Zodiakallicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Sabine Wächter
Beiträge: 76
Registriert: 14. Feb 2012, 19:21
Wohnort: Radebeul

Zodiakallicht

Beitrag von Sabine Wächter » 3. Mär 2021, 19:51

Liebe Forumleser,

gestern Abend (02.03.2021) haben wir den staubfreien Himmel genutzt und an einem dunklen Ort nahe Diesbar-Seußlitz
das Frühlingszodiakallicht aufgenommen.
Wir hatten den Eindruck, das dieses Jahr das Band in Richtung Horizont schmaler erscheint als die letzten Jahre.
An dieser Beobachtungsstelle haben wir schon oft das Zodiakallicht in diesem Zeitraum dokumentieren können.

Zodiakallicht 0203201 web D 7500 Fisheye.jpg
Aufgenommen mit einer D7500 und einem Fisheye 3,8/8 Sigma, ISO 1250, 5x 60 Sek., auf einer Polarie nachgeführt

zodiakallicht web 02032021 D500 Tokina 11-16 mm.jpg
Aufgenommen mit einer D500 und einem Tokina 11-16 mm, ISO 1250, 30 Sek.

Viele Grüße senden Sabine und Frank

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 689
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Dennis Hennig » 6. Mär 2021, 21:09

5.März 2021

Am Oberuckersee in Warnitz (Uckermark) zeigte sich der Himmel am Abend des 5.3. äußerst klar. Direkt inspiriert durch Eure Zeilen, Sabine & Frank, versuchte ich mich mit halbwegs dunkeladaptierten Augen ab 19:45Uhr an mehreren Schätzungen der Ausdehnung des im Kern sehr gut mit bloßen Augen erkennbaren Zodiakallichts. Visuell erschien die Basis über dem Restdämmerungsbogen ca. 20° breit. Eine Höhenbestimmung erwies sich als äußerst knifflig! Manchmal schien es aus den Augenwinkeln bis in die Gegend von Mars (Elevation ca.45°) zu reichen. Dann fehlte visuell doch wieder noch ein Stückchen bis zum Mars hoch. Für mich war es auch das erste mal im Leben, Zodiakallicht bewusst und deutlich in der Spiegelung auf der See-Oberfläche wahrzunehmen.


Vor dem intensiven Gucken: Fotografieren!
In der späten Dämmerung bei Sonnenstand -14,2° entstand um 19:20Uhr MEZ folgendes Foto:
2021_03_05_1920MEZ_SD15_14mmf2_32sec_Warnitz_OUSee_Daemmerung_Solm14k2_0030_VarCb3_JPGooDT_1400x933pix.jpg
(Sigma SD15 - ISO100 - 32sec - 1,8/14mm @2,0)

Mir fehlt noch eine passende Kamera-Objektiv-Kombi für solche Schwachlicht-Eindrücke. :oops:


Grüße in die Runde!

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 757
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Jörg Kaufmann » 10. Mär 2021, 14:27

Hallo zusammen.

Am 04.03.2021 war ich spontan kurz draußen, um das Zodiakallicht zu betrachten.

Alle Bilder unbearbeitet; nur für das Forum verkleinert.
Nikon D5300; 18mm; f/3.5; 10sec; ISO3200
19:41MEZ  -14,6° Sonnenstand
19:41MEZ -14,6° Sonnenstand
19:55MEZ  -16,6° Sonnenstand
19:55MEZ -16,6° Sonnenstand
20:01MEZ   -17,5° Sonnenstand
20:01MEZ -17,5° Sonnenstand

Sabine Wächter hat geschrieben: 3. Mär 2021, 19:51 ...
Wir hatten den Eindruck, das dieses Jahr das Band in Richtung Horizont schmaler erscheint als die letzten Jahre.
...
Auf den ersten Blick erscheint es mir im Vergleich zu 2020 im Horizontbereich auch schmaler.
Damals Venus im Zodiakallicht: viewtopic.php?f=1&t=59208&p=228294&hili ... ht#p228294

Vielleicht schaffe ich es mal im Horizontbereich die Breite 2020 vs. 2021 anhand der Sterne mit Stellarium zu bestimmen, wenn ich die Bilder vom letzen Jahr wiederfinde.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2022
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Heiko Ulbricht » 10. Mär 2021, 23:18

Hallo,

am 08.03. hab ich es auch versucht, leider war es nicht besonders hell, aber der Himmel lässt kaum mehr zu, obwohl es recht klar war. Auf Fb meinte eine besserwisserische Dame zu dem Bild, es wäre kein Zkl, sondern nur Lichtverschmutzung. Sie würde sich damit schließlich auskennen, wie sowas aussieht. Das war mir zuviel, noch nie erlebt sowas… der Witz: sie arbeitet bei Wetteronline. Ich konnte nicht mehr… :wink:

Bild
Canon EOS 6D + Sigma Art 1.4/24, F 2.8, 35 x 9s, ISO 3200, 19:50 Uhr MEZ, Opitzhöhe bei Tharandt
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 689
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Dennis Hennig » 11. Mär 2021, 00:20

Heiko Ulbricht hat geschrieben: 10. Mär 2021, 23:18 ... Auf Fb meinte eine besserwisserische Dame zu dem Bild, es wäre kein Zkl, sondern nur Lichtverschmutzung. Sie würde sich damit schließlich auskennen, ...
:lol:
Ja danke für's Teilen dieser Geschichte! Naja mal ehrlich: Zodiakallicht sieht doch tatsächlich sehr danach aus, als stünde Jemand mit einem dicken Scheinwerfer hinter dem Horizont und leuchtet in den Himmel. Warum sollte man ohne Hintergrundwissen ernsthaft annehmen, das wäre von der Sonne beschienener interplanetarer Staub? :arrow: Ein Paradebeispiel dafür, dass man oft Dinge erst wissen muss, um sie dann sehen zu können.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2292
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Zodiakallicht

Beitrag von wolfgang hamburg » 11. Mär 2021, 03:42

Moin Heiko,

die "Wissenden" wissen, da ist viel Lichtschmutz, aber eben auch Zodiakallicht, insbesondere wenn man etwas mehr weiß. Ich habe es leider noch nie geschafft, bei mir ist einfach genau zur Frühlingszeit zu viel Lichtschmutz davor.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1796
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Elmar Schmidt » 11. Mär 2021, 09:26

Interessant übrigens, daß man in neueren Arbeiten, den Mars als Verursacher dieses Staubs für wahrscheinlich hält. War heute beim APOD verlinkt:

https://www.nasa.gov/feature/goddard/20 ... acal-light

Und so passen ja die aktuellen Fotos mit ihm am Ende des Lichtscheins besonders gut:

https://apod.nasa.gov/apod/ap210311.html

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 239
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Jørgen K » 11. Mär 2021, 09:30

Hallo zusammen, tolle Bilder vom diesjährigen Frühjahrs-Zodiakallicht! Da muss ich an die Morgenstunden einer Nacht im März des letzten Jahres denken, den genauen Tag habe ich nicht mehr im Kopf, das dürfte zum Zeitpunkt des starken Hochdrucks und ungewöhnlich trockener Luft, rund um die Monatsmitte, gewesen sein, als mich der Sternenhimmel bei Varrel förmlich erdrückt hat (es war wirklich schwierig, aufgrund der Sternendichte Polaris zu erfassen!) und das Zodiakallicht visuell wahrnehmbar am Himmel stand. Damals habe ich kein Bild davon machen können, weil die Kamera auf der Nachführung stand. Im Nachhinein ärgere ich mich, aber vielleicht war es genau richtig, um den visuellen Eindruck so fantastisch in Erinnerung zu behalten. [EDIT: Nach einer Recherche war es vermutlich kein Zodiakallicht, in diesen Morgen(!)stunden im März. Das wäre eher eine Angelegenheit für die Abendstunden gewesen... :wink: Der obige Beobachtungsbericht kann somit als hinfällig betrachtet werden.]
Heiko Ulbricht hat geschrieben: 10. Mär 2021, 23:18 Auf Fb meinte eine besserwisserische Dame zu dem Bild, es wäre kein Zkl, sondern nur Lichtverschmutzung. Sie würde sich damit schließlich auskennen, wie sowas aussieht. Das war mir zuviel, noch nie erlebt sowas… der Witz: sie arbeitet bei Wetteronline. Ich konnte nicht mehr… :wink:
Ja Heiko, ist ja nicht so, dass wir uns kürzlich darüber unterhalten haben. :lol:
Mir geht diese öffentliche "Alleswisserei" und "Wichtigtuerei" auch auf den Keks, da bin ich über so einen Ort hier froh, an dem echtes Expertenwissen existiert, umsichtig miteinander diskutiert werden kann und nicht die wahllose Selbstdarstellung das Ziel ist.
Zuletzt geändert von Jørgen K am 19. Mär 2021, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sabine Wächter
Beiträge: 76
Registriert: 14. Feb 2012, 19:21
Wohnort: Radebeul

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Sabine Wächter » 12. Mär 2021, 21:25

Hallo liebe Forumleser,

wir haben alle Zodikallichtbilder hochgeladen, die vom Standort oberhalb von Diesbar- Seußlitz aufgenommen wurden.

Zodiakallicht 02032021web.jpg
Zodiakallicht am 02.03.2021
Aufgenommen mit einer D7500 und einem Fisheye 3,8/8 Sigma, ISO 1250, 5x 60 Sek., auf einer Polarie nachgeführt

Zodiakallicht 20_03_2020 web.jpg
Zodikallicht am 22.03.2020
Aufgenommen mit einer Nikon D7500 und Fish-Eye Sigma 3,5/8 bei Blende 4; 4 x 2 Min. bei ISO 1250

Zodiakallicht 24_02_2019 web.jpg
Zodiakallicht am 24.02.2019
aufgenommen mit einer Nikon D7500; Fisheye Sigma 3,5/8; Bende 4; ISO 1250 ; 5x 60 Sek. belichtet

Zodiakallicht 15022017 web.jpg
Zodiakallicht aufgenommen am 15.02.2017 mit einer Nikon D5100 und Fisheye 3,5/8; 5 Aufnahmen je 2 Minuten addiert; ISO 1250

Zodiakallicht12022015 web Walimex.jpg
Zodiakallicht am 12.02.2015 um 19.15 Uhr MEZ aufgenommen mit einer Nikon D5100 mit Walimex Fishey 3,5/8;
4 Aufnahmen je 2 Minuten ; ISO 1250
Die Internationale Raumstation ISS hinterließ eine Strichspur auf einer Aufnahme.

Zodiakallicht14022014 web.jpg
Zodiakallicht am 14.02.2014; Aufgenommen mit Nikon D5100 und Fisheye 3,5/8; 5 Aufnahmen je 2 Min. addiert; ISO 1250

Die Aufnahmen wurden natürlich nicht bei absolut gleichen Wetterbedingungen gemacht.
Unterschiede sind in der Helligkeit des Zodiakallichtes schon bemerkbar.
Bekannt als Ursache der unterschiedlichen Intensität sollen z.B. Kometen und die Sonnenaktivität sein.

Viele Grüße senden Frank und Sabine

Erich Keller
Beiträge: 28
Registriert: 23. Aug 2009, 13:50
Wohnort: Hunderdorf (Niederbayern) 48° 56´nördl, 12° 44´östl.

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Erich Keller » 31. Mär 2021, 19:55

Hallo zusammen,
heute Abend war der Zodiakallichtkegel auf dem kleinen Vorschaubild sehr auffallend, ist aber in der Großansicht noch deutlich erkennbar
https://www.foto-webcam.eu/webcam/adler ... 03/31/2120
Viele Grüße und CS
Erich

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 689
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Dennis Hennig » 2. Apr 2021, 21:03

Hallo Erich!

Prima Fund!
Danke für's Teilen!

Frohe Ostern! :-)

Erich Keller
Beiträge: 28
Registriert: 23. Aug 2009, 13:50
Wohnort: Hunderdorf (Niederbayern) 48° 56´nördl, 12° 44´östl.

Re: Zodiakallicht

Beitrag von Erich Keller » 8. Apr 2021, 19:45

Hallo in die Runde,

heute Abend ist der Zodiakallichtkegel besonders auf den kleinen Übersichtsbilder wieder sehr ausgeprägt, wohl wegen der sauberen Atmosphäre
https://www.foto-webcam.eu/webcam/schwa ... 04/08/2130
https://www.foto-webcam.eu/webcam/adler ... 04/08/2130

Schönen Abend und CS
Erich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste