DSCOVR im safe mode

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
wolfgang hamburg
Beiträge: 2210
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

DSCOVR im safe mode

Beitrag von wolfgang hamburg » 6. Jul 2019, 19:45

Moin moin,

passierte zwar schon öfter, aber diesmal ziemlich lange. Bitte lass das nicht das Ende sein.
https://spacenews.com/dscovr-spacecraft-in-safe-mode/

Grüße wolfgang
PS: Ein Budgetproblem scheint es nicht zu sein.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 559
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: DSCOVR im safe mode

Beitrag von Jörg Kaufmann » 1. Sep 2019, 13:27

Moin zusammen,

ist der immer noch im safe mode?
Da stellt sich für mich die Frage wie "belastbar" dann die Daten sind ?!
Ganz aufällig ist in den letzten Tagen die Grafik "Speed": in 2 Schritten fällt der Wert auf Null (Rhythmus ca. 8,2 Std; Unterschied zwischen beiden Schritten ca. 1,2 Std

Können das Positionswechsel (Ausrichtungswechsel) sein?

Gruß Jörg


Bild

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: DSCOVR im safe mode

Beitrag von StefanK » 1. Sep 2019, 19:40

Hallo Jörg,

DSCVOR liefert zuverlässig Daten, die m.E. völlig "reliable" sind: https://www.swpc.noaa.gov/products/real-time-solar-wind .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 931
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: DSCOVR im safe mode

Beitrag von PeterKuklok » 1. Sep 2019, 21:26

Hallo,
nach meinem Kenntnisstand liefer DSCOVR weiterhin keine Daten. Alle verfügbaren Sonnenwindwerte stammen von ACE, auch wenn DSCOVR als Quelle angegeben wird.

Grüße Peter

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2635
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DSCOVR im safe mode

Beitrag von Andreas Möller » 2. Sep 2019, 07:00

Hallo,
das findet man doch recht einfach heraus, indem man die Rohdaten vergleicht.

ACE: https://services.swpc.noaa.gov/text/ace ... ometer.txt
DSCOVR: https://services.swpc.noaa.gov/products ... -hour.json

Jetzt picke ich mir einfach mal einen Beispieldatensatz von 06:50:00 UTC heraus.

ACE: 2019 09 02 0650 58728 24600 0 -3.4 -1.3 0.5 3.7 7.8 201.2
DSCOVR: ["2019-09-02 06:50:00.000","-3.37","-1.31","0.50","201.16","7.82","3.65"]

2. Probe von 06:00

ACE: 2019 09 02 0600 58728 21600 0 0.5 -1.0 2.7 2.9 67.3 295.3
DSCOVR: ["2019-09-02 06:00:00.000","0.48","-1.01","2.66","295.34","67.25","2.88"]

Ich erkenne, dass die Werte vom ACE (gerundet) exakt den Werten von DSCOVR entsprechen.
Also schließe ich daraus, dass der DSCOVR die Daten des ACE-Satelliten anzeigt. Halt nur in einer höheren Auflösung.

PS: Quelle Wikipedia (ja, ich darf das :p)
"It is not yet known when the satellite will return to operation. Further details will be provided at the 2019 DSCOVR Science Team Meeting on September 17–19, 2019."

Also in 2 Wochen wissen wir hoffentlich mehr.

Viele Grüße,
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste