Zwei PL-Verdachtsfälle (8./9.1.18 und 14./15.1.18)

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 959
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Zwei PL-Verdachtsfälle (8./9.1.18 und 14./15.1.18)

Beitrag von Michael Theusner » 16. Jan 2018, 23:09

Hallo,

in zwei Nächten hat mein Spektrograf in Verbindung mit stärkeren Ausschlägen der Magnetometer in Skandinavien verdächtige Helligkeitsanstiege der roten Polarlichtlinie (630 nm) gemessen. Wer in den Nächten Fotos gemacht hat, kann ja mal gucken ob da etwas drauf ist.
Erklärung zum Diagramm:
oben: Wolken
mitte: 630 nm = rote PL-Linie
unten: 558 nm = grüne PL-Linie (meist auch einfacher Airlgow)

Erster Fall: 8./9.1.2018, ca. 22 UTC bis 3:30 UTC, vor allem 2-3 UTC. Kaum über 10 Grad hoch, Mond dürfte gestört haben. Vermutlich ein schwaches, fotografisches PL:
Bild
ps.: Um 18:30 MEZ definitiv kein grünes PL!

Zweiter Fall: 14./15.1.2018, ca. 0:00 UTC bis 2:30 UTC, vor allem 1-2 UTC. Höhe bis über 15 Grad, mondlose Nacht.
Bild

Das aktuelle Zeit-Intensität-Höhe-Diagramm ist ab sofort hier abrufbar:
http://theusner.eu/aurora/current_lih.png
Bild
Mehr gibt es noch nicht. Aber es geht langsam wieder vorwärts :)

Viele Grüße,
Michael

Henning Untiedt
Beiträge: 249
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Zwei PL-Verdachtsfälle (8./9.1.18 und 14./15.1.18)

Beitrag von Henning Untiedt » 17. Jan 2018, 17:46

Moin Michael,

viel kann ich nicht beisteuern, lediglich zwei Bilder für den Zeitraum 21:30 -22.15 UTC, die belegen, dass es irre klar war und zumindest von 21:30 -22:15 UTC kein Polarlicht nachweisbar war. Die für mich zunächst "verdächtige" - auch visuell sichtbare - Aufhellung im Norden ist leider anthopogenes Licht der Insel Langeland...

Am 08.01. war ich draußen, weil ich auf ein intensiveres Airglow spekuliert hatte, leider nur schwach ausgeprägt....

Also zumindest bis kurz nach 22:00 UTC konnte ich hier an der Ostseeküste S.-H. bei top Bedingungen kein (fotographisches) PL festhalten. Hier im Anhang leider nur Bilder um 21:30 UTC, weil ich die späteren schon gelöscht hatte...

Gruss

Henning
Dateianhänge
IMG_7708-1.jpg
um 21:30 UTC, kein Polarlicht, schwaches rotes airglow,; 30sek, iso 6400, 11mm
IMG_7706-1.jpg
- dito -

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 446
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Zwei PL-Verdachtsfälle (8./9.1.18 und 14./15.1.18)

Beitrag von Astrid Beyer » 27. Jan 2018, 19:17

Hallo Michael,

in der Nacht vom 08.01. zum 09.01. hatte ich meine Kamera am Nordfenster aktiviert. Allerdings bin ich wohl zu weit südlich, im Nachbarort ist seit zwei Jahren eine Rettungswache erbaut worden (- das erklärt den blau-violetten Lichtschein in manchen Nächten) und schließlich zogen ab ca. 1:30 UTC dichte Wolken auf. :(
Also leider negativ.
Bild2018-01-09 00:40 MEZ by Astrid Beyer, auf Flickr
Aber es ist doch schön, dass ich gezielt zu den jeweiligen Uhrzeiten suchen konnte.

Grüße Astrid

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast