Polarlicht 23.08.2017?

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Markus Pfarr
Beiträge: 229
Registriert: 9. Jan 2004, 15:00
Wohnort: 63776 Mömbris (Nord-Bayern)
Kontaktdaten:

Polarlicht 23.08.2017?

Beitrag von Markus Pfarr » 23. Aug 2017, 19:43

Hallo zusammen,

ist im Norden Polarlicht zu sehen?
SAM K6!
Hier leider stark bewölkt.

Gruß

Markus
Dateianhänge
20170823.png

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 569
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 23.08.2017?

Beitrag von Jörg Kaufmann » 23. Aug 2017, 21:36

Moin Markus,

hier oben ist alles ruhig.
der Anstieg um 18:00 UT ist schon interessant, aber lichttechnisch ist es natürlich noch viel zu hell.
Ich schaue zur Kontrolle auf SAM Scheggerott und MAG Kiruna. Auf beiden ist zur der Zeit ebenfalls auf der X-Achse Aktivität, wenn auch unterschiedliche Dynamik (Scheggerott ca. -75 nT auf +25 nT ; Kiruna ca. 10725 nT auf 10225 nT).

Bei dir wird By abgebildet?

Gruß Jörg


edit:
ich war wegen PL übrigens gestern 2017-08-22/23 ab Mitternacht an der Nordsee.
Leider gab es Bodennebel und Richtung Nord Nebelschwaden/Hochnebel.
Dafür war es stockdunhel und ich konnte die Milchstraße über mir wunderbar sehen.
Irgendwann war ich dann auch nicht mehr allein...
DSC_0663_100.JPG
23:07 UT

Benutzeravatar
Dieter Kreuer
Beiträge: 40
Registriert: 17. Aug 2007, 11:06
Wohnort: Düren

Re: Polarlicht 23.08.2017?

Beitrag von Dieter Kreuer » 30. Aug 2017, 08:33

Ich war am Morgen (MESZ) des 23.08. im Flieger von Denver nach Island unterwegs, als der Flugkapitän über Kanada darauf aufmerksam machte, dass auf der linken (nördlichen) Seite Polarlicht zu sehen sei. Ich saß allerdings rechts am Fenster, schlecht geplant. Wir waren aber kaum 55° nördlich und der Flug ging noch wesentlich weiter nach Norden. Lustigerweise simulierten sie im Icelandair-Flieger oben an den Gepäckfächern Polarlicht mit LEDs, sah ganz nett aus:
IMGP2238.jpg
Zwischen Grönland und Neufundland kurz vor Mitternacht Ortszeit zog ich mir dann die Decke über den Kopf, um das Kabinenlicht auszublenden, und schaute aus dem Fenster Richtung Südwesten. Wow, da war was im Gange, der ganze Himmel leuchtete wie ein intensiver weißer Nebel und das Bild änderte sich im Sekundentakt, so ein schnelles Polarlicht habe ich noch nie gesehen (und überhaupt noch nie so intensives Polarlicht aus dem Flugzeug). Flugs die Kamera auf ISO 25600 / 2s / Blende 3,5 gestellt und ans Fenster gehalten. Ein paar Bilder wurden leidlich scharf.
IMGP2297.jpg
IMGP2298.jpg
IMGP2320.jpg
IMGP2322.jpg
Vielleicht stand dieses Polarlicht mit dem Ausbruch am 23. in Verbindung, war allerdings morgens, so gegen 2-4h UT.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste