20/21.12.2015 - Polarlicht

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1863
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Heiko Ulbricht » 21. Dez 2015, 10:28

Hallo Christian und Roman,

willkommen im Club - auch wenn ich es schon lange nicht mehr bin... ;-)

Ich hatte DK2OY auch, dann SM7GVF in JO77GA, mehr ging nicht, da die Aktivität schnell wieder nachließ. Die 9er Yagi hab ich erst seit einer Woche, konnte sie sich gleich bewähren...
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 591
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Thomas Klein » 21. Dez 2015, 18:22

Hallo zusammen,

nun habe ich endlich meine ersten Polarlichter mit bloßem Auge von Miesbach aus gesehen.

Gestern habe ich mich um 17:45 Uhr zu meinem Beobachtungsort aufgemacht, kurz bevor die ersten Polarlichtverdächte gemeldet wurden. Um 17:56 habe ich das erste Foto mit dem Didymfilter gemacht und habe meinen Augen nicht getraut, als zwei relativ helle rote Flecken auf dem Kameradisplay zu sehen waren. Mit bloßem Auge war aber nichts zu sehen. Ich habe direkt ein Zeitraffer gestartet, nachdem Substürme ja meist nur wenige Minuten dauern. Nachdem ich im Forum meine Sichtung gepostet habe, habe ich meine Digitalkamera geschnappt und Fotos gemacht, damit ich den Verlauf beobachten kann. Um 18:02 Uhr ist mir dann eine merkliche Aufhellung aufgefallen und der Blick auf den Kameradisplay hat gezeigt, dass dort tatsächlich realtiv helles Polarlicht ist, die DSLR zeigt sogar einen beachtlichen Beamer, den ich in dem Ausmaß aber nicht gesehen habe.

17:59 MEZ mit ISO2000, 15s und f2,8

Bild

18:02 MEZ - visuell sichtbarer Beamer

Bild

18:04 MEZ

Bild

Auf meinen Bildern ist von 17:56-19:53 MEZ immer wieder fotografisches Polarlicht mit vereinzelten Beamern zu sehen.
Die beiden Aktivitätsmaximum mit deutlichen fotografischen Vorhängen und Beamern waren von 17:56 MEZ (Beginn der Beobachtung) bis 18:15 MEZ und von 19:09-19:21 MEZ.
Auf allen Bildern ist eine diffuse grüne horizontnahe Aufhellung am rechten Bildrand, aber es ist zweifelhaft, ob das Polarlicht ist? Ich habe den Eindruck, dass das grün in den Aktivittsmaximums stärker ist, also zu den anderen Zeiten. Am besten sieht man es im Zeitraffer.

Als ich den Akku um gewechselt habe, habe ich die Gelegenheit genutzt den Didymfilter für 1 Bild abzunehmen. Ohne Filter ist außer Lichtverschmutzung kaum was zu erkennen, mit Filter ist ein roter Schleier zu erahnen.

19:03 MEZ mit Filter

Bild

19:03 MEZ ohne Filter

Bild

19:14 MEZ - 2. Aktivitätsmaximum

Bild

Das Zeitraffer geht von 17:56-20:29 MEZ.

Zeitraffer mit 25fps:


Zeitraffer mit 15fps:


Mein Fazit ist, dass auch schwache Polarlichter womöglich mit dem neuen Filter von Miesbach aus festgehalten werden können. Ohne Mond wäre gestern abend höchst wahrscheinlich ziemlich viel für das Auge geboten gewesen.

Gruß
Thomas

Christian Heinzel
Beiträge: 209
Registriert: 11. Jul 2004, 10:20
Wohnort: Binningen, Schweiz / HB9DFG, Loc: JN37sm

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Christian Heinzel » 21. Dez 2015, 19:08

Hallo Thomas

Super Bilder und Videos! Du hast aber auch ne tolle Lage dort! Interessant ist das "Wandern" der Beamer.
Vielleicht habe ich den einen oder anderne Beamer ja für meine Funkverbindungen erwischt :wink:

Danke fürs Zeigen und Gruss
Christian

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Karl Kaiser » 21. Dez 2015, 19:17

Lieber Thomas,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu deinen wunderbaren Aufnahmen! Die Videos sind ganz toll gelungen!

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2638
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Andreas Möller » 21. Dez 2015, 19:19

Hallo zusammen,
mal eine kleine Zusammenfassung.

Das Polarlicht trat im Süden Deutschlands als hoch reichende rote Beamer auf. Weiter nördlich (Höhe Sachsen) konnte sogar ein grüner Polarlichtbogen beobachtet werden.

So wie es aussieht gab es in der Nacht dann 3 Aktivitäsphasen:

1. Phase 17:40 bis 18:00 (Schwach visueller Beamer)
2. Phase 19:10 bis 19:20 (Schwächste Phase mit tief stehenden Beamern)
3. Phase von 00:40 bis 00:50 (Womöglich stärkste Phase - Nur durch Alpen Cams belegt)

Klaren Himmel gab es in Sachsen und Bayern. Der Rest von Deutschland hatte kaum freien Blick auf die Sterne. Das zeigt auch die Sichtungskarte:

Bild

Viele Grüße aus dem Urlaub,
Andreas

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 443
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Sibylle Lage » 21. Dez 2015, 19:23

Die meisten Daten auf Andreas' >Seite verstehe ich ja immer noch nicht so ganz. Obwohl ich versucht habe, mich zu belesen...

Diese Anzeigen vom GOES Staelltien::

Beginn Max. Ende Dauer Klasse Location CME (Test)
2015-12-21 18:08 18:27 18:42 34 min C6.2 S22E84

2015-12-21 10:09 10:19 10:32 23 min M1.1 N01E81

2015-12-21 05:29 05:39 05:43 14 min C9.1 N01E81


Kann man nun davon ausgehen, das in den n#ächsten Tagen noch etwas nachkommt, ich meine speziell den M Flare...

Ich würde mich gerne ein wenig vobereiten.

Spechtelplatz suchen, mal einen neuen.
Inhalt des Picnikkorbes muß ich noch kaufen
Auto packen...
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3287
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Claudia Hinz » 21. Dez 2015, 19:27

@Thomas. Glückwunsch zu den Bildern und den tollen Videos!!!!

@Andreas: Vielen Dank für die Karte. Muss aber korrigieren, dass es in Sachsen nicht (mehr) klar war. Hier war Phase 1 nur in Wolkenlücken, bei Phase 2 war der Nordhimmel bereits dicht. Hab 19.15 Uhr letzte Fotos gemacht, da war nichts mehr vom PL erkennbar.

LG Claudia

Christian Heinzel
Beiträge: 209
Registriert: 11. Jul 2004, 10:20
Wohnort: Binningen, Schweiz / HB9DFG, Loc: JN37sm

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Christian Heinzel » 21. Dez 2015, 20:29

Sibylle Lage hat geschrieben: Kann man nun davon ausgehen, das in den n#ächsten Tagen noch etwas nachkommt, ich meine speziell den M Flare...
Hallo Sibylle

Ich glaube, die Flares kommen momentan alle vom Ostrand, da die Region 2470 ja relativ unspektakulär nach Westen
am wandern ist. Hier mal ein kontrastverstärkter Ausschnitt vom Ostrand:

Bild
Quelle:http://sdo.gsfc.nasa.gov/assets/img/lat ... 6_HMII.jpg

Vielleicht ist das nur ein Teil der Region und um die Ecke ist noch mehr vorhanden, aber das sehen wir ja dann
die nächsten Tage. Die Region hat kürzlich auch einen schönen CME rausgeschleudert. Ob noch Kraft da ist, das
in unsere Richtung zu wiederholen...naja, ich sag jetzt mal nichts.

Gruss, Christian

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 21. Dez 2015, 20:49

Auch von mir Glückwunsch zu den Sichtungen. Tolle Bilder, vor allem von Thomas! Schön auch, dass der Didymfilter offenbar funktioniert.

Aufgrund des bedeckten Himmels gibt es von mir heute nur ein Spektrum. Das PL war so hell, dass es noch durch die Wolkendecke zu messen war. Mit den weißen Balken sind die grüne und rote PL-Linie markiert. Die anderen sind Linien von Natrium- und Quecksilberdampflampen, deren Licht von den Wolken reflektiert wird.
20151220_1645_UTC.jpg
Spektrum des Polarlichts vom 20.12.2015, 16:45 UTC, aus Schiffdorf. Aufgenommen bei bedecktem Himmel.
Viele Grüße,
Michael

Anja Verhöfen
Beiträge: 409
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Anja Verhöfen » 21. Dez 2015, 20:53

Guten Abend,

ich bestätige! Beide M-Klasse Flares kommen aus dieser aktiven Region am Ostrand.

Hoffen wir mal, dass die Gruppe noch Pfeffer hat, wenn sie in Richtung Erde rotiert ist.

Liebe Grüße.

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 304
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: 20/21.12.2015 - Polarlich

Beitrag von Henning Untiedt » 21. Dez 2015, 20:59

Hallo Michael,

In der Tat: Die Kurzsichtung des PL hier an der Ostsee war bei diesigem Himmel möglich. Aufnahme mit iso 800 und 10 sec ging auch nur, weil es ein intensives PL war. Irgendwann haben wir auch 'mal wieder klaren Himmel beim event.

Viele Grüsse
Henning

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 21. Dez 2015, 22:17

Hallo Henning,

da hattest du ja wirklich viel Glück, noch etwas zu sehen!

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 450
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Dennis Hennig » 21. Dez 2015, 22:48

Bis Poznan war das Wolkenband gestern Abend wohl noch nicht vorgedrungen. Morasko ist ein nördlicher Stadtteil von Poznan.
Hier finden sich Fotos: https://www.facebook.com/piorunujaco/
Morgen (also Dienstag?) möchte der Autor auch einen Zeitraffer-Film hochladen.
Edit: Die Fotos und Videos der verlinkten FB-Seite stammen von Leszek Bartszak.

Matthias Schmidt
Beiträge: 117
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Matthias Schmidt » 21. Dez 2015, 23:59

Heiko Ulbricht hat geschrieben: ja, schade, dass Du es nicht mehr bist offenbar... die Aktivität auf 144 MHz ist gegenüber den 90igern deutlich zurückgegangen. Durch einen Kumpel, der sehr gern Antennen baut, aber keine Lizenz besitzt, bin ich wieder voll animiert worden, war auch paar Jahre nicht QRV... auch bei uns im Verein gibt es zwei "Lizensierte" ohne Technik. Wußte ich bis vor kurzem auch noch nicht. Jedenfalls machts mir wieder Spaß, das wieder zu aktivieren. Im Herbst hörte ich eine Station aus EA via Tropo über 2000 km!
Hallo Heiko,
ich habe noch das ganze Zeug im Keller (4x11Element FX224, Semco Roto S, Eigenbau Endstufen 100W und 1kW usw.). Habe damit Aurora, EME, MS usw. gemacht. 1987 musste ich die Antennen abbauen und hatte gerade daran gedacht, alles zu verkaufen. Es wäre schon interessant, wieder mehr zu machen, aber Arbeit, Familie und mein Hobby Reisen und Fotografie vertragen sich damit irgendwie nicht. Werde wohl noch bis zur Rente damit warten müssen... P.S. Tropo nach EA, nicht schlecht!
Schöne Grüße auch an die anderen OMs und Entschuldigung für OT!

Benutzeravatar
Uwe Freitag
Beiträge: 62
Registriert: 20. Jul 2005, 21:02
Wohnort: Lübeck

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Uwe Freitag » 22. Dez 2015, 12:13

Hallo Forum

Glückwünsch an alle

Bei mir nur Fotografisches Polarlicht um 17:53 MEZ
Ort: Gut Panker
halt durch Mondlicht und sehr vielen Wolken nicht visuelles zusehen!
Mein Bild ist nichts schönes, Aufnahme ohne Stativ / ISO 10000 / Blende 1:1,8 / 1,3 Sek. (im Bild rechts ist es grünlich)

Schöne Grüße aus Lübeck
Uwe Freitag
Dateianhänge
2015 12 20  Foto Uwe Freitag -1.JPG

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1051
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Michael Theusner » 22. Dez 2015, 13:56

Hier einige beeidruckende Bilder der Aurora Australis aus Tasmanien:
http://www.abc.net.au/news/2015-12-21/p ... ia/7044926

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Re: 20/21.12.2015 - Polarlicht

Beitrag von Martin Hahn » 22. Dez 2015, 17:42

Clear Skies!
Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste