Frage zu Polarlicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Rudi
Beiträge: 14
Registriert: 6. Sep 2017, 20:16

Frage zu Polarlicht

Beitrag von Rudi » 8. Sep 2017, 18:32

Ich bin ein absoluter Laie, ich erfreue mich nur an der Natur und ihrer Schönheit. Vielleicht könnte mir aber mal jemand ein bischen erklären, ohne Wissenschaftliche Abhandlung in einfachen Worten, was der KP-Index und der Bz ist. Der Hintergrund ist einfach, ich suche nach einer einigermaßen Sicheren Methode um selbst herauszufinden, ob Polarlicht Sichtbar ist oder nicht. Ich habe z.B. eine App auf dem Smartphone die mir ab einem KP-Index meiner Wahl eine Warnung gibt und sagt, "So jetzt kannst du Polarlicht sehen" z.B. ab 5 und höher, nun habe ich aber gelesen, daß es auch mit dem Bz zu tun hat, wie hängt das nun zusammen die App sagt Polarlicht aber der Bz ist nicht wie er sein sollte und dann gibt's doch keines ?? Dann wäre die App nämlich Sinnlos und vergeudete Recourcen im Handy. Fragen über Fragen :D :D

Danke schon mal im voraus Rudi

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2554
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Andreas Möller » 8. Sep 2017, 18:44

Hallo Rudi,
Ganz easy. Der Bz-Wert ist die vertikale Ausrichtung des interplanetaren Magnetfeldes an der Stelle, wo der DSCOVR Satellit sich befindet. Die Einheit ist Nanotesla.

Der KP-Index ist ein Wert, der grob gesagt die Unruhe im Magnetfeld der Erde repräsentiert. Details hier: https://www.meteoros.de/themen/polarlic ... her-sturm/

Generell empfehle ich dir mal auf unserer Seite zu stöbern: https://www.meteoros.de/themen/polarlicht/vorhersage/
Rudi hat geschrieben:
8. Sep 2017, 18:32
Der Hintergrund ist einfach, ich suche nach einer einigermaßen Sicheren Methode um selbst herauszufinden, ob Polarlicht Sichtbar ist oder nicht.
Die gibt es nicht.
Der wichtigste Indikator für das Auftreten von Polarlichtern ist immer noch der Bz-Wert. dieser sollte möglichst lange im negativen Bereich liegen (so wie gerade). So kommt es zur Rekonnexion und Substürme treten auf.

VIele Grüße,
Andreas

Rudi
Beiträge: 14
Registriert: 6. Sep 2017, 20:16

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Rudi » 8. Sep 2017, 19:02

Ahhhja, Danke erst mal und wie ich aber auf dem Live Plot sehe, oder sehe ich das falsch, war der Bz nur Heute zwischen 14:00 und 15:00 im Negativen Bereich ??

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Sep 2017, 19:07

Hi Rudi!
Genau umgekehrt! Bz war heute tief im negativen Bereich. Zwischen 14h und 15h ist es ein paar Mal ins Positive gezuckt.
Anders als man landläufig weiß, bedeutet hier für PL:
Bz im negativen Bereich, also im Minus (grüngelb, gelb, orange, rot) ---> GUT für Polarlicht
Bz im positiven Bereich, also im Plus (dunkelgrün) --> SCHLECHT für Polarlicht

Deswegen kann es heute Nacht auch noch zu in D sichtbaren Polarlicht kommen.

Grüße, Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Rudi
Beiträge: 14
Registriert: 6. Sep 2017, 20:16

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Rudi » 8. Sep 2017, 19:27

@Daniel
Entschuldigung, wenn ich nerve, aber über Null ist doch Positiv, unter Null ist Negativ, und hier
Unbenannt.PNG
ist doch nur eine knappe Std. zwischen 14:00 und 15:00 Negativ und Gelb während der ganze Rest doch Positiv und Dunkelgrün ist ??
Also eigentlich eher schlecht für PL.

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Sep 2017, 19:40

Huch?!?!
Nanu, also mein Plot sieht so aus:
Bildschirmfoto 2017-09-08 um 21.34.06.png
Der ist vom aktuellen DSCOVR-Satelliten.
Dein Plot ist vom eigentlich ausgedienten ACE-Satelliten.
Ok, habe mich gestern schon gewundert, und einige Leute hier mit, dass die so unterschiedliche Werte anzeigen.

Nein, Du nervst überhaupt nicht. Es ist sogar sehr wichtig, dass wir da drüber sprechen!
---und uns etwas Hilfe holen @ Andreas :!: Deine Plots. :D

Tausche deinen link und nimm besser diesen aktuellen: http://www.polarlicht-vorhersage.de/dscovr_6h.png

Grüße, Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 923
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von PeterKuklok » 8. Sep 2017, 19:40

Rudi, du musst die DSCOVR-Plots nehmen (nicht ACE):
http://www.polarlicht-vorhersage.de/dscovr_6h.png
http://www.polarlicht-vorhersage.de/dscovr_3d.png

Kann gelöscht werden, Daniel war schneller ;-)

Daniel Fischer
Beiträge: 123
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Daniel Fischer » 8. Sep 2017, 19:50

Daniel Ricke hat geschrieben:
8. Sep 2017, 19:07
Deswegen kann es heute Nacht auch noch zu in D sichtbaren Polarlicht kommen.
Nun war Bz letzte Nacht länger gut negativ und Kp beständig bei 8 - und trotzdem hat es nicht nur in Deutschland (wo es klar war) keine PL gegeben, sondern (so weit ich die Meldungen überblicke) im restlichen Europa südlich von Nordengland auch nicht.

Welcher Faktoren bedarf es denn noch, damit es (mitten in) Deutschland zündet? Oder umgekehrt gefragt: Was war die Situation bei den genialen "deutschen" Polarlichtern von 1989, 2000 (selber gesehen, immer noch eine starke Erinnerung) und 2003, was war damals anders als z.B. letzte Nacht?

Die Datenlage war damals natürlich eine andere als sie die Satelliten-Scharen heute liefern, aber man kann ja viel über die interplanetare und geomagnetische Situation aus anderen Messungen rekonstruieren, die schon seit Jahrzehnten kontinuierlich stattfinden.

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Sep 2017, 20:12

Ich ignoriere jetzt mal gekonnt die Frage, weil ich darauf keine Antwort habe, mich diese jedoch selbst genau so interessiert. ;)
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2554
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Andreas Möller » 8. Sep 2017, 20:23

Tja Daniel... Wenn wir das wüssten 🙄

Rudi
Beiträge: 14
Registriert: 6. Sep 2017, 20:16

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Rudi » 8. Sep 2017, 21:10

Soo, nachdem was ich jetzt Dank euch weiß, denke ich, daß die Smartphone App die ich mir installiert habe doch nicht so schlecht ist, denn wer sich mal kurz informieren bzw. informieren lassen will macht mit dieser App nichts falsch. Alle wichtigen Informationen wie Kp-Index und Bz sind hier in Echtzeit nachzulesen. Die App heißt Polarlicht-Vorhersage siehe hier im Playstore https://play.google.com/store/apps/deta ... raforecast

Das sind natürlich alles Informationen die man sich hier auf den Seiten viel ausführlicher ansehen kann, aber wer gerade unterwegs ist oder sich einfach mal einen schnellen Überblick verschaffen will oder für so Nerds wie mich, der sollte es ausprobieren.

Hier schon mal ein paar Bilder.
Dateianhänge
Screenshot_2017-09-08-22-46-53_1.jpg
Screenshot_2017-09-08-22-46-41_1.jpg
Screenshot_2017-09-08-22-46-33_1.jpg
Screenshot_2017-09-08-22-44-42_1.jpg
Screenshot_2017-09-08-22-44-30_1.jpg
Screenshot_2017-09-08-22-43-00_1.jpg

Ilka Jost
Beiträge: 157
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Ilka Jost » 8. Sep 2017, 21:44

Die App hab ich auch.

Ilka Jost
Beiträge: 157
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Ilka Jost » 8. Sep 2017, 21:44

Dann noch Nordlichtmelder Premium und Sonnen-Sturm

Daniel Fischer
Beiträge: 123
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Daniel Fischer » 8. Sep 2017, 22:25

Aber ... hat irgendeiner dieser Warndienste jemals zu einer eindeutigen erfolgreichen PL-Sichtung geführt? Und wieviele Fehlwarnungen hat es gegeben? Die scheinen mir - jedenfalls nach Erfahrungen in diesem Zyklus - das wesentliche Problem aller PL-Info-Quellen zu sein.

Rudi
Beiträge: 14
Registriert: 6. Sep 2017, 20:16

Re: Frage zu Polarlicht

Beitrag von Rudi » 9. Sep 2017, 00:06

@Daniel
Ich würde es nicht als Warnungen bezeichnen, die App meldet sich in der Benachrichtigungsleiste mit dem Text, daß sich der KP-Index erhöht hat und man solle die App öffnen um zu sehen ob evt. Polarlichter zu sehen sind. Man kann sich dann die Polarlicht-Karte oder auch die Ovation Map ansehen ob am aktuellen Ort Sichtungen möglich sind oder auch nur im Text auf der ersten Seite der App nachlesen (siehe letztes Bild) wie die Chancen stehen.
Dateianhänge
Screenshot_2017-09-09-02-43-39_1.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste