C/2020 F3 NEOWISE: Doch noch ein Komet für's bloße Auge?

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 472
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: C/2020 F3 NEOWISE: Doch noch ein Komet für's bloße Auge?

Beitrag von Christoph Gerber » 11. Aug 2020, 09:56

Hallo zusammen,

Komet Neowise hat sich inzwischen für das bloße Auge längst verabschiedet. Die beobachtete Lichtkurve zeigt jedoch eine Abweichung von der Berechnung: um den 13. Juli fand offenbar ein zweites Maximum statt (siehe hier). Das war noch deutlich vor der Erdnähe – fand aber etwa zu der Zeit statt, als der Komet in ekliptikaler Konjunktion zur Sonne stand. Da zeigte der Schweif in Richtung Erde (s.u., Quelle hier) aber weit nördlich "über" den Planeten, was auch die auffällige Länge des Plasmaschweifes in jenen Tagen erklären dürfte. Diese zusätzliche Aufhellung dürfte auf die Vorwärtsstrahlung zurückgehen. Die Vorwärtsstrahlung bewirkte ja auch die Tagesssichtbarkeit von McNaught bei seiner Sonnennähe im Januar 2007.

Christoph
200716 1200 CometOrbitPic.aspx.png
Neowise am 16.07.2020 in Bezug auf die Ekliptikebene (Quelle: heavens-above.com)
200716 1200 CometOrbitPic.aspx.png (13.71 KiB) 492 mal betrachtet

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 127
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: C/2020 F3 NEOWISE: Doch noch ein Komet für's bloße Auge?

Beitrag von wolf-peter hartmann » 13. Aug 2020, 20:07

hallo kometenfreunde,
gester sah es tagsüber auf den üblichen wetterportalen gut aus, also verabredete ich mich mit ein paar anderen auf unserer aussensternwarte.
dort angekommen begann der übliche mist: von westen her stieg bewölkung hoch und verschluckte Neowise, stoppte dann und senkte sich zunächst genau im selben tempo wie Neowise absank...
ich habe ihn mit dem 8,5x42 nicht finden können, wohl aber mit dem 20x100 miyauchi und der spechtelkollege bogix hatte ihn im 130er TOA. noch schnell ein belegfoto 1,6S mit der A7S und dem 300er 2,8 minolta bei ISO40000 - ein weiteres, besseres, gelang mir nicht mehr
2Abgesang300mm1,6S@2,8ISO40000i.jpg

die bewölkung änderte sich dauernd und schnell, wie auf diesem 1,6S fisheye-bild nach S zu sehen ist, 2,8 bei ISO25600
4SFisheye12mm1,6S2,8ISO25600.jpg

Neowise war trotz aller wetterunwägbarkeiten ein schöner komet - bitte mehr davon!
mstfrg

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 127
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: C/2020 F3 NEOWISE: Doch noch ein Komet für's bloße Auge?

Beitrag von wolf-peter hartmann » 13. Aug 2020, 20:08

vergessen: unbearbeitet, nur verkleinert...
mstfrg

wolf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste