Warum ist es immer bewölkt?

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 170
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Warum ist es immer bewölkt?

Beitrag von Marcus Speckmann » 14. Feb 2018, 17:06

Meistens wenn die Werte Toll sind und schöne Polarlichter kommen es ist bewölgt. Das gleiche auch bei Mondfinsternisse und Sonnenfinsternisse.
Wenn es Tagelang klar ist sind keine Polarlichter und die Chansen sind sehr gering.
Das ist mir sehr Doll aufgefallen.

Selten war mal das Wetter gut bei Polarlichter.

Naja bald haben wir Minimum und Jahrelang schönes Wetter.

Warum ist das so?

Olaf Brandt
Beiträge: 29
Registriert: 19. Nov 2015, 19:52
Wohnort: Hamburg

Re: Warum?

Beitrag von Olaf Brandt » 14. Feb 2018, 17:30

Das ist Murphys Law. ;-)

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 429
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Warum?

Beitrag von Jörg Kaufmann » 14. Feb 2018, 18:44

Marcus Speckmann hat geschrieben:
14. Feb 2018, 17:06

Naja bald haben wir Minimum und Jahrelang schönes Wetter.
nö, nach monatelangem Regen hab ich schon Moos auf dem Rücken angesetzt. Das geht bestimmt so weiter, dann bekomm ich auch noch Schwimmhäute und Kiemen. :evil:

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1324
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Darum..

Beitrag von Laura Kranich » 14. Feb 2018, 20:31

Moin!
Erstmal: Vielleicht könnte man einem Thread ja auch einen etwas aussagekräftigeren Titel geben.. :wink:

erledigt, Andreas

Von einem wissenschaftlichen Standpunkt her lässt es sich abgesehen von Murphy's Law sehr einfach erklären:
Die Wahrscheinlichkeit für Bewölkung ist rein statistisch gesehen größer als für klaren Himmel.
Die durchschnittliche Bewölkungswahrscheinlichkeit variiert in Deutschland je nach Jahreszeit zwischen 50 und 80% (wobei ich für Kiel zu manchen Jahreszeiten eher eine noch höhere Zahl ansetzen würde.. :lol: ).
Also ist es statistisch gesehen einfach wahrscheinlicher, dass ein Polarlicht über bewölktem Himmel stattfindet als bei klaren Bedingungen.
Das ist sogar in den meisten Gegenden der mittleren und nördlichen Breiten so, nur über den großen Eisschilden und Wüstengebieten sind die Wahrscheinlichkeiten für Bewölkung wesentlich geringer.

Dass das Wetter mit dem solaren Zyklus verknüpft ist, dafür gibt es dagegen keine gesicherten Beweise. Die gesamte Strahlungsleistung der Sonne variiert über den Zyklus nur im Promillebereich und andere Effekte wie wiederum der Einfluss auf Bewölkung sind noch lange nicht totgeforscht.. Es könnte sogar einen umgekehrten Effekt geben, nämlich dass mehr einfallende kosmische Strahlung im solaren Minimum für mehr Bewölkung sorgt. Aber das ist sehr schwierig zu verifizieren und kann wohl noch lange nicht als gesichert gelten.
Was dagegen relativ sicher ist, ist dass der industriell verursachte Klimawandel wohl für mehr Bewölkung (und auch Regen) sorgt.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1463
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Warum ist es immer bewölkt?

Beitrag von Elmar Schmidt » 14. Feb 2018, 22:30

Hallo Wolkenschieber,

was Mondfinsternisse angeht, brauche ich die Steigerung von wolkenlos, nämlich sog. photometrische Nächte (Rayleigh-Atmosphäre mit tau = 0,10 und ohne Aerosol). Von denen gibt's in Dtld. allerbestenfalls etwa 50 im Jahr (heute ließ es sich nach phantastischem Blauhimmelstag auch so an, ist aber schon wieder gelaufen durch Dunst und Wolkenaufzug).

Nachdem man nur etwa alle 3 Jahre eine Totale Mondfinsternis in eine bestimmte geogr. Länge bekommt, kann man ausrechnen, daß es hier alle 3*365/50, also ugf. 20 Jahre mal zu einer guten Messung kommt. Und so war es auch ugf., ich habe nur eine 80%-ige Kurve 1990 erhalten und dann 17 Jahre später nur eine halbe.

Dadurch gefrustet ("Jäzdt raicht's mior awwer hioarrh!"), bin ich seit 2007 zu 8 von 10 totalen MoFis an weltweite astronom. Spitzenstandorte in 1800 - 3400 m Höhe geflogen, also über der boundary layer (da hat man i.a. kein Aerosol mehr über sich). Dort gibt es im Schnitt ca. 200-250 photometrische Nächte pro Jahr, und damit liegen die Erfolgschancen (die geogr. Länge ist belanglos, weil man sie ja immer passend ausgewählt hat) bei 55-68%. Und tatsächlich gelangen mir auf diese Weise 5,5 von 8 Lichtkurven, macht 69%.

Hawaii ist scheinbar was magisches, da hatte ich drei von drei Malen vollen Erfolg. Allerdings ließ ich zwei von (zufällig!) drei dort zentrierten Finsternissen der Tetrade 2014/15 aus (wg. neuen Chefs, Reisegenehmigung usw. ...), und davon fiel nach Webcams eine wettermäßig ganz und die andere teilweise aus, dann paßt's insgesamt noch genauer (6 von 10). Das nennt man weise Voraussicht.

Bin selber ein Murphy-Jünger, aber Statistik funktioniert auch!

Gruß, Elmar

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Warum ist es immer bewölkt?

Beitrag von wolfgang hamburg » 14. Feb 2018, 23:14

Moin moin,

egal was die Ursache war(Klimawandel, Solarminimum, Murphy, Masseneinkäufe von optischen Geräten, Aliens, statistische Ausrutscher, Putin, das Merkel, die Verräterpartei, ...), 2017 war gefühlt die Pest!
Kann es besser werden oder geht es immer schlimmer? Wir werden sehen und nehmen es wie es kommt(weil wir es müssen)!

GN8, wolfgang

Rico Hickmann
Beiträge: 240
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Warum ist es immer bewölkt?

Beitrag von Rico Hickmann » 15. Feb 2018, 07:42

Jetzt wird sogar hier schon über das Wetter gejammert...

Kevin Heidemann
Beiträge: 52
Registriert: 9. Mär 2012, 12:05
Wohnort: München

Re: Warum ist es immer bewölkt?

Beitrag von Kevin Heidemann » 15. Feb 2018, 08:14

Rico Hickmann hat geschrieben:
15. Feb 2018, 07:42
Jetzt wird sogar hier schon über das Wetter gejammert...
scnr-ot: Das Jammern ist des Deutschen Lust^^
Skype: kevin.heidemann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast