(Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 301
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Marcus Speckmann » 24. Mai 2021, 07:35

Mittwoch den 26.5.2021 ist ein G2 Sturm vorhergesagt worden.
Also es besteht die Möglichkeit Polarlichter zu beobachten. Aber es ist wieder Nachts zu kurz dunkel.

3 Faktoren stören aber.

Es soll Wolkig sein.
Es ist Vollmond.
Die Nacht ist zu kurz nicht lange dunkel.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 815
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Jörg Kaufmann » 7. Jun 2021, 10:22

Moin zusammen,

kurze Info:
Zurzeit Auswirkungen von CH1014 am DSCOVR.
Zu mehr wird es aus den üblichen Gründen (ungünstige Uhrzeit, zu kurzes Beobachtungsfenster um Mitternacht, Witterung, mäßige Auswirkungen durch ein CH) wahrscheinlich auch nicht reichen. Dabei glänzt der Mond so schon mit Abwesenheit.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 815
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Jörg Kaufmann » 2. Aug 2021, 17:01

Hallo zusammen.

Die NLC-Saison neigt sich dem Ende zu und so langsam sind die Nächte bezogen auf die Dauer der Dunkelheit wieder interessanter für PL.

Zurzeit haben wir am DSCOVR eine erhöhe Dichte (>20 Teilchen/cm3) bei ca. -8nT. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist aber sehr bescheiden.

Es scheint so, als würde einer der „nicht-eintreffenden-CME“ dichter als vorhergesagt an der Erde vorbeiziehen. Sei es drum, das Wetter in Norddeutschland ist sehr abwechslungsreich. Sonnenschein und starke kurze Schauer wechseln einander ab.
Laut Wolkenfilm hat das nordwestliche Niedersachsen bestimmt bessere Chancen. Es wäre doch mal wieder Zeit für (zumindest fotografisches) PL.

VG Jörg

Simon Herbst
Beiträge: 1177
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Simon Herbst » 27. Aug 2021, 16:48

Derzeit ordentlich Action am DSCOVR (fiel zeitweise aus) und in der Folge auch an den Magnetometern. Michaels Tool hatte dementsprechend auch schon einige beachtliche Peaks in den vergangenen Stunden. Bz seit mehreren Stunden konstant unter -8, Dichte & Sonnenwindgeschwindigkeit sicher noch ausbaubar. Nichtsdestotrotz, die Chancen auf Nachweisbarkeit fotorgafischen Polarlichts in Norddeutschland stehen wohl nicht so schlecht. Ob das den Auswirkungen vom CH1027 oder von den beiden derzeit in Frage kommenden CMEs geschuldet ist, vermag ich nicht zu sagen. Fakt ist wohl nur, dass es auch die kommenden Nächte spannend bleibt. Ob NOAA mit ihren vorhersagten Kp-Werten bei der ganzen Aktivität diesmal nicht sogar tief gestapelt hat? Ein G1- oder G2-Sturm wäre ja auch mal wieder was... :wink:

Simon Herbst
Beiträge: 1177
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Simon Herbst » 1. Sep 2021, 17:03

Unterschiedliche Angaben zu den Polarlicht-Chancen für die kommende Nacht. Lt. NOAA ( https://www.swpc.noaa.gov/products/3-day-forecast ) wäre ein G2-Sturm in der zweiten Nachthälfte im Bereich des Möglichen. Der Solar Terrestrial Activity Report dagegen prognostiziert max. Kp4 - Bedingungen ( https://www.solen.info/solar/ ) . Ob der erdgerichtete CME diesmal ankommt (der letzte tat es ja leider nicht), und wenn ja ob er sich bereits in der kommenden Nacht bemerkbar macht? Momentan sind die Werte am DSCOVR mehr oder weniger unauffällig. Da die Beobachtungsbedingungen großflächig ganz gut sind, schadet es aber sicher nicht wachsam zu bleiben und den DSCOVR, die Magnetometer oder Michaels Tool auch weiterhin im Auge zu behalten.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 815
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Jörg Kaufmann » 17. Sep 2021, 18:34

Hallo,
aktuell gutes Weltraumwetter:

Bild
(verfällt)

Vorhersage/Wahrscheinlichkeit:
Bild
Bild
(verfällt)

Meteoroligische sehr bescheiden.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 815
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Jörg Kaufmann » 23. Sep 2021, 09:29

Moin zusammen.

Eigentlich wollte ich nur mal schnell auf das CH1032 hinweisen, dass vielleicht morgen für unser Magnetfeld interessant werden könnte.

Soeben sehe ich aber, dass wir heute morgen einen Solar Flare (M2.9) aus der im letzten Umlauf schon aktiven Fleckengruppe AR2871 hatten.
https://www.solen.info/solar/
AR2871 hat eine beta-gamma-delta Ausrichtung. Das macht Hoffnung auf deutlich mehr.

CME? Ob überhaupt, wann und wie stark? Da sind die Forecaster nun dran.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 301
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Marcus Speckmann » 25. Sep 2021, 07:34

In der Nacht von 26.9.2021 zum 27.9.2021 wird es sehr interessant. Es werden Geomagnetische Stürme vorhergesagt. Also Akkus aufladen und auf gute Wetter hoffen.

Simon Herbst
Beiträge: 1177
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Simon Herbst » 25. Sep 2021, 08:31

Vielleicht ergibt sich ja schon was in der kommenden Nacht. Zumindest schauen die Werte am DSCOVR bereits jetzt sehr interessant aus. Und im Gegensatz zur Nacht von morgen zu übermorgen würde das Wetter wohl großflächiger mitspielen. Auf die NOAA-Prognose würde ich mich jedenfalls nicht verlassen. Die lagen zuletzt recht häufig daneben.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 815
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: (Sammelthread) Polarlicht-Vorwarnungen 2021

Beitrag von Jörg Kaufmann » 19. Okt 2021, 18:19

Hallo zusammen.

@Simon hat es heute im Mini-Chat schon mal angesprochen: "Vielversprechende Werte derzeit am DSCOVR. Da geht doch später bestimmt was im Nord(westen) Deutschlands, wenn es aufreißen sollte..."

Tatsächlich befinde ich mich hier im westl. S-H seit Stunden im Dauer-Niesel. Allerdings sieht es auf dem Infrarot-Sat.-Bild aus, als wäre die Bewölkung in 3 bis 4 Stunden "weniger dicht".

Die Bedingungen wären auch durch den (fast) Vollmond schwierig.

VG Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste