Polarlicht 10./11.09.15

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Ben Mestermann » 10. Sep 2015, 23:15

Wo findet man Michaels Polarlichttacho??
Ist mir bisher durchgegangen :-(


Benutzeravatar
Ute Wünsche- Keller
Beiträge: 125
Registriert: 15. Apr 2015, 19:05
Wohnort: Ottendorf- Okrilla

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Ute Wünsche- Keller » 11. Sep 2015, 02:48

uǝqǝɹʇs ɥɔɐuɐp ʇɥɔıu 'uǝqɐɥ uɐɯ ssnɯ ʇäʇılɐuıƃıɹo

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Laura Kranich » 11. Sep 2015, 05:58

Moin Moin!

Hier sind nun ein paar Bilder.
Gegen 10 war ich am Ziel, der Steilküste bei Dänisch Nienhof, einer der dunkelsten Orte hier in der Umgebung. Ich hatte schon auf der Anfahrt den Eindruck, da wäre etwas und gleich auf dem ersten Bild sah es sehr nach PL aus.
Das verblasste dann langsam etwas, während das Airglow heller wurde. Ich konnte mit bloßem Auge die Streifen am Himmel erahnen. Dann gab es hin und wieder kurze Ausbrüche von rotem PL. Gegen 1 Uhr musste ich anfangen, meinen Akku zu schonen, da ich den Ersatzakku hatte liegen lassen, deshalb machte ich ab da nur noch alle paar Minuten ein Bild.

22.02
Bild

22.26
Bild

22.52
Bild

23.19, das Airglow war da am hellsten
Bild

0.15, hellstes PL für ein, zwei Minuten
Bild

2.49
Bild


Der Blick nach oben
Bild

Gegen 20 vor 3 fiel mir zum ersten mal eine schwache Aufhellung im Nordosten auf. Irgendwann war mir klar, dass es Zodiakkallicht sein musste, denn aufgrund des Sonnenstandes konnte es kein atmosphärisches Streulicht sein. Im Lauf der Dämmerung wurde es ziemlich deutlich und gut mit bloßem Auge sichtbar. Meine erste Sichtung von Zodiakkallicht. :)
Nachfolgend dargestellt die Entwicklung vom ersten Bemerken bis Dämmerungsanfang (bzw. leerem Akku).

3.49, rechts unten Orion
Bild

4.24
Bild

4.44
Bild

4.46
Bild

4.54
Bild


Henning Untiedt hat geschrieben:Hallo Chris,

heißt das womöglich doch noch 'mal raus ?? Was sagt Dein "Gefühl" ? Lagst bisher ja oft richtig...

Gruß
Henning
Ein Gefühl? Naja, ich guck halt auch nur auf die ACE Plots. Die waren ja aber nicht verfügbar. Und den Plots von DSCOVR kann man leider noch nicht trauen.
Mein Gefühl war eher, dass es in der zweiten Nachthälfte ein tolles Polarlicht gibt, weil ich ja nur einen Akku dabei hatte.. ;D Aber der war anscheinend noch zu voll.
Zuletzt geändert von Laura Kranich am 11. Sep 2015, 06:04, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Patrick Paproth
Beiträge: 166
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Patrick Paproth » 11. Sep 2015, 06:01

ChristophP hat geschrieben: Bin übrigens auch in Surendorf (Der mit der großen Antenne).
Gruß
Christoph
Ahja...kann ich vom Dachfenster hingucken
Vielleicht 100m Luftlinie ;)

Hoffe, ihr hatte alle eine schöne PL-Nacht.

Greetz
Patrick
-----> https://www.instagram.com/paquadrat/ <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Stefan Gerlach » 11. Sep 2015, 07:37

Ich bin gestern auch noch mal los...
Beobachtungszeitraum: 22:25 Uhr - 23:38 Uhr MESZ
Meiner Meinung nach habe ich kein Polarlicht auf den Bildern, stelle aber jeweils eines von Beginn, Mitte und Ende rein.
Vielleicht sieht der Profi mehr. :wink:

22:29 Uhr MESZ

Bild



23:06 Uhr MESZ

Bild


23:38 Uhr MESZ

Bild
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2536
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Ulrich Rieth » 11. Sep 2015, 07:52

Hallo Stefan!

Für das gestrige PL waren Deine Bedingungen zu schlecht.
Ich denke, gestern ging wirklich nur etwas bei blankgeputztem Himmel.
Zusätzlich ist die Ausrichtung Deiner Kamera schon ziemlich weit nach Osten.
Vorgestern lag die Hauptaktivität mehr Richtung Westen, so dass Du da evtl. schon am Rand oder außerhalb gewesen wärst.
Den großen Wagen hast Du ja nicht mal mehr im Bild.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Stefan Gerlach » 11. Sep 2015, 08:14

Ulrich Rieth hat geschrieben:Hallo Stefan!

Für das gestrige PL waren Deine Bedingungen zu schlecht.
Ich denke, gestern ging wirklich nur etwas bei blankgeputztem Himmel.
Zusätzlich ist die Ausrichtung Deiner Kamera schon ziemlich weit nach Osten.
Vorgestern lag die Hauptaktivität mehr Richtung Westen, so dass Du da evtl. schon am Rand oder außerhalb gewesen wärst.
Den großen Wagen hast Du ja nicht mal mehr im Bild.
Gruß!

Ulrich
Moin Ulrich,

danke für deine Antwort.
Ich hatte es befürchtet und war auch völlig verwirrt. :D

Der Standort war gestern bei mir ein anderer als sonst und nachdem ich die Kamera ausgerichtet hatte, habe ich noch mal auf die Kompass-App geschaut und mich daran orientiert... Leider ist diese wohl nicht sehr zuverlässig, denn das mit dem Wagen war mir auch aufgefallen. Ich dachte, anderer Standort - wird schon passen... :roll: Ich sage ja, völlig verwirrt.

Das rechte Licht auf dem Bild ist meiner Meinung nach eine Ortschaft, das linke größere Licht war aber sonst nicht mit auf dem Bild, also habe ich mich fälschlicherweise auch an diesem Licht orientiert...

Die Bedingungen waren echt nicht optimal. Ich glaube, was den Standort angeht, muss ich wohl auch nach Kiel ziehen... Nur, ob Frau und Kinder das so mitmachen...? :D

Zwischenzeitlich habe ich die Kameraposition auch verändert, hier mit "Wagen"

Bild
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Benutzeravatar
Alexander Zachen
Beiträge: 14
Registriert: 8. Sep 2015, 07:36

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Alexander Zachen » 11. Sep 2015, 08:47

Hier nun auch noch einige Bilder zu meiner gestriegen Polarlicht Sichtung. Mein bisher schwächstes Polarlicht, welches ich auf Bildern fethalten konnte. Da muss man schon genau hin gucken.
Dateianhänge
IMG_4587.jpg
IMG_4585.jpg
IMG_4584.jpg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Michael Theusner » 11. Sep 2015, 08:53

Hallo,

sehr schöne Bilder Chris!

Meine automatische Kamera hat, nachdem sich kurz vor 3 Uhr die Wolken verzogen, noch schwach fotografisches Polarlicht aufgenommen. So etwa von 2:56 MESZ bis 3:15 MESZ. Im über den Zeitraum gemittelten Bild sieht man deutlich den Unterschied in der Horizontfarbe im Vergleich zu späterer Zeit. Bilder folgen heute Abend.

Offenbar waren einige verwundert, dass meine Geräte letzte Nacht nichts angezeigt haben?
Ich habe ja schon darauf hingewiesen: Durch Wolken kann auch ein Spektrograf nicht durchgucken :)
Deswegen auch immer den "Wolkentacho" beachten oder auch das Diagramm, das höhenabhängig die Helligkeit der Polarlichtlinien und auch, über die Helligkeit der Linien künstlicher Lichtquellen, die Bewölkung:
Bild
Da sieht man ja gut, dass es fast die ganze erste Nachthälfte stark bewölkt bis bedeckt war. Die Warnschwelle wurde letzte Nacht deswegen knapp verfehlt. Erreicht wurde ein Wert von etwa 4, gewarnt wird ab 5. wie ich auch schon schrieb: Der Spektrograf ist nur ein weiteres Hilfmittel von vielen anderen. Immer auch die anderen beachten.
Also: Wenn mein System nichts anzeigt, zuerst auch die Bewölkung checken.

Erkennbar ist im Diagramm auch der grüne Airglow, der gestern aufgefallen ist.

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2536
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Ulrich Rieth » 11. Sep 2015, 09:07

Moin Stefan!
Der Standort war gestern bei mir ein anderer als sonst und nachdem ich die Kamera ausgerichtet hatte, habe ich noch mal auf die Kompass-App geschaut und mich daran orientiert...
Alte Astronomen und Polarlicht-Gucker Regel.
Man nimmt die hinteren Kastensterne des großen Wagens und verlängert diese Linie nach oben. Dort landet man beim Polarstern.
Von da dann noch das Lot auf den Horizont fällen und schon hast Du die Nordrichtung, auch ohne modernen Schnickschnack, der ohne Kalibration ohnehin nicht funktioniert.
Gruß!

Ulrich


Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Stefan Gerlach » 11. Sep 2015, 09:11

Ulrich Rieth hat geschrieben:Moin Stefan!
Der Standort war gestern bei mir ein anderer als sonst und nachdem ich die Kamera ausgerichtet hatte, habe ich noch mal auf die Kompass-App geschaut und mich daran orientiert...
Alte Astronomen und Polarlicht-Gucker Regel.
Man nimmt die hinteren Kastensterne des großen Wagens und verlängert diese Linie nach oben. Dort landet man beim Polarstern.
Von da dann noch das Lot auf den Horizont fällen und schon hast Du die Nordrichtung, auch ohne modernen Schnickschnack, der ohne Kalibration ohnehin nicht funktioniert.
Gruß!

Ulrich
Ja, die war mir bekannt.. ist aber aber gestern nicht eingefallen... :D
Wie auch immer, bei mir gab es scheinbar eh nichts zu sehen - daher abhaken.
Aber Danke nochmal!
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Ben Mestermann
Beiträge: 73
Registriert: 2. Mai 2007, 06:38
Wohnort: 44534 Luenen NRW

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Ben Mestermann » 11. Sep 2015, 13:12

Hallo Chris,
die Aufnahmeparameter Deiner Bilder (insb. 22.52) würden mich interessieren: Camera, Objektiv, f, sec., ISO und vor allem welcher Weißabgleich und Nachbearbeitungsumfang.
Vielen Dank im voraus
Bernd

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 426
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Sibylle Lage » 11. Sep 2015, 13:22

Wißt ihr, was ich echt schade finde?

Nur sehr wenige Leute machen sich hier die Mühe, die Aufnahmeparameter mit anzugeben.

Ort, Zeit von/bis Himmelsrichtung, Aufnahmeparameter etc.

Das sind einfache Sachen, die für eine Meldung doch wichtig sind?

Statt dessen werden größtenteils nur die Bilder reingeknallt, sorry, das ist keine ordentliche Beobachtung.

Das geht besser...
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2572
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Andreas Möller » 11. Sep 2015, 13:46

Da hast du recht Sibylle,
mir ist aufgefallen, dass hier sehr oft die Uhrzeit der Beobachtung fehlt. Aber auch oft die Helligkeitsangabe.
Überall, wo keine Helligkeit angegeben wurde, nehme ich "fotografisch" an. Und überall wo die Uhrzeit fehlt, schreibe ich "unbekannt" hin.

Kann man sich ja angucken http://www.polarlicht-archiv.de

Nur wie bringen wir die User dazu, saubere und korrekte angaben zu machen? Es gibt ja schon den angepinnten Thread, den jeder lesen sollte.

Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Stefan Gerlach » 11. Sep 2015, 14:01

Andreas Möller hat geschrieben: Nur wie bringen wir die User dazu, saubere und korrekte angaben zu machen? Es gibt ja schon den angepinnten Thread, den jeder lesen sollte.

Grüße,
Andreas
Moin Andreas,

Lass die Leute weiter hier berichten und Bilder zeigen, aber nutze für die Beobachtungs-Sammlung ein eigenes Tool, welches die Felder vorgibt. Also zeit Von bis, helligkeit,etc.

Dann musst du auch nicht mehr dass ganze forum immer wieder durch schauen.

Ich nehme an, dass dein Archiv Datenbank basiert ist, dann kannst du das auch direkt automatisieren und die Daten gleich in die dB schreiben lassen. Also weniger Arbeit.
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Laura Kranich » 11. Sep 2015, 16:48

Ben Mestermann hat geschrieben:Hallo Chris,
die Aufnahmeparameter Deiner Bilder (insb. 22.52) würden mich interessieren: Camera, Objektiv, f, sec., ISO und vor allem welcher Weißabgleich und Nachbearbeitungsumfang.
Vielen Dank im voraus
Bernd
Hallo Bernd,
die Bilder sind alle mit gleichen Einstellungen entstanden und entwickelt. Wobei mir zu Anfang irgendwie mal die Blende um eine Stufe zugegangen ist, bin wohl ans Rädchen gekommen. Aber die paar Bilder hab ich für den Zeitraffer einfach am Helligkeitsregler ausgeglichen.
Ansonsten waren die Aufnahmeparameter: 30s, f/2.8, ISO3200 bei 11mm am Tokina 11-16mm f/2.8.
Weißabgleich 4050K, ansonsten keine besonderen Bearbeitungen.

Hier ist der Zeitraffer mit 8fps (auf 30fps gerendert und überblendet), von 22 Uhr bis 1 Uhr ununterbrochen, die letzten paar Bilder sind sporadisch bis ca. halb 3 aufgenommen, als die Aktivität zurückging.
Das Airgow war übrigens auch das hellste, was ich hier oben je beobachtet habe.



Sibylle Lage hat geschrieben:Nur sehr wenige Leute machen sich hier die Mühe, die Aufnahmeparameter mit anzugeben.

Naja, außer im Sommer, wo es nachts heller ist (bzw. sich die Helligkeit auch stetig verändert), ist es bei mir eigentlich immer das gleiche. Bei helleren Polarlichtern gehe ich nur mit der ISO etwas runter.
Davon abgesehen: die Exifs sind in meinem Bildern explizit vorhanden und laden fröhlich dazu ein, abgerufen zu werden. Dafür gibt es z.B. das Browserplugin FxIF für Firefox, das erspart einem die Arbeit des Tippens und man muss die Bilder auch nicht irgendwo speichern, um sie mit einem Programm zu öffnen, mit dem man die Exifs-Daten betrachten kann. Leider haben viele allerdings ihre Exif-Daten beim Bearbeiten ausradiert (und geben meistens die Aufnahmeparameter dann auch nicht separat an).

Und apropos Mühe.. Ich stelle halt das ein, wozu ich morgens dann noch in der Lage bin, ich hab ja eh schon einen halben Roman geschrieben, bis mir die Augen zu fielen. Bis zu dem Ort wo ich heute nacht war sind es von meiner Haustür 18km inklusive Hockbrücke und weitere Hügel. 10km des Rückwegs bin ich dann heute morgen auch mit dem Bus gefahren, weil es mir mit dem Rückweg bergauf und wieder über die Hochbrücke doch etwas zu viel wurde. Man ist ja nach so einer langen Nacht doch ein bisschen platt. War auch zu warm angezogen, der Wind blies von der warmen Ostsee rüber und ich mit meiner Thermohose und zwei Fliesjacken hab nen halben Hitzekoller gekriegt..
Bis zu dem anderen Ort, wo es sich gut beobachten lässt, sind es übrigens auch knapp 10km und über eine andere Hochbrücke.
Ich war die letzten vier Tage immer nachts draußen und glaube, ich habe diese Woche bisher höchstens für 3 Tage geschlafen. PL-Marathon... :lol:

Mein nächstes Projekt wird jetzt glaube ich ein Zeitraffer vom Zodiakallicht, das finde ich spannend.

Edit: Fast hätte ich's vergessen, hier noch ein Bild mit dem ungefähren visuellen Eindruck der Strahlen von 00:15:
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 473
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von Astrid Beyer » 11. Sep 2015, 17:49

Sibylle Lage hat geschrieben:Wißt ihr, was ich echt schade finde? Nur sehr wenige Leute machen sich hier die Mühe, die Aufnahmeparameter mit anzugeben. Ort, Zeit von/bis Himmelsrichtung, Aufnahmeparameter etc.

Hallo Sibylle,

ich habe mir angewöhnt, meine Bilder mit Datum-Uhrzeit (JJJJ-MM-TT hh-mm) zu betiteln und so bei flickr hochzuladen, dass die Exifdaten auslesbar bleiben.
Mich interessiert es ja auch, wie andere ihre Fotos machen :)

LG Astrid
P.S. In Körbelitz zu viele Wolken in der letzten Nacht ...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3601
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 10./11.09.15

Beitrag von StefanK » 12. Sep 2015, 07:15

Hallo zusammen

in Island (Mývatn) an diesem Abend nur schwaches Polarlicht gegen 1 Uhr UT (= 3 Uhr MESZ).
Beobachtung war allerdings durch Bewoelkung stark erschwert.

Viele Gruesse vom Mývatn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste