2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 981
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 20. Sep 2016, 07:34

Hallo,

meine automatische Kamera hat letzte Nacht ein Polarlicht aufzeichnen können, und zwar genau zu der Zeit als auch der Spektrografensystem die Warnung rausgeschickt hat. Ich habe mich leider nicht überwinden können, aufzustehen...

Die Kamera ist in diesem Fall eine Astrolumina ALccd IMG0H-M CCD-Kamera, die ich sonst für andere Astrozwecke einsetze. Zwischen Chip und C-Mount-Objektiv habe ich noch einen 630-nm-Filter gesetzt, den ich vor vielen Jahren mal günstig bekommen hatte. Zufällig passte dieser Filter genau in den C-Mount-Adapter. So kann die Kamera gezielt nach rotem Polarlicht gucken und hat auch nahe Vollmond noch einen ganz guten Kontrast. Das Bildfeld ist nur etwa 12° Hoch, glaube ich.

Leider ist das folgende Video etwas stark komprimiert, sodass das PL nicht gut erkennbar ist. Es kommt kurz nach 1:00 UTC von links ins Bild. Geht recht schnell. Vom Mond beleuchtete Wolken stören zudem. Heute Abend werde ich das nochmal bearbeiten.


(ps: der sich bewegende, dunkle Fleck im Bild ist eine Spinne :))


Im Zeit-Höhe-Diagramm des Spektrografen ist das PL auch gut zu erkennen, das diffuse Leuchten dauerte offenbar bis 2:30 UTC.

Bild


Und hier noch das Intensitätsdiagramm. Auch hier der Beginn der Aktivität ca. 1:05 UTC gut erkennbar:

Bild

Ich vermute, dass es wegen des hellen Mondes schwierig gewesen wäre, das fotografisch mit DSLR aufzunehmen. Bei Intensitätswerten von "10" wäre das aber möglich gewesen, denke ich.

Hat sonst noch jemand um die Zeit (3:00-4:30 MESZ) Aufnahmen gemacht?

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Stefan Gerlach » 20. Sep 2016, 09:57

Moin Michael, ich habe um 3:58 mez ein Test Bild gemacht. Es war sehr wolkig, aber auch durch die Wolkenlücken war nichts auszumachen. Standort Witzeeze.
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2511
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Andreas Möller » 20. Sep 2016, 16:45

Hallo Micha,
laut Spektrograph gab es ja wohl Polarlicht. Aber im Video kann ich leider rein gar nichts kennen.

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 981
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 20. Sep 2016, 19:27

Hallo,

ja, im Video ist das kaum zu sehen. Deswegen habe ich noch eine GIF-Animation erstellt (4.5 MB), in der das besser zu erkennen ist. Ab 01:09:43 UTC beginnt die Aufhellung von links. Ab 01:12:16 ist es am hellsten und einige Strahlen sind vorhanden, die bis knapp über die Wolkenkante reichen (knapp links der Bildmitte). Danach ziehen schnell die Wolken davor. Spielt sich in den Frames ab, direkt bevor die Spinne in der Bildmitte erscheint.

http://img.theusner.eu/aurora/20160919- ... 919-20.gif

Viele Grüße,
Michael

ps: Das Bildfeld hat eine Größe von 21° x 16° und reicht von 4° bis 25° Azimut und 2° bis 18° Höhe. Bildmitte ist demnach bei 10° Höhe und 14,5° Azimut.

Andreas: Direktverlinkung der GIF entfernt. 8.5MB sind schon viel Datenvolumen ;)
Habe es gerade verkleinert :)
Zuletzt geändert von Michael Theusner am 20. Sep 2016, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Niedorf
Beiträge: 40
Registriert: 21. Nov 2012, 18:14
Wohnort: Niebüll

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Thomas Niedorf » 20. Sep 2016, 20:01

N´Abend...

lohnt sich das noch zu warten ?? die wolken sind recht dünn..
Hubraum statt Spoiler :)

wolfgang hamburg
Beiträge: 2110
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von wolfgang hamburg » 21. Sep 2016, 08:38

Moin Michael,

im GIF ist es recht eindeutig. Bei uns war es in der Nacht leider zu bewölkt.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: 2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht

Beitrag von Jonas Heinzel » 22. Sep 2016, 06:10

Was ich an Michael's Video auch interessant finde, ist die Zugrichtung der Wolken :D
Das sieht total irre aus, wie die Felder ständig aus anderen Richtungen kommen.

Grüße aus Kiel,

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste