uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 16. Sep 2022, 14:52

hallo freunde,

am 14. abends gg 23h22 hat der mond uranus bedeckt, am nachmittag waren das die wolken mit regen…
aber in der wettervorschau waren wolkenlücken angesagt und so haben harald, ladi und ich uns kurzfristig entschieden, es doch auf der StadtStw zu versuchen.
bei der ankunft gg 22h30 sah es garnicht so aus, aber dann wurde die wolkendecke “löchriger”.
gg 23h05 wurde es immer besser und die löcher größer, bis leider um 23h17 ein fetter wolkenstreifen die bis dahin durch dünne cirren mögliche sichtung von uranus beendete, der eintritt selbst konnte nicht mehr beobachtet werden; zuvor hatten wir mit dem 6" apo (harald), dem 8" newton (ladi) und dem 12" SC immer wieder gute sichtungen.
aus prinzip trotzen wir den aufkommenden wolken, die dann kurz vor dem prognostizierte wiedererscheinen des uranus den mond durch unterschiedlich dichte cirren den mond freigaben und etwa 00:20:22 15.09. den uranus auch!!!
das wiedererscheinen sollte ~8s dauern, für mich war wg der wechselhaften wolken davor nur der ein- auseffekt zu sehen.
harald hat das mit seiner canon M200 fotografiert, das habe ich nur auf whatsapp, ladi dann etwas später durch das 12" SC und das stark verdreckte 35mm Panoptic mit dem handy, eine erste aufnahme von ihm füge ich an
ich stelle grad fest, dass durch die verkleinerung uranus verschwindet, er kommt aber wieder r aus, wenn man das bild anklickt - hoffentlich bei allen...
mstfrG wolf
20220915_003142i.jpg
mstfrG

wolf

Anette Aslan
Beiträge: 980
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von Anette Aslan » 18. Sep 2022, 08:11

Hallo,
da der Mondrand so gut zu sehen ist, könntest Du vielleicht schreiben, an welchem Krater oder Formation der Uranus dort zu lokalisieren ist?
Konnte leider auch bei Vergrösserung nichts erkennen.
LG von Anette

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 18. Sep 2022, 10:34

hallo anette,
das ist schon einige zeit nach dem austritt, der uranus ist ziemlich mittig im bild.
ev bastle ich noch einen besseren anblick den ich dann anfüge.
mstfrG wolf
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 18. Sep 2022, 10:42

hallo,
sigi weida hat den okulardreck entfernt und markierungen angebracht - hoffentlich klappt´s damit
mstfrg wolf
20220915_003129 ai.jpg
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 18. Sep 2022, 10:44

und nochne sigi weida bearbeitung eines anderen handybildes...
20220915_003135 ai.jpg
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 18. Sep 2022, 10:52

hallo,
noch eine anmerkung zum uranusereignis:
zunächst waren wir der ansicht, dass höhere vergrößerungen der erkennbarkeit besser dienlich seien. das hat sich aber nicht bestätigt, der doch verhandene restdunst/restbewölkung verschlechterte die visuelle wahrnehmung bei höheren vergrößerungen (15mm TS ED flatfieldokular, ja sogar schon 27mm Panoptic).
also zurück zu unserem aufsuchokular im SC, dem 35mm Panoptic. Zeit das 42mm Panoptic oder das 55mm TV Plössl rauszusuchen blieb nicht mehr - und es klappte ja
mstfrG wolf
mstfrG

wolf

Anette Aslan
Beiträge: 980
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von Anette Aslan » 20. Sep 2022, 07:39

Danke lieber Wolf, das ist ja ein klasse Foto, so habe ich ein Uranus-Ereignis noch nie gesehen. Du schreibst was von SC - meinst du ein Schmitt Cassegrain? Wieviel Öffnung und Brennweite hat der ? Ist ja gut zu wissen, dass hier kleinere Vergrösserungen wirksam sind.
LG von Anette

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 20. Sep 2022, 09:54

IMG-20220915-WA0002.jpg
hallo,
ja, SC meint schmidt-cassegrain. das ist ein altes ding, dessen automatische gabel wir wegwerfen mussten, weil defekt und keine ersatzteile mehr zu kriegen waren. 12" öffnung, die üblichen f=10, also ~3000mm. kann man nicht ganz genau sagen, weil wir einen okularauszug mit 1:10 untersetzung vor dem fokus angebracht haben und jede veränderung des korrekten abstandes die brennweite verändert. die optik ist ziemlich gut, deswegen haben wir es auf eine parallaktische montierung gesetzt was sich im führungsbetrieb bewährt hat.
weitere bilder von Harald von den gegebenheiten und eins kürzer nach dem austritt durch den stw APO 6" @f15 füge ich noch an
mstfrG wolf
Dateianhänge
IMG-20220915-WA0004.jpg
IMG-20220915-WA0001.jpg
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 20. Sep 2022, 10:03

zur erklärung:
das rote vom kuppelinneren zeigt das fokalende des 6" lichtenknecker APOs neben dem 12" cassegrain, der wenig benutzt wird.
auf der plattform ladi am 12"SC - und diverse andere instrumente. davon ist ein 100er Bino erwähnenswert, in dem das ereignis auch, aber schwieriger zu sehen war. es hat normale (nicht ED!) objektive und deshalb einen doch störenden wenn auch geringen farbfehler und wurde durch die restbewölkung stärker beeinträchtigt als die geräte mit mehr öffnung
mstfrG wolf
mstfrG

wolf

Anette Aslan
Beiträge: 980
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von Anette Aslan » 21. Sep 2022, 13:34

Hallo Wolf,
die Aufnahme durch den Apo ist absolut umwerfend, nicht so hell und sehr kontrastreich. Aber eure BortleScala muss ja am unteren Ende sein, so direkt vor halogenbeleuchteten, historischen Gebäuden, Wahnsinn, da geht ja nur Planeten, oder? Da sehe ich noch einen Dobson auf der Terrasse, ihr seit aber gut ausgerüstet.
LG von Anette

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 21. Sep 2022, 17:01

hallo,
na ja, das ist direkt durch den refraktor gemacht, während die anderen simple handybilder durchs (ziemlich dreckige) 35mm Okular sind.
unsere sternwarte ist schon gut ausgerüstet und für eine stadtsternwarte gar nicht soo schlecht gelegen, zumal jetzt die lichter aus bzw nicht mehr so lange an sind. sie liegt am rand des grüngürtels (ehemalige befestigungsanlagen), ist recht hoch in nicht so stark bewohnter gegend (Verwaltungsviertel) und bietet oft ordentliches seeing.
für solche ereignisse ziehen wir es normalerweise vor, mit beweglichen gerätschaften auf die nahe gelegenen winzerer höhen mit weniger lichtverschmutzung hauptsächlich im osten, westen und norden auszuweichen. das hat sich bei der doch seeehr durchwachsenen wetterlage aber nicht angeboten...
mstfrG wolf
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 207
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: uranusbedeckung durch den mond 14./15.09.

Beitrag von wolf-peter hartmann » 21. Sep 2022, 17:03

P.S.: wir können oft die milchstraße sehen, nicht mal so schlecht
mstfrG

wolf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste