzdem positiv denken! Gestern dacht ich auch, heute wäre es bedeckt, auch entgegen mancher Vorhersagen... :wink:

Grüße
Heiko

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 15. Feb 2011, 19:51

Hallo Heiko,

nach meinem Geschmack könnte der Speed gerne noch etwas höher sein. Der CME hat meiner Ansicht nach auch verhältnismäßig lange gebraucht, um das C3-Gesichtsfeld zu durchlaufen. Schau'n mer mal...

Grüße
Peter

Uli Dzieran
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jan 2004, 15:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli Dzieran » 15. Feb 2011, 19:58

Moin
Auch wnn es hier bedeckt ist, zur Zeit, Die Kamera steht bereit , und Hoffnung auf ne Lücke gibt es immer, ich freu mich ja schon, das endlich mal wieder was los ist auf der Sonne, und wenn es diesmal nicht klappt, irgendwann in diesem Zyklus wird es schon klappen.

Wünsche allen viel Glück

Uli
Uli Dzieran
Reichenberger Allee 47
24146 Kiel
0170 7793143
http://www.naturbeobachtungen.de

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1945
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Ulbricht » 15. Feb 2011, 20:12

Hallo Uli,

dann komm nach Sachsen :wink: hier 2/8 Cirrus nur... wird schon. Wird ja nun losgehn, denk ich auch... wir haben noch viel Zeit. Sitz grad gemütlich in meiner Sternwartenhütte bei Käffchen und beobachte sämtliche Werte. Kamera und alles auch bereit. Wie Du sagst, endlich mal wieder was los...

Viel Glück!

Heiko

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1358
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz Schenk » 15. Feb 2011, 20:25

Leider PoSen die Lasco Kollegen ja nur die Lasco-Bilder, also nur die radiale Ausdehnungs-Speed der Wolke.

Schade dass es anscheinend noch kein Team gibt, welches dies professionell mit den STEREO-Bildern macht.

Ich bin mir leider mit STEREO auch noch sehr unsicher.
Beim Cor2-Instrument sollte die perspektivische Verzerrung relativ gering sein.

Dort habe ich das Bild von 03:24 mal ausgepixelt, und komme dort auf eine Speed von ~1150 km/s für die ersten ca. 1,5h nach dem Flare.

Der CME ist ja nun im Hi1-Instrument auch erkennbar, dort ist aber leider eine perspektivische Verzerrung mit drin, welche ich nicht beurteilen kann.
Habe mich dort mal an dem Bild von heute 15:18 versucht, und demnach hätte der CME bis dahin eine durchschnittliche Speed von ca. 800 km/s.

Da die Bildebene nicht parallel zur Linie Erde-Sonne steht, sondern durch die mittlerweile recht große Separation von je ca. 90° aus der Sichtlinie herausgedreht ist sollte der Speed höher sein, als man aus dem reinen Pixel-Ergebnis erzielt.

Bin mal sehr gespannt, welche Shock-Speed sich zeigen wird. Das lässt dann Rückschlüsse zu, um die Erfahrungen mit den STEREO-Bildrn zu verfeinern.

Gruß Lutz

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 15. Feb 2011, 20:40

Hallo Lutz,

ich weiß, das passt jetzt eigentlich gar nicht in diesen Thread, aber ich gratuliere Dir ganz herzlich zu deinem 1000. Posting hier!

Bei Dir kann man sich immer sicher sein, dass es wirklich lesenswert ist, wenn Du was schreibst, mach weiter so!

Ich bin schon auf die nächsten 1000 gespannt!

Schöne Grüße aus Bad Lippspringe

Wolfgang

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Feb 2011, 20:51

PeterKuklok hat geschrieben:Der CME hat meiner Ansicht nach auch verhältnismäßig lange gebraucht, um das C3-Gesichtsfeld zu durchlaufen.
Moin Peter!

Das spricht meiner Meinung nach nicht GEGEN diesen CME, sondern eher gegen die LASCO-Halo-Methode.
Wenn das SIDC im STEREO HI schon 1000km/s angibt, scheint der CME eher sehr fokussiert zu sein.
Er öffnet sich nur langsam, läuft aber gleichzeitig sehr schnell hinter dem CME vom M2.2 Flare her.
Naja, schaun mer mal.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1358
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Re: Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag von Lutz Schenk » 15. Feb 2011, 21:16

Wolfgang Dzieran hat geschrieben:...deinem 1000. Posting hier!

Bei Dir kann man sich immer sicher sein, dass es wirklich lesenswert ist, wenn Du was schreibst, mach weiter so!

Ich bin schon auf die nächsten 1000 gespannt!

Schöne Grüße aus Bad Lippspringe

Wolfgang
Wow, Danke für die Info, 1000 mal seit dem 09.01 2004, plus die anderen Beiträge im Forum zuvor ;-)

Danke für die Blumen, waren wohl nicht ausnahmslos nur tolle Beiträge, aber ich bemühe mich hier halbwegs sinnvoll beizutragen.

Gruß Lutz

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 15. Feb 2011, 21:49

Hi Ulrich,

gegen den CME will ich auch gar nicht sprechen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass ich Anzeichen sehe, dass der CME möglicherweise etwas langsamer ist als angenommen. Wenn die Zusammensetzung der Plasmablase stimmt, kann das Ding meinetwegen gerne auch nur mit 500-600 km/s hier eintrudeln. ;)

Bei den STEREO-Aufnahmen komme ich auf max. 925km/s unmittelbar zu Beginn (COR2), im weiteren Verlauf geht es dann aber relativ flux stetig weiter runter. Wie auch immer, Chancen für ein schönes PL-Event über Mitteleuropa sind derzeit gegeben, von daher gehe ich mit Deiner Vorwarnung völlig d'accord.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Michael_Wendl
Beiträge: 307
Registriert: 10. Jan 2004, 13:49
Wohnort: Bayern - Freising Lerchenfeld

Beitrag von Michael_Wendl » 15. Feb 2011, 22:14

Hallo zusammen,

hab hier noch einen netten Link mit einer

Real-time Magnetosphere Simulation

http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulatio ... index.html
Gruß

Michael Wendl

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4260
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Danke!

Beitrag von StefanK » 15. Feb 2011, 22:33

o.T.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Feb 2011, 06:08

Hallo!

Hier noch der Link zum "Computer Aided CME Tracking" (CACTUS).

http://sidc.oma.be/cactus/out/CME0025/CME.html

Die haben den Full Halo im LASCO C2 gemessen und kommen auf Geschwindigkeiten zwischen 260 und 801 km/s wobei das Mittel bei irgendwas um die 600km/s liegt.
Damit ist die Öffnung des Halos wirklich recht langsam.
Und mit Peters Ermittlungen in den STEREO-Bildern sowie der noch fehlenden deutlichen Rampe im EPAM, wird sich die Ankunftszeit wohl auf die anstehende Nacht bzw. auf morgen verschieben.
Für Norddeutschland sollte da immer noch PL drin sein, aber ob es auch für den Süden reicht, müssen die "inneren Werte" der Plasmawolke verraten.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Feb 2011, 07:16

Und noch ein Datensatz...oder besser ein Bild.
Wenn ich das richtig sehe, dann ist der CME erst heute im Feld des Heliospheric Imager auf STEREO aufgetaucht.
Dort hat er erst ca. 1/3 der Distanz zur Erde zurückgelegt, zumindest der helle Kernbereich.
Demnach kommt vermutlich heute nichts an, sondern alles irgendwann morgen, vielleicht erst nachmittags.
Da muss dann wirklich das IMF und die Dichte extrem stimmen, um bei der verbliebenen Restgeschwindigkeit noch gute Auswirkungen zu haben.
Passen würde das wohl auch zum EPAM Plot.
Naja, warten....wie schon so oft im letzten Zyklus.
Gruß!

Ulrich

Bild

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Feb 2011, 07:20

...grob überschlagen und mit Lineal am Monitor ausgemessen, komme ich, wenn die Geschwindigkeit konstant bleibt, auf eine verbleibende Reisezeit von 48 Stunden ab etwa 7 Uhr heute Morgen.
Das spricht für eine Ankunft am 18.02. morgens.
...also eher doch kein schneller CME.
Gruß!

Ulrich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste