1. Landung auf einem Kometen

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von OlafS » 12. Nov 2014, 20:51

MathiasH hat geschrieben:Livestream aus dem DLR in Köln jetzt: http://dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10394

**Daumen drück**
Hier gab es gerade wieder ein paar nette Fragen/ Antworten.
Ich denke wohl, daß es live war, da der stille Dauerstream plötzlich auf anderer Bühne unterbrochen wurde.
Also es bleibt dabei, daß das Gerät intakt ist! Es ist nur nicht ganz sicher, wie stabil das ganze ist / fest steht / zum Stehen gebracht werden kann.
Zum Ende der Hinweis, daß man evtl. in ~30 Min. ein interessantes Foto erwarten könnte.

Na, die Zeit kriege ich auch noch rum, aber dann eine gute Nacht allen wach bleibenden Kometenjägern!

:-)
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von OlafS » 12. Nov 2014, 21:06

OlafS hat geschrieben:...Zum Ende der Hinweis, daß man evtl. in ~30 Min. ein interessantes Foto erwarten könnte.

Na, die Zeit kriege ich auch noch rum, aber dann eine gute Nacht allen wach bleibenden Kometenjägern!

:-)

Hmmmm... gerade wurde es angekündigt und eingeblendet. Das war das quasi bekannte 15:38 UT Bild vor der Landung aus 3 km Entfernung:

http://dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/t ... lery/17139
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Marc Seegelken
Beiträge: 38
Registriert: 27. Feb 2014, 20:14
Wohnort: Kiel

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Marc Seegelken » 12. Nov 2014, 21:33

Egal ob nun ein Panoramabild ankommt oder nicht: Wir haben damit alleine Menschheitsgeschichte geschrieben, dass wir einen Lander auf einen Kometen geschickt und erfolgreich aufsetzen konnten.
500.000.000 KM von der Erde - eine unvollstellbare Entfernung, die man sich kaum vorstellen kann! Technisch eine extreme Herausforderung, in der damaligen Zeit konnte sich das wohl niemand vorstellen, dass wir einen Lander auf einen Kometen aufsetzen können.
Ein tolles Gefühl, sowas miterleben zu können!

Ich hoffe trotzdem sehr, das wir bald ein Panoramabild erhalten und weitere wissenschaftliche Erkenntnisse über das Sonnensystem und eventuell den Ursprung unserer Existenz einen Schritt näher kommen!

Grüße aus Kiel,
Marc

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Ulrich Rieth » 13. Nov 2014, 06:19

Moin!

Heute Nacht gabs über Twitter noch eine neue Info.
Das Magnetometer ROMAP hat wohl Daten geliefert, die dafür sprechen, dass Philae nach dem ersten Kontakt rund 2 Stunden lang "abgehoben" hat.
Dann gab es wieder einen Bodenkontakt und gleich noch einen zweiten Hüpfer hinterher.
Anschließend stand der Lander wohl fest auf 67P.
Heute muss sich nun zeigen, ob man wieder Kontakt bekommt.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Ulrich Rieth » 13. Nov 2014, 07:56

MUPUS-Instrument bestätigt gerade die "3 Landungen" über Twitter.
Außerdem gibt es hier http://isee3.p3s.nl/philae/ irgendwelche Telemetrie, die sich auch heute schon verändert hat.
Ob das nun aber bedeutet, dass es Kontakt zu Philae gibt, weiß ich leider nicht.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von PeterKuklok » 13. Nov 2014, 08:36

Hallo,

wenn Philae zwei Stunden über der Oberfläche schwebte, rotierte dann der ursprüngliche Landeplatz unter ihm weg? Ja, oder? Der Komet dreht sich ja nicht gerade langsam.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Ulrich Rieth » 13. Nov 2014, 08:55

Jepp...und es gibt vorsichtige Simulationen, dass sie rund 500 Meter HOCH gehüpft ist.
Mal schauen, ob man sie heute lokalisieren kann.
Es gibt auf alle Fälle Kontakt und es kommen wohl auch Bilder runter.
Gruß!

Ulrich

https://twitter.com/doug_ellison/status ... 2345738240

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2728
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Andreas Möller » 13. Nov 2014, 09:04

Das klingt ja alles sehr spannend.

Heute um 14:00 gibt es in den o.g. Livestreams wieder eine Pressekonferenz.

Eine gute Nachricht gibt es jedoch schon jetzt zu verkünden: Es gibt Kontakt zum Lander!

Und zum Schluss noch ein inoffizielles Foto der 1. Landung: https://farm6.staticflickr.com/5609/155 ... 41a7_o.png

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von PeterKuklok » 13. Nov 2014, 09:48

Bei dem ganzen Gehüpfe, kann man die Explosion der Ariane 5 in 2002 wohl spätestens ab jetzt als Glücksfall bezeichnen? Die Gravitation von Komet Wirtanen, dem ursprünglichen Ziel der Rosetta-Mission, ist ja noch geringer.

Grüße
Peter


Benutzeravatar
MathiasH
Beiträge: 452
Registriert: 5. Aug 2010, 22:00
Wohnort: Versmold (52°02' N ; 08°07' E)

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von MathiasH » 13. Nov 2014, 11:10

Wunderbar - da schlägt mein Geologenherz echte Purzelbäume :D ! Spannend dürfte jetzt die Frage nach dem endgültigen Standort des Landers sein; dieser liegt wohl zweifelsohne an einem Steilhang - inwieweit dies nun (un)vorteilhaft für den weiteren Missionsverlauf sein wird, bleibt abzuwarten...
Gruß,
Mathias

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Platon)

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1674
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Elmar Schmidt » 13. Nov 2014, 14:01

Hallo,

nachdem genauere Infos von der esa vorerst beim gestrigen Schampus endeten, habe ich mich bei Daniel schlauer zu machen versucht.

http://skyweek.wordpress.com/

Neuester Eintrag "Philae steht schräg oder liegt gar auf der Seite." Wenn die Gravitation auf 67/P nicht 0,0001 g betrüge, müßte man also von einer Bruchlandung reden.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von PeterKuklok » 13. Nov 2014, 14:16

Elmar Schmidt hat geschrieben:Wenn die Gravitation auf 67/P nicht 0,0001 g betrüge, müßte man also von einer Bruchlandung reden.
Aber wenn die Gravitation höher gewesen wäre, wäre Philae mögl. nicht nochmal abgehoben. Der erste Landplatz war ja offenbar perfekt - schön flach.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1674
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Elmar Schmidt » 13. Nov 2014, 15:07

Bist Du sicher? Denk an Beagle...

Elmar

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 935
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von PeterKuklok » 13. Nov 2014, 15:46

Hallo Elmar,

sicher mit was? Mit dem ersten Landeplatz? Zitat aus es dem von Dir genannten Blog "...denn die [Anmerk: gemeint ist die erste Landestelle] war perfekt flach und sonnig."
Und was hat das mit Beagle zu tun? Beagle 2 ist verschollen.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1674
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Elmar Schmidt » 13. Nov 2014, 16:23

Hallo Peter,

ich schlage vor, wir warten einfach mal ab, was nun an Meßdaten geliefert wird. Gern freue ich mich dann auch.

Die Landungen von Huygens oder Hayabusa fand ich insoweit einstweilen gelungener.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2728
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Andreas Möller » 13. Nov 2014, 22:38

Hier noch der aktuelle Stand:

- Philae ist 3x "gesprungen"
- Die finale Position liegt ca. 1km vom ersten Aufsetzpunkt entfernt
- Philae klemmt jetzt anscheinend zwischen Felsbrocken
- Gute Nachricht: Philae steht stabil (obwohl 1 Bein ist in der Luft hängt) und sendet Daten
- Schlechte Nachricht: Philae bekommt nur noch 1,5h Sonnenlicht anstelle von geplanten 6h -> Weniger Energie

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Ulrich Rieth » 14. Nov 2014, 09:01

Aktuelle News:

Heute Vormittag gibt es nochmal Funkkontakt und es soll evtl. gebohrt werden.
Mit Glück gibt es dann heute Nachmittag noch eine weitere Kontaktphase, bei der evtl. das größte Solarmodul zur Sonne gedreht werden soll.
Danach ist der Batteriestrom alle und es wird vermutlich Funkstille herschen.
Evtl. wird aber mit geringerem Sonnenabstand von 67P nochmals ein Laden der Batterie möglich werden, so dass es evtl. zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal Kontakt geben könnte.
Die Mission ist aber schon jetzt ein Erfolg, denn es gibt Daten von fast allen Instrumenten.
Die primäre Missionsphase war auf die Batterieversorgung ausgelegt.
Alles weitere wäre eine schöne, erweiterte Mission gewesen.
Und wer weiß, vielleicht kommt diese ja noch.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
MathiasH
Beiträge: 452
Registriert: 5. Aug 2010, 22:00
Wohnort: Versmold (52°02' N ; 08°07' E)

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von MathiasH » 14. Nov 2014, 11:55

Moin zusammen,

sieht so aus als würde MUPUS derzeit bohren!
Whoop! RT @chrislintott: Friends at DLR tell me that the drill is switched on and responding to commands
https://twitter.com/elakdawalla

Bleibt zu hoffen, dass noch genügend Restenergie für das Instrument PTOLEMY zur gaschromatographisch-massenspektrometrischen Analyse des Probenmaterials verbleibt!
Gruß,
Mathias

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Platon)

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 1. Landung auf einem Komenten

Beitrag von Ulrich Rieth » 14. Nov 2014, 12:02

Zumindest die "Luft" wurde ja schon von PTOLEMY analysiert.
Aber eben noch kein festes, zugeführtes Probenmaterial.
Aber mal schauen, es scheint eine "Veränderung" im "Kontaktvorgang" mit Rosetta gegeben zu haben, was darauf hindeuten könnte, dass sich die Position von Philae verändert hat. Aber was das nun in Sachen Stromproduktion heißt, bleibt abzuwarten.
Gruß!

Ulrich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste