Komet mit Helligkeitsausbruch von 17 auf 3 mag !!??

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Komet mit Helligkeitsausbruch von 17 auf 3 mag !!??

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 24. Okt 2007, 19:23

Hallo,

Spaceweather (http://www.spaceweather.com/) berichtet von einem Helligkeitsausbruch des Kometen 17P/Holmes

Hier ein paar mehr Details:

http://www.astro.uni-bonn.de/%7Edfische ... r/306.html

Hier ein Link in deutscher Sprache:
http://www.ki.tng.de/~winnie/kometen/aktuell.html

Habe leider draußen viele Wolken, aber vielleicht gibt es ja doch eine Lücke....
(21:45 MESZ: Leider war nur Capella durch eine Wolkenlücke zu erkennen, darüber im Perseus alles dicht, aber vielleicht klappt es ja später noch, das Ding könnte noch die ganze Nacht zu sehen sein!

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Benutzeravatar
Peter Broich
Beiträge: 421
Registriert: 10. Jan 2004, 13:17
Wohnort: Kürten Berg. Land 51.3°N 7.17°E
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Broich » 24. Okt 2007, 19:58

Nabend Wolfgang.

Das ist ja mal eine gute Nachricht in der mauen P.L.Zeit.
Leider bin ich auch nicht der Astro Experte und z.Z. haben wir hier auch 8/8.
Aber wenns die nächten Tage mal aufklärt versuch ich´s mal mit meinem Tal.

Gruß Peter Broich.

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 24. Okt 2007, 20:21

Hallo,
der Komet ist auch heute auf der Oklahoma-Webcam drauf gewesen. Leider war er nur knapp vor Sonnenaufgang kurz oben links in der Bildecke zu sehen. Anbei der Vergleich mit dem Bild vom Vortag. Da war an der Stelle noch nichts zu sehen!

http://www.parhelia.de/storm/2007/holmes_20071024.jpg

Grüsse,
Mark
Zuletzt geändert von Mark Vornhusen am 26. Okt 2007, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Erstes Bild aus Dänemark

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 24. Okt 2007, 20:36

Hallo,

nichts spektakuläres, aber vielleicht das erste Bild nach dem Ausbruch aus Europa, aus Dänemark, hoffentlich ziehen die Wolkenlücken bald zu uns in den Süden :-)

http://www.logx.dk/comet.php

Und hier eins (durch die Wolken durch !) aus Italien:

http://digilander.libero.it/infosis/hom ... ia/17p.htm

und noch was aus Irland (recht weit nach unten scrollen)

http://www.cloudynights.com/ubbthreads/ ... in/1933504




Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Weitere Berichte

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 25. Okt 2007, 04:46

Hallo,

inzwischen gibt es immer mehr Sichtungsberichte, es gibt doch immer wieder einige Sternfreunde, die bessere Wetterbedingungen haben - bei mir war es gestern leider vollständig zugezogen und ist es heute früh immer noch.

Bernd Brinkmann schrieb in der NAA-Astro-Liste:
nach einem Vortrag in der Sternwarte Herne konnten wir den o.g. Kometen visuell bei
sehr bescheidenen aeusseren Bedingungen leicht mit blossem Auge zwischen Capella
und alpha Persei erkennen. Helligkeit bei +2.8 mag. Durchmesser innere Koma ca.
20", aeussere Koma ca. 40" bis 60", beide leicht oval und ansonsten sturkturlos.
Deutlich gelbliche Farbe.
Auch in Berichten aus anderen Ländern ist von der gelben Farbe die Rede. Dem bloßen Auge erscheint der Komet wie ein Stern, schon im 10x50 soll jedoch eine leichte Koma zu erkennen sein, in größeren Geräten detaillierter. Ein Schweif im eigentlichen Sinne ist jedoch nicht zu sehen.


Ich wünsche uns allen heute Nacht bessere Wetterbedingungen!

Clear Skies

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Dominic S.
Beiträge: 56
Registriert: 14. Dez 2006, 21:22

Beitrag von Dominic S. » 25. Okt 2007, 18:24

Die Bilder auf Spaceweather sind echt toll!
War gerade im Garten und wie es aussieht wird es heute nix mehr aufgrund des Wetters :( (nähe Düsseldorf).
Evt. kann ja jemand aus dem Forum noch Bilder machen.

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 26. Okt 2007, 00:39

Hallo,
der Gäbris war heute knapp über dem Nebel und ich konnte daher ein paar Bilder von Holmes machen. Im 10x25 Fernglas sieht der Komet eindeutig nicht mehr sternenartig aus, sondern ist eine unscharfe kreisförmige Fläche.

D70 mit f1.2/50mm Objektiv, Sternbild und Komet eingezeichnet:
Bild

Dasselbe Bild im Original:
http://www.parhelia.de/storm/2007/holmes20071025c.jpg

D70 mit f2.8/180mm Objektiv:
http://www.parhelia.de/storm/2007/holmes20071025d.jpg

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 581
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 26. Okt 2007, 14:36

Hallo zusammen!

heute Nacht konnte ich den Kometen auch hier unten in Peru beobachten. Er steht hier relativ tief über dem Nordhorizont. Trotz Vollmond und Lichtverschmutzung in der Stadt ist er sehr auffällig.

Mit dem freien Auge erscheint er als Stern, im 10x50 erkennt man deutlich die Koma. Die gelbliche Farbe ist auffällig. Im 4" Newton ist sehr schön die Struktur des Kometen erkennbar. Eine kreisrunde Koma, scharf begrenzt, sowie der helle, ausgedehnte und nicht im Zentrum der Koma liegende "Kernbereich".

Ich habe ein paar Bilder machen können. Aufgenommen mit einer Canon EOS 350D bei 90mm und 300mm Brennweite, ISO 1600 und Blende 3,5-4.

Die Detailaufnahmen sind jeweils Stacks aus 30 Einzelbildern und mit Dunkelbildabzug. Ich habe einen Larson-Sekanina-Filter mit 9 Pixel Verschiebung und 20° Drehung drüberlaufen lassen. Deutlich tritt eine Schalenstruktur, aber kein Jet o.ä. zu Tage. Diese Bider sind 2x vergrößert dargestellt.

So einen Kometen habe ich noch nicht gesehen!

Viele Grüße,

Jan

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Jan Hattenbach am 26. Okt 2007, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 421
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Beitrag von Oswald Dörwang » 26. Okt 2007, 15:55

Hallo,

dass Wetter soll am morgigen Samstagabend
aufklaren. :D
Dann werd ich mal sehen, ob auch ich den Komi sehe


Gruß,
Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 581
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 26. Okt 2007, 17:08

die gegenwärtige Orbitsituation sieht so aus:

Bild

Könnte also gut sein, dass der Schweif für uns auf der angewandten Seite liegt und daher unsichtbar ist. Ungewöhnlich, dass ein derart kurzperiodischer Komet einen solchen Helligkeitsausbruch hat, oder?

Gruß,

Jan

Holger Schimmel
Beiträge: 44
Registriert: 12. Jan 2005, 15:44

Kometensichtung

Beitrag von Holger Schimmel » 26. Okt 2007, 19:34

Hallo,

hier bei München sind aktuell nur noch einige hohe Schleierwolken (oder doch Hochnebel :lol: ), so dass trotz des störenden Mondlichts der Komet ohne weiteres bewundert werden konnte. Im 10x-Fernglas war ein helles Scheibchen mit unscharfen Rändern zu erkennen, aber kein Schweif.

Ich gehe jetzt nochmal mit dem Miyauchi raus... wunderbar! Die Koma steht scharf gegen den Nachthimmel, etwas extentrisch in ihrem Inneren der helle Kern. Die gelbe Farbe ist deutlich zu erkennen. Wer immer Gelegenheit dazu hat - selbst ansehen!

Gruß,
Holger

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 581
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 27. Okt 2007, 07:22

Der Komet zeigt heute keine dramatischen Veränderungen zu gestern Nacht. Ein bisschen größer scheint er mir. (4" Newton).

Fotos folgen später.

Viele Grüße,

Jan

RainerKracht
Beiträge: 493
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 27. Okt 2007, 20:33

Hallo,

heute konnte ich zum ersten Mal diesen höchst ungewöhnlichen Kometen beobachten.
Trotz des hellen Mondes ganz in der Nähe ist der Komet mit bloßem Auge sternförmig gut zu sehen. Im Feldstecher zeigt er sich dann wie ein heller Komet aber ohne Schweif.
Hier ein Bild von 22 Uhr MESZ f=50 mm, Ausschnitt:

http://www.rkracht.de/forum/20071027-20ut.jpg

Grüße, Rainer

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1358
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutz Schenk » 27. Okt 2007, 22:23

Hallo an alle glücklichen, die das gute Stück schon mal zu Gesicht bekommen konnten.

Hier in Nordhessen seit 1 Woche Dauergrau, und die wirklich typisch elendig graue Jahreszeit hat eigentlich noch nicht mal begonnen... :-((

Es ist einfach nur zum heulen.

Traurige Grüße,

Lutz

Uli Dzieran
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jan 2004, 15:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Komet und Waldspaziergang

Beitrag von Uli Dzieran » 28. Okt 2007, 01:14

Moin, moin
Endlich, ich habe ihn gesehen den Kometen, auch wenn die Bedingungen nicht optimal waren, (Dunst, Wolken Vollmond) so waren doch die Begleitumstände sehr schön.
Der Komet war mit bloßem Auge schön zu sehen, am Waldrand sitzend konnte ich und meine Begleitung ihn 2 Stunden lang genießen.Im Hintergrund war die Damwildbrunft zu hören und um uns Waldkäuze. Später im Wald konnten wir auch noch die Plejaden in der Nähe des Mondes sehen,was naklar zusammen mit dem Anblick des Kometen perfekt war.
Es war also ein wirklich netter Abend, auch wenn zugegeben nicht sehr wissenschaftlich :-)
Das nur mal so von mir, leider gibt es keine Fotos, aber evt liefer ich noch wann nders welche nach , allen die den Kometen noch niccht gesehen haben, drück ich die Daumen, es wird schon klappen.

Gruß an alle
Uli
Uli Dzieran
Reichenberger Allee 47
24146 Kiel
0170 7793143
http://www.naturbeobachtungen.de

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias F. » 28. Okt 2007, 03:41

Hallo !

So nun endlich nach 5 Tagen Nebel und Nieselregen endlich mal wieder Sterne zu sehen.
Eigentlich wollte ich schon ins Bett hüpfen, aber ich bin doch noch mal raus.
Also der Anblick des Kometen im Teleskop ist einfach Atemberaubend. Trotz des sehr nahen Mondes habe ich ein paar Bilder gemacht. Der Komet ist so hell, das schon bei wenigen Sekunden Belichtungszeit der Kernbereich überbelichtet ist.
Hier nun die Bilder von vorhin:
Aufgenommen mit einer EOS 300D am 10"LX200 bei f6,3
Bild 1 ISO 200 mit 10sek
Bild 2 ISO 400 mit 11sek
Bild Bild

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Einfach irre!

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 28. Okt 2007, 08:31

Hallo,

letzte Nacht hatte ich auch Pech, erst jetzt bei Sonnenaufgang gibt es wieder Wolkenlücken. Aber in der Nacht von Freitag zu Samstag hatte ich Glück. Freunde hatten mich überredet, Mitternacht mit zu unser kleinen Buchhandlung im Ort zu kommen, um den letzten Harry Potter Roman zu kaufen (ich habe mir jedoch lieber ein weiteres Astronomiebuch gekauft :-) ).

Und als wir aus dem Laden kamen, war doch glatt der volle Mond zu sehen. Ich blieb noch lange draußen stehen, wegen der vielen Wolken war die Orientierung am Himmel nicht einfach. Mars war zwischendurch einfach zu sehen, dann Capella, und irgendwann müsste doch eine Wolkenlücke doch auch den Blick auf Perseus freigeben. Und dann hatte ich ihn plötzlich im Fernglas drin:

Einfach irre, dieses Objekt. Sah aus wie ein großer, heller planetarischer Nebel, dabei hatte ich doch nur ein Fernglas (10x50) vor den Augen. Inzwischen haben andere ja schon viele Fotos im Internet gepostet, welche diesen Eindruck bestätigen.

Aber man muss es wirklich schon selbst gesehen haben, sonst glaubt man diesen berichten einfach nicht.

Es dauerte leider nicht lange, dann war die Wolkendecke am Himmel wieder geschlossen, selbst der Mond war nicht mehr zu sehen.

Vielleicht habe ich heute Abend ja wieder Glück, zumindest sind die Prognosen nicht ganz so schlecht wie die letzten Tage.

Und wenn in den nächsten Tagen der helle Mond weiter wandert und zumindest in den ersten Abendstunden nicht mehr stört, dürfte das Ding vor dunklerem Himmel noch eindrucksvoller werden.

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Wenz Frieder
Beiträge: 90
Registriert: 16. Jul 2005, 20:27
Wohnort: Pfinztal bei Karlsruhe

...es wird klar

Beitrag von Wenz Frieder » 28. Okt 2007, 17:29

...es wird klar heute nacht ...zumindest hier im Südwesten!

Obwohl noch nicht ganz dunkel, ist der Comet schon deutlich zu sehen - mit bloßem Auge! :o Und im Fernglas... wow!!! ein echter Hammer :!:

Hier für alle, die evtl. noch nicht wissen wo, die skymap bei spaceweather:
http://www.spaceweather.com/images2007/ ... holmes.gif
Da gibt es auch täglich updates
http://www.spaceweather.com/

Ich wünsche euch allen einen klaren Himmel (warm anziehen! :) )

gruß
frieder
flowerinthesky

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 28. Okt 2007, 18:23

Hallo,
hier ein paar frische Bilder von Holmes. Eben gerade (28.10., ca. 18:40 MEZ) mit Newton Reflektor 114/500mm und Watec 120N aufgenommen.

Bild

Bild

Jeweils Einzelframes aus dem live Video.

Hier gibt es das ganze Video (4fach Zeitraffer):
http://www.youtube.com/watch?v=IGl-TZxGJUQ


Grüsse,
Mark
Zuletzt geändert von Mark Vornhusen am 29. Okt 2007, 16:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 547
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

17P/Holmes

Beitrag von Werner Krell » 28. Okt 2007, 18:29

Im N Odw. seit längerer Zeit wieder einmal Sternenklar. 19:00 Uhr MEZ, der Mond stört noch wenig, visuell schon als verschwommener Stern zu sehen und mit einem kleinen Fernglas schon genial…
Wozu eigentlich ein Meteor-Forum :roll:

Gruß und eine schöne Nacht noch...Werner
Gruß und bis später...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste