Frage zu SOHO - Bild LASCO 3

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 417
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Frage zu SOHO - Bild LASCO 3

Beitrag von Oswald Dörwang » 12. Jan 2004, 09:59

Hallo zusammen,

habe mir soeben LASCO3 angesehen und möchte gern
Eure Meinung zu der ich sag mal Wolke hören, die man
etwa auf sechs Uhr sieht.
Ich bin mir nicht sicher, ob diese Erdgerichtet ist oder auf der Rückseite
der Sonne abging.

Die Quelle hierzu ist:

http://sohowww.nascom.nasa.gov/

Was meint Ihr dazu?

Gruss,
Oswald

Bild

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2536
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Frage zu SOHO - Bild LASCO 3

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Jan 2004, 11:20

Hallo Oswald!
Oswald Dörwang hat geschrieben: habe mir soeben LASCO3 angesehen und möchte gern
Eure Meinung zu der ich sag mal Wolke hören, die man
etwa auf sechs Uhr sieht. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Erdgerichtet ist oder auf der Rückseite der Sonne abging.
Ich hab mir gerade mal die LASCO C2 und C3 Serie angesehen.
Der CME ist extrem langsam, was für eine Filamentauflösung spricht.
Nach LASCO C2 ist er irgendwann zwischen 20:30 und 21:30 UTC entstanden.
In den EIT304 Aufnahmen von vor und nach dem CME ist aber kein entsprechend großes Filament zu sehen, dass sich aufgelöst hat.
EIT195 Bilder aus dem betreffenden Zeitraum sind schon aus der Schleife rausgefallen.
Aber ich denke, dass der CME mit großer Wahrscheinlichkeit einen Ursprung auf der Sonnenrückseite hat.
Mal sehen, was die LASCO Halo Mail sagen wird, die heute sicher rauskommt.
Gruß

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2536
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

LASCO Halo Mail

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Jan 2004, 19:36

Hallo!

Hier als Nachtrag noch die Halo Mail.
Zusammenfassend wird darin gesagt, dass der Großteil des CME's höchstwahrscheinlich von der Rückseite stammt.
Gruß

Ulrich

---------------

LASCO/EIT observed a 'partial' halo CME on 2004/01/11.
The event was first observed in C2 at 20:30 UT
as a bright loop front emerging from the SE limb.
Following frames show a well defined loop with
strong cavity and twisted inner structure spanning
~140 deg from PA 80 - 220 as measure in C3 at 06:18 UT
on 2004/01/12. Loop-shaped outflow follows at S Pole.
The mean plane-of-sky speed for this event averaged
400 km/s measured at PA ~125 based on C3 data.
Worth mentioning is that on 2004/01/12 at 06:30 UT a
ragged fan-like front appears on the E limb (at roughly
the position of the northern leg of the event). Moreover,
at PA ~165 another narrow ragged front appears in C2 at
10:06 UT.

At around the time of the starting of the event no related
activity is seen on EIT/FeXII images. However, i) on 2004/01/12
between 06:48 and 07:13 UT a prominence is seen to erupt
towards N on the East limb most likely related to the fan
observed in C2. Likewise, at around 07:00 UT a very faint part of
a filament in the SE quadrant seems to lift off very slowly,
most likely being the material responsible for the feature
seen at PA ~165 mentioned above.

This event has therefore been determined most probably
backsided, though at the end some prominence material seem
to be ejected earthwards.

Movies and images of this event will shortly be
available at:

ftp://ares.nrl.navy.mil/pub/lasco/halo/20040111

Best regards

Guillermo Stenborg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste