Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Dennis Hennig » 15. Apr 2020, 21:37

Hallihallo!

Hier mal ein - meiner Meinung nach - sehr schönes Beispiel von Krise als Chance: :)
Kraków macht es vor, und schaltet seit gestern wegen der auch in Polen bestehenden Corona-Ausgangsbeschränkungen zwischen 0Uhr und 4Uhr die Straßen-, und Stadtbeleuchtung ab! In der polnischen Amateur-Astronomie-Szene wird das bejubelt. Ist in Deutschland schon Jemand auf die Idee gekommen, die Verantwortlichen in Städten und Gemeinden darauf hinzuweisen, dass die flächendeckende Lichtverschmutzung selten sinnloser war, als in der gegenwärtigen Pandemie?

Hach, wär das schön, wenn so ein switchoff weiträumig Schule machen, und sich auch nach der "Krise" verstetigen würde.
Erstmal flächendeckend von 0-4Uhr alles Licht aus, wäre doch ein toller Anfang. 8)

Grüße in die Runde!

Benutzeravatar
Helmut Hoffmann
Beiträge: 108
Registriert: 3. Jul 2017, 13:24
Wohnort: Hamburg

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Helmut Hoffmann » 15. Apr 2020, 23:39

Bis hier hat sich das noch nicht rumgesprochen. Beim Sportzentrum Fleestedt, nahe Hamburg, ist ein riesiger Parkplatz weiterhin bis 23 Uhr taghell erleuchtet, obwohl alles zu ist und nicht ein Auto dort parkt. Ich gehe da regelmäßig spazieren und Sterne gucken. Eigentlich hatte ich jetzt auf Dunkelheit gehofft aber die kleinen Vereine haben ja zuviel Geld.
Hanseatische Grüße
Helmut
10,00 Grad Ost - 53,44 Grad Nord

Benutzeravatar
Wolfgang S
Beiträge: 143
Registriert: 10. Jan 2004, 11:14
Wohnort: Hamburg N53.68 O10.09

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Wolfgang S » 16. Apr 2020, 16:05

Moin Helmut,
manchmal rutscht sowas auch einfach durch. Wenn kein Verantwortlicher die Beleuchtung sieht, passiert auch nichts. Ich würde eine Mail an den Verein schreiben.
Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Dennis Hennig » 20. Jun 2020, 22:47

Lese gerade, dass die Corona-bedingte nächtliche Abschaltung der Beleuchtung zumindest in Wołomin zu einem Umdenken geführt hat: Dort wird nun weiterhin um Mitternacht das Licht im öffentlichen Raum gelöscht, :) und das soll sogar so bleiben!

Interview mit zwei Wołominer Amateurastronomen, ab Seite 20: https://pozytywnywolomin.pl/wp-content/ ... _03-20.pdf
Łukasz Żak und Tomasz Zwoliński gehen beide in den Interviews auf das Thema Lichtverschmutzung ein. Für viele Polen (wie für viele Deutsche!) wohl ein Thema, über welches sie bisher nicht reflektiert haben; eine Vokabel, die noch nicht vertraut ist.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1670
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Elmar Schmidt » 21. Jun 2020, 08:12

Faden gehört ins Forum "Polarlicht und Astronomie"...

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Dennis Hennig » 21. Jun 2020, 19:40

Elmar Schmidt hat geschrieben:
21. Jun 2020, 08:12
Faden gehört ins Forum "Polarlicht und Astronomie"...
Danke für den Hinweis. Ich glaube, das ehemalige "Polarlichtforum" wurde erst jüngst, nach Eröffnung dieses Fadens hier, in "Polarlicht und Astronomie" umbenannt.

Spannender fände ich ja, ob die Infos bei Jemandem angekommen sind? :?:

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 368
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Tobias F. » 21. Jun 2020, 21:00

So ungewöhnlich ist das doch gar nicht. Die Nachtabschaltung gibt es hier schon weit über 10 Jahre. Möglicherweise wird das aber künftig abgeschafft , wenn die Beleuchtung auf LED umgestellt wird.
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Dennis Hennig » 21. Jun 2020, 21:13

Tobias F. hat geschrieben:
21. Jun 2020, 21:00
So ungewöhnlich ist das doch gar nicht. Die Nachtabschaltung gibt es hier schon weit über 10 Jahre. ...
Da freu ich mich mir Dir, dass das bei Euch so ist.

Im Brandenburgischen war mir in den letzten zwei Jahrzehnten auf vielen nächtlichen Ausflügen nur eine einziges Dorf aufgefallen, wo nachts die Beleuchtung abgeschaltet wurde: Alt Thymen bei Fürstenberg. Im Sommer 2019 für mich der Grund, dort mal wieder hinzufahren. Da brannte die Beleuchtung in Alt Thymen, wie praktisch überall sonst, die ganze Nacht durch. :(

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3615
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Claudia Hinz » 22. Jun 2020, 14:39

Ich habe das Thema mal verschoben. LG Claudia

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Dennis Hennig » 22. Jun 2020, 14:52

Claudia Hinz hat geschrieben:
22. Jun 2020, 14:39
Ich habe das Thema mal verschoben. LG Claudia
Danke!

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 446
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Sibylle Lage » 29. Jun 2020, 09:45

Ich würde in unserem Dorf auch eine komplette Abschaltung begrüßen.
Ab 19°° ist keine Menschenseele mehr auf der Straße und der Durchgangsverkehr nach Braunlage ist dann auch nicht mehr existent.

Trotzdem bleibt ab 23°° jede zweite Laterne an den Straßen eingeschaltet, die ganze Nacht. Und das mit einem hässlichen orangen Licht, das einen eh' nix erkennen läßt.
Komischerweise ist auch im Oberdorf am Berg die ganze Nacht Festbeleuchtung, obwohl dort oben nur Ferienhäuser stehen, die nur 3-4 Wochen im Jahr bewohnt sind.

An der Hauptstrasse könnte ich es ja noch verstehen...und von LED hat hier noch niemand etwas gehört...
Farben sind das Lächeln der Natur

Thorsten Witt
Beiträge: 46
Registriert: 17. Sep 2015, 21:37
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Lichtverschmutzung in "Corona"-Zeiten - Kraków schaltet das Licht ab

Beitrag von Thorsten Witt » 29. Jun 2020, 18:40

Tja Sybille,
das gilt wohl für jeden Ort hier in good old Germany.
Es gibt scheinbar diesbezüglichst keine Grenzen der Lichtverschmutzung, lediglich im Osten unserer Republik gibt es seit einigen Jahren in ganz wenigen Gemeinden eine ganz leichte Verbesserung der nächtlichen Lichtverhältnisse.........
Diese Bereiche sind allerdings eh nur gering bevölkert und zudem verfügen die dortigen Einwohner über nicht all zuviel Geld, um sich die Umgebung mit Licht vollzustopfen !!!
Das ist echt traurig, das gerade einkommensschwache Menschen für mehr Natürlichkeit sorgen !!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste