2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 568
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Jan Hattenbach » 27. Mai 2019, 09:52

Hallo zusammen,

auf La Palma war die Starlink-Kette gestern erstaunlich unauffällig, ein paar Minuten später sah man über Mitteleuropa aber wieder helle Flares. Liegt es am Standort?

Ich habe gestern abend mal ein paar Gedanken zu dem Projekt in meinen Blog geschrieben: https://himmelslichter.net/elon-musks-s ... -kennen-2/

Fazit: Grund zur Sorge besteht, wie schlimm es für den Nachthimmel kommt, kann man seriös zur Zeit nicht sagen. Sicher ist: Wird das System wie geplant ausgebaut, dann werden zu jeder Zeit über 100 Satelliten am Himmel stehen, für jeden Standort. Und zwischen Mai und Mitte August sind bei 52°N die meisten davon auch die ganze Nacht über im Sonnenlicht. Wie hell sie sein werden, dass weiss zur Zeit niemand genau. Immerhin hat Elon Musk auf die Kritik zumindest via Twitter reagiert: https://twitter.com/elonmusk/status/1132908689860415488

cs,
Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Christina Meier
Beiträge: 127
Registriert: 28. Feb 2014, 02:36

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Christina Meier » 29. Mai 2019, 21:51

Der Himmel über Berlin war heute klar und so konnte man kurz nach 23 Uhr vereinzelt die Satelliten aufleuchten sehen - der "beeindruckendste" Anblick waren 5 oder 6, die direkt hintereinander flogen.
P2010413 x.JPG

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 377
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von Christoph Gerber » 30. Mai 2019, 08:55

Beobachtung vom 29. Mai 23:05–23:25

Gestern Abend habe ich erstmals Gelegenheit gehabt, diesen "Satelliten-Zug" zu sehen. Den "leader" habe ich verpasst/nicht gesehen, doch etwas später leuchtete ein sehr heller in der vorhergesagten Bahn: er erreichte etwa -0.5 mag (knapp heller als Wega), war aber durchgehend hell (bereits etwa +0.7 mag als ihn entdeckte in Cyg, und heller als +1.5mag als er hinter dem Berg (Höhe etwa 15°) verschwand. Ein paar Minuten später sah ich eine Folge von etwa 4-5 kurzen Flares im Bereich zwischen Eta Dra und Kappa/Iota Cyg, alle im Helligkeitsbereich +3 bis +4 mag. Etwa 10 min später folgte ein weiterer Flare von etwa +2 bis +3 mag bei 33 Cyg. Das war alles was ich mit bloßem Auge wahrnehmen konnte bis die ISS aufkreuzte (dazu separater Beitrag).

Eine interessante Beobachtung kann man bei dieser langen Kette (sie zieht sich inzwischen wohl auf fast eine halbe Stunde Überflugszeit hin) machen: Da sie alle auf derselben Bahn fliegen, wird die Rotation der Erde schon binnen weniger Minuten aufgrund der Verschiebung der Bahnebene der Satelliten erkennbar. Diese wird sichtbar in der Verschwenkung der scheinbaren Bahnen der einzelnen Satelliten gegenüber dem Sternenhintergrund.

Christoph

PS: Der helle Satellit war einer der drei bei heavens-above als "unknown" bezeichnete Satellit, die dem "leader" unmittelbar folgten und nahezu direkt über Delta Cyg zogen. heavens-above wies ihm eine Helligkeit von +3.3 mag zu. Er war damit etwa 3mag heller als prognostiziert. Es war der einzige der Kette, der offenbar nicht geflart hat.

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 564
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Re: 2019-05-24/25 Starlink-Satelliten erzeugen "Lichterkette" am Himmel

Beitrag von André.Müller » 30. Mai 2019, 20:32

Hallo Christoph,

was du beschreibst enstpricht fast genau meiner Beobachtung hier in Aachen. Auch hier war ein erster Satellit konstant bei etwa 0m zu sehen welcher nicht "geflared" hat. Die nachfolgenden Satelliten haben teilweise Helligkeiten von weit über der der ISS erreicht, allerdings nur für weniger als eine Sekunde.
Aufgrund des Wetters konnte ich die Satelliten gestern Abend das erste mal beobachten ... mal sehen wo das hinführt.

André
Dateianhänge
starlinkVideoMax.jpg
maxSum_2.jpg
Mein Blog Above Horizon und mein Fotowald

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste