Polarlicht 2024-05-10/11

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderator: StefanK

Antworten
Sejana
Beiträge: 2
Registriert: 31. Okt 2021, 10:32
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht-Sichtungen 2024-05-11/12 (11./12. Mai 2024)

Beitrag von Sejana » 11. Mai 2024, 23:19

Hallo,
habe hier im Forum bisher noch nichts gepostet. Doch gestern die Polarlichter waren toll! Endlich auch bei uns! Sie waren erst rot, dann baute sich grün auf, dann kamen die sog. "Vorhänge". Bis dahin blieben es fotografische Polarlichter. Doch dann wurden sie auf einmal sichtbar. Sie waren nicht leuchtend. Das waren sie auch in Norwegen nicht, wo ich schon zweimal wegen der Polarlichter war. Dort waren sie zwar heller, aber es waren Strahlen bei uns in Bremen (Norddeutschland) sichtbar, die über den Himmel huschten. Und dann wurden sie tatsächlich zu visuellen Polarlichtern. Was für ein Erlebnis!
Susanne
Dateianhänge
Polarlichter S. Kreth 10.5.24.JPG

Alexander Haußmann
Beiträge: 1134
Registriert: 6. Mär 2006, 13:39
Wohnort: Hörlitz / Dresden

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Alexander Haußmann » 12. Mai 2024, 00:15

Hallo,

endlich habe ich es mal geschafft, die Warnungen nicht zu verpennen und hatte Zeit und Möglichkeit für eine Beobachtung. Das war wirklich mal wieder ein super tolles Erlebnis, Polarlicht in der Heimat. Ich habe in der zweiten Nachthälfte geschaut, vorher hatten wir Wolken. Mein Beobachtungsort war Meuro in der Niederlausitz. Polarlichtformen waren diffuse Flächen und Beamer, deutlich visuell, aber nicht farbig. Hier ein paar Bilder:

01:22 MESZ:
240511_012242S_IMGP8891_b_kl.jpg
02:23 MESZ:
240511_022228S_IMGP9063_b_kl.jpg
02:28 MESZ:
240511_022758S_IMGP9085_b_kl.jpg
02:52 MESZ:
240511_025158S_IMGP9181_b_kl.jpg
03:05 MESZ:
240511_030528S_IMGP9235_b_kl.jpg
Ein Zeitraffer gibts hier: https://www.youtube.com/watch?v=RRVV7D0Vd6g

Viele Grüße,
Alex

Amprexus
Beiträge: 3
Registriert: 25. Sep 2023, 00:09

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Amprexus » 12. Mai 2024, 05:33

In der Nacht vom 10.05 auf den 11.05.2024 konnte man im Kreis Siegen-Wittgenstein in dem Ort Wilgersdorf (Plz:57234) (50,81 N, 8,14 O) extrem helles Polarlicht sehen, sämtliche Farben des Farbspektrum waren deutlich sichtbar und reichten ebenfalls deutlich über den Zenit. Das Polarlicht war in der Zeit von 22:30 bis 4:30 Uhr deutlich, wenn nicht sogar extrem hell sichtbar.
Dateianhänge
Polarlichter-0044-Meldung-3.jpg
Polarlichter-0023-Meldung-2.jpg
Polarlichter-0022-Meldung-1.jpg
Zuletzt geändert von Amprexus am 12. Mai 2024, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.

Matthias Söllner
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2024, 05:35

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Matthias Söllner » 12. Mai 2024, 06:24

Hallo,
wir konnten schon gegen 22:10 die ersten rosa Schimmer zwischen den Wolken erkennen, bereits diese waren deutlich visuell aber tiefer rötlich. bis in die Nacht war es einfach nur super. Hier ein paar Bilder. Ort: Bei Waldsassen / Nordbayern an der Gernze zu Tschechien

Viele Grüße
Matthias
IMG_1961.jpg
IMG_1979.jpg
IMG_1995.jpg
IMG_2026.jpg
IMG_2037.jpg
Zuletzt geändert von Matthias Söllner am 12. Mai 2024, 07:08, insgesamt 4-mal geändert.

Matthias Söllner
Beiträge: 3
Registriert: 12. Mai 2024, 05:35

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Matthias Söllner » 12. Mai 2024, 06:40

Hier noch weitere Bilder:
IMG_2105.jpg
IMG_2079.jpg
IMG_2064.jpg

Benutzeravatar
Marko Rummelsburg
Beiträge: 41
Registriert: 25. Sep 2023, 16:12
Wohnort: Berlin

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Marko Rummelsburg » 12. Mai 2024, 06:46

2024-05-10 2030 UTC • 52.5°N 13.5°E • Berlin-Lichtenberg • Blick nach Nordwest • Wohnhochhaus-Großtafelbauweise-18-Geschosse (WHH GT-18) • Links davon im Hintergrund ein WHH GT-18/21 • Darüber magenta SAR-Bogen • Farbton und Umriss deutlich visuell • SAR Sichtbarkeit (fotografisch) 2015 UTC bis 2110 UTC
Dateianhänge
2024-05-10 2030 UTC • 52.5°N 13.5°E
2024-05-10 2030 UTC • 52.5°N 13.5°E

Benutzeravatar
Tim Meyer
Beiträge: 7
Registriert: 15. Mär 2023, 12:12
Wohnort: Striegistal
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Tim Meyer » 12. Mai 2024, 07:35

Hallo Leute,

habe jetzt auch mal ein paar Bilder und Zeitraffer bereit.

War das eine heftige Nacht. Es ging direkt mit Anbruch der Dunkelheit los und wurde schnell stärker und stärker. Auch meine Eltern konnten es endlich selbst sehen und gleich in voller Pracht! :)

Eine ganze Zeit lang war selbst etwa die Hälfte des südlichen Himmels eingenommen. Die Milchstraße hat es kaum geschafft, gegen die Aurora anzukommen.^^

Einen Zeitraffer habe ich auch noch.

War wie immer eine Freude mit euch. :D

Clear Skies!
Tim
Dateianhänge
Milchstraße vs. Polarlicht
Milchstraße vs. Polarlicht
7AFACF69-77D8-4487-9D0B-F4E22E712A9A.jpeg
Aussichtsturm Böhrigen im Striegistal (Sachsen)
Aussichtsturm Böhrigen im Striegistal (Sachsen)
Waren wir vielleicht doch in Lappland?^^
Waren wir vielleicht doch in Lappland?^^
029F1833-A4D2-4B34-A9B4-62678D9956F0.jpeg
Ein neues Profilbild gab’s auch direkt :)
Ein neues Profilbild gab’s auch direkt :)

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 458
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Andreas Abeln » 12. Mai 2024, 10:36

Wow, was für großartige Bilder hier!

Bin auch noch total geflasht von diesem tollen Ereignis.

Beobachtungsort: Goldenstedter Moor
Zeit:22;41-00:55 MESZ
Sichtbarkeit: hell

00:14 MESZ
BildIMG_9142 by Andreas A, auf Flickr

00:35 MESZ
BildIMG_9224 by Andreas A, auf Flickr

00:36 MESZ
BildIMG_9226 by Andreas A, auf Flickr

Gruß Andreas

TimFAE
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mai 2024, 16:15

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von TimFAE » 12. Mai 2024, 10:47

Wir hatten hier in Schleswig-Holstein am Freitag ja fette Wolken.
Dennoch war die Farbgebung um 22:30Uhr recht eindeutig, was mich bei dem Foto wundert ist diese hellere Strahl.
Was ist das?

Bild

Bild

Benutzeravatar
Gerald Ochsenhofer
Beiträge: 97
Registriert: 21. Mär 2004, 18:07
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Gerald Ochsenhofer » 12. Mai 2024, 11:18

Ich möchte auch noch ein paar Bilder aus Tulln an der Donau in Österreich reinstellen.
Für mich war das die erste Polarlicht-Sichtung überhaupt, folgende Fotos sind unvorbereitet und ahnungslos (Belichtungszeit, Blende, ISO,...) aufgenommen worden.
Die Sichtbarkeit war zumeist so, dass man die Farben gerade noch erahnen konnte, nur kurzzeitig zwischendurch waren die Violett- und Rottöne deutlich zu sehen. Das Grün war zumeist nur als "heller Bereich" erkennbar. Unmittelbar hinter dem Aufnahmeort gab es einiges an Straßenbeleuchtung.


10.05.2024, 23:08 MESZ, 25 Sek., ISO 1250, Blende 5.6, 24mm
DSC_0420.JPG
10.05.2024, 23:15 MESZ, 25 Sek., ISO 1250, Blende 5.6, 24mm
DSC_0424.JPG
10.05.2024, 23:33 MESZ, 15 Sek., ISO 1250, Blende 5.0, 24mm
DSC_0433.JPG
10.05.2024, 23:36 MESZ, 15 Sek., ISO 1250, Blende 5.0, 26mm
DSC_0436.JPG
10.05.2024, 23:44 MESZ, 15 Sek., ISO 1250, Blende 5.0, 26mm
DSC_0444.JPG
Was ich mich abschließend frage - gibt es eine "richtige" Weißabgleich-Einstellung (in Kelvin)?

Mit schönen Grüßen aus Tulln
Gerald
Blog mit herpetologischem Schwerpunkt: http://thxalot.net/v2/

Bennes
Beiträge: 2
Registriert: 5. Nov 2023, 18:49

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Bennes » 12. Mai 2024, 11:46

Hallo,

Auch aus dem Südwesten Deutschlands noch die Bilder und Informationen der unbeschreiblichen Nacht mit den Polarlichtern.

Uhrzeit: 10.05.2024 22:30 Uhr - 11.05.2024 ca. 02:00 Uhr
Ort: Ortenaukreis 48°40'
Helligkeit: Hell teilweise deutlich Visuell
Sichtbereich: Nordwest - Nord - Nordost
Kommentar:
Anfangs deutlich rötlicher Vorhang
Später grüner Bogen bis ca. 30-35° Höhe und bunte Beamer mit allen Farben bis grün.
Weitwinkel 16mm hat hinten und vorne nicht ausgereicht um alles einzufangen.
Blickwinkel aus persönlicher Sicht 180° und 90° Höhe.

Ein wahnsinniges Event das unbeschreiblich ist das gesehen zu haben.

Ich habe bereits in Norwegen Polarlichter gesehen.. Aber das war definitiv ein Highlight!!!
Und das im Südwesten Deutschlands!!!
Meine zweiten Polsrlichter im Südwesten Deutschlands

Herzlichen Dank dafür.

Eindücke der Sichtungen:
Kamera: Canon Eos R10, Weitwinkel 16mm f2.8, ISO 800-1600, Zeit 1-5Sek
Bilder sind komplett unbearbeitet
Dateianhänge
Screenshot_20240512_133933_Gallery.jpg
Screenshot_20240512_133949_Gallery.jpg
Screenshot_20240512_134019_Gallery.jpg
Screenshot_20240512_134033_Gallery.jpg
Screenshot_20240512_134047_Gallery.jpg
Screenshot_20240512_134057_Gallery.jpg

StefanW
Beiträge: 11
Registriert: 4. Nov 2023, 19:54
Wohnort: 85716 Unterschleißheim

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von StefanW » 12. Mai 2024, 12:43

Hallo,
Wer hätte gedacht, dass ich in Unterschleißheim mit 17mm am Crop an die Grenzen stoße. Ich hatte mit etwas rotem Glühen im Norden gerechnet.

Als ich 22:15 am Feld ankam, raubte es mir glatt den Atem. Von NW bis NO hing die weiß-grau bis blaß rötliche Polarlichtgardine gut sichbar am Himmel.
Viele Grüße an dieser Stelle an den freundlichen Fahrradfahrer, den ich auf das Polarlicht aufmerksam machte und wir dann gemeinsam knipsten.
22:31MESZ
22:31MESZ
22:32MESZ
22:32MESZ
22:46MESZ
22:46MESZ
Gegen Ende des (1.?) Substorms verblassten die rötlichen Beamer komplett, und was zunächst am Horizont aussah wie Lichtverschmutzung entpuppte sich in der Kamera als kräftiger grüner PL-Bogen.

An dieser Stelle viele Grüße an das Pärchen, die sich mit dem Auto am Feldrand festgefahren hatten. Wir hatten leider keinen Erfolg beim Schieben, das Auto steckte hoffnungslos fest.

Der 2. Substorm kam auch wieder recht gut sichtbar und zauberte die buntesten Farben auf die Kamera. Zusätzlich tauchten immer wieder grüne Flecken auf.
0:10MESZ
0:10MESZ
0:16MESZ
0:16MESZ
0:22MESZ
0:22MESZ
...

StefanW
Beiträge: 11
Registriert: 4. Nov 2023, 19:54
Wohnort: 85716 Unterschleißheim

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von StefanW » 12. Mai 2024, 12:58

Teil 2 meines Berichts :
0:36MESZ
0:36MESZ
0:50MESZ
0:50MESZ
Gegen Ende des 2. Substorms bildeten sich westlich und östlich lange Beamer, die über mir im Zenit leicht südlich den Ursprung bildeten.
1:05MESZ
1:05MESZ
1:07MESZ
1:07MESZ
1:10MESZ
1:10MESZ
Ich hatte immer mehr Probleme, das Objektiv sauber zu halten, teilweise tropfte das Kondenswasser von der Gegenlichtblende.
Dann rollte übers Feld zusätzlich eine dicke Nebelwalze.
Ich entschied mich gegen 2:30Uhr meinen Platz aufzugeben und fuhr 10km weiter auf einen Hügel.
...

StefanW
Beiträge: 11
Registriert: 4. Nov 2023, 19:54
Wohnort: 85716 Unterschleißheim

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von StefanW » 12. Mai 2024, 13:09

Teil 3 meines Berichts :
Auf dem Hügel gegen 3:00Uhr angekommen, konnte ich den 3. Substorm einfangen.
3:08MESZ
3:08MESZ
3:16MESZ
3:16MESZ
3:56MESZ
3:56MESZ
Der Substorm klang dann mit der beginnenden Morgendämmerung aus und ich fuhr völlig geflasht nach Hause.

Alle Bilder mit Canon 80D, Sigma 17-50mm f2,8 bei 17mm und f2,8, Iso 800-1600, 5-10sec.
Für den Weißabgleich hab ich mir das Bild mit dem Mond geschnappt und so eingestellt, dass der Mond eine leichte Tendenz zum Gelb hat. Bin bei 3700K rausgekommen und auf alle Bilder angewandt.

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 426
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Oswald Dörwang » 12. Mai 2024, 13:23

Hallo zusammen,

gerade aus dem Urlaub von Schönwald zurückgekommen,
zeige auch ich hier paar Bilder. Aufgenommen von der Hotelwiese.
Allerdings habe ich keinen Filter benutzt und so kommen die Bilder
auch für mich realistisch vom ersten Impakt rüber.

Beobachtungszeitraum von 22 Uhr bis 23 Uhr.
Aufnahmerort:
Schönwald
F 4,0
15 Sekunden belichtet bei 400 ISO

Diese Bilder können gern ins Archiv mit aufgenommen werden
wenn gewollt.

Gruß!
Oswald
Dateianhänge
PL_0052.jpg
PL_0051.jpg
PL_0049.jpg
PL_0038.jpg
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Onionuwe
Beiträge: 3
Registriert: 11. Mai 2024, 20:49

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Onionuwe » 12. Mai 2024, 13:50

Hallo liebe Leute,
Gibt es heute Nacht noch Chancen etwas im Erzgebirgskreis zu entdecken oder ist das Spektakel leider vorbei?

Liebe Grüße

Timo Lohrberg
Beiträge: 38
Registriert: 15. Mär 2012, 19:49
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Timo Lohrberg » 12. Mai 2024, 15:12

Hallo zusammen,

melde mich nun auch mal wieder zurück. ;) Natürlich habe ich gleich wieder meine Kamera ans Fenster gestellt und die Nacht durchmachen lassen.
From dusk till dawn sozusagen, und das Ganze ging dann ja echt schon während der Dämmerung gut los.
Diesmal aber kam auch mein Pixel 5 zusätzlich unterwegs zum Einsatz, und ich habe mir ein paar schöne Spots zum gucken und Bilder machen gesucht.

Zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich tatsächlich mit bloßem Augen etwas erkennen, sogar dunkles rot hob sich gut vom noch bläulichem Himmel ab.
Ich war total fasziniert wie weit südlich es erschien. Vom Mond über den großen Wagen bis in den Osten, eigentlich direkt über mir, wenn auch anfangs nicht so stark ausgeprägt. Das kam glaube ich erst später als ich den Standort schon gewechselt hatte.
Für einen Moment, so gegen 1 Uhr, nahm ich sogar ganz bewusst helle Flecken relativ weit Südlich meiner Position wahr. Da gibt's ne Aufnahme wo man direkt zwischen Antares und M24 grüne Bereiche hat und darüber rote Beamer. Beides war grau/rötlich visuell wahrnehmbar, sonst hätte ich es nicht beachtet. :)
Der ganze Norden war für lange Zeit irgendwie weißlich am glimmen und immer wieder traten weiße senkrechte Streifen hervor. Wahnsinn.

Anbei für die Interessierten der Fenster Zeitraffer. Die Verschlusszeit hat irgendwie durch Falscheinstellung geschwankt. Der grüne Ring scheint öfter mal ausgebrannt. :(
Darunter die Fotos und Videos mit Kommentaren über die Eindrücke mit dem Handy aufgenommen. Inkl. Kurzclips aus 3 Minuten Belichtung vom Astromodus. (Stimmungsvideo)

Standort: 51° 16′ N , 9° 58′ O

Polarlicht in der Nacht vom 10.05. auf 11.05.2024 über Nordhessen - Geomagnetischer Sturm G4 - 4:29 min:
https://youtu.be/wyi05TYm2uQ

Polarlicht-Nacht vom 10.05. auf 11.05.2024 über Nordhessen - Pixel5 "Video-Version" - 5 min:
https://youtu.be/cB6LoylewcM

Liebe Grüße
Timo

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2594
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Mai 2024, 15:14

Moin!

Hier mal ein Panorama aus der Hauptphase am 11.05.2024, 00:26 MESZ aus der Nordheide.
Gruß!

Ulrich
Panorama 11.05.2024, 00:26 MESZ
Panorama 11.05.2024, 00:26 MESZ

Felix Gelpke
Beiträge: 9
Registriert: 27. Feb 2014, 22:13

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Felix Gelpke » 12. Mai 2024, 15:49

Hallo,
nun auch mein Beobachtungsbericht. Alle Zeitangaben sind MESZ.

Ort: Harsum, zwischen Hannover und Hildesheim
Koordinaten: 52.208, 9.948
Kamera und Objektiv: Sony A7III mit Tamron 20mm
Beobachtungsbeginn: 22:20 am 10.05.2024
Beobachtungsende: 01:30 am 11.05-2024

22:23 bis 22:38
Sehr helles rotes Polarlicht, auch ohne Dunkeladaption direkt von Nordost bis Nordwest visuell sichtbar.
Auch auf Handy-Fotos einfach festzuhalten. Beamer und große rote Flächen einfach zu erkennen. Bis 22:30 sehr hell, danach schnell schwächer werdend.
DSC001.jpg
DSC002.jpg
22:38 bis 22:57
Das grüne Band ist visuell erkennbar. Ab und an durchmischt von roten Flächen. Zeitgleich entstehen im Westen, links neben dem Mond sehr hohe und sehr helle rote Beamer. Die Bewegung/Veränderung ist visuell leicht zu erkennen. Diese verblassen nach einigen Minuten wieder.
DSC003.jpg
22:57 bis 23:57
Zurück zum grünen Band, dessen Sichtbarkeit sich immer weiter verbessert. Ab 23:37 werden erste Strukturen im Band sichtbar. Der ganze nördliche Himmel ist grün erleuchtet, visuell ist es nur eine Aufhellung. Das Band reicht höher als Cassiopeia und bis in Cygnus hinein.
DSC004.jpg
23:58 bis 00:09
Das grüne Band steigt nun auch visuell sekündlich höher. Die Aktivität verstärkt sich, über dem grünen Band sind blaue und violette Bereiche und Beamer auf den Fotos zu erkennen. Richtung Westen reicht das Band bis in den Fuhrmann, Cassiopeia taucht langsam unter dem grünen Band wieder auf. Auch visuell ist Bewegung im grünen Band zu erahnen.
DSC005.jpg
00:10 bis 00:54
Der Westhimmel leuchtet in grün und rot auf. Die ersten Beamer reichen bis in den Zenith hinauf. Grün und Rot werden visuell erkennbar. Ebenso die Bewegung der Beamer. Es wird zunehmend schwerer das Geschehen zu erfassen. Im Osten gibt es große rote Flächen, der Norden leuchtet Grün und Violett, der Westen Rot und Violett. Ich schwenke die Kamera öfters hin und her weil mit 20mm Brennweite längst nicht mehr alles einzufangen ist. Zur Hochphase wegen sich rote und violette Vorhänge fast über den gesamten Himmel, nur der äußerte Süden ist ausgespart. Die roten Beamer im Westen tanzen durch Leo Major und Virgo. Das grüne Band nehme ich nicht war, muss aber weit in den Süden hineinragen.
DSC006.jpg
00:54 bis 01:26
Im Norden entsteht ein gewaltiger violetter Beamer der bis über den Zenith hinausragt. Er ist extrem hell und lässt sich einfach mit dem Handy aufnehmen. Der Strahl scheint eng begrenzt und bewegt sich nur relativ wenig. Auch im Westen scheint es einen solchen violetten Strahl zu geben. Bis halb zwei verblassen die Polarlichter langsam. Fotografisch ist es aber immer noch einfach nachweisbar.

Mehr als sechs Dateianhänge gehen wohl nicht? Dann kommen die im nächsten Beitrag.

01:30
Ich breche die Aufnahmen ab und begebe mich nach Hause. Nicht weil das Ereignis vorbei ist, sondern weil ich sehr müde bin.

Felix Gelpke
Beiträge: 9
Registriert: 27. Feb 2014, 22:13

Re: Polarlicht-Sichtungen in der Nacht 10./11.05.2024

Beitrag von Felix Gelpke » 12. Mai 2024, 15:50

Hier die restlichen Bilder zu meinem Beobachtungsbeitrag.
DSC007.jpg
DSC008.jpg
DSC009.jpg
DSC010.jpg
DSC011.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste