Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Matthias Schmidt
Beiträge: 123
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 9. Dez 2015, 01:04

Sibylle Lage hat geschrieben: Gibt es auch schon Bilder mit B+W red enhancer?
Wenn man sich die Spektralkurve des B+W ansieht
Matthias Schmidt hat geschrieben:Hier gibt es eine Spektralkurve des B+W Redhancers (deutlich anders als beim Hoya, für unsere Zwecke wohl eher nicht geeignet):
http://www.photoir.net/info-the-bw-491-redhancer/
dürfte er ziemlich wirksam sein, aber er greift in das übrige Spektrum auch stärker ein als der Hoya. Die Farbcharkteristik dürfte also auch jenseits der orangen Na-Dampf Lampen deutlich beeinflusst / verfälscht sein. Gleichzeitig geht auch mehr Licht über einen ausgedehnteren Spektralbereich verloren, was für Fotos, die auch Landschaft enthalten, nicht unbedingt erwünscht ist.

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 9. Dez 2015, 10:58

Zur Info:

Alle Hersteller von diesem sdpeziellen Filter mussten die Produktion einstellen.

Grund: EU Verordnung. Da im Filterglas Arsen verarbeitet ist, wurden die Filter als Gefahrenstoff klassifiziert und der Vertrieb ist verboten.

Es gibt also nur noch Restbestände, diese sind so gutwie gar nicht zu bekommen.

@ Matthias

B+H darf aus o.g. Gründen nichts verkaufen und der Filter ist dort auch nicht mehr am Lager.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 449
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Robert Wagner » 9. Dez 2015, 11:17

spannende Entwicklung der Thematik - ich lass die Diskussion, ob an dem Verbot was sinnvolles dran ist, mal aussen vor.

Hm, dann hoffen wir mal (bzw. ich ;)) mein Filter kommt durch den Zoll... Spannend allerdings, dass e-tec.at (oder jeder andere Distributor innerhalb der EU) die Restbestände einfach so in der EU verkaufen darf.
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 662
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 9. Dez 2015, 12:04

Habe das eben erst gelesen mit dem Verbot wegen Arsengehaltes.
Als Keramik-Ingenieur, der sich auch ein bisschen mit Glas auskennt, sage ich dazu:
Was für ein Schwachsinn:
In einer Glasmischung, die homogen hergestellt ("geläutert") wird, werden sämtliche Bestandteile als Silikate eingebaut und damit unter allen normalen Umständen einem Herauslösungsprozess entzogen (deshalb verglast man ja auch radioaktive Stoffe vor dem Einlagern).
Außer mit Flusssäure kann man das Arsen also schwerlich wieder aus dem Glas bekommen.
Würde man so ein Glas pulverisieren und essen, hätte es keine schädliche Wirkung.
Dasselbe gilt übrigens auch für das noch nicht verbotene sogenannte Bleikristallglas. Das hat zwar nichts mit "kristallin" im physikalischen Sinne zu tun, aber egal; da drin sind bis zu 30 Gewichts-% Blei. Auch das ist unbedenklich, weil sich das Blei auch aus diesem Glas unter normalen Umständen (auch durch Wein) nicht herauslösen kann.
Der einzige eventuelle Sinn, Arsen zu verbieten liegt also in der Herstellung, weil man vielleicht dort einfach kein Arsen mehr in den Firmen sehen will.
Schade, dass damit solche Anwendungen aufgrund unsinniger Verbote nicht mehr realisiert werden können. :(
Ich habe vorgestern meinen 68iger Filter bekommen. :)
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Matthias Schmidt
Beiträge: 123
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 9. Dez 2015, 13:53

Sibylle Lage hat geschrieben: Alle Hersteller von diesem sdpeziellen Filter mussten die Produktion einstellen.
Grund: EU Verordnung. Da im Filterglas Arsen verarbeitet ist, wurden die Filter als Gefahrenstoff klassifiziert und der Vertrieb ist verboten. ...
Ich habe schon sowas geahnt.
Sibylle Lage hat geschrieben: @ Matthias
B+H darf aus o.g. Gründen nichts verkaufen und der Filter ist dort auch nicht mehr am Lager.
Puh, meine sind glücklicherweise schon unterwegs, ich habe gerade ins Tracking geschaut. Allerdings noch auf US-Territorium.
Zumindest 77mm hat B&H noch auf Lager:
http://www.bhphotovideo.com/c/product/1 ... Glass.html

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 9. Dez 2015, 20:07

Robert Wagner hat geschrieben:... Spannend allerdings, dass e-tec.at (oder jeder andere Distributor innerhalb der EU) die Restbestände einfach so in der EU verkaufen darf.
Das Verbot bezieht sich haupsächlich auf die Herstellung, weniger auf den Vertrieb. Ich habe das wohl etwas unklar ausgedrückt.

Meine Vermutung ist, daß Altbestände bei Einzelhändlern nicht direkt betroffen sind.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 9. Dez 2015, 20:16

Die Firma in AT hat mir jetzt eine Sendebestätigung geschickt.

Ich habe den Filter einfach vor ein paar Tagen noch einmal bestellt (nach Absage der ersten Bestellung seitens der Firma)

Nun kommt er doch...ich bin verwirrt.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 9. Dez 2015, 20:59

Matthias Schmidt hat geschrieben: bw-491-redhancer
Die Farbcharkteristik dürfte also auch jenseits der orangen Na-Dampf Lampen deutlich beeinflusst / verfälscht sein. Gleichzeitig geht auch mehr Licht über einen ausgedehnteren Spektralbereich verloren, was für Fotos, die auch Landschaft enthalten, nicht unbedingt erwünscht ist.
Naja die Landschaftsaufnahmen nehme ich separat auf. Da kann ich die Belichtungszeit unendlich verlängern. Das gleicht den Lichtverlust doch wieder aus?

Wie es mit der Farbe im übrigen Wellenbereich dann aussieht, muß man sehen.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 11. Dez 2015, 18:07

Mein Filter ist heute angekommen und wurde ausprobiert.

Hoya Intensifier

Ausprobiert habe ich jeweils mit und ohne Filter unterschiedlichem Weißabgleich.

Kamera Pentax K5
in der Nacht mit starker Laternenbeleuchtung (Orange) und Weihnachtsbeleuchtung (blau)

WB Tageslicht - minimale Verbesserung, Blautöne erscheinen Violett

WB Leuchtstoffröhre warmes Weiß - leichte, aber bemerkbare Verbesserung gesamtes Bild erhält einen Magentastich

WB Glühlampenlicht - bestes Ergebnis, das orange Licht erscheint vollkommen in weiß, blautöne sind unverfälscht

WB 2500K - oranges Licht wird stark Magentafarbig, blau wird violett.


Wenn wieder freier Himmel ist, bin ich auf Sternenbilder gespannt.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 213
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 11. Dez 2015, 18:27

Matthias Schmidt hat geschrieben:
Sibylle Lage hat geschrieben: Alle Hersteller von diesem sdpeziellen Filter mussten die Produktion einstellen.
Grund: EU Verordnung. Da im Filterglas Arsen verarbeitet ist, wurden die Filter als Gefahrenstoff klassifiziert und der Vertrieb ist verboten. ...
Ich habe schon sowas geahnt.
Sibylle Lage hat geschrieben: @ Matthias
B+H darf aus o.g. Gründen nichts verkaufen und der Filter ist dort auch nicht mehr am Lager.
Puh, meine sind glücklicherweise schon unterwegs, ich habe gerade ins Tracking geschaut. Allerdings noch auf US-Territorium.
Zumindest 77mm hat B&H noch auf Lager:
http://www.bhphotovideo.com/c/product/1 ... Glass.html

Puh .... hoffentlich bekomme ich meinen bestellten noch! :x :wow: :shock:

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 11. Dez 2015, 18:58

Der B+H in 77mm sollte 70 € kosten.

Da habe ich mich entschieden, lieber in AT einen 67mm zu 27€ bestellt. Er muß nur groß genug für den Filterhalter sein...
Farben sind das Lächeln der Natur

Matthias Schmidt
Beiträge: 123
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 11. Dez 2015, 19:18

Mein erster 77er ist gestern aus den USA eingetroffen. Allerdings stammte er aus der Bestellung von zwei Filtern bei Amazon, die eigentlich von Amazon storniert worden war. Jetzt bin ich gespannt, ob nun auch noch der zweite 77er von Amazon kommt und ich dann mit den noch auf dem Weg befindlichen von B&H dann letztendlich 4 statt 2 Filter habe. Naja, vielleicht kann ich im Frühjahr beim Polarlicht ja auch 3 Filter gebrauchen. Ansonsten scheint ja genügend Nachfrage zu sein, um sie wieder verkaufen zu können

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jonas Heinzel » 11. Dez 2015, 20:21

Grad Versand Bestätigung für den 67er bekommen. Bin gespannt :)

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1147
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von OlafS » 11. Dez 2015, 20:27

Thomas Klein hat geschrieben:..., der Weißabgleich war bei allen Aufnahmen auf manuell und ich habe ihn nicht verändert.
Hallo Thomas,

wie lautet denn Deine "manuelle" Einstellung?

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1150
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 11. Dez 2015, 21:59

Hallo,

hier noch einige Vergleichsbilder, die ich am 9.12.15 abends mitten in Bremerhaven aufgenommen habe (je ohne/mit Didymfilter). Jeweils identische Belichtungszeit und fest eingestellter Weißabgleich.

An der Mole, Richtung Indiustriehafen:
Bild
Bild

An der Mole, Richtung Innenstadt
Bild
Bild

Mitten im Industriehafen
Bild
Bild

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jonas Heinzel » 11. Dez 2015, 22:16

Finde die Differenz zwischen den Aufnahmen schon heftig.
Das Teil kann das, was es "soll", auf jeden Fall verdammt gut!

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1997
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Heiko Ulbricht » 12. Dez 2015, 10:21

Tolle Bilder. Ich bin auch begeistert. Alles kann er jedoch nicht beseitigen. Kürzlich hatte ich bei tiefen Wolken immer noch einen Orangefarbton drin. Aber wenn man bedenkt, dass er dafür nicht konstruiert ist eigentlich, macht er es echt gut...
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 614
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Thomas Klein » 12. Dez 2015, 10:35

OlafS hat geschrieben:
Thomas Klein hat geschrieben:..., der Weißabgleich war bei allen Aufnahmen auf manuell und ich habe ihn nicht verändert.
Hallo Thomas,

wie lautet denn Deine "manuelle" Einstellung?

Gruß, Olaf
Hallo Olaf,

bei allen Bildern ist der Blau-Gelbteil bei 5000K, der Grün-Rosateil bei +1.

Die Aufnahmen von Michael beeindrucken mich wieder! Es ist schon ertaunlich, wie gut der Filter funktioniert.

Gruß
Thomas

Rico Hickmann
Beiträge: 255
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Rico Hickmann » 15. Dez 2015, 07:16

Gestern kam das Paket mit dem 77er Filter, den ich bei Amazon USA bestellt habe. Ging dann doch noch recht fix.

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 448
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 15. Dez 2015, 09:09

Meine Kombi Filter/Zenitar 16mm hat sich als sehr flareanfällig herausgestellt.
Bei Stadtansichten muß ich dann seehr vorsichtig sein.
Farben sind das Lächeln der Natur

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste