Polarlicht 2021-09-17/18

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Ludger Boergerding
Beiträge: 36
Registriert: 22. Aug 2013, 13:10

Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Ludger Boergerding » 17. Sep 2021, 22:13

Ich hatte heute mal das Glück mit dem Wetter und dank der Telegram Polarlicht Warnung hatte ich auch schnell die Kamera am Fenster stehen.
Beobachtungsort Holdorf (Niedersachsen).

Zeiten in MESZ. 20 Sekunden Belichtung. Habe bei den Bildern etwas den Kontrast erhöht. Sonst nicht soviel dran gemacht. Hatte schon lange nicht mehr das Glück hier mit dem Polarlicht :D
Ich hoffe ich habe alles wichtige erwähnt.

22:44
P9170663.jpg
23:05
P9170251.jpg
23:14
P9170685.jpg
23:21 Beamer und leicht violett sichtbar?!
P9170700.jpg
23:29
P9170719.jpg

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 301
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Marcus Speckmann » 18. Sep 2021, 03:39

Ich habe auch an 17.9.2021 um 22:45 Uhr leichtes Grüner Bogen auf Kamera.
Bilder folgen Sonntag.

Simon Herbst
Beiträge: 1177
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Simon Herbst » 18. Sep 2021, 07:07

Das Polarlicht war trotz Lichtverschmutzung und Mondlicht meiner Ansicht nach auch eindeutig auf mehreren Goldbeck-Webcams in Niedersachsen auszumachen. Eindeutig auch aufgrund des gleichzeitigen, isolierten Auftretens (deutliche Grünfärbung eines recht kleinen Bereichs) zum Höhepunkt der Aktivität (siehe auch Michaels Tool, Archiv: http://www.theusner.eu/aurora/ ) um 23:30 MESZ im Vergleich mit dem vorherigen und nachfolgenden Frames auf den GB-Webcams in Bremen ( https://goldbeck377.hi-res-cam.com/ , https://goldbeck441.hi-res-cam.com/ ) & Braunschweig ( https://goldbeck334.hi-res-cam.com/ ) . Auf den GB-Webcams in Wietzendorf ( https://goldbeck503.hi-res-cam.com/ ) und Bremen ist das PL auch schon vorher zu sehen (recht deutlich zum Beispiel auf den Frames um 22:20 MESZ), ebenso wie auf einem Frame (23:00 MESZ) der GB-Webcam in Bremervörde ( https://goldbeck476.hi-res-cam.com/ ) .

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 296
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Jørgen K » 18. Sep 2021, 08:13

Ich war vergangene Nacht auch unterwegs und bin über die Landesgrenze hinaus ins schöne Niedersachsen gefahren, um es mir mal wieder an meinem favorisierten Beobachtungspunkt gemütlich zu machen. Hier war ich nun schon oft und in der Folge der Meinung, dass sich dieser Spot recht gut für die PL-Beobachtung eignen sollte. Nun kam es, wie es kommen musste: Zur angenommenen Hauptaktitvitätsphase des Polarlichts, hatte ich mit größeren "organisatorischen Problemen" vor Ort zu kämpfen, die wohl hätten vermieden werden können. Trotz allem Ärger, durfte ich heute früh feststellen, dass mein (vor Ort erkannter) Verdacht, rund um 22:10 MESZ, via Nachbetrachtung (und Bildentwicklung) nun zufriedenstellend belegt und als sicherer Nachweis bezeichnet werden kann:

Standort: bei Warmsen (ca. 52.5°N)
Beobachtungszeitraum: 22:06 - 22:12 MESZ
Helligkeit des Polarlichts: fotografisch
Erscheinungsbild: Grüner Bogen mit zeitweisen Beamern, sowie leichtem violetten Hintergrundglühen
Hinweis: Zunehmender Mond bei rund 89%; Es folgten weitere Aktivitätsphasen (siehe Beiträge oben), die von mir nicht dokumentiert werden konnten.

Meinen ersten fotografischen Nachweis konnte ich um 22:06 MESZ festhalten, während die Aktivität in den folgenden Minuten zunahm:

17.09.2021, 22:09 MESZ: Erste fotografische Polarlicht-Beamer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:09 MESZ: Erste fotografische Polarlicht-Beamer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:10 MESZ: Die Beamer wurden fotografisch deutlicher (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:10 MESZ: Die Beamer wurden fotografisch deutlicher (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:10 MESZ: Wenig später, fotografisch deutliche Beamer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:10 MESZ: Wenig später, fotografisch deutliche Beamer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:11 MESZ: Die Beamer wurden wieder schwächer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)
17.09.2021, 22:11 MESZ: Die Beamer wurden wieder schwächer (24mm, KB, leicht zugeschnitten; ISO 5000, f/1.8, 3 Sek. + Hoya Red Enhancer)

Im Nachhinein bin ich froh, die Belichtungszeiten recht kurz gehalten zu haben, um die Beamer derart definiert nachweisen zu können. Dennoch: Ehrlich gesagt habe ich zum Zeitpunkt einer solchen Mondphase mit mäßigerem bis mit keinem Erfolg gerechnet. :)

Edit: Beim erneuten Betrachten ist mir noch ein violettes Glühen im Hintergrund aufgefallen, welches ich in die obenstehende Zusammenfassung mit aufgenommen habe.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 810
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Jörg Kaufmann » 18. Sep 2021, 21:59

Moin zusammen.

Herzlichen Glückwunsch zur Sichtung!
Endlich mal wieder etwas grünes PL :)
Bei mir in S-H war es überwiegend stark bewölkt. Horizontnahe Lücken ga es nicht und bis in die Höhe, wo dann ab uns an mal ein Lücke war, reichte es nicht.
Dafür habe ich nun >300 Bilder mehr mit buntem Lichtsmog auf durchziehenden tiefen Wolken.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 301
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Marcus Speckmann » 19. Sep 2021, 08:44

Bild

Meine 1ste fotografische Polarlicht in Sonnenfleckenzyklus25.

Datum und Uhrzeit: 17.9.2021 22:48 Uhr MESZ
Helligkeit: Fotografisch
ISO: 800
Belichtungszeit: 15 Sekunden
Blende: 3,5

Kommentar: Grüner Bogen über den Dach und Bäume. Leider hatte der Mondlicht gestört. Bild wurde bearbeitet Kontrast erhöht und Beschnitten.

Benutzeravatar
OJanssen
Beiträge: 24
Registriert: 31. Mär 2016, 21:52
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von OJanssen » 19. Sep 2021, 19:29

Wollte auch kurz meine Bilder dazugeben... Allerdings habe ich keine Ahnung, wie hier Bilder eingefügt werden. Bei Drag&Drop heißt es: Datei zu groß... Ist aber ein ganz normales JPG?
In Hooksiel am 17.09. 23:21.
Wer die ganze Show sehen will: https://www.youtube.com/watch?v=uWryIKhIy_8 .
Geknipst habe ich mit einer A99 mit 28mm F2.0.
GEHT NICH GIBS NICH! 8)

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 810
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von Jörg Kaufmann » 19. Sep 2021, 20:27

OJanssen hat geschrieben: 19. Sep 2021, 19:29 Wollte auch kurz meine Bilder dazugeben... Allerdings habe ich keine Ahnung, wie hier Bilder eingefügt werden. Bei Drag&Drop heißt es: Datei zu groß... Ist aber ein ganz normales JPG?
In Hooksiel am 17.09. 23:21.
Wer die ganze Show sehen will: https://www.youtube.com/watch?v=uWryIKhIy_8 .
Geknipst habe ich mit einer A99 mit 28mm F2.0.
Hallo,
die JPG´s musst du auf unter 350 KB verkleinern.
Schönes Video :wink:
Sind da zwischenzeitlich 2 grüne Bogen zu sehen?
VG Jörg

Benutzeravatar
OJanssen
Beiträge: 24
Registriert: 31. Mär 2016, 21:52
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2021-09-17/18

Beitrag von OJanssen » 19. Sep 2021, 21:26

Ja, tatsächlich sind das zwischendurch 2 Bögen. Ich hab das erst wirklich zu Hause realisiert, was ich da gesehen habe. Ich habe mich die ganze Zeit gewundert, warum die Sonne noch nicht unten ist, obwohl wir ja schon mitte September haben, dabei war das Polarlicht die ganze Zeit recht gut sichtbar. Das habe ich aber erst nach den Aufnahmen im Auto auf dem Kameradisplay realisiert. Mit dem bloßen Auge sah das nach dem letzten Rest der Dämmerung aus.
350kb... Aua...
DSC03359_1.jpg
DSC03362_1.jpg
DSC03360_1.jpg
DSC03361_1.jpg
DSC03358_1.jpg
Falls das für jemanden Interessant ist: Sony Alpha 99 / Sigma Billigscherbe 28mm F1.8 , Foto mit 11Sek. / F2.0 / 1600iso / ohne Rauschunterdrückung und nur den Dunstschleier rausgefiltert (Ist notwendig an der Küste).
Nächstes Mal ist 3200iso dran, Hab nen guten Rauschfilter gefunden...
GEHT NICH GIBS NICH! 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste