Mond und Mars am 03.01.2023

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Rene Zinke
Beiträge: 101
Registriert: 7. Mai 2013, 20:23

Mond und Mars am 03.01.2023

Beitrag von Rene Zinke » 4. Jan 2023, 17:52

Die Begegnung von Mond und Mars im Sternbild Stier am 03.01.2023 war ja hier und da in den Medien angekündigt worden, nur beim Blick auf die Wetter-App hatte ich wenig Hoffnung auf klaren Himmel.
Nachmittag änderte sich die Vorhersage und es gab doch eine recht gute Chance beobachten zu können.16:30 bei immer noch ziemlich bewölkten Himmel losgefahren, im Westen aber war schon ein Streifen klarer Himmel zu sehen.
Am Beobachtungsplatz angekommen war dann doch der Himmel ziemlich klar, zumindest eine Zeit lang.

Anbei zwei Bilder.
Um 17:15Uhr standen Mond und Mars schon ziemlich hoch.Mit 28mm reichten gerade noch um etwas Landschaft mit aufs Bild zu bekommen.

Einzelbild um 17:15 bei 28mm 2,5s ISO400
Mond Mars goldenen tor.jpg

Summenbild aus 21 Bildern mit der Software "Sequator" überlagert.
Mond Mars goldenen tor summe.jpg

Zuhause angekommen konnte ich dann am späteren Abend um 22:30Uhr nochmal bei 600mm die Konstellation festhalten, da war der Mond natürlich schon weiter gewandert.
Mond Mars.jpg
Grüße, René.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1970
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Mond und Mars am 03.01.2023

Beitrag von Elmar Schmidt » 4. Jan 2023, 21:01

Hallo René,

von Alex Haußmann bekam ich ein ähnliches Bild wie Dein letztes mit dem Supertele und habe von dem mal die Leuchtdichten von Mars (stark vergrößert) und Mond (etwas verkleinert) am Bildschirm gemessen. Sie betrugen 38 und 40 cd/m^2.* Tatsächlich besagten meine Messungen der beiden Himmelskörper ugf. 1590 und 1680 cd/m^2. Das steht in gleichem Verhältnis. Dabei war die Albedo von Mars mit 12,7% etwa 2,3-mal höher als die (ebenfalls mittlere) des Mondes in der gestrigen Phase. Der Grund für den scheinbaren Widerspruch ist der 1,59x größere Sonnenabstand des Mars, wodurch seine Leuchtdichte umgekehrt quadratisch vermindert wird.

Die Weitwinkelfotos um 17:15 sind auch bemerkenswert, indem da Sterne bis +7,5 mag bzw. +9 mag (im Stack) raus kommen. Nun gut, das war ja auch schon mitten in der nautischen Dämmerung (Sonne 8,7 Grad tief in Schwarzenberg), d.h. bei einer Himmelshelligkeit von etwa 14 mag/(")^2. Bei einem angenommenen Pixeldurchmesser von 1' für das Objektiv kommt man im Einzelbild auf +5,5 mag pro Pixel. Das S/N betrüge dann 1 : 6 bzw. im Stack 1 : 25. Die Verbesserung um den Faktor 4 entspricht einigermaßen dem erwarteten Gang mit der Wurzel aus 21 (= 4,6), also der Zahl der gestackten Einzelfotos.

Physik funktioniert halt :wink:

Gruß, Elmar

*von Deinem kriege ich 23,1 und 24,2 cd/m^2, paßt also auch in etwa.

Rene Zinke
Beiträge: 101
Registriert: 7. Mai 2013, 20:23

Re: Mond und Mars am 03.01.2023

Beitrag von Rene Zinke » 6. Jan 2023, 19:59

Hallo Elmar.

Deine physikalischen und mathematischen Daten sind eine gute Ergänzung zu den von mir gezeigten Bildern. :wow:
Mit solchen Daten lässt sich doch sicher auch die Helligkeit eines Sterns oder Planeten oder Kometen bestimmen, oder?
Mit welcher Software kann man denn solche Daten gewinnen bzw eine umrechnung in Candela pro Quadratmeter?

Das 2. Bild(Stack) habe ich mit Lightroom etwas geschönt, Sterne rausgearbeitet und Vignette entfernt. :D
Grüße, René.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1970
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Mond und Mars am 03.01.2023

Beitrag von Elmar Schmidt » 7. Jan 2023, 09:16

Hallo René,

zur Helligkeitsbestimmung, etwa an Asteroiden, wird spezielle pixelauslesende Software verwendet. Diese funktioniert aber m.W. nur relativ zu Sternen bekannter Kataloghelligkeit in Objektnähe, ähnlich wie bei der visuellen Stufenhelligkeitsmethode für Veränderliche. Dazu müßtest Du Dich an die Spezialisten in der VdS wenden.

Was ich verwende, sind Angaben bzw. Messungen der Leuchtdichte. Das ist ein flächiges Helligkeitsmaß. Die Umrechnung in Magnituden habe ich für Mond, hellere Planeten und Sterne ausgearbeitet. Das ist nicht ganz so einfach. Darunter ist mein Meßgerät wegen einer zu kleinen Vorsatzoptik nicht mehr tauglich.

Die Abschätzungen zu Deinen Bildern sind hingegen nur Fingerübungen mit einem Grenzhelligkeitsmodell, das ich mal für visuelle Beobachtungen ausgearbeitet habe.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 877
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, gern nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Mond und Mars am 03.01.2023

Beitrag von Dennis Hennig » 9. Jan 2023, 19:47

Hallihallo!

Oh ja, ein sehr schöner Abend mit dem Mond und dem Mars dicht beisammen in Baumkronen.
Und danke für die Bild-Impressionen!

Für mich war es, von Krankheit langsam genesend, der erste eigenständige Ausflug seit November 2022. Teil des Wiedererwachens, sozusagen. Die Wanderung führte durch abwechslungsreiche uckermärkische Wälder östlich Templins, herum um Lübelowsee und Libbesickesee.

Im weiteren Verlauf des Abends zeigte sich der Himmel extrem klar. Nach 19Uhr MESZ stand Luna hoch am Himmel (>48°). Ich versuchte derweil als Dauerübung, Farben in der Natur zu erkennen. Der zu 91% beleuchtete Mond ließ jedoch nur den Schluss zu, dass die hellorange Jacke (vielleicht) orange sein *könnte*. Ansonsten sah es schlecht aus mit dem Farbsehen.

In früheren Jahren / Jahrzehnten ware Vollmondnächte für meine Augen durchaus farbige Nächte, bezogen genau aus der seltsamen Mischung von farbigen Objekten und überwiegendem Schwarzweiß im Übergang zwischen photopischem und skotopischem Sehen ihren unnachahmlichen Zauber. Naja, 91% Beleuchtung sind eben auch noch kein Vollmond, zumal im Wald, mit Bäumen die auch ohne Blätter etwas abschatten. Vielleicht werden die Augen auch älter, so wie der ganze Kerl? :oops: Da werd ich weiter drauf achten, in künftigen Vollmondnächten.

Herzliche Grüße in die Runde und viel Spaß beim Beobachten!
Dennis

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast