2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Georg van Druenen
Beiträge: 87
Registriert: 17. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Georg van Druenen » 8. Apr 2016, 10:39

Meinen Glückwunsch an alle die was gesehen haben und fotografieren konnten. Ich habs leider viel zu spät gemerkt bin erst um 23:30 Uhr auf die Lage aufmerksam geworden, aber da war es schon zu spät und dickere Wolken bereits hereingezogen.

Benutzeravatar
Christian Ollwig
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2016, 19:08
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Christian Ollwig » 8. Apr 2016, 10:52

Hallo, hier die besten Bilder vom gestrigen Abend.

Grüner Bogen mit starkem Violetten Beamer. Visuell Sichtbar.
Uhrzeit: Zwischen 22:04 - 22:10 Uhr Ort: Kotelow 53.650845, 13.657771 Kamera: Nikon D5100 mit Nikkor 18-55mm; f/ 3,5, ISO 6400, 30 sec
12973115_1046048428802417_7470131021910605856_o.jpg
12971011_1046048425469084_870907251464716417_o.jpg
12916697_1046048508802409_2650528427528340974_o.jpg
Grüße aus Mecklenburg - Vorpommern.

http://www.facebook.de/kto.fotografie

Benutzeravatar
Willi Nowak
Beiträge: 30
Registriert: 8. Apr 2016, 08:36
Wohnort: Wolmirsleben

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Willi Nowak » 8. Apr 2016, 11:09

Guten Tag, auch in Wolmirsleben (30 km südlich von Magdeburg) konnte ich gestern Abend schwaches visuelles und fotografisches Polarlicht beobachten. Ich gratuliere allen, die ebenfalls Glück hatten. Natürlich hatte ich mal wieder vergessen, meine Kamera auf Sommerzeit umzustellen. Die Sichtung (schwach visuell, erstes Bild und fotografisch) hatte ich 23:00 Uhr bzw. 23:10 Uhr.
VG Willi
IMG_1618.2.jpg
Dateianhänge
IMG_1622.2.jpg
Zuletzt geändert von Willi Nowak am 8. Apr 2016, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2572
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Andreas Möller » 8. Apr 2016, 11:16

OJanssen hat geschrieben: Wie füg ich hier eigentlich Bilder ein?
Wenn du den Beitrag verfasst hast du unter den Buttons "Entwurf speichern, Vorschau, Absenden" zwei Reiter.
Einmal "Optionen" und einmal "Dateianhänge". Klick einfach den letzteren an ;)

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Marco Rank
Beiträge: 25
Registriert: 7. Mär 2016, 06:49
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Marco Rank » 8. Apr 2016, 11:27

Ahoi!

Hier meine Sichtung von letzter Nacht:
Zeit: 07.04.2016 23:35 Uhr abschwächend bis etwa 24:00 Uhr
Helligkeit: fotografisch
Standort: Jenaer Norden (50.975813, 11.595507 - 07778 Lehesten, Thüringen)

Anbei ein Foto von 23:39 Uhr:
Grünes PL hinter den Wolken (links im Bild); großflächig violettes PL
_MG_5032-4.jpg
Bild darf gern zu Dokumentationszwecken verwendet werden.

LG Marco

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 177
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Uwe Müller » 8. Apr 2016, 12:56

Moin Leute,

Glückwunsch zu allen Sichtungen. Hier in Langen hatten wir so von 22:00 MEST bis kurz vor Mitternacht Glück.
Das Polarlicht war in den aktivsten Phasen klar visuell zu beobachten.
Ab 23:45 MEST zog es zu.
LG Uwe
Dateianhänge
070416a.jpg
22:36 MEST, 13 s, ISO 3200, 25mm, f2.5

Benutzeravatar
Uwe Freitag
Beiträge: 62
Registriert: 20. Jul 2005, 21:02
Wohnort: Lübeck

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Uwe Freitag » 8. Apr 2016, 16:41

Hallo Forum

Meinen Glückwunsch an alle die was gesehen haben und fotografieren konnten
Meine Einschätzung Deutlich Visuell
Ort: Groß Pariner bei Lübeck
Hier Meine Auswahl von Bildern

Schöne Grüße aus Lübeck

Uwe Freitag
Dateianhänge
Uwe Freitag 1K3A4072.jpg
23:36 MESZ / 18 mm/ Blende 2,0 / ISO 3200 / 15 Sek
Uwe Freitag 2K5L8708.jpg
23:36 MESZ / 10 mm/ Blende 3,5 / ISO 3200 / 15 Sek
Uwe Freitag 4K5E7771.jpg
23:53 MESZ / 10 mm/ Blende 2,8 / ISO 3200 / 15 Sek
Uwe Freitag 4K5E7828.jpg
00:18 MESZ / 10 mm/ Blende 2,8 / ISO 3200 / 15 Sek

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 398
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Andreas Abeln » 8. Apr 2016, 17:14

Moin,

die letzte Nacht, war ja wirklich nicht schlecht!
Erste Anzeichen von Polarlicht konnte ich um 22:00 MESZ nur fotografisch ausmachen. Ab 22:20 MESZ dann schwach visuell und um 23:00 MESZ war das Polarlicht deutlich sichtbar. Besonders der grüne Bogen war ziemlich auffällig. Auch einige Beamer waren zwar farblos, aber auch gut sichtbar.
Von 23:45- 00:30 MESZ nur noch fotografisch.
Ab 00:00 MESZ als das PL deutlich schwächer wurde, viel mir noch ein rötliches Band auf.Um 00:30 MESZ brach ich die Beobachtung ab.

Hier noch ein paar Bilder

22:21MESZ
Bild

23:01 MESZ
Bild

23:02 MESZ
Bild

23:04MESZ
Bild

23:19 MESZ
Bild

23:32 MESZ
Bild

23:34 MESZ
Bild

00:25 MESZ rotes Band
Bild

Gruß Andreas
Zuletzt geändert von Andreas Abeln am 8. Apr 2016, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 175
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Andy Eichner » 8. Apr 2016, 17:26

Boar .... was für Bilder.... Marco hat mich 23:30 Uhr angerufen, aber wenn der Wecker 4:30 Uhr klingelt ... wäre ich nur aufgestanden ...

Glückwunsch zu den Sichtungen. :D

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 426
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Sibylle Lage » 8. Apr 2016, 18:06

Hier nun die Meldung aus Ellrich/Th Südharz 51° 35′ N, 10° 40′ O
Beobachtungszeit von 22.45 MEZ bis 0.00 MEZ

Visuell eine deutliche Aufhellung des Horizont* bis Höhe Cassiopeia - keine Beamer sichtbar, farblos

Fotografisch deutlich grüner Bogen in Horizontnähe* rote und violette Bögen (+ evtl. Photonenbogen)

* Horizont heißt hier: Kuppen der Harzberge(Brocken, Jagdkopf, Hohegeiß) beobachtet auf 320münN


Pentax K5 ISO 3200 10 sek. Zenitar 16mm f2.8
Stack aus 5 Aufnahmen 22.45-23.00 MEZ
Dateianhänge
K5112951.jpg
Zuletzt geändert von Sibylle Lage am 8. Apr 2016, 20:41, insgesamt 2-mal geändert.
Farben sind das Lächeln der Natur

Anke Klemcke
Beiträge: 47
Registriert: 13. Apr 2013, 21:44
Wohnort: Fürstenwalde

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Anke Klemcke » 8. Apr 2016, 18:08

Da gratuliere ich mal auch, tolle Fotos sind hier zu sehen. Habs auch verpasst wegen Schreibkram :-(
LG die Anke

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 281
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Henning Untiedt » 8. Apr 2016, 18:19

Hallo Andreas,
hallo Forum,

nachdem Andreas auch die Beobachtung eines roten Bogens gepostet hat, stelle ich mein Bild - 22:30 UTC, also fast zeitgleich - auch noch 'mal losgelöst von meinem obigen Beitrag 'rein. Diesmal zur Illustration zu sehr bearbeitet. Alle Bilder oben sind unbearbeitet.

Um einen Protonenbogen wie ich zunächst gefagt hatte wird es sich wohl nicht handeln. Aufnahmen davon im Netz sehen jedenfalls anders aus. Mich erinnert die Beobachtung an die Bilder von Michael vom 06/07.03. zum Ende seiner Beobachtung so um 2:00 Uhr glaube ich. Dort war auch ein hoch stehender roter Bogen beschrieben.

Da ich echt Laie bin....hat jemand von Euch eine Erklärung dafür ??

Herzliche Grüße

Henning
Dateianhänge
IMG_2457-001.JPG
Roter Bogen, "beginnend" im Osten

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Apr 2016, 18:26

Kurzer Nachtrag der aktiven Phase um halb vor Mitternacht.
Pentax K-r, 23.32 h MESZ, 25 sek, ISO 1600, F2.0 bei 20mm

Diesmal war der grüne Bogen deutlich visuell. Obwohl ich mir alle paar Minuten die Dunkeladaption am Lappi wieder versaut habe...

Steinwedel im Osten von Hannover.
IMGP6352kl1.jpg
Gruß, Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Michael Theusner » 8. Apr 2016, 18:58

Henning Untiedt hat geschrieben:Hallo Andreas,
hallo Forum,

nachdem Andreas auch die Beobachtung eines roten Bogens gepostet hat, stelle ich mein Bild - 22:30 UTC, also fast zeitgleich - auch noch 'mal losgelöst von meinem obigen Beitrag 'rein. Diesmal zur Illustration zu sehr bearbeitet. Alle Bilder oben sind unbearbeitet.

Um einen Protonenbogen wie ich zunächst gefagt hatte wird es sich wohl nicht handeln. Aufnahmen davon im Netz sehen jedenfalls anders aus. Mich erinnert die Beobachtung an die Bilder von Michael vom 06/07.03. zum Ende seiner Beobachtung so um 2:00 Uhr glaube ich. Dort war auch ein hoch stehender roter Bogen beschrieben.

Da ich echt Laie bin....hat jemand von Euch eine Erklärung dafür ??

Herzliche Grüße

Henning
Hallo,

doch, dabei handelt es sich ziemlich sicher um einen Protonenbogen. Nach den Beschreibungen aus der wissenschaftlichen Literatur kann ein Protonenbogen als diffuser, roter Bogen äquatorwärts des eigentlichen Polarlichtovals auftreten (liegt er im Oval selbst, könnte man ihn nicht von anderem PL unterscheiden). Protonenbögen sind strukturlos, da sich die Protonen immer wieder Elektronen einfangen und in neutrale Wasserstoffatome umwandeln - die können sich dann aber unabhängig vom Magnetfeld in alle Richtungen ausbreiten. Bei erneuten Zusammenstößen werden die Atome angeregt und emittieren bei den Wasserstofflininen, vor allem bei 656 nm = tiefrot. Insofern zeigt ein Protonenbogen normalerweise nie Strukturen wie die Elektronenaurora. Außerdem sind sie immer so schwach, dass sie mit dem bloßen Auge unsichtbar bleiben, man kann sie nur mit Kameras aufnehmen. Siehe auch hier: http://www.gi.alaska.edu/AuroraForecast/faq#proton

Angeblich gibt es da aber eine Ausnahme mit komplizierter Physik, die ich, anhand des Wenigen, das ich dazu gefunden habe, nicht verstehe :)
Darauf gehen vielleicht die Bilder zurück, die man sonst im Netz zu Protonenbögen findet. Da gab es bei Spaceweather letztes Jahr eine kurze Erklärung.
Im Internet sollte man aber auch immer vorsichtig sein. Stell dir vor, einer schreibt fälschlich, dass das ein Protonenbogen ist und alle schreiben das dann ab, weil sie meinen, etwas Ähnliches fotografiert zu haben...

Zusammengefasst: Protonenbogen = diffus, tiefrot, auf der Äquatorseite des eigentlichen Polarlichtovals. Passt also zu 100% zu dem in den Aufnahmen sichtbarem.

Viele Grüße
Michael

Ludger Boergerding
Beiträge: 20
Registriert: 22. Aug 2013, 13:10

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Ludger Boergerding » 8. Apr 2016, 19:04

Sichtungen aus Holdorf (LK Vechta)

Aufnahme von 23:03 Ortszeit. 20 Sekunden belichtet ISO 1600 f2.0
P4072335.jpg
Aufnahme von 23:34 Ortszeit. 20 Sekunden belichtet ISO 1600 f2.0
P4072376.jpg
Polarlicht war schwach visuell sichtbar.

MartinSchweSo
Beiträge: 11
Registriert: 8. Apr 2016, 16:19
Wohnort: 24558 Henstedt-Ulzburg

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von MartinSchweSo » 8. Apr 2016, 19:26

Hallo und einen guten Abend,

nach längerer passiver Zeit als ein Gastleser, der schon seit langer Zeit, mittlerweile aber in zunehmendem Maße vom Polarlichtfieber angesteckt ist, konnte ich gestern Nacht endlich meine erste Polarlicht-Sichtung erleben - und dann noch so herrlich deutlich visuell! Dabei gelangen mir als Neuling mit kaum Erfahrung in der Polarlichtfotografie auch einige schöne Fotos. Also meldete ich mich heute endlich hier an.

Mein Name ist Dr. Martin Schwedler-Sommerfeld, ich wohne im südlichen Schleswig-Holstein nördlich von Hamburg, was den großen Vorteil hat, dass sich die Lichtverschmutzung in nördlicher Richtung in Grenzen hält. Mein Fotostandpunkt ist in Henstedt-Ulzburg, OT Götzberg (53.791527, 10.052719).

Hier eine Auswahl meiner Fotos. Kamera ist Canon 70D, alle Fotos mit SIGMA 18mm, F/3,5. Leichte Farbtonkorrektur und Schärfung, Weißabgleich angepasst, sonst keine weitere Nachbearbeitung.
PL_20160407_Goetzberg_IMG_7893_2_klein.JPG
23:01 MESZ, 20 Sek, ISO 1600, 18mm, F/3,5
PL_20160407_Goetzberg_IMG_7894_klein.JPG
23:02 MESZ, 20 Sek, ISO 1600, 18mm, F/3,5
PL_20160407_Goetzberg_IMG_7909_klein2.JPG
23:18 MESZ, 15 Sek, ISO 2000, 18mm, F/3,5
PL_20160407_Goetzberg_IMG_7914_klein2.JPG
23:23 MESZ, 15 Sek, ISO 2000, 18mm, F/3,5
Viele Grüße
Martin
Martin Schwedler-Sommerfeld

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 426
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Sibylle Lage » 8. Apr 2016, 20:38

So einen Bogen habe ich auch aufgenommen:
Uhrzeit 0.12 MEZ auch aus Ellrich

Zur Veranschaulichung die Farbsättigung stark erhöht.
K5112962.jpg
Farben sind das Lächeln der Natur

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Ben Mestermann » 8. Apr 2016, 21:47

Luenen NRW, 23:00h; im Verlauf mehrfach geringere Substormaktivitaet.
Dateianhänge
PL 7-8b-1.jpg

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2572
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Andreas Möller » 8. Apr 2016, 21:56

Hallo zusammen,
dann möchte ich meine bescheidenen Aufnahmen aus Berlin-Wartenberg noch nachreichen.

Uhrzeit: 19:25 - 20:48 UT
Helligkeit: fotografisch
Wetter: Sehr diesig und Lichtverschmutzt
Canon EOS 7D, 11mm, f/3.2, ISO 1000, 20s



Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Sebastian Baack
Beiträge: 41
Registriert: 8. Sep 2015, 12:20

Re: 2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen

Beitrag von Sebastian Baack » 8. Apr 2016, 22:03

Hallo in die Runde,
da hat es ja gestern abend wieder für einige schöne Aufnahmen gereicht, wie man hier im Forum erfahren darf.

Auch ich habe mich mal wieder auf die Suche nach einem dunklen Standort im Berliner Umland gemacht und bin dann am Grubensee in der Nähe von Limsdorf bei Storkow und in näherer Umgebung gelandet. Zwischen 22:20 und ca. 0:00 Uhr Ortszeit konnte ich zuerst fotografisch und später auch visuell Polarlicht bestaunen. Der rote diffuse Bogen war auch bei mir fotografisch zu erahnen.

BildAurora by Wort Schnipsel, auf Flickr
DSC00713_stitch.jpg
DSC00611.jpg
DSC00728-Bearbeitet-2-2.jpg
Ich habe auch kurz das Polarlicht filmen können (zumindest die Beamer sind zu erahnen) - das Video ist allerdings recht verrauscht und naturgemäß dunkel, sodass ich da noch ein wenig dran rumdoktorn möchte. Wenn es etwas wird, kann ich es ja nachreichen.

Schönen Abend noch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste