Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 243
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Anke Mo » 3. Dez 2015, 21:39

Hallo,

es gibt diese Filter auch noch von anderen Herstellern, zB Promaster, Kenko, Tiffen etc. meist als "Red Enhancer" oder "Intensifier" bezeichnet. Alle beruhen wohl auf einer Glasmischung mit Neodym(III)oxid. https://de.wikipedia.org/wiki/Neodym%28III%29-oxid
Daher ist wohl (anders als bei Interferenzfiltern die von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind) mit großen Abweichungen im Spektrum nicht zu rechnen.

Ich habe zwei Filter gebraucht bekommen und werde bei Gelegenheit Testbilder machen.

Gruß,
Anke

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1833
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Heiko Ulbricht » 4. Dez 2015, 18:51

Hallo,

auch unsere beiden Filter sind heute an der Stw. angekommen. Hier der Vergleich mit dem natriumlichtverschmutzten Dresden:

Ohne Filter:

Bild

Mit Filter:

Bild

Allerdings gibt es eine Frage, die ich mal an die richten muss, die schon einen haben: als wir unsere beiden auspackten und gegen das Licht hielten, entdeckten wir auf dem Filterglas eine milchig-weiße Schicht, die da mit Sicherheit nicht hingehört. Hat das jemand bei sich auch entdeckt und kann man diese vorsichtig mit einem optischen Reinigungsset und Flüssigkeit reinigen? Ich hab das Set von Hama mit der Flüssigkeit und dem Optikpapier. Auf dem Bild mit dem Filter sieht man das auch als leicht bläulichen Schleier. Das macht den Eindruck, als wäre das Glas leicht blind oder wie mit Feuchtigkeit beschlagen, als würde man den Filter vom Kalten ins Warme holen. Was könnte das sein?
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1046
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: 1. Test Re: Didymfilter: gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 4. Dez 2015, 19:49

Hallo Heiko,

Siehe Olafs Beitrag. War auch bei mir so, ging aber mit Optikreiniger sofort, rückstandslos weg.

Viele Grüße,
Michael
OlafS hat geschrieben: Habe mir im Vorfeld gedacht, daß es evtl. ältere Lagerware sein könnte (man findet ja kaum was im Netz + irgendwo stand glaube ich ~seit ca. 2006 im Programm). Die Hoya-Umverpackung machte auch einen solchen Eindruck. Der Filter mußte auch gereinigt werden, da etwas "angelaufen" - nichts Schlimmes, halt wie Lagerungseffekt. Habe da auch nichts dran auszusetzen. Filter ist ansonsten im Topzustand.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1833
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Heiko Ulbricht » 4. Dez 2015, 19:54

Hallo Michael,

danke für den Tip, alles prima :wink: . Dacht ich mir schon. Ich weiß nur nicht, wie gut das Optikpapier dafür von Hama mit der Flüssigkeit ist, ohne zu kratzen. Mikrofasertuch hab ich leider nicht zur Hand.
Viele Grüße,
Heiko

Matthias Schmidt
Beiträge: 117
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 5. Dez 2015, 12:26

Anke Mo hat geschrieben:Hallo,

es gibt diese Filter auch noch von anderen Herstellern, zB Promaster, Kenko, Tiffen etc. meist als "Red Enhancer" oder "Intensifier" bezeichnet. Alle beruhen wohl auf einer Glasmischung mit Neodym(III)oxid. https://de.wikipedia.org/wiki/Neodym%28III%29-oxid
Daher ist wohl (anders als bei Interferenzfiltern die von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind) mit großen Abweichungen im Spektrum nicht zu rechnen.
Danke, das ist ein guter Tipp! Ich hatte allerdings nach der Stornierung aus Österreich bei Amazon USA bestellt. Dort wurde die Bestellung bestätigt, die Auslieferung gemeldet und einen Tag später storniert. Jetzt habe ich bei B&H in New York bestellt, von wo ich mir auch schonmal Objektive schicken lassen habe.
http://www.bhphotovideo.com/c/product/1 ... Glass.html
Die Sendung ist nun unterwegs. Ich habe allerdings den DHL Super Saver als Versandoption gewählt (10$ Versandkosten), so dass es noch zwei Wochen dauern kann, bis die Filter hier sind.

Hat schon jemand herausgefunden, ob es bei den anderen Herstellern die Red Enhancer auch mit größerem Durchmesser als 77mm gibt?

Rico Hickmann
Beiträge: 244
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Rico Hickmann » 5. Dez 2015, 17:24

Hier auch noch mal zwei Beispiele von mir von gestern Abend. Habe mir hier im recht dunklen Hinterhof in Dresde den Orion vorgenommen. Beide Bilder sind mit 50mm/3,2 2,5 min aufgenommen. Ohne Filter ist es viel zu hell, mit dem Filter ist es deutlich besser. Ich bin sehr begeistert. Danke für den Hinweis!
IMG_4749_klein.jpg
ohne Filter
IMG_4748-klein.jpg
mit Filter

Grüße,
Rico

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 418
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andreas Abeln » 5. Dez 2015, 18:00

Moin ,
wie es aussieht gibt es auch noch Filter von B+W und Marumi.

http://www.versandhaus-foto-mueller.de/redhancer.html
http://www.fotomayr.de/webkat98/homepag ... 001036.HTM
http://www.ebay.ca/itm/Marumi-RedHancer ... 21066e7928

Ein Dankeschön an Michael Theusner für den Tipp

Gruß Andreas

steffi kister
Beiträge: 82
Registriert: 9. Nov 2012, 11:23
Wohnort: Bad Homburg v.d.H.

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von steffi kister » 6. Dez 2015, 01:07

Sehr interessanter Tipp! Danke auch für alle Beiiträge!! Hat denn jemand schon eine Alternative getestet ggf. sogar in 77mm?

Hat jemand einen Filter in 82mm gefunden?

Mit in USA oder ähnlich bestellen bin ich zögerlich mangels Erfahrung - vor allem, was den Zoll betrifft. Hat jemand welche?? Zoll?

Danke und Grüßles
Steffi

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1833
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Heiko Ulbricht » 6. Dez 2015, 12:32

Hallo,

mein Vereinskollege Martin Fiedler fotografierte ein Spektrogramm mit Filter und ohne. Deutlich sieht man, wie die gelbe Natriumlinie mit Filter nahezu verschwindet:

Bild
Viele Grüße,
Heiko

Matthias Schmidt
Beiträge: 117
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 7. Dez 2015, 22:10

Hier gibt es eine Spektralkurve des B+W Redhancers (deutlich anders als beim Hoya, für unsere Zwecke wohl eher nicht geeignet):
http://www.photoir.net/info-the-bw-491-redhancer/
Angeblich wird er nicht mehr hergestellt:
https://www.fotologisch.com/b-w-fotofil ... hancer-491
Bei einigen Händlernist er aber noch erhältlich.
steffi kister hat geschrieben: Hat jemand einen Filter in 82mm gefunden?
Marumi Redhancer.
steffi kister hat geschrieben: Mit in USA oder ähnlich bestellen bin ich zögerlich mangels Erfahrung - vor allem, was den Zoll betrifft. Hat jemand welche?? Zoll?
Du zahlst 19% Einfuhrumsatzsteuer und eventuell noch etwas Zoll. Die genauen Sätze habe ich nicht im Kopf. Als ich mal bei B&H etwas bestellt hatte, ging das relativ unkompliziert. Genau weiß ich es aber nicht mehr (10 Jahre her) und wir haben hier im Ort auch ein Zollamt. Ich glaube aber, dass ich dort aber nichtmal hin musste. B&H ist ein ganz renommierter Fotohändler, hinsichtlich der Kaufabwicklung muss man sich da keine Sorgen machen.

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 441
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 7. Dez 2015, 23:45

Frage:

Wie kann ich bei Amazon USA bestellen?

Mein deutscher Amazon Account wird akzeptiert, ich kann mich einloggen, aber PAYPAL als Bezahlfunktion gibt es da nicht. Das wäre die einzige Möglichkeit für mich, dortzu bezahlen...

Doof das.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 540
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Kaufmann » 8. Dez 2015, 00:20

Hallo Sibylle,

bezahlen bei amazon.com (also USA) geht nur über Kreditkarte oder eines der dortigen Bezahlsysteme (payments).
Paypal wurde gerade von ebay abgespalten und gilt (noch) als konkurrierendes System.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 441
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 8. Dez 2015, 11:04

Danke für die Info Jörg.

Toll, dann kann ich dort nichts bestellen.

Will sich vielleicht jemand mit mir zusammentun? Das würde ja auch Versandkosten sparen.
Ich würde dann an den Besteller Vorkasse leisten...Absprache gerne per PN
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 573
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Thomas Klein » 8. Dez 2015, 14:54

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen konnte auch ich meinen Filter (Edit: Der Hoya Filter, den Michael auf der ersten Seite vorgestellt hat) testen und ich bin begeistert. Meines erachtens macht der Filter seinen Job richtig gut, danke nochmal an Michael!
Die Bilder sind alle unbearbeitet, der Weißabgleich war bei allen Aufnahmen auf manuell und ich habe ihn nicht verändert.


ohne Filter

Bild

mit Filter

Bild

ohne Filter

Bild

mit Filter

Bild

Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von Thomas Klein am 8. Dez 2015, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 441
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 8. Dez 2015, 15:51

@ Zhomas

Welchen Filter hast Du denn? Hoya oder B+W?

Das wäre schon wichtig zu wissen, danke i.V.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 573
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Thomas Klein » 8. Dez 2015, 16:45

Hallo Sibylle,

ich habs im Beitrag ergänzt.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2618
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andreas Möller » 8. Dez 2015, 18:42

Berlin mit dem HOYA-Filter und einmal ohne:
_MG_0727.jpg
Bin beeindruckt

Edit: Noch was tolles. Das Weiß wird weißer und die Schatten, die durch das orang-gelbe Licht entstehen, verschwinden fast restlos. Also nicht nur für Astro geeignet.

Bild
Dateianhänge
_MG_0730.gif

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 184
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 8. Dez 2015, 22:38

Hab mir jetzt auch einen bestellt. Mal schauen, wann der geliefert wird. Bin schon ganz hibbelig ... :D

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 441
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 9. Dez 2015, 00:05

Thomas Klein hat geschrieben:Hallo Sibylle,

ich habs im Beitrag ergänzt.

Gruß
Thomas
Danke, das ist hilfreich für eine eventuelle Bestellung.

Gibt es auch schon Bilder mit B+W red enhancer?
Farben sind das Lächeln der Natur

Matthias Schmidt
Beiträge: 117
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 9. Dez 2015, 00:45

Sibylle Lage hat geschrieben: Mein deutscher Amazon Account wird akzeptiert, ich kann mich einloggen, aber PAYPAL als Bezahlfunktion gibt es da nicht. Das wäre die einzige Möglichkeit für mich, dortzu bezahlen...
Warum bestelltst Du denn nicht bei B&H? Die halte ich allemal für zuverlässiger als irgendeinen unbekannten Anbieter von Amazon Marketplace in den USA und man kann dort auch mit Paypal bezahlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste